Bin ich ein Jop-Hopper??
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Bin ich ein Jop-Hopper??

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    7
    Punkte: 111, Level: 5
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 39
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Bin ich ein Jop-Hopper??

    Hey Leute,

    mein Chef meinte neulich zu mir ich bin voll der Jop-Hopper! Kam schon eher negativ rüber.. findet ihr das schlimm?? Ab wann gilt man eigentlich so als Job-Hopper??

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von denim_demon
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    OBERPFALZ
    Beiträge
    86
    Punkte: 737, Level: 14
    Level beendet: 37%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 63
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    15
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Bin ich ein Jop-Hopper??

    Kommt mir schon komisch vor, dass dein Chef dir das jetzt erst sagt, weil eigentlich hätte er das ja schon im Bewerbungsgespräch bemängeln sollen/können. Ich glaub ne klare Definition für Job-Hopper gibts nicht, also keine Formel aus der du berechnest [Zeit] geteilt durch [Jobs]=Jobhopper :D.

    Um ehrlich zu sein, find ichs zum Kotzen, dass das in Deutschland so verpönt ist... Hat sich leider so etabliert, dass man ein vorbildlicher Arbeiter ist, wenn man 1mal eine Ausbildung macht, diese absolut konsequent durchzieht und dann sein Leben lang in den Beruf macht. Ich brauche auch sehr viel Abwechslung, deshalb kann ich dich sehr gut verstehen, wenn du öfters deinen Job wechselst. Kommt auch drauf an, in welchem Bereich man arbeitet... Was machst du?
    Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
    [Bukowski]

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    7
    Punkte: 111, Level: 5
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 39
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bin ich ein Jop-Hopper??

    Ja, das war nur so nebenbei erwähnt als wir über einen gesprochen haben, der halt grad nach nem Monat wieder gekündigt hatte! Er meinte so, das erinnert ihn ja an wen, denn ich sei ja auch so ein Jop-Hopper. Dabei bin ich jetzt auch schon über ein Jahr da!! Bin im technischen Kundendienst und hier hab ich jetzt auch die Abwechslung, die mir sonst im Büro gefehlt hatte..

  4. #4
    Gigajob Mitarbeiter Array Avatar von Nihilist
    1+

    Registriert seit
    21.04.2011
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    110
    Punkte: 3.083, Level: 34
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 117
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    75
    Dankeschöns erhalten
    55
    Errungenschaften:
    Meister Stichwortvergeber 3 Freunde Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    Idee AW: Bin ich ein Jop-Hopper??

    Hey Freaky, ist ja nicht nett von Deinem Chef, sowas zu sagen.
    Gibt es denn irgendwas, was Deinen Boss auf so eine Idee bringen könnte? Ich meine: Redest Du (in seinem Beisein) davon, den Job zu wechseln? Oder suchst Du (in seiner Gegenwart) in Jobbörsen rum?
    Für mich klingt das auf jeden Fall wie ein gestörtes Verhältnis. Was hältst Du denn von der Idee, Deinen Chef einmal mal ganz offen zu fragen, warum er sowas gesagt hat? Und zwar am besten ganz nett und freundlich. . .
    Ich schätze, er ist die einzige Person auf der Welt, der Dir die Wahrheit darüber sagen kann, was er sich dabei gedacht hat -- falls er überhaupt was dabei gedacht hat.
    "Glücklich ist, wer nicht weiß, wie Gesetze und Würste gemacht werden." Chinesisches Sprichwort
    Alle Beiträge von Mitgliedern des Gigajob-Teams in diesem Forum sind rein privater Natur -- auch dieser hier!
    Sie geben grundsätzlich nur die Meinung des Verfassers, nicht aber die des Unternehmens Netzmarkt Internetservice GmbH & Co. KG (Betreiber der Jobbörse Gigajob) wieder.

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Nihilist für diesen nützlichen Beitrag:

    Freaky (06.06.2011)

  6. #5
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    26
    Punkte: 181, Level: 6
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Bin ich ein Jop-Hopper??

    Hallo Freaky,

    Wie oft hast du denn vorher deinen Arbeitgeber gewechselt? Hat dein Chef vielleicht Angst, dass du gehst? Jobhopper zu sein muss aber auch nicht zwingend negativ gemeint sein, oder? Immerhin gibt es ja in vielen hohen Positionen solche Jobhopper und die würden da nicht hinkommen, wenn sie nicht ihre Erfahrungen gemacht hätten. Und in der Politik kommt man mit geradem, "langweiligen" Lebenslauf auch selten in die richtig guten Positionen.

    Aber ich muss mich Nihilist anschließen, ich würd auch mal vorsichtig nachfragen. Weil die Situation, die du geschildert hast eher darauf hindeuten lässt, dass dein Chef vom Jobhopping nicht so viel hält.

  7. #6
    Status: Thinking... Array Avatar von The Brain
    1+

    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Floating in a jar...
    Beiträge
    45
    Punkte: 230, Level: 7
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte Stichwortvergeber

    AW: Bin ich ein Jop-Hopper??

    Mir erscheint das so, als hätte dein Chef da einfach mal einen Begriff in den Raum geworfen, den er nicht wirklich selbst hinterfragt hat. Auf der einen Seite is es sicherlich so, dass manche Leute sehr häufig den Arbeitsplatz wechseln, weil ihnen diese oder jene Aspekte nicht gefallen und sie den perfekten Arbeitsplatz suchen, andere können sich möglicherweise nicht länger als vier Wochen mit der gleichen Arbeit anfreunden, weil ihnen dann langweilig wird.
    Es doch aber offensichtlich, dass sich die Arbeitebdingungen auch bei uns in Deutschland dahingehend geändert haben, dass man nicht mehr zwangsläufig seine ganze Lebensarbeitszeit auf ein und derselben Stelle verbringt. Will sagen: Mobilität und Flexibilität des Arbeitnehmers wird in zunehmendem Maße gefordert und verlangt, ist aber auch nötig - Firmen gehen pleite, Standorte werden geschlossen, man will sich beruflich verändern oder etc. Also grundsätzlich ist daran eigentlich nichts Negatives zu finden.

    Ich schließe mich den vorherigen Postern an mit der Meinung, dass du mit deinem Chef mal darüber reden solltest, was er darunter versteht und was er dir damit sagen will. Wenn er Wert darauf legt, dass seine Mitarbeiter möglichst lange bei ihm arbeiten, dann sollte er das so kommunizieren und nicht mit irgendwelchen Modewörtern um sich werfern.

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei The Brain für diesen nützlichen Beitrag:

    Freaky (06.06.2011)

  9. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    7
    Punkte: 111, Level: 5
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 39
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bin ich ein Jop-Hopper??

    Hi zusammen!

    Hätte ja nicht gedacht, dass da gleich so viel bei rum kommt hier! Danke schonmal! :)
    Also ich hab ihn nicht drauf angesprochen und werd das auch lieber lassen. Wenn er sowas nochmal erwähnt, werd ichs erst machen und falls er damit ein Problem hat, werd ich ihm gleich mal deine Argumente an den Kopf hauen, Brain!haha
    Denn ich glaub ehrlich gesagt jetzt nich, dass ich sooo oft gewechselt hab, will hier aber lieber nicht ins Detail gehen... Jedenfalls guck ich bestimmt nicht mit ihm zusammen die neuen Stellenangebote durch! lol Da würd ich sowas ja nur mehr provozieren. Und eigentlich is der Job ja grad auch ganz cool!

  10. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von Franz
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 37, Level: 2
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 37,4%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1

    AW: Bin ich ein Jop-Hopper??

    Hallo Freaky,

    Vielleicht macht sich dein Chef auch einfach nur Sorgen, dass er sich nicht auf dich verlassen kann, wie bei dem anderen, der so überraschend gekündigt hat. Oder vielleicht wollte er auch einfach eine Reaktion von dir erhalten, a la "Keine Angst, hier bleib ich länger", quasi um ihn zu beruhigen?
    Ich würde das auf jeden Fall klären, ihm auch zeigen,d ass dir dein Beruf Spaß macht und du nicht vorhast zu gehen. Und bedenke: NIcht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde!

  11. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von denim_demon
    2+

    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    OBERPFALZ
    Beiträge
    86
    Punkte: 737, Level: 14
    Level beendet: 37%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 63
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    15
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Bin ich ein Jop-Hopper??

    Zitat Zitat von Andrea78 Beitrag anzeigen
    Jobhopper zu sein muss aber auch nicht zwingend negativ gemeint sein, oder? Immerhin gibt es ja in vielen hohen Positionen solche Jobhopper und die würden da nicht hinkommen, wenn sie nicht ihre Erfahrungen gemacht hätten. Und in der Politik kommt man mit geradem, "langweiligen" Lebenslauf auch selten in die richtig guten Positionen.
    Das würde ich nicht sagen. Die Definition von Jobhopper ist eher darauf ausgelegt, dass derjenige keine tiefen Erfahrungen in den jeweiligen Gebieten gemacht hat und sich schertut, langfristig Verantwortung zu übernehmen. Und wer will gerade in hohen Positionen jemanden, von dem er Angst haben muss, dass er von heute auf morgen weg sein könnte?
    Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
    [Bukowski]

  12. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei denim_demon für den nützlichen Beitrag:

    Freaky (06.06.2011), Kalliope (13.05.2011)

  13. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    7
    Punkte: 111, Level: 5
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 39
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bin ich ein Jop-Hopper??

    Naja also ich drück mich eigentlich nicht!! Ich mach ja gerne auch ma was für den Chef, wo ich viel Verantwortung übernehmen muss, aber es ist eher so dass der mich nicht lässt!:P Aber wie gesagt, der Job is ja ganz cool! Aber danke für eure ganzen Antworten, seh das auch schon gar nich mehr so eng.. und er hat auch nix mehr erwähnt.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •