Downshifting
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Downshifting

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.04.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 47,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Downshifting

    Hallo
    Ich wollte mal fragen was es mit Downshifting auf sich hat und was ihr davon haltet.

    Ich bin jetzt im April schon dermaßen überarbeitet, habe das Gefühl mehr gemacht zu haben als sonst in einem ganzen Jahr und habe schon genug Überstunden um dieses Jahr 6-stellig zu werden was das Gehalt angeht, aber ich will und kann das Tempo einfach nicht mehr mitmachen. Das ist einfach zu viel für mich, die Arbeit ist immer präsent und ich kann nie ausschalten. Ich will dem Burnout entgehen und habe deswegen an Downshifting gedacht.

    Wer hat das schon mal gemacht bzw. kennt jemanden? Wer eraschtet es als sinnvoll, oder auch weniger?

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Downshifting

    Hallo und herzlich willkommen,

    das Problem ist ja oft, dass das Mehr an Gehalt kein Mehr an Nutzen bringt, insofern macht Downshifting schon Sinn.

    Die Frage ist, ob du dir überlegt hast, was du mit dem Mehr an Zeit machen würdest.

    Ich bin z.B. nach einer vergleichbar stressigen Zeit total in ein Loch gefallen, als ich plötzlich viel Freizeit hatte. ich wusste mit der vielen Zeit zuerst nichts anzufangen und habe nur auf dem Sofa herumgehangen. Es hat etwas gedauert, bis ich wieder rausgegangen bin und mich mit Freunden getroffen habe. Man sollte also am Besten schon Alternativen bereit halten, um dem entgegen zu wirken.

    Hast du denn einen alternativen Lebensplan bzw. lässt dein Arbeitgeber bzw. deine Stelle das zu oder würdest du dann wechseln wollen?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Downshifting

    Ich denke das ganze hat nur dann Sinn wenn zwei Punkte erfüllt sind. Erstens die finanzielle Situation. Wenn man sich um die Finanzen keine (großen) Gedanken machen muss, auch dann nicht wenn man die Arbeit verringert etc. warum nicht. Das zweite ist das was Darky eben schon angesprochen hat, man muss natürlich die gewonnene Zeit auch irgendwie sinnvoll anderweitig nutzen, reisen, entspannen, Zeit mit Familie und Freunden usw. Wenn man da keine Alternativen hat, stelle ich mir das auch schwer vor.
    Jedenfalls habe ich hier einen Artikel dazu gelesen, der ist ganz interessant.


    Nachtrag: Mir ist gerade noch was anderes eingefallen. Wenn es auch eine Alternative wäre mal ganz raus zu kommen für einige Zeit, dann wäre ja evtl. auch ein Sabbatical etwas für dich?!
    Geändert von skars (11.04.2013 um 18:12 Uhr)
    Wir retten die Welt!

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.04.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 47,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Downshifting

    Also vorneweg: Um das Finanzielle würde ich mir für ein Jahr keine Gedanken machen müssen, oder auch länger wenn es sein muss. Ich würde auch gerne mal wieder ohne Auto leben, dann würde nicht nur Downshifting machen sondern auch mal wieder... natürlicher Leben. Einen Gang runterschalten, entschleunigen.

    Sabbatical wäre interessant, aber das kann ich hier in der Firma nicht machen. Downshifting wäre halt insofern machbar dass ich den Posten räume, um den sich die Kollegen eh wie Wölfe reißen, und dann auf niedriger Flamme im Unternehmen bleibe, vielleicht sogar erstmal in Teilzeit.

    Wenn ich wahrlich merke, dass es zu wenig ist, was ich dann auf dem täglichen Aufgabentisch habe, kann ich ja immer noch eine freiwillige Arbeit oder etwas ähnliches machen. Ich komm mit dem Druck nicht mehr zurecht, und die Person die hier auf dem Posten vor mir war musste auch wegen Burnout raus...

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Downshifting

    Hi hasimausi. Also ich finde es schon nachvollziehbar, dass du auf Dauer keine Lust auf 110% hast. Aber Downshifting ist für mich ehrlich gesagt ein zu krasse Karriererückschritt. Normalerweise kommt man ja danach nicht mehr so weit die "Leiter rauf" wie bisher, oder es dauert wesentlich länger. Beim Chef hat man den Ruf weg, weniger belastbar zu sein.
    Ich würde es mir an deiner Stelle mal gut überlegen.

  6. #6
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Downshifting

    Hi Hasimausi, ich weiß nicht ob das wirklich gut ist. Das mag auf dem Papier angenehm klingen, aber man kann sich auch derartig an ein stressiges Leben gewöhnen, dass es hart ist, keins mehr zu haben. Klingt lächerlich, ich weiß, aber mir ging es mal ähnlich wie darky. Man weiß dann erstmal nicht mehr: Was tun mit mir.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Downshifting

    An dem was District schriebt ist durchaus auch was dran. Das kann unter Umständen einen ziemlichen Knick in der Karriere bedeuten. Das sollte man definitiv in die Überlegung miteinbeziehen.
    Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen: Wenn man so weiter macht auf diesem extremen Stresslevel und irgendwann wegen Burnout gar nicht mehr arbeiten kann, kann das noch einen viel tieferen Knick bedeuten.

    Man muss da eben gut abwägen was man kann, was man will und welche Möglichkeiten man wie wahrnehmen kann usw. Für jeden ist das nicht, aber vielleicht ist es für dich genau das richtige. Das kannst im Endeffekt nur du entscheiden.
    Wir retten die Welt!

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.04.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 47, Level: 2
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 47,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Downshifting

    So es ist 18:30 und ich bin immer noch auf Arbeit, jetzt so gut wie fertigund bald daheim, aber trotzdem... So langsam reichts mir, und nach so einem Tag sagt man natürlich leicht mal sowas wie "die Karriere ist mir doch egal, ich geh langsam kaputt". Dass ich aber langfristig auch "downgeshiftet" bleiben muss verstehe ich auch... Keine leichte Entscheidung.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Even Flow
    Registriert seit
    23.10.2012
    Beiträge
    292
    Punkte: 2.365, Level: 29
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 85
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    14
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Downshifting

    Naja im Endeffekt ist es deine Sache. Überleg dir doch mal wie dein Leben aussehen würde wenn du weniger arbeitest. Sowohl die vorteile wie die nachteile.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Downshifting

    Zitat Zitat von Even Flow Beitrag anzeigen
    Naja im Endeffekt ist es deine Sache. Überleg dir doch mal wie dein Leben aussehen würde wenn du weniger arbeitest. Sowohl die vorteile wie die nachteile.
    Und überleg dir wie es aussehen würde oder könnte wenn du so weiter machst wie bisher...

    Hast du eigentlich eine Familie? Wie steht die denn dazu?
    ... that divides me somewhere in my mind ...

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •