Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

    Hallo,
    Ich habe folgendes Problem.
    Ich beziehe seit Mai 2009 eine VL von meinem Arbeitgeber. Heute hat mich unsere Personaldame angerufen und mir mitgeteilt, dass ihenen aufgefallen ist, dass ich seit 3 Jahren die VLauf mein Brutto draufgegangen ist allerdings von einem anderen Kollegen (Eine Personal nr. Unter mir) wir abgezogen wurden ist, jetz fordert der Arbeitgeber von mir die 3 Jahre zurück. Das ist aber weder mir noch meinem Lohnsteuerberater aufgefallen. Meine frage ist ob ich da jetzt auch alles zurückzahlen muss?
    Danke für Eure Hilfe.

  2. #2
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber


    Hallo Saranger,
    Willkommen im Forum. Ich kann Dir folgendes zu diesem Thema mitteilen:


    1. Hat der Arbeitgeber irrtümlich eine höhere Vergütung gezahlt, als vereinbart, so musst Du, als Arbeitnehmer den überzahlten Betrag grundsätzlich zurückzahlen, denn er ist insoweit ungerechtfertigt bereichert.
    2. Hattest Du allerdings keine Kenntnis darüber, dass dass Du überzahlt wurdest und hast Du das Geld zwischenzeitlich ausgegeben, so kannst Du Dich auf den Wegfall der Bereicherung berufen und keine Rückzahlung leisten. Hat die Überzahlung 10 Prozent des Lohns nicht überstiegen, wird bei unteren und mittleren Einkommen vermutet, dass die erhaltenen Beträge verbraucht sind.
    3. Hast Du das überzahlte Geld allerdings gespart, so hast Du Pech gehabt: Du bist dann nämlich nicht entreichert und muss deshalb die überzahlten Beträge wieder zurückzahlen.
    4. Geprüft werden muss ebenfalls inwieweit hier ein Verstoß des Arbeitgebers gegen Treu und Glauben vorliegt.


    Solltet Ihr einen Betriebsrat haben, setze Dich mit dem in Verbindung. Ansonsten musst Du Dir überlegen, ob Du Dich mit dem Personalbüro und dem Chef anlegen möchtest.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

    Hallo Erdenmensch,

    viele Dank für die Antwort.

    Also gespart habe ich exakt dieses Geld (in dem Fall reden wir hier von 26€) nicht. Wie gesagt ich wusste auch nicht, dass man mir hier vergessen hat dieses Geld abzuziehen. Ich weis auch nicht was der Kollege von mir mit seinen Lohnzetteln gemacht hat schließlich hat dieser es auch über 3 Jahre lang nicht bemerkt das Ihm hier jeden Monat 26€ abgezogen worden sind. Ich bin ja auch bereit das zurückzuzahlen aber nur in der Summe monatlich die ich zuviel bekommen habe (quasi die 26€) ob das geht weis ich allerdings nicht. 26€ jeden Monat fallen mir bei meinen sehr unterschiedlich ausfallenden Gehältern auch nicht auf bzw ins Gewicht. Wenn ich allerdings plötzlich mal 125€ weniger habe dann schon.

  4. #4
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

    Vereinbar eine Ratenzahlung. In der Regel geht der Arbeitgeber/Lohnbüro darauf ein.

  5. #5
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Vereinbar eine Ratenzahlung. In der Regel geht der Arbeitgeber/Lohnbüro darauf ein.
    Hallo Erdenmensch, was ist denn Treu und Glauben, wenn ich fragen darf?

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Saranger Beitrag anzeigen
    Ich bin ja auch bereit das zurückzuzahlen aber nur in der Summe monatlich die ich zuviel bekommen habe (quasi die 26€) ob das geht weis ich allerdings nicht. 26€ jeden Monat fallen mir bei meinen sehr unterschiedlich ausfallenden Gehältern auch nicht auf bzw ins Gewicht. Wenn ich allerdings plötzlich mal 125€ weniger habe dann schon.
    Normalerweise sollte dein Arbeitgeber Verständnis dafür haben, dass du das ganze in Raten zurück zahlen willst, weil es nicht mal eben so geht mehrere hundert Euro auf einen Schlag zu zahlen. Ich würde ihn einfach mal fragen ob ihr das nicht mit Ratenzahlung regeln könnt.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  7. #7
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

    Wir hatten neulich ein ähnlich gestricktes Thema, da ging es auch um Überzahlung durch den Arbeitgeber.
    Erdenmensch hat es schon klar geschrieben, dass das Geld wahrscheinlich zurück gezahlt werden muss. Ich denke das auch.
    Wenn dir das zuviel ist, das in einer Summe zurück zu zahlen, dann würde ich auf jeden Fall eine Ratenzahlung vereinbaren.
    In dem Fall muss man dir entgegen kommen. So sehe ich das.
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

  8. #8
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Caro Beitrag anzeigen
    Erdenmensch hat es schon klar geschrieben, dass das Geld wahrscheinlich zurück gezahlt werden muss.
    Nein!!!!!! Das habe ich keinesfalls klar geschrieben. Es ist überaus strittig, ob hier eine Rückzahlung verlangt werden kann (siehe 2.) Darüber hinaus kann ggf. ein Schadensersatzanspruch gegenüber dem Lohnverrechner entstanden sein.

    @zebrafink: In diesem Fall unterstellt der Grundsatz von Treu und Glauben, dass die VW-Leistungen korrekt verrechnet worden sind. Der Arbeitnehmer kann darauf vertrauen. Der Arbeitgeber hat alles zu tun, um den Leistungserfolg vorzubereiten, herbeizuführen und zu sichern (Leistungstreuepflicht).

  9. #9
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen

    @zebrafink: In diesem Fall unterstellt der Grundsatz von Treu und Glauben, dass die VW-Leistungen korrekt verrechnet worden sind. Der Arbeitnehmer kann darauf vertrauen. Der Arbeitgeber hat alles zu tun, um den Leistungserfolg vorzubereiten, herbeizuführen und zu sichern (Leistungstreuepflicht).
    Wenn es danach geht dann ist ja noch gar nicht sicher gesagt, ob er das zurückzahlen muiss, oder? Denn der Arbeitgeber muss ja laut der Leistungstreuepflicht dafür sorgen, nicht der Arbeitnehmer?

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Vermögenswirksame Leistungs Rückforderung vom Arbeitgeber

    Ich werd jetzt mal abwarten wieviel genau ich zahlen muss und dann werd ich mal mit der kleinsten Rate (26€) vorschlagen mal schauen was se sagen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 20:55
  2. Arbeitsagentur als Arbeitgeber???
    Von Kilian im Forum Jobsuche
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 14:39
  3. Rückforderung nach über einem Jahr
    Von Reyem im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 11:15
  4. Vermögenswirksame Leistungen
    Von Ova im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 17:55
  5. Schufaauskunft an Arbeitgeber?
    Von Mustermann im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 19:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •