Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

  1. #1
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 88, Level: 4
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 26,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Hallo liebe Foren-Gemeinde
    Ich habe ein etwas schäbbiges Problem. In unserer Firma ist es Gang und Gebe dass mann für die Geburtstags geschenke die man erhält pro Monat 5 Euro abzwackt. Das klingt nach nicht viel, aber ich finde das total unnötig.

    1. Man bekommt Geschenke vom Geld, das selber eingezahlt wird
    2. Man kann sich nicht aussuchen was man bekommt (meistens Handtücher in Minzgrün und Puffrosé)
    3. Das ist pro Jahr immerhin 60 Euro, bei 24 Angestellten 1440 Euro
    4. Die damit verbundene Kaffeepause ist soweit ich weiß nicht bezahlt, im Vergleich zu allen anderen Pausen. An den Geburtstagen müssen also alle ca 30 Minuten länger da bleiben was keiner mag
    5. Soweit ich weiß zahlt unser Chef nicht mit da rein



    Kann man dagegen vorgehen? Kennt ihr sowas auch?
    Ich finde das total hirnissig. Da hat es wohl vor einigen Jahren jemand weiter oben zu gut mit uns gemeint...

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Das kommt ganz auf deinen Arbeitsvertrag drauf an. Wobei ich nicht wüsste, in welchem Paragraphen das vorkommt.

    Über Sinn und Unsinn kann man streiten. Hat man dir als du dort angefangen hast, nicht von dieser Sache erzählt oder wieso bist du jetzt so überrascht?

  3. #3
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke



    (meistens Handtücher in Minzgrün und Puffrosé)
    Du scheinst die Geschenke wirklich nicht zu mögen.

    Sprech doch einfach mal mit den Kollegen, was die so sagen. Vielleicht gefällt es ja dem Großteil der arbeitenden Bevölkerung. Geschmäcker sind nun mal verschieden!

  4. #4
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    REde mal mit deinen Kollegen was die von den Geschenken und der Aktion an sich halten, wenn der Tenor Richtung Ablehnung geht dann den Chef (oder wer auch der Initiator) dieser Aktion ist) ansprechen.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  5. #5
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Hallo Terrier,
    willkommen im Forum.
    Ich habe ja in meinem Arbeitsleben schon so einiges mitbekommen, aber das was Dir da widerfährt, ist mir noch nicht untergekommen. Ich kenne das nur soweit, dass in der entsprechenden Abteilung auf freiwilliger Basis unter den Kollegen gesammelt wird. Um es vorweg zu nehmen: Der Chef ist natürlich nicht berechtigt einfach einen Lohnabzug für egal was, vorzunehmen. Er hat Anspruch auf Arbeitsleistung und Du hast Anspruch auf Lohn. Fertig basta! Das gleiche gilt auch für die Arbeits- und Pausenzeiten.

    Eine andere Frage ist natürlich, wie mit dem Problem umgegangen wird. Ich kann dir, wie auch die Vorschreiber, ebenfalls raten, Dir Rückhalt bei und mit den Kollegen zu holen und dem Chef klarmachen, dass Ihr das Geburtstagsprozedere nicht mehr wollt und die Rückgabe der bereits einbehaltenen Gelder fordert.

    Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass jeder, der gegen diese Lohneinbehaltung ist, dem Chef mitteilt, dass er dies nicht möchte und ihm eine Frist setzt, bis wann er das bisher einbehaltene Geld zurück zu erstatten hat. Ansonsten wird bei Verstreichung der Frist Verzugszinsen fällig. Das sind derzeit 5,12%.

    Wenn es auch in anderen Bereichen Prübleme gibt, solltet Ihr überlegen, ob ihr einen Betriebsrat wählt, der eure Interessen vertritt und auch darüber dass geltendes Recht eingehalten wird.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Also ich kenne das auch. In meinem Ausbildungsbetrieb damals wurde das nämlcih auch so gemacht, allerdings waren es da keine 5 Euro sondern ich glaube monatlich 1 Euro. Mir fällt leider gerade nicht mehr ein, wie das genannt wurde. Jedenfalls stand das sowohl im Arbeitsvertrag mit drin als auch auf jeder Gehaltsabrechnung. Da wurde dann also vom Bruttogehalt 1 Euro einbehalten für (tja und wie gesagt fällt mir gerade nicht mehr ein wie das hieß. Ich fand das damals irgendwie überflüssig mir mein eigenes Geburtstagsgeschenk zu bezahlen, vor allem, weil ich die beiden Jahre jeweils eine unglaublich hässliche Zimmerpflanze bekommen habe.
    Ich weiß noch genau, die eine sah aus wie ein kleiner (hässlicher) Nadelbaum... Ich hab sie dann meiner Mom gegeben, aber selbst die wollte sie nicht haben... Naja, das nur mal am Rande.
    Jedenfalls würde ich mal davon ausgehen, dass das bei euch entweder vertraglich geregelt ist und eine betriebliche Übung (oder wie man das jetzt genau nennt) ist und du da erstmal wenig machen kannst. Wenn überhaupt dann sicher wie die anderen es vorgeschlagen haben mit mehreren/allen Kollegen und/oder Betriebsrat.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  7. #7
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 88, Level: 4
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 26,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Ich finde das total Kindergarten, habe das so auch noch nirgends erlebt.

    Ich finde es interessant, dass man das Geld, was man bisher abgezwackt hat zurück "klagen" könnte, aber das fände ich etwas zu hart. Mir würde es ja reichen wenn ab jetzt nichts mehr abgezogen wird und ich auch kein Geburtstagklimbim habe.
    Jetzt habe ich auch mal mit einigen Kollegen geredet. Den meisten, vor allem den Männern, ist das total egal. Eine Kollegin hat auch mit den Augen geroltl und gesagt sie findet es gut, dass jetzt auch ein anderer (ich) es so sähe wie sie selbst. Wir wollen jetzt mal die anderen Mitarbeiter einbeziehen und wie ihr geasgt habt im Kollegenkreis etwas unternehmen.

  8. #8
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 103, Level: 5
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 47
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Soweit ich weiß zahlt unser Chef nicht mit da rein
    Terrier, dann gehe ich mal davon aus, das dein Chef kein rosa Handtuch bekommt, oder? Das wäre dann nämlich nicht fair. Wer nichts einzahlt , kann auch nichts erwarten.
    Also wir hatten das auch mal vor ein paar Jahren eingeführt und hatten ähnliche Erfahrung und Müll gesammelt. Ist wirklich alles nett, aber den Blödsinn kann man sich wirklich schenken.
    Wir haben aber folgendes gemacht. Wir haben trotzdem jeden Monat pro Person 4 Euro gesammelt und Chefchen hat auch bezahlt. Das haben wir ein Jahr gesammelt und dann nach Afrika gespendet für den Bau einer Schule. Mach doch mal den Vorschlag auf deiner Firma ob ihr mit dem Geld nicht besser etwas Sinnvolleres veranstaltet.

  9. #9
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 88, Level: 4
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 26,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Da wäre das Geld auf jeden Fall besser investiert.
    Aber mir geht es hier ums Prinzip. Man kann nicht "Gegen den Willen" eines Mitarbeiters sein Geld verwalten. Ich mag die Idee Geburtstagkasse einfach nicht. Ich spende auch gerne für einen guten Zweck, finde aber auch hier, dass es meine Entscheidung sein sollte. Ich habe heute noch mit andern Kollegen geredet, auch meine Mitstreiterin macht ordentlich mobil.

    Einer der Mitarbeiteter brabbetle was von "War immer so, is deshalb betriebliche Übung".
    Ich kenne betriebliche Übung, das ist, wenn Verhaltensweisen im Betrieb immer gleich sind und deswegen ins Arbetisrecht übergehen. Das ist aber bei Bezahlung nicht der Fall.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    2+

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Hi Terrier
    Und wenn ihr mal anfragt ob ihr euch selbst aussuchen dürft, was es dafür gibt? Ich kann schon verstehen, das dein Chef sich denkt "ach wir machen was für die Mitarbeiter, damit die auch ein bisschen was besonderes am Geburtstag haben".
    Wenn ihr euch selbst aussuchen dürft, was es gibt, zum Beispiel einen Tankgutschein, wären alle Seiten zufriedengestellt.

  11. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei District 9 für den nützlichen Beitrag:

    TanteTrude (06.07.2012), Terrier (11.07.2012)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •