Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

  1. #11
    Status: Frührentnerin Array Avatar von TanteTrude
    Registriert seit
    15.03.2012
    Ort
    Balkonien
    Beiträge
    272
    Punkte: 1.739, Level: 24
    Level beendet: 39%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 61
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    44
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    zum Beispiel einen Tankgutschein, wären alle Seiten zufriedengestellt.
    Das ist wirklich eine gute Idee, nur wenn jemand kein Auto hat bringt das auch wieder nichts.
    Ich finde Terrier hat irgendwie schon recht. Ich mag solche Sachen auch nicht, die nicht einstimmig beschlossen wurden.
    Man kann doch nicht mit dem Argument kommen, das war immer so.
    Auf der anderen Seite, wenn man plötzlich dagegen meckert, kann man sich natürlich auch schnell unbeliebt machen bei bestimmten Kollegen, besonders bei denen die mit aller Gewalt an solche Ideen festhalten.

    @ Oculus wie viele Mitarbeiter sind denn bei dir in der Firma?

    TanteTrude

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Zitat Zitat von TanteTrude Beitrag anzeigen
    Ich finde Terrier hat irgendwie schon recht. Ich mag solche Sachen auch nicht, die nicht einstimmig beschlossen wurden.
    Naja, mögen oder nicht. man kann halt in einer Firma auch nicht immer Rücksicht auf die Meinung jedes einzelnen nehmen. Versteh mich nicht falsch, ich finde diese Regelung auch nicht gut. Ich habe, wie schon geschrieben, das selbst ja auch erlebt und den Sinn dahinter nie wirklich verstanden. Aber jeder, der dort arbeitet hat diese Regelung ja erstmal so akzeptiert bisher, deshalb kann man das jetzt nicht einfach mal so ändern. Mit guten Vorschlägen oder Argumenten vielleicht aber schon. Also überlegt euch einfach mal gemeinsam wie andere Möglichkeiten aussehen könnten und schlagt das dem Verantwortlichen vor.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  3. #13
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    05.07.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 88, Level: 4
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 26,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Nein, man kann es nicht allen recht machen und ja, man muss als Arbeitnehmer manchmal Probleme in Kauf nehmen, die nicht von einem selbst generiert sind. Manchmal muss man Sachen mitmachen die einem nicht gefallen, das ist normal. Aber in diesem Fall wäre es so einfach was dagegen zu machen.

    Ich muss auch mal den Chef oder die Kollegen fragen wer bei uns Betriebsrat macht, ob es da überhaupt jemanden gibt. Es ist ja oft noch verbreitet, dass man sagt "brauchen wir nicht, bei uns läuft doch alles rund."
    Das mag für einige Zeit gut gehen aber langfrisitg halte ich davon nichts.

    Tante Trude. Wenn jemand kein Auto hat könnte man ja auch etwas anderes bekommen, das war ja nur ein Beispiel (wie gesagt).

  4. #14
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Halte uns mal auf dem Laufenden. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass wenn man dir das am Anfang gesagt hat, du wenig machen kannst.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.07.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 75, Level: 3
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Also so ein Quatsch als würde es nichts wichtigeres in einer Firma geben was? Ich kann Terrier da voll verstehen. Blöd aber auch das der Chef das direkt vom Lohn abzieht. Wenn du aus der Nummer nicht raus kommst @ Terrier dann würde ich früh genug mein Wunschzettel an die Pinwand der Firma pappen, damit du wenigstens ein brauchbares Geschenk erhältst.

  6. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    81
    Punkte: 1.852, Level: 25
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Ich bin der Ansicht dass für Geburtstagsgeschenke, Geldsammlung, jeder freiwillig entscheiden sollte ob er was "spendet". Ist für mich wirklich neu, dass dafür im Betrieb eine Art Vorschrift oder gar Lohnabzug für die Geschenke gibt. Wenn ich als Herr K Abteilung 23 dem Herrn A aus der Abteilung 111 garnicht kenne, wieso soll ich ihm zum Geburtstag etwas schenken? Manchmal weiß man doch garnicht, wer wann Geburtstag hat? Im Büro würde ich schon sagen dass man sich untereinander (gerne) eine Aufmerksamkeit zukommen lässt, die man vielleicht vorher abspricht. Wäre ja total chaotisch, wenn als Geschenk dann noch möglicherweise ein Handtuch mit Firmenaufdruck serienmäßig vergeben wird.

  7. #17
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Zitat Zitat von Kater Carlo Beitrag anzeigen
    Ich bin der Ansicht dass für Geburtstagsgeschenke, Geldsammlung, jeder freiwillig entscheiden sollte ob er was "spendet". Ist für mich wirklich neu, dass dafür im Betrieb eine Art Vorschrift oder gar Lohnabzug für die Geschenke gibt. Wenn ich als Herr K Abteilung 23 dem Herrn A aus der Abteilung 111 garnicht kenne, wieso soll ich ihm zum Geburtstag etwas schenken?
    Eigentlich geht es dabei eher darum, dass du dein eigenes Geschenk mit diesen Abzügen finanzierst. So war es jedenfalls in meiner Ausbildungsfirma. Dort wurde jeden Monat ein gewisser Betrag vom Lohn einbehalten und einmal im Jahr gabs zum Geburtstag ein Geschenk im Wert von dem Jahresgesamtbetrag. Das war dann theoretisch das Geschenk der Firma an dich, praktisch aber ein Geschenk von einem selbst an sich selbst... Mit den anderen Kollegen hatte das aber gar nichts zu tun.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    24
    Punkte: 1.162, Level: 18
    Level beendet: 62%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 38
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Was will ich denn mit einem selbst bezahltem Geschenk? Ein Händeschütteln reicht mir Nur Bares ist Wahres. Ich bin auf jeden Cent angewiesen und möchte mir kein Geschenk kaufen. Muss man da eigentlich zustimmen? Und wenn ja, darf ich mir dann wenigstens für mein eigenes Geld was wünschen, was ich auch brauche??

  9. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    Zitat Zitat von Marylinn Beitrag anzeigen
    Muss man da eigentlich zustimmen? Und wenn ja, darf ich mir dann wenigstens für mein eigenes Geld was wünschen, was ich auch brauche??
    Naja, ob man da zustimmen muss kommt darauf an wie das geregelt ist würde ich sagen. Wenn es eine freiwillige Sache ist natürlich nicht. Wenn es im Arbeitsvertrag geregelt ist, dann kann man vor dem Unterschreiben vielleicht versuchen den Passus heraus zu nehmen, aber wenn man unterschrieben hat gehört es wie alles andere eben zum Vertrag dazu.
    Und auch ob man sich das Geschenk aussuchen kann oder nicht hängt davon ab, wie die Firma das handhabt. Es gibt bestimmt auch Unternehmen, bei denen man sich aussuchen kann was man dann von dem Geld möchte. Bei mir war es damals nicht so - deshalb habe ich ja auch hässliche Zimmerpflanzen bekommen
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  10. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    30
    Punkte: 627, Level: 13
    Level beendet: 27%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 73
    Aktivität: 2,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gehaltsabzug für Geburtstagsgeschenke

    LOL! Leben die Zimmerpflanzen noch oder waren sie aus Synthetik? Da sieht man aber wieder, dass man Arbeitsverträge genauso akribisch durchlesen muss, wie bei Kaufverträgen das Kleingedruckte. Ich würde auch lieber auf das gezwungene Geschenk mit vorhergehender Bezahlung verzichten. Zum Glück kenne ich sowas nicht, werde aber in Zukunft, wenn es mal so sein sollte aufpassen und - wenn möglich - ablehnen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •