Verweigerung Bildungsurlaub - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Verweigerung Bildungsurlaub

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    3
    Punkte: 45, Level: 2
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Verweigerung Bildungsurlaub

    Aber solche Sachen wie nicht fristgerechte Beantragung oder zu viele Kollegen haben Urlaub oder so sind ja nur ein temporärer Verweigerungsgrund, oder?
    Kann ein Arbeitgeber auch generell Bildungsurlaub verweigern? Also so nach dem Motto da mache ich nicht mit, meine Angestellten dürfen keinen Bildungsurlaub machen?

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    1+

    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Verweigerung Bildungsurlaub

    Nein darf er nicht. Wenn der BU im betreffenden Bundesland vorgesehen ist, dann würde der AG damit ja gegen das Gesetz verstoßen.
    Wir retten die Welt!

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei skars für diesen nützlichen Beitrag:

    rollender Stein (13.01.2015)

  4. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    3
    Punkte: 45, Level: 2
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Verweigerung Bildungsurlaub

    Gut. Danke.

  5. #14
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    1+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Verweigerung Bildungsurlaub

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    Das gibt es durchaus, beispielsweise in Hessen: https://verwaltung.hessen.de/irj/HSM...94403fb4137844
    Ob das überall so ist, kann ich nicht beurteilen.

    Am besten wirklcih mal dein BU-Gesetz nachlesen. Das findest du, wenn du nach Bildungsurlaub und dem Bundesland googelst.
    Ja das gibt es,aber es besteht auch eine Trennung von politischer und beruflicher Weiterbildung.

    Bildungsurlaubsveranstaltungen der politischen Bildung umfassen alle Bereiche des gesellschaftlich-politischen Lebens. Das Seminarangebot ist ein Spiegelbild aktueller politischer Themen und Auseinandersetzungen und beschränkt sich nicht nur auf Bereiche der Gemeinschafts- oder Staatsbürgerkunde.
    Nach dem Hessischen Bildungsurlaubsgesetz muss jede Veranstaltung der politischen Bildung das Ziel verfolgen, das Verständnis der Beschäftigten für gesellschaftliche, soziale oder politische Zusammenhänge zu verbessern, um die Mitsprache in Staat, Gesellschaft oder Beruf zu fördern.
    Veranstaltungen der politischen Bildung müssen keinen inhaltlichen Bezug zu dem aktuell ausgeübten Beruf haben.

    Bildungsurlaub zur beruflichen Weiterbildung hilft den Beschäftigten, ihre berufliche Qualifikation zu erhalten, zu verbessern oder zu erweitern. In Betracht kommen Veranstaltungen, in denen Schlüsselqualifikationen (z.B. Rhetorik, Kommunikation) vermittelt werden sowie Veranstaltungen zu besonderen, berufsübergreifenden Kenntnissen (z.B. EDV, Sprachen) oder zu fach- bzw. berufsspezifischen Aspekten.
    Darüber hinaus müssen sich Veranstaltungen der beruflichen Weiterbildung nach dem Hessischen Bildungsurlaubsgesetz neben fachlichen Inhalten zwingend auch mit gesellschaftspolitischen Themen (zu einem Zeitanteil von mindestens 20 %) auseinandersetzen.
    Beschäftigte müssen die Inhalte, die sie in Veranstaltungen der beruflichen Weiterbildung vermittelt bekommen, bei ihrem aktuellen Arbeitgeber im Rahmen ihrer ausgeübten beruflichen Tätigkeit gegenwärtig oder voraussichtlich zukünftig verwenden können (Berufsbezug).

    Und nach der Auffassung einiger Unternehmer ist jegliche Weiterbildung ablehnungswürdig.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Erdenmensch für diesen nützlichen Beitrag:

    District 9 (14.01.2015)

  7. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Verweigerung Bildungsurlaub

    Veranstaltungen der politischen Bildung müssen keinen inhaltlichen Bezug zu dem aktuell ausgeübten Beruf haben.
    Da haben wir schon mal ein gutes Beispiel.


    Die Aussage, dass es Unternehmer gibt, die jegliche Weiterbildung ablehnungswürdig erachten, will ich weder in die eine noch die andere Richtung bestätigen, ich hoffe, jedoch, dass du dich da täuschst.
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  8. #16
    Status: im Büro Array
    Registriert seit
    26.01.2015
    Ort
    Annaberg
    Beiträge
    37
    Punkte: 1.552, Level: 22
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Verweigerung Bildungsurlaub

    Hallo rollender Stein. Ja vll solltest du dich da wirklich mal in Sachen Arbeitsrecht. Habe mal ein wenig recherchiert um dir zu helfen, aber es steht immer ein anderer Fokus. Glaube so eine einmalige Beratung ist da nicht schlecht - kostet hoffentlich nciht die Welt.

    Dein AG sollte doch eig froh sein, dass du dich weiter bilden möchtest!

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Bildungsurlaub bei Teilzeitstelle
    Von Lagur im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.12.2014, 12:44
  2. Bildungsurlaub für Prüfungsvorbereitung
    Von Miggi im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 11:13
  3. Bildungsurlaub bei Arbeitgeberwechsel
    Von Stefan213 im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.06.2014, 09:52
  4. Bildungsurlaub für Fernstudium
    Von PAGE im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 12:10
  5. Bildungsurlaub sammeln
    Von Hamsterbacke im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 19:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •