Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

  1. #11
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Also ich finde nicht, dass Kunststudent wirklich eine Moralpredigt gehalten hat.
    Es gehört einfach zum Leben dazu, dass man auch mal ene wichtige Sache verhaut. Glaubt ihr denn euer Physicus hat immer alles auf Anhieb bestanden? Tja, jetzt sind einige sicher überrascht. Ich musste auch eine Fortbildung zwei mal machen. Ist nun mal so, manchmal passiert das im Leben. Dass das für dich und deinen Chef unangenehm ist, ist klar.
    Aber du hast ja jetzt, z. B. von Birdy, gute Strategien gehört, um Schadensbegrenzung zu machen. Dein Chef wird sich sicher nciht freuen, aber das kann man auch nicht erwarten. Er wird dich vielleicht auch nicht unbedingt wieder in einem halben Jahr zur nächsten noch teureren Fortbildung schicken, aber das wird sich mit der Zeit auch wieder geben.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Die Prüfungen fangen im Mai an. Der Grund warum ich mir Sorgen darum mache ob ich die Abschlussprüfungen dann auch bestehe ist, dass ich in den letzten Klausuren ziemlich schlecht abgeschnitten habe. Obwohl ich gelernt habe, aber scheinbar nicht genug. Da kommt man dann natürlich ins Grübeln ob man die letzten Prüfungen überhaupt schaffen kann und damit kommt auch die Befürchtung auf, dass es dadurch Probleme mit dem Arbeitgeber geben könnte, da dieser die Weiterbildung ja nunmal finanziert.

    Ich frage mich auch ob es sinnvoll wäre mit dem Chef jetzt schon darüber zu sprechen. Einerseits wäre es sicher gut seine Reaktion zu kennen, aber auf der anderen Seite habe ich Angst, dass ich dadurch noch mehr Druck bekomme. Ich kann gar nicht abschätzen wie er darauf reagieren würde.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    1+

    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Uff, jetzt habe ich hier so einen schönen langen Beitrag geschrieben und dann stolper ich über mein Laptopkabel, das löst sich und alles ist weg. Naja, aber um mich geht es hier janicht, deshalb schreib ich es halt nochmal. Hoffentlich krieg ich nochmal alles zusammen.

    Also:

    Ich kann durchaus nachvollziehen, dass du auf diese Gedanken kommst wenn du in die letzten Prüfungen schlecht abgeschnitten hast. Trotzdem (und ich weiß ich wiederhole mich da) finde ich, dass du die Gedanken "was wäre wenn" so gut es geht ausblenden solltest und dich eher auf das "was steht bevor" konzentrieren solltest.

    Bis zu der ersten Prüfung hast du noch minimum 2 Monate Zeit, für die weiteren entsprechend länger. Im background hast du fast drei Jahre Kurse, Klausuren und deine alltägliche Arbeit, durch die du ja shcon Wissen hast. Jetzt setz dich hin und lerne, lerne, lerne um das zu erreichen, was dir noch fehlt!!!

    Ich würde dir raten dir einen Lernplan zu machen, in dem du jetzt so schnell wie möglich festhältst, was du alles noch zu tun hast, die Zwischenziele setzt usw. und den du dann nach und nach abarbeiten kannst bis zu den jeweiligen Prüfungen.

    Dafür sind drei Dinge aber sehr wichtig:

    1. Du musst dich selbst disziplinieren um den Lernplan auch wirklich einzuhalten. Ich nehme an, dass du nebenher ganz normal arbeitest, was es umso schwerer macht sich immer zu disziplinieren und zu motivieren. Aber das ist eben wichtig um alles in der restlichen zeit zu schaffen!

    2. Such dir Leute, die dich unterstützen. Zum Lernen könntest du zum Beispiel Lerngruppen mit anderen aus deinem Kurs bilden. Dafür musst du dich vorbereiten, währenddessen können Fragen geklärt werden und das ist sehr hilfreich! Für dich selbst wäre es gut wenn du dir jemanden suchst, der "kontrolliert", dass du lernst und auch den Lernfortschritt mit dir kontrolliert. Vielleicht der/die Partnerin, Schwester/Bruder, Mama, Papa, eine Freund. Eben jemand, der dich notfalls auch mal zwingt was zu tun und jemand, der dich regelmäßig abfragt. Dann bist du nämlich gezwungen zu lernen und kannst gleichzeitig regelmäßig deinen Lernfortschritt kontrollieren.

    3. Gönn dir auch Entspannungsphasen. Es bringt nichts wenn du deinen Lernpaln so voll haust, dass du 24/7 mit Arbeiten und Lernen beschäftigt bist. Denn das hältst du eh nicht lange durch. Je nachdem wie es dir besser liegt plane Auszeiten mit ein oder plane deine Lernerei so, dass du beispielsweise einen Tag am WE komplett frei hast und ausspannen kannst.

    Das werden ein paar ätzende Wochen, die du vor dir hast. Aber die gehen auch vorbei und du profitierst ja davon wenn du dich jetzt nochmal richtig rein hängst.

    Auf jeden Fall wünsche ich dir maximalen Erfolg für die Vorbereitung und vor allem die Prüfungen. Hau rein!

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei skars für diesen nützlichen Beitrag:

    zebrafink (01.03.2013)

  5. #14
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Kannst du die Prüfung denn wiederholen, wenn du durchfallen solltest?

    Aus meiner Erfahrung (fast absolviertes Studium) kann ich sagen, dass schon einiges dazu gehört, bei einer Prüfung durchzufallen. Meistens muss man da schon sehr schlecht sein, bevor überhaupt etwas passiert.

    Wenn es eine mündliche Prüfung ist, hilft es, vor den Prüfern zuzugeben, dass man nervös ist. Meistens gibt es dann ein nettes Wort und die Prüfer sind umgänglicher. Zudem fühlst du dich besser, weil du ehrlich warst.

    Bei schriftlichen Prüfungen helfen oft Rituale wie z.B. Glücksbringer. Ich stelle mir immer vor, was ich mache, wenn ich wieder aus dem Raum raus bin, z.B. ein Eis essen. Dann ist es schon nicht mehr so schlimm, weil man weiß "Okay, die Zeit geht auch rum und danach ist alles gut". Schließlich dreht sich die Welt weiter, auch nach der Prüfung.

    In der Prüfung selbst geht die Zeit meist eh schneller rum, als man denkt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und alles Gute. Denk daran: Du kannst eigentlich nur gewinnen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  6. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Danke für euren Zuspruch. Ihr habt irgendwo natürlich recht damit, dass ich gerade vor allem Angst habe. Bisher war ich in den Klausuren auch nie wirklich schlecht. Zwar war ich auch nicht super gut, ich war noch nie ein Einserkandidat, aber durchaus zufrieden. Nur die letzten Klausuren habe ich wie gesagt total versemmelt und seitdem habe ich richtig Angst, dass der Schuss nach hinten los geht.

    Eine Wiederholung ist nicht so einfach. Es geht schon irgendwie, dafür müsste ich aber den gesamten Kurs verlängern.

    Danke für den Tipp mit dem Lernplan, auf die Idee bin ich so noch nicht gekommen. Natürlich kenne ich Lernpläne, aber bisher habe ich die niemals eingehalten. Aber die Umsetzung mir jemanden zu suchen, der mich liebevoll in den Hintern tritt kann da vielleicht wirklich helfen. Ich werde es testen!

    Aber nochmal zu der Sache mit meinem Chef. Meint ihr ich sollte mit ihm reden jetzt vorher oder soll ich das lieber gar nicht machen?

  7. #16
    Status: keine Angabe Array Avatar von Hilla
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    1
    Punkte: 13, Level: 1
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Ich frage mich auch ob es sinnvoll wäre mit dem Chef jetzt schon darüber zu sprechen.
    Einerseits wäre es sicher gut seine Reaktion zu kennen, aber auf der anderen Seite habe ich Angst, dass ich dadurch noch mehr Druck bekomme.
    Ich kann gar nicht abschätzen wie er darauf reagieren würde.
    Hallo,
    ich stehe auch gerade mitten in den Prüfungen und es läuft bei mir überhaupt nicht gut.
    Deshalb habe ich mir allen Mut zusammengefasst und bin zu meinem Chef gegangen um mit ihm über das Problem zu sprechen.
    Wir versuchen jetzt gemeinsam eine Lösung zu finden, denn ich soll nach der Ausbildung auf jeden Fall im Betrieb übernommen werden.
    Mein Chef ist auch so ein Mensch, der viel Druck macht und viel Leistung abverlangt, aber komischerweise hat er jetzt sehr ruhig
    und eigentlich schon fast fürsorglich reagiert.

    Vielleicht wäre das für dich auch eine Option, ebenfalls mit deinem Chef zu sprechen.

    Gruß, Hilla

  8. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Ich weiß es nicht so genau. Einerseits denke ich mir auch es wäre besser mit ihm zu sprechen, aber auf der anderen Seite denke ich auch wieder, dass ich damit vielleicht schlafende Hunde wecke. Denn noch bin ich ja nicht durchgefallen. Ich wünsche dir für deine Prüfungen viel Glück Hilla, ich hoffe du packst alles.

    Ich habe mir am Sonntag und gestern einen Lernplan erstellt und auch meine Freundin gebeten mich zu unterstützen den einzuhalten. Und auch meine Mitstreiter will ich mal wegen Lerngruppen fragen. Und dann hoffe ich einfach, dass ich alles aufholen kann bis zu den Prüfungen.

  9. #18
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Also deinem Chef mitzuteilen, dass die Prüfung für die Fortbildung härter als gedacht wird, bzw. du dir schwerer tust als es eigentlich geplant war, schadet sicher nichts. Damit weckst du, wenn du es richtig anstellst, nicht unbedingt schlafende Hudne. Kommt natürlich auf deinen Chef an, aber viele sehen sicherlich nicht nur das Problem, sondern auch den Mitarbeiter, siehe auch Hillas Chef. Der scheint ja normalerweise nicht so von der zurückhaltenden Sorte zu sein.

  10. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Zitat Zitat von Oberbuxe Beitrag anzeigen
    Also deinem Chef mitzuteilen, dass die Prüfung für die Fortbildung härter als gedacht wird, bzw. du dir schwerer tust als es eigentlich geplant war, schadet sicher nichts.
    Mehr als das würde ich aber auf keinen Fall machen. Warum solltest du jetzt zu deinem Chef gehen und sagen, dass du glaubst, dass du durchfällst? Du hast ja selbst geschrieben, dass du eigentlich immer ganz gute Leistungen abgeliefert hast bis auf die letzten Klausuren. Mit so einer Aussage würdest du dann wirklcih schlafende Hunde wecken.
    Wenn es sich aber ergibt, kannst du sicherlich mal sagen, dass die letzten Klasuren wirklich hart waren und nicht so liefen wie erhofft. Sag aber auch dazu, dass du jetzt alles gibts um die gut vorzubereiten auf die Prüfungen!
    Wir retten die Welt!

  11. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Prüfungen nach dreijähriger Weiterbildung

    Das wäre glaube ich ein guter Kompromiss für mich. Hin und wieder fragt mein Chef mich eigentlich wie es so läuft. Dann werde ich beim nächsten Mal einfach ehrlich sagen, dass es die letzten Klausuren nicht gut lief. Das ist glaube ich besser als so zu tun als sei alles bestens oder direkt zu sagen, dass ich Angst habe durchzufallen. Danke euch. Ich geh dann mal wieder lernen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Weiterbildung als AG
    Von Nagnagnag im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 18:01
  2. Online-Weiterbildung gleichwertig zu einer normalen Weiterbildung?
    Von Pebbels im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 14:29
  3. Weiterbildung zur Pflegedienstleitung
    Von Heidi50 im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 18:03
  4. Arzthelferin Weiterbildung
    Von Franzileinchen im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 17:53
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 12:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •