Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    2
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Ich habe seit vielen Jahren in einem Pflegeheim für Senioren gearbeitet. Die Arbeit ist wirklich erfüllend und macht Spaß, in den letzten Jahren aber ist es immer erschöpfender geworden. Ich bin jetzt selber 55, zu jung für Frührente, aber zu alt um nochmal etwas anderes, weniger anstrengenderes zu erlernen. Das Problem ist nicht so sehr dass die Arbeit schwerer wurde aber es gibt jetzt pro Dienst weniger Mitarbeiter die sich kümmern. Früher waren wir pro Stockwerk (15 Zimmer) über den Tag verteilt 6 Leute. Da war genug Zeit um auch mal ein freundliches Wort mit den Bewohnern zu wechseln oder auch mal eine Partie Karten zu spielen. Heute sind wir nur noch 3 fest angestellte und eine ausländische Hilfskraft, die die Sprache kaum beherrscht. Das ist ermüdend und frustrierend weil man weniger Zeit mit den Bewohnern verbringt und eigentlich nur Waschen/Essen/Ruhigstellen kann. Man wird selber als altgedienter Pfleger von der Leitung überfordert, so dass man freiwillig "gegangen wird". Da will ich aber nicht unbedingt mitspielen.

    Langer Rede kurzer Sinn. Gibt es für jemanden wie mich der mit dem Stress gesundheitlich einfach nicht mehr zurecht kommt, irgendwelche guten Fortbildungen? Kennt sich jemand aus?

    Wichtig wäre dass ich nicht mehr direkt im Pflegedienst bin, bzw. nicht mehr direkt mit den Bewohnern zu tun habe, das verkrafte ich so nicht. Der Beruf selber aber machte mir immer Spaß, die Zivis, die Buftis und so weiter zu betreuen war immer toll, und auch die gesamte Arbeit sinnvoll.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Könntest du nicht vielleicht was in Richtung Pflegedienstleitung machen oder Stationsleitung oder sowas? Dann wärst du doch aus der reinen Pflege raus und hättest mehr mit Organisation und Bürokram zu tun oder? Eine andere Idee wäre halt noch, dass du Ausbilder wirst. Gerade weil du schreibst, dass dir die Betreuung von Zivis usw. immer Spaß gemacht hat, wäre das doch was.

  3. #3
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Zitat Zitat von Kreuzkoenig Beitrag anzeigen
    Eine andere Idee wäre halt noch, dass du Ausbilder wirst. Gerade weil du schreibst, dass dir die Betreuung von Zivis usw. immer Spaß gemacht hat, wäre das doch was.
    Ja genau. Du könntest die entweder in den Heimen betreuen oder eben an einer Pflegeschule lehren. Dafür ist es doch super, wenn man schon Erfahrung hat und auch wirklich Erfahrung in der Pflege selbst hat. Ich weiß aber leider nicht, welche Weiterbildung du dafür machen müsstest oder ob du das auch einfach so mit deiner Ausbildung und Erfahrung machen könntest.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    17
    Punkte: 439, Level: 10
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Durch die Vorkenntnisse und Erfahrungen hast Du gute Voraussetzung als Leiter oder Ausbilder zu arbeiten, denke ich. Besser noch, als wenn jemand als solches einfach nur eingesetzt wird, und nur theoretische Kenntnisse hat. Ich bin der Meinung dass Du mit Sicherheit in den Bereichen eine gute Arbeit machst.

  5. #5
    Status: Schülerin des Lebens Array Avatar von Lill
    Registriert seit
    18.04.2012
    Ort
    Auf dem Lande
    Beiträge
    12
    Punkte: 235, Level: 7
    Level beendet: 70%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Hallo Kami, bewundernswert das es Menschen wie dich gibt, die sich so aufopfern und den Senioren hilfreich zur Hand gehen. Das erfordert sehr viel geistige Kraft!
    Hast du es mal mit Autogenem Training versucht? Das mache ich jetzt schon seit Jahren und es hilft wirklich, jedenfalls mir. Ausserdem mache ich ausdauernde Spaziergänge bei Wind und bei Wetter, auch das macht den Kopf erst einmal frei.
    Lill

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    2
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Ich finde es sehr nett wieviele umfangreiche und tolle Antowrten ich hier schon bekam. Das baut mich auf.

    Autogenes Training mache ich schon, es ist aber nun so dass der Job wirklich unverhältnismäßig hart wurde und die denke ich wirklich nur neues junges Personal haben wollen. Indem man die älteren Angestellten wie mich dann rausekelt kann man stetig einen neuen Zufluss an jungen arbeitskräften garantieren. Wisst ihr wie ich das meine?

    Die Idee mit der Ausbildung hatte ich auch schon und ich freue mich sehr, dass es hier als Vorschlag aufkam. Da merke ich dass ich auf dem richtigen Weg bin. Der Umgang mit jungen Leuten, versteht mich da bitte nicht falsch, ist ja auch etwas, das mir gefällt. Ich arbeite eigentlich gerne mit jung UND alt, wie man merkt.

    Stationschef wäre natürlich auch interessant, aber zumindest bei uns in der Pflege geht das Hand in Hand, also man muss immer noch viel und oft ran, muss aber ZUSÄTZLICH noch die normale Arbeit auf Station unternehmen. Wisst ihr wie ich das meine?

    Das Problem ist auch mit dem Wegfall der Zivis muss man bei Ausbildung direkt zu den Leuten gehen, die ausgebildet werden. Da kann man keine Zivis mehr "anausbilden" (so nannten wir das oft). Es gibt immer noch einige Buftis (Bundesfreiwilligendienst), auch viele, aber eben nicht mehr ganz so umfangreich.
    Geändert von Kami (18.04.2012 um 19:36 Uhr)

  7. #7
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    1+

    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Wäre es dann nicht was als Ausbilder in einer Pflegeschule zu arbeiten? Da bist du ja aus der Pflege selbst dann raus und lehrst eher die Theorie und so. Für die Praxis an den Menschen machen die dann ja Praktika.

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Mumin für diesen nützlichen Beitrag:

    Lill (11.05.2012)

  9. #8
    Status: Schülerin des Lebens Array Avatar von Lill
    Registriert seit
    18.04.2012
    Ort
    Auf dem Lande
    Beiträge
    12
    Punkte: 235, Level: 7
    Level beendet: 70%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Stationschef wäre natürlich auch interessant
    braucht man dafür denn auch eine Ausbildung oder eine spezielle Schulung?

  10. #9
    Status: Arbeitnehmerin Array Avatar von wuppertalerin
    Registriert seit
    21.02.2012
    Ort
    Im Tal der Wupper
    Beiträge
    94
    Punkte: 2.172, Level: 28
    Level beendet: 15%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 128
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    15
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Ja,das ist ein Elend.Der Personalschlüssel wird immer weiter runtergeschraubt.Leider werden dementiell veränderte Menschen,die umfangreiche Anleitungen brauchen,nicht ,bzw. nicht ausreichend vom MDK berücksichtigt.Der Job ist oft frustrierend.Hinzu kommt die ellenlange und zeitaufwändige Dokumentation....die man bei Leibe besser in die Pflege stecken könnte.
    Ich hadere auch tagtäglich mit dem Miss-Stand in der Pflege:(( , da ich selbst dort arbeite.Den Idealismus muss man ablegen und den goldenen Mittelweg finden.Aber...wo ist der und wie erreicht man ihn,ohne jemanden zu vernachlässigen.(vor allem bei dementiell veränderten Menschen).Da sehen wir die eindeutige Sparpolitik.Es wird bei Alten und Jungen Menschen gespart.Leider.Vorbildlich sind die skandinavischen Länder-aber ab einem gewissen Alter traut man sich das Arbeiten im Ausland (Sprachbarrienen) nicht mehr zu.

  11. #10
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Gesundheitsbedingte Fortbildung für Pflegeberufe

    Zitat Zitat von wuppertalerin Beitrag anzeigen
    Ja,das ist ein Elend.Der Personalschlüssel wird immer weiter runtergeschraubt.Leider werden dementiell veränderte Menschen,die umfangreiche Anleitungen brauchen,nicht ,bzw. nicht ausreichend vom MDK berücksichtigt.Der Job ist oft frustrierend.Hinzu kommt die ellenlange und zeitaufwändige Dokumentation....die man bei Leibe besser in die Pflege stecken könnte.
    Ich hadere auch tagtäglich mit dem Miss-Stand in der Pflege:(( , da ich selbst dort arbeite.Den Idealismus muss man ablegen und den goldenen Mittelweg finden.Aber...wo ist der und wie erreicht man ihn,ohne jemanden zu vernachlässigen.(vor allem bei dementiell veränderten Menschen).Da sehen wir die eindeutige Sparpolitik.Es wird bei Alten und Jungen Menschen gespart.Leider.Vorbildlich sind die skandinavischen Länder-aber ab einem gewissen Alter traut man sich das Arbeiten im Ausland (Sprachbarrienen) nicht mehr zu.

    Wow man merkt schon, dass du Ahnung hast, Wuppertalerin!
    ich weiß jetzt nicht, wie alt du bist, aber meinst du echt nicht, du könntest es mit deinen Einblicken in die Materie nicht doch im (germanisch sprechenden=ähnlich dem deutschen) Ausland probieren?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fortbildung für neue Angestellte
    Von Meister Eder im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 20:45
  2. Fortbildung für Erzieher
    Von Isa im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 11:32
  3. Fortbildung 400km weit weg von zuhause
    Von greino im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 12:20
  4. Ich will die Fortbildung nicht machen
    Von 007 im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 10:22
  5. Fortbildung für Schichtarbeiter
    Von Janosch im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 13:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •