Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

  1. #1
    Status: zwischen den Stühlen Array
    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    52
    Punkte: 2.443, Level: 29
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    14
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Seit August habe ich einen Mini-Job als Warenverräumerin in einer großen Firma für Regalservice (verräumen Deutschlandweit).
    Ich bin in einer Filliale in meiner Nähe und die Arbeitszeit passt mir sehr gut. Im Prinzip macht mir die Arbeit auch viel Spaß.
    Nur in letzter Zeit gibt es einige Sachen die mich echt stören...

    1) eigentlich arbeite ich 3 Vormittage die Woche. Neuerdings bekomme ich jedoch ständig Whats appen "Montag brauche ich dich leider nicht" oder gar "Montag und Mittwoch hast du frei". Dadurch hab ich dann ja kaum auf Std.

    2) es herrscht Dauerdruck. Die Firma gibt eine Zeit vor in der wir verräumen müssen. Dazu gibt es eine Formel (deren Zustandekommen so gar keiner versteht) nach der ein Prozentsatz errechnet wird - aber selbst wenn wir sagen wir mal 102 Prozent erreichen ist das nicht ok. Es wird nur rumgemault "ihr müsst schneller werden" . Es ist für nix Zeit - trinken macht man wenn man zufällig an der Flasche dran vorbeikommt, von auf Toi gehen reden wir mal gar nicht. Wie ich mich ganz zu anfang mal verletzt hab, musste ich zusehen das ich mich schnell selber verarzte.....

    3) Neben der ominösen Prozentzahl gibt es noch eine Bewertung der Marktleitung. In unserem Markt ist die Dame seeeeehr genau. Sprich, wenn wir fertig sind (außerhalb unserer Arbeitszeit) wird durch den Laden gegangen und nach "Fehlern" gesucht (und glaub mir, die findet immer was die Shampooflaschen nicht fein in rei und glied, das Regal zu voll oder nicht voll genug, die Schublade zu voll, Neuware die keine ist sondern irgendwo steht wo kein Schwein drauf gekommen wäre oder es gab eine Zweitplazierung die wir übersehen haben.....) . Daraufhin gibt es dann eine Note - der Witz dabei: es gibt nur 1 en (vergiss es selbst wenn die Alte mal nix findet...), 2en, aber keine 3er sondern danach kommt gleich die 4 - die haben wir jetzt 2-3 mal kassiert (netterweise mind. 1x dank Verräumfehler der Teamleiterin )

    4) die Luft in dem Laden ist echt ätzend. Er liegt im Keller ganz hinten - also absolut keine Frischluft zufuhr. Die Klimaanlage entsprechend alt.... Nach 2-3 Kisten bin ich klatschnass geschwitzt (Montags finde ich es am schlimmsten). Nun wurde sich beschwert das ich "Körpergeruch" habe (nach 3,5 Std/4 Std.. verräumen wundert mich das nicht - ich bin jedesmal klatschnass). Hab jetzt angeboten das ich kurz bevor der Laden öffnet 5 Min. Pause mache um mich grad frisch zu machen. Da wurde halt ein bisschen komisch geguckt (denk mal das wir Probleme mit diesem komischen Zeitfenster bekommen - da gibt es nämlich auch noch so komische Regelungen..) und den Damen vom Markt wäre aufgefallen das ich zu langsam wäre . Ich verräume größten Teils die MHD-Ware, d.h. ich kann die Sachen nicht einfach so ins Regal "klatschen", sondern muss neben der Warennummer auch schauen welche Ware zuerst abläuft (aber in der Regel muss das Neue nach hinten, also alles raus und dann ...) Ich arbeite sehr konzentriert, da ich Fehler vermeiden möchte und lege auch schon mal Sachen beiseite um bei der Verkäuferin nachzufragen (behaupte auch mal, das ich selten Fehler mache) . Sicher geht das schon mal ein bisschen auf die Zeit. Andersrum ist es oft genug vorgekommen das mich Verkäuferinnen schon gefragt haben "sag mal weißt du wo .... ist?" weil ich mich in "meinem Bereich" mitlerweile gut eingefuxt habe.

    Unser Team ist eigentlich recht nett. Aber unsere Teamleitung ist meiner Meinung nach völlig überfordert. Sie ist selber noch nicht lange dabei (anfang des Jahres bei der Firma angefangen und seit August Teamleitung). In vielen Dingen habe ich das Gefühl fehlt ihr auch der Durchblick (wobei ich das Gefühl habe das ist von der Firma so gewollt). Sie versucht es allen Recht zu machen. Steht aber auch unter enormen Druck (ist letztens von jemanden auch wg. Sachen verpetzt worden, die in jedem Laden so laufen - da wurden wir nämlich gefragt ob wir "geredet hätten" , kann nur die Teamleiterin gewesen sein, die Freitags bei uns ausgeholfen hat... keinen Schimmer die Festangestellten scheinen sich alle untereinander nicht ganz grün zu sein) . Ihr fehlt echt die Durchsetzung gegenüber der Marktleitung. Wie so ein Schulmädchen bettelt sie manchmal um die Noten (und wir stehen wie doof daneben - teilweise im Laden vor den Kd.) ....

    Ich bin echt gefrustet. Denn wie gesagt im Prinzip macht mir die Arbeit Spaß, das Geld kann ich gut gebrauchen (auch wenn es nicht die Welt ist) und die Arbeitszeit ist für mich ideal. Lange Rede kurzer Sinn: würdet ihr bei der Firma anrufen und mal auf die Missbedingungen hinweisen? Oder würdet ihr es lassen - irgendwie scheint das da ja ein Stück weit Prinzip zu sein...
    Geändert von Familie und Blue AG (03.12.2015 um 11:41 Uhr)

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    445
    Punkte: 4.435, Level: 42
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 115
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Die obligatorische Frage, habt Ihr einen Betriebsrat? Wieviele Mitarbeiter seid Ihr? Was natürlich nicht so leicht beantwortet werden kann, wenn Dir Dein Job so gut gefällt aber so viele Steine im Weg liegen, wie lange hast Du noch Spaß an der Arbeit? Was Euch fehlt ist zumindest eine Vertrauensperson der Ihr mal Eure Probleme anvertrauen könnt. Aber es scheint ja ein völliges Chaos zu sein. Tu Dich mal mit Deinen Kollegen zusammen, denen es so geht wie Dir und auch gerne was daran ändern würden. Notfalls könnt Ihr auch einen Brief verfassen und an die Firma senden. Geschehen muss da wirklich was.

  3. #3
    Status: zwischen den Stühlen Array
    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    52
    Punkte: 2.443, Level: 29
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    14
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Ich weiß gar nicht ob es einen Betriebsrat gibt und wieviele MA die Firma hat. Unser Team hat 2 Festangestellte und 2 auf Minijob-Basis. Dazu kommt ab und an die Teamleiterin von einer anderen Filliale und ab und an hat sie auch einen Minijobber dabei.

    Die andere Minijobberin ist auch ziemlich abgenervt, vor allem von dieser doofen Kontrolle (sie hat auch eine feste Stelle im Handel und meinte "wenn unsere Aushilfen was nicht verräumen räumen wir das weg, da sollten wir uns mal doof anstellen"). Wie ich mich vor der Teamleiterin versucht habe meine Meinung dazulegen kam immer nur "ich muss euch das ja sagen "
    Vor 14 Tagen (nach der 2ten 4er Benotung und weil wir 2 mal auf 110 Prozent waren) sollten wir nach der Arbeit noch draußen auf sie warten für eine Besprechung. Da kam auch so eine komische Drohung, es hätte halt Ärger gegeben und sie würden uns noch 2 Wochen geben.... wieder unter "ich muss euch das ja sagen " ich denk mal ich hab mich da ein bisschen bei ihr "in die Nesseln" gesetzt weil mir ein genervtes (ich hatte echt den Kappes auf) "was wollen sie denn machen? Ich mache meine Arbeit nach besten Wissen und Gewissen, wenn es denen nicht passt dann sollen sie mir halt kündigen" und meine Minijob-Kollegin zugestimmt hat.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    445
    Punkte: 4.435, Level: 42
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 115
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Sie suchen nach Fehlern, ich muss mal fragen gibt es deshalb Abzug vom Lohn? Irgendwie kommt mir das jetzt bekannt vor. Weil es schon länger her ist fällt es mir jetzt gerade erst ein. Ein Bekannter hatte für seinen Sohn auch so einen Job gefunden weil er noch keine Lehrstelle hatte, aber nicht nur zuhause herum sitzen sollte. Es war auch eine Firma die Leute mit Teamleiter in verschiedene Märkte eingesetzt hatten, ohne großartig eigenständige Kontrollen zu machen. Es ging da ähnlich zu, nur mit dem Ende dass plötzlich kein Geld mehr kam. Ausreden, Ausweichen ohne Ende aber der Vater hat sich dann an das betreffende Hauptunternehmen gewendet und schon kam das Geld... verspätet. Es muss aber noch mehr vorgekommen sein, denn ein paar Monate später kam eine andere Gruppe, von einer anderen Firma.

  5. #5
    Status: zwischen den Stühlen Array
    Registriert seit
    25.06.2013
    Beiträge
    52
    Punkte: 2.443, Level: 29
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    14
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Nein, Lohnabzug wegen Fehler gab es nicht. Aber wie mal etwas über der Zeit waren hat sie uns Pausen abgezogen obwohl wir keine gemacht haben (worüber wir echt ärgerlich waren und das auch gleich gesagt haben das wir das so nicht ok finden) und das Müll verräumen ist uns auch schon ein paar mal nicht berechnet worden.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    445
    Punkte: 4.435, Level: 42
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 115
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Also fair ist anders. Versucht es doch mal die Firma anzusprechen. Ob die Teamleiterin wirklich von oben diktiert bekommt und es mit "ich muss euch das ja sagen" sich ins rechte Bild rückt ist fraglich. Steht sie unter Druck? Wenn ja, ist das mit den Mülleimern aber trotzdem ziemlich unerklärlich. Sie ist verpflichtet Eure Arbeitszeiten zu dokumentieren, der Müll, wenn die Aufgabe dazu gehört, fällt ebenso in Eure Arbeitszeit, bezahlte Arbeitszeit.

  7. #7
    Status: im Büro Array
    Registriert seit
    26.01.2015
    Ort
    Annaberg
    Beiträge
    37
    Punkte: 1.552, Level: 22
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Hallo!

    Das, was du da beschreibst, klingt wirklich übel. Ich würde auch sagen, dass du mal mit deinen Kollegen sprichst und nach horchst, wie zufrieden sie eigentlich sind. Ich bin mir ziemlich sicher, dass da noch einige Kollegen sein werden, die auch überhaupt nicht zufrieden sind. Mit denen musst du dich zusammen tun. Entweder, ihr bittet die Filialleiterin direkt um ein Gespräch oder ihr formuliert eure Kritikpunkte sachlich angemessen in einem Brief. Aber wenn ihr einfach alles so lasst, wie es jetzt ist, wirst du immer unglücklicher zur Arbeit gehen und das kann's ja auch nicht sein. Im Endeffekt gibt es nur drei Möglichkeiten: 1. Man nimmt die Gegebenheiten hin und arrangiert sich mit der Situation. 2. Man versucht etwas zu verändern. Wenn das nichts bringt, kann man sich überlegen, ob man im Job bleiben oder wechseln will. 3. Man wechselt gleich den Job.

    Ich persönlich würde zu Möglichkeit 2 tendieren. Aber das bleibt dir natürlich überlassen.

    Viel Glück!

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Wenn sie Euch Pausen und die Müllentsorgung abziehen dann ist das in meinen Augen Lohnabzug. Denn die Zeit die Ihr nicht bezahlt bekommt haben sie eingeheimst. Das geht so auch nicht.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Ich hab das Gefühl dass die Mitarbeiter eingeschüchtert werden, nach dem Motto, lehnt Euch nicht zu weit aus dem Fenster und verlangt Euer Recht, sonst seid Ihr den Job los. Möglich dass die Teamleiterin auch überfordert ist und unter Druck steht. Das findet ihr aber am besten raus, wenn Ihr Euch tatsächlich mal an die Firma direkt wendet.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Würdet ihr es direkt in der Firma "ansprechen"

    Kommt denn niemals jemand von dieser Firma vorbei und schaut mal nach dem Rechten? Trägt die Teamleiterin die Verantwortung ganz alleine?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. kann die Arge mich zu einer "Ausbildung" zwingen?
    Von ma-little im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2015, 16:47
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 10:50
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.10.2014, 11:47
  4. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 15:48
  5. Online-Studie zum Thema "Employer Branding"
    Von InaK im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 16:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •