Burnout der Freundin - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Burnout der Freundin

  1. #11
    Status: Angestellte Array Avatar von RIPLEY
    Registriert seit
    15.02.2014
    Beiträge
    370
    Punkte: 1.763, Level: 24
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 37
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    44
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Burnout der Freundin

    Also bei manchen Beiträgen hier muss ich doch ein bisschen überlegen. Freilich, die Lage ist alles andere als schön. Aber man kann nicht einfach so kündigen, und hoffen, dass man dann wieder so einen sicheren/guten/Wasauchimmer Job findet. Versteht mich nicht falsch, man darf sich nicht auf Arbeit kaputt machen, aber man kann auch nicht einfach so kündigen... Das ist ein bisschen an der Realität vorbeigedacht, findet ihr nicht?

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Burnout der Freundin

    Wenn sie wieder gesund ist und dann auch weiterhin mit dem Stress, den sie wohl hat, klar kommt dann ist es ja okay. Allerdings wäre es ein Grund über einen Wechsel nachzudenken, wenn sie unter Druck steht, besonders jetzt nach ihrer Krankmeldung. Selbst da wird nachgehakt und sie nicht in Ruhe gelassen. Das stimmt schon ein bisschen nachdenklich.

  3. #13
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Burnout der Freundin

    Naja RIPLEY, aber du kannst dich doch auch nicht kaputtmachen für einen Job, oder weil du da einen Selbstwert rausziehst oder sowas... Da muss Mensch doch Mensch sein dürfen.

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.05.2014
    Beiträge
    17
    Punkte: 160, Level: 6
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 40
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Burnout der Freundin

    Wenn sie ständig unter Druck steht dann kommt irgendwann der Burnout. Daraus kann sich auch eine Migräne entwickeln. Von daher sage ich auch, sich lieber nicht gezwungener Maßen immer dem Stress aussetzen sondern überlegen ob es eine Alternative gibt.

  5. #15
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Burnout der Freundin

    Das Bornout-Syndrom ist eine schleichende Krankheit, die sich u.U. nach Jahren bemerkbar macht. Diese zu behandeln beansprucht ebenfalls eine lange Zeit. Ein Bekannter von mir leidet nach Kur (heute: Reha-Maßnahme) und Therapiestunden immer noch an den Auswirkungen. Und das seit 5 Jahren nach der Diagnose.

    Es ist auch nicht unbedingt ratsam, der Vorgesetzten mitzuteilen, an welcher Krankheit man leidet. Nach meiner Erfahrung sollte mit dem behandelten Arzt ein Plan zur Behandlung aufgestellt werden.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  6. #16
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Burnout der Freundin

    Für den Arzt ist es nichts außergewöhnliches und von daher wird er am Besten wissen, wie sie sich verhalten soll. Auf alle Fälle nicht wegen der Firma die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden. Die Gesundheit ist wichtiger als alles andere. Ein schlechtes Gewissen muss sie nicht haben, aber wie gesagt, der Arzt weiß was zu tun ist.

  7. #17
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Burnout der Freundin

    Aber Erdenmensch ist man denn nicht verpflichtet dem AG korrekte Auskunft über ein Krankheitsbild zu geben, grade wenn es in seinem Betrieb auftrat? Das ist doch gewissermaßen auch eine Frage der Versicherung.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Burnout der Freundin

    Vielleicht wäre es auch ein Denkanstoß für den Arbeitgeber und ein Auslöser zu ergründen was in seiner Firma schief läuft. Aber das wäre ein Schritt auf sehr dünnem Eis. Wenn ich nochmal darüber nachdenke kommt es mir so vor als dass die Kollegen und Vorgesetzten es bereits wissen oder ahnen?

  9. #19
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Burnout der Freundin

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Aber Erdenmensch ist man denn nicht verpflichtet dem AG korrekte Auskunft über ein Krankheitsbild zu geben, grade wenn es in seinem Betrieb auftrat? Das ist doch gewissermaßen auch eine Frage der Versicherung.
    Warum fehlt in der AU-Bescheinigung an den Arbeitgeber die Angabe zur Erkrankung?
    Warum unterliegt ein Arzt der Schweigepflicht?

    Weil es sich hierbei um persönliche Daten handelt, die nicht für die öffentlichkeit bestimmt sind. Wie du das mit der Versicherung meinst, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Man unterliegt lediglich der Anzeigepflicht, dass eine Arbeitsunfähigkeit vorliegt. Wenn der AG eine Arbeitsunfähigkeit anzweifelt, so kann er den arbeitsmedizinischen Dienst einschalten. Aber auch dieser wird die Art der Erkrankung dem Arbeitgeber nicht mitteilen, es sei denn, er wird von der Schweigepflicht entbunden.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  10. #20
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Burnout der Freundin

    Zitat Zitat von Mama-Mia Beitrag anzeigen
    Vielleicht wäre es auch ein Denkanstoß für den Arbeitgeber und ein Auslöser zu ergründen was in seiner Firma schief läuft. Aber das wäre ein Schritt auf sehr dünnem Eis. Wenn ich nochmal darüber nachdenke kommt es mir so vor als dass die Kollegen und Vorgesetzten es bereits wissen oder ahnen?
    Vielleicht geht der Schuss auch nach hinten los und es kommt noch Mobbing hinzu. Ich kann nicht beurteilen ob dieser Schritt ratsam ist, da ich weder den Betrieb noch die Menschen, die darin arbeiten, kenne.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 12:46
  2. Last minute Geschenk für meine Freundin
    Von Appunti Partigiani im Forum Plauderecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 19:09
  3. Freundin will bei mir einziehen, bekommt sie ALG2?
    Von Aceface1993 im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 10:34
  4. Wann hat man Burnout?
    Von Tolkien_2010 im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 13:17
  5. Burnout obwohl nur Studentin?
    Von Minimi im Forum Studium
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 20:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •