Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59

Thema: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2014
    Beiträge
    39
    Punkte: 781, Level: 14
    Level beendet: 81%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    28
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    nein, ihr lieben, es ist alles gut, ich wollte den thread nur löschen, da ich dachte, mir kann da sicher niemand helfen.
    es geht dabei im groben um folgendes.
    ich bin seit 7 monaten in diesem job.
    mir wurde von anfang an prophezeit von einer ex-kollegin AA***, dass die chefin sehr launenhaft sei. das konnte ich so aber noch nicht wahrnehmen, da ich wohl ja "welpenschutz" hatte, lt. kollegin AA***. der sei wohl nach 6 monaten vorüber, und so teilweise konnte ich an ihrer stimmlage auch anmerken, wenn ihr etwas aufstößt. damit muss man nicht selbst etwas zu tun haben, nur die problematiken muss ich trotzdem herantragen, und das passt ihr nicht immer.
    jeder tag kann anders beginnen und enden. entweder sehr freundlich oder eher kurz angebunden. da ich hoch sensibel bin, kann ich mit soetwas nicht recht umgehen, versuche aber daran zu arbeiten.
    jetzt liegt es auch daran, dass ich von kollegin J*** (die seit 1,5 Jahren hier arbeitet) einen aufgabenbereich icht bekomme, bzw. sie mir diesen einfach wegnimmt, ich diesen aber ebenfalls erledigen muss. die chefin, macht mir vorwürfe, dass ich das ja grad 1 mal durchgeführt habe, die kollegin J*** meint, hach, das musst du jetzt noch nicht können, es gibt genug andere dinge. dieses aufgabengebiet hatte ich mit meiner kollegin mehrmals angesprochen, sie bleibt dabei, und die chefin denkt nun natürlich, ich möchte den bereich einfach nicht durchführen, dabei ist dem nicht so. demzufolge werde ich natürlich von der chefin nicht freundlich behandelt. ich war gestern eine stunde eher auf arbeit und habe mit der gewissen arbeit begonnen, das hat die chefin schon registriert. heute gehe ich auch wieder etwas eher auf arbeit, da kollegin J*** noch nicht anwesend ist, habe ich dann etwas zeit, das weiterzuführen. wird allerdings nicht ohne aufbegehren der kollegin bleiben. ich bin gespannt.
    wir leiden gerade sehr unter personalmangel, und haben eine dritte kollegen AB***. sie wird nun wie ich ebenfalls erst einmal in watte gepackt, und ich bin gespannt, wie sich das nach ca. einem halben jahr bei ihr äußert. also in watte gepackt bedeutet: es wird nett umgegangen, geholfen, auf einen zu gegangen, smalltalk betrieben. das war anfangs bei mir ebenso. das heitß, ich habe das gespräch mit der chefin gesucht und smalltalk betrieben, und es war alles bestens. Die Chefin ist ebenfalls auf mich zugekommen, wir haben Probleme auseinander genommen, Verbesserungen geschaffen, ect. Ich konnte nie verstehen, wieso Ex-Kollegin AA*** so reagiert. Aufgrund des Verhaltens der Chefin, hatte sie dann auch ihre Kündigung eingereicht, sowie auch andere Kolleginnen vor ihr.
    z.z. findet gar kein Smalltalk zwischen mir uns der Chefin statt, ich mache einfach meine Arbeit, so gut ich kann, muss ich etwas ansprechen, tue ich das, egal in welcher Verfassung sie sich befindet. manches wird kommunikativ einigermaßen gut behandelt, bei manchen sachen stehe ich neben ihr, mit einem kloß im hals und sie schafft es nicht mal, mir ins gesicht zu schauen. ein gut morgen beginnt mit einem freundlichen guten morgen und klein wenig smalltalk bei ihr und sie schaut einen an, ein schlechter morgen beginnt so, dass sie nicht mal guten morgen wünscht und mit "ja" entgegnet (also ich wünsche "guten morgen" sie sagt darauf "ja" ;)) und von ihrem schreibtisch nicht aufblickt. andere kolleginnen werden aber ordentlich begrüßt. natürlich klammere ich mich daran jetzt nicht fest. aber der ganze tag gestaltet sich dann so ähnlich. das problem ist, dass ich unter adhs leide, und gerade in solchen situationen sich alles nur verstärkt, dh. meine unsicherheit hoch schießt, mein selbstwertgefühl gegen 0, und die fehlerquote ebenfalls leicht ansteigt.
    das wars erst mal. wie soll ich nun mit der sache, auch mit dem aufgabenbereich umgehen?
    Geändert von Penny knock (13.05.2014 um 09:45 Uhr)

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    Ich kenne es auch, an einem Tag sind die Leute freundlich und locker und am nächsten mies drauf. Wenn es Dich aber so sehr mitnimmt, versuche einen Weg zu finden, damit umgehen zu können. Entweder durch eine therapeutische Behandlung oder einen "Aufbaukurs" um Dein Selbstbewusstsein zu stärken. Es sind bei Dir ja viele Probleme, die Dir das Leben schwer und Dich unsicher machen. Such Dir Hilfe, von alleine lässt es sich nicht lösen.

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Carmencia für diesen nützlichen Beitrag:

    Penny knock (13.05.2014)

  4. #3
    Administrator Gigajob Mitarbeiter Array Avatar von lookalike
    1+

    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.377
    Punkte: 15.173, Level: 79
    Level beendet: 65%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 177
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    319
    Dankeschöns erhalten
    355
    Errungenschaften:
    3 Freunde Hyperaktiv! Meister Stichwortvergeber Meister Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran
    Auszeichnungen:
    Stichwort-Meister Diskussions-Beender

    AW: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    Prima, dann kann ich das andere Thema ja raus nehmen.

    Ansonsten wünsche ich dir natürlich viele gute und hilfreiche Antworten
    "Your wings already exist. All you have to do is fly."
    - unknown -

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Alle Beiträge von Mitgliedern des Gigajob-Teams in diesem Forum sind rein privater Natur -- auch dieser hier!
    Sie geben grundsätzlich nur die Meinung des Verfassers, nicht aber die des Unternehmens Netzmarkt Internetservice GmbH & Co. KG (Betreiber von Gigajob) wieder.


  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei lookalike für diesen nützlichen Beitrag:

    Penny knock (13.05.2014)

  6. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2014
    Beiträge
    39
    Punkte: 781, Level: 14
    Level beendet: 81%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    28
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    dankeschön :)

  7. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    1+

    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    Hast du schonmal mit deiner Chefin darüber gesprochen? Bzw. könntest du dir vorstellen das Gespräch zu suchen und mit ihr darüber zu reden, dass ihr Verhalten dir gegenüber sich geändert hat?
    Dabei solltest du alles, was du gehört hast über Welpenschutz etc. außen vor lassen, sondern nur deine eigenen Eindrücke schildern und sie fragen, was die Gründe dafür sind.
    Wir retten die Welt!

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei skars für diesen nützlichen Beitrag:

    Penny knock (13.05.2014)

  9. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2014
    Beiträge
    39
    Punkte: 781, Level: 14
    Level beendet: 81%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    28
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    hey skars, ja, ich bin auf sie zugegangen, welpenschutz habe ich nicht angesprochen, das war ja nur ein ausdruck einer kollegin, und hab sie gefragt, ob sie unzufrieden mit mir sei. die chefin hat meine nachfrage gar nicht nachvollziehen können, sie meinte: wie ich denn darauf käme, ich würde mir doch soviel mühe geben, und sie sei noch nie so zufrieden gewesen wie jetzt. und sie hatte nachgefragt, ob ich dies und das meine, weil sie dies uns das gesagt hätte, und ich meinte, dass es dem keineswegs so war, denn kritik muss ich ja annehmen, nur so kann ich dazu lernen. auf ihr verhalten konnte ich sie nicht ansprechen können, ich hätte zu dem zeitpunkt nicht gewusst, wie ich es formulieren sollte, außerdem war ich bei dem gespräch auch übelst den tränen nah und konnte kaum sprechen. aber ich habe gesagt, dass ich manchmal nicht weiß, wie ich sie nehmen kann und dass ich sie erst noch besser kennen lernen müsse. am ende hat sie mich gedrückt, und es schien alles gut. aber dem war später wieder nicht mehr so.
    Geändert von Penny knock (13.05.2014 um 20:26 Uhr)

  10. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2014
    Beiträge
    39
    Punkte: 781, Level: 14
    Level beendet: 81%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    28
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    mal eine Frage: wie vergibt man Dankeschöns :)

    edit------------->sorry, habs gerad entdeckt :)

  11. #8
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    1+

    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    Hi Penny, doch, hier im Forum bekommt man Hilfe. Zwar wird niemand (außer virtuell) deine Hand halten und für dich zur Cheffin gehen, aber immerhin hören/lesen wir gerne was du schreibst und antworten mit viel Elan. Also schauen wir mal wie wir dir helfen können.

    Verzeih die unpersönlichen Standardfragen, sie müssen leider sein um herauszufinden wie du dir selber helfen kannst:
    Habt ihr einen Betriebsrat? Wie viele Leute sind in dem Unternehmen? Gibt es andere, denen es geht wie dir?

    Hier im Forum habe ich eines gelernt: Man kann die Kollegen und Chefs dieser Welt nicht ändern. Man kann aber an sich selbst arbeiten und lernen, Situationen zu ändern, zu analysieren und notfalls auszuhalten. Den letzten Punkt sollest du vielleicht forcieren, wie kann ich erkennen was ich aushalten muss und was ich ansprechen/ändern muss?

    Überlege dir mal an deiner Frusttoleranz zu arbeiten. Wir hatten mal einen Kollegen (Das meine ich nicht böse jetzt!!) der war recht empfindlich, und unser Chef, der sehr auf Tuchfühlung gehen kann, mochte das. Aber dadurch wurden bei verletzlich und es kam zu Ärger. Beide haben an ihrer Frusttoleranz gearbeitet und das Unternehmen hat nach ca einem viertel Jahr aufgeatmet. Überlege dir was du in diese richtung tun kannst.

  12. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei zebrafink für diesen nützlichen Beitrag:

    Penny knock (14.05.2014)

  13. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2014
    Beiträge
    39
    Punkte: 781, Level: 14
    Level beendet: 81%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    28
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    @zebrafink, vielen dank. einen betriebsrat gibt es nicht, wir sind derzeit nur 3 kolleginnen und eine chefin ;) was ich aber gelernt habe ist, dass der betriebsrat nicht immer helfen kann, oder auch gar nicht möchte, und in solchen situationen würde ich es mir schwer vorstellen können, dass da irgendwas machbar und änderbar wäre. aber das sind nur meine gedanken grad dazu.

    das an mir arbeiten, nehme ich grad sehr stark auf. ich versuche, dem ganzen etwas relaxter gegenüberzustehen. das klappt nur nicht immer, da die chefin auch öfter patzig rüberkommt, zb. wenn ich zb. sage, das wurde mir so oder so übermittelt, meint sie: ne, das kann gar nicht sein, das gibt es nicht, das müsste so oder so sein, und so weiter und so fort, und sie spricht ohne zu atmen und lässt kein gegenwort zu. ist es mir wichtig, dann spreche ich sie schon nochmal drauf an, und wenn sie dann immer noch der meinung ist, dann solls mir recht sein. denn der chef hat immer recht ;) das ist nur mal eine situation aus dem heutigen tage.
    sie ist manchmal so rigoros. aber manchmal auch wieder so einfühlsam, das ist ein echter temperaturwechsel. das was mich beschäftigt ist, dass wenn ich einen kleinen fehler gemacht habe, sie dann eben ihre harte chefin-seite zeigt und das stundenlang. mache ich alles richtig, dann kann sie sehr sehr freundlich und zuvorkommend sein.
    ich weiß nicht, ob ich frustiert bin, jedenfalls habe ich keine wut oder ähnliches ;) vielleicht gibt es noch einen anderen begriff, ich bin nur über mich selbst verärgert, dass mir eben mal wieder etwas unterging und sich die chefin nun wieder über mich ärgert oder ignoriert. nun liegt es an mir, an meiner perfektion zu arbeiten und mich und sie zufrieden zustellen.
    das ding ist, kolleginnen vor mir ging es auch so, aber jetzt weiß ich erst mal wie es sich anfühlt. manchmal habe ich auch das gefühl, dass die chefin manches nicht mehr zu schätzen weiß, was sie vorher zu schätzen wusste. letztes beispiel: dienstbesprechnung vorige woche. zu weihnachten incl. ab 2 wochen davor bis zu den silvestertagen waren alle krank, und ich habe doppelt und dreifach gearbeitet, obwohl ich erst 2 monate auf arbeit war, und kaum wissen hatte. sie hat mich nach dieser höchstgelobt und mir gesagt, ich mache alles sehr gut, ect. und mir etwas persönliches geschenkt. zur dienstbesprechung letzten freitag sagte sie, dieses jahr machen wir weihnachten frei, an letztes weihnachten habe sie einfach keine guten erinnerungen, niemand war da, da wird ihr ganz schlecht. da denk ich mir, wtf, hallo? ich war doch da, und hab den laden geschmissen? sie hat mich auch nicht mal angeschaut. sie hätte ja wenigstens sagen können, ja, die penny war ja da und hat es soweit gut gemacht, aber das müssen wir uns so nicht nochmal antun, das schenken wir uns dieses jahr. so in der art.
    also, es liegt sicher an mir, das alles vielleicht nicht so persönlich zu nehmen und etwas drüber zu stehen....
    Geändert von Penny knock (14.05.2014 um 13:29 Uhr)

  14. #10
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    1+

    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Die Chefin und ihre Launen (wieder aufgegriffen)

    Hi Penny knock, ich greife jetzt mal zwei Situationen heraus. Du schreibst zum Einen:
    zb. wenn ich zb. sage, das wurde mir so oder so übermittelt, meint sie: ne, das kann gar nicht sein, das gibt es nicht, das müsste so oder so sein, und so weiter und so fort, und sie spricht ohne zu atmen und lässt kein gegenwort zu.
    Sehe dies nicht als Kritik an dir an, sondern als Kritik an der Sachlage in der du bist und der sie dich vorfindet. Jemand anders hat dir das übermittelt, sie ist nicht zufrieden dass du das jetzt so weißt - es kann gar nicht deine Schuld sein. In dem Moment ist sie nicht auf dich wütend, sondern auf die Person, die dich falsch instruiert hat,oder?

    Oder auch dies hier:
    . zur dienstbesprechung letzten freitag sagte sie, dieses jahr machen wir weihnachten frei, an letztes weihnachten habe sie einfach keine guten erinnerungen, niemand war da, da wird ihr ganz schlecht. da denk ich mir, wtf, hallo? ich war doch da, und hab den laden geschmissen? sie hat mich auch nicht mal angeschaut. sie hätte ja wenigstens sagen können, ja, die penny war ja da und hat es soweit gut gemacht, aber das müssen wir uns so nicht nochmal antun, das schenken wir uns dieses jahr. so in der art.
    In dem Moment hat sie die versammelte Mannschaft anspornen wollen. Wenn sie dich jetzt gelobt hätte, dann wärst du hinterher als der Liebling der Cheffin da gestanden. Was du in dem Fall machen könntest: Sind zeitnahe Mitarbeitergespräche geplant kannst du diese Sache durchaus ansprechen.

    Ob du allgemein einen Charakterzug des Chefs/der Cheffin bei einem MA-Gespräch ansprechen willst ist abhängig von deinem Verhältnis zu ihr. Ich kann mir vorstellen, dass das ein harter Schritt ist.

  15. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei zebrafink für diesen nützlichen Beitrag:

    skars (15.05.2014)

Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ihre Meinung: Wertschätzt Sie Ihr Vorgesetzter?
    Von Doktorand im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 15:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •