Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52

Thema: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

  1. #21
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Sehe ich genau so. Ich weiß nicht ob ich dich bemitleiden oder bewundern soll... Meinen Respekt hast du, dass du dich nicht unterkriegen lässt und kämpfen willst.

  2. #22
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Meinen Respekt hast Du auch. Das ist übrigens kein Einzelfall, denn ich kenne jemanden dem es genauso geht. Derjenige schluckt alles herunter, weil er in seinem Alter wohl keinen neuen Job mehr finden würde. Er bekommt Arbeiten zugewiesen die in keinster Weise mit seiner eigentlichen Tätigkeit zu tun haben. Ich werde das mal gespannt mitverfolgen, vielleicht kann ich ihm auch raten, sich gerichtlich zu wehren.

  3. #23
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Aber solche Sachen wie Arbeitsaufgaben sind doch auch im Arbeitsvertrag geregelt, oder nicht?

  4. #24
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Ja, da hat er schon in seinem Vertrag nachgesehen, aber das nützt ja nichts wenn er trotzdem alles macht, was ihm gesagt wird. Er traut sich nicht zu widersprechen, obwohl er sehr "unglücklich" damit ist. Eben aus Angst davor noch vor seiner Rente arbeitslos zu werden. Meines Erachtens ist das Recht auf seiner Seite, deshalb werde ich nochmal mit ihm reden, auch wenn ich es lassen wollte. Vielleicht rüttelt es ihn ja wach, wenn ich von hier erzähle.

  5. #25
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Ich verstehe ihn da schon irgendwie... Auch wenn es traurig ist.
    Ich kann mir das immer so schwer vorstellen, nach dem Gericht noch beim gleichen AG zu bleiben...

  6. #26
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Es wäre in dem Fall auch besser den AG zu wechseln. Auch wenn man nach einem eventuellen gerichtlichen Beschluss nicht mehr gemobbt oder zu Fremdarbeiten gezwungen werden da, wäre das Arbeitsverhältnis mehr als nur gestört.

  7. #27
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    13.03.2014
    Beiträge
    13
    Punkte: 2.208, Level: 28
    Level beendet: 39%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 92
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Hallo,

    …nun ist bereits einige Zeit vergangen und ich möchte Euch hiermit die Fortsetzung dieses „Szenarios“ noicht vorenthalten:

    Kurzum: das Spiel ging und geht weiter! Eine Versetzung nach der Anderen erfolgte! Immer wieder schlechtere oder aufwendigere Arbeiten. Einige Lehrlinge hatten sogar einige Zeit weitaus verantwortungsvollere Tätigkeiten als meine Wenigkeit! Hatte den Chef bei der Gelegenheit einmal gefragt, ob ich nicht besser unsere Putze unterstützen soll… kam nicht so gut!

    Vor ca. 2 Monaten hat man mich dann auch noch zur Spätschicht eingeplant. Die Folgen dafür waren, dass jetzt zwangsläufig meine Familie vernachlässigt wird, da ich erst um 23:45 Uhr daheim bin! Am Morgen wache ich dann in einer leeren Wohnung auf… echt Klasse! Fazit: es bleiben für die Familie nur die Weekends…

    Erwäge nun das Unternehmen tatsächlich zu verlassen! Es geht nicht mehr! Diese Erkenntnis – vielmehr der Gedanke zu diesem endgültigen Schritt gibt mir sogar innerlich ein positives Glücksgefühl! Wer hätte das gedacht….?

    Meine Zielsetzung geschieht aber NICHT OHNE eine Entschädigung für diese jahrelangen Qualen! Was jetzt da abging und noch abgeht, schlägt dem Fass den Boden raus!

    Dazu würde ich gerne einige Meinungen von Euch hören! Kritik ist also erwünscht – auch wenn mein Entschluss feststeht!
    Das ich das Unternehmen verlassen werde, bzw. auf Grund meiner mittlerweile sehr stark angeschlagenen Gesundheit verlassen muss, steht außer Frage.. Nur wie ich das machen werde – da bin ich mir noch nicht ganz im Klaren?!
    Es gäbe da für mich, m. E. nach, zwei Optionen:

    Die 1. wäre: ab zum Arzt bis der Arzt kommt! Auf die Kündigung hoffen und ggf. mit einer Kündigungsschutzklage kontern…?

    Die 2. wäre: ein Gespräch durch mehrmaligen Erkrankungen bewirken und in diesem Gespräch objektiv die Sachlage darlegen. Den weiteren Weg aus der Objektivität heraus, dann bestmöglichst verhandeln…?

    Ich persönlich tendiere zu Option 2 - obwohl hier ein gewisses Risiko besteht, falls es zur Uneinigkeit käme - da ich mich dann offenbart habe!
    Die dann anstehende Argumentation, welche sich auf mehrere ärztlichen Bescheinigungen (mit Medikamente für Depressiva, ect.), auf ein Mobbing-Tagebuch (welches mittlerweile etliche Seiten füllt und - wie bereits erwähnt - etliche Zeugen beinhaltet) stützt und der objektiven Erkenntnis der Geschehnisse, welche bei einer Weiterbeschäftigung unausweichlich eintreten würden und demnach nicht von der Hand zu weisen sind, sollte zu Bedenken geben! Gemäß: Ursache und Wirkung!

    Wie gesagt, ich bin mit mir noch nicht ganz im Reinen..
    Fakt ist, dass der Rubikon schon sehr lange überschritten wurde und es nun Zeit ist zu handeln bevor ein noch größerer Schaden eintritt!

    Einen gleichwertigen Job… nein, ich muss es anders formulieren:
    einen Job mit gleichwertiger Bezahlung werde ich so schnell nicht mehr finden!

    Wieder ein langer Text!
    Danke im Voraus an Alle!

  8. #28
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Ui, dass du es immer noch dort ausgehalten hast, wow!

    Hast du dich denn jetzt schon aktiv beworben?

    Ich verstehe das jetzt richtig, dass es dir jetzt nur noch darum geht, daraus jetzt noch etwas Geld zu schlagen, damit der AG nicht so davonkommt?

    Eine Kündigungsschutzklage kommt meist auf einen Vergleich raus, da die Richter meistens von einer Wiedereinstallung abraten.
    Ich bezweifele, dass der AG dir von selbst eine Abfindung zahlen wird und das muss er ja auch nicht unbedingt, wenn es keine betriebsbedingte Kündigung ist, oder?

    Sich krankschreiben zu lassen, kann ich eventuell negativ aufs nächste Arbeitsverhältnis auswirken, genau wie eine Klage, zumindest, wenn der neue AG Wind davon bekommt.

    Ich weiß echt nicht, ob das etwas bringt, in die Schlammschlacht einzusteigen.

    Ich würde ehrlich gesagt lieber ein Ende mit Schrecken vorziehen, mir ein gutes Arbeitszeugnis einklagen und da abhauen.
    Das wäre Genugtuung genug, denn sie verlieren einen fähigen Mitarbeiter und du hast Größe gezeigt, indem du nicht darauf eingestiegen bist.

    Aber was du für Aussichten hast, kann dir ein Arbeitsrechtler sicher besser erläutern als ich, also suche dir vielleicht eine gute Rechtsberatung.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  9. #29
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Ich verstehe Darkys Argumentation, bin aber ehrlich gesagt auch der Meinung von Mr Smiths 2. - geordneter Rückzug, und man ist sich selbst wert da noch was raus zu bekommen. So kann es einfach nicht stehengelassen werden.
    Ich würde auch gerne mal vom Chef wissen wollen, ob man denkt wenn man so behandelt wird wie hier, dass man dann von sich aus geht. Ich würde das wirklich einfach mal fragen.

  10. #30
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mobbing, Persönlichkeitsrechtsverletzung, BR-Vorteilnahme

    Ich bin frisch in dem Thema und habe die alten Beiträge um ehrlich zu sein jetzt nur überflogen.
    Aber wenn du schreibst, dass du keinen gleichwertigen Job finden wirst in absehbarer Zeit, dann heißt das, dass du arbeitslos sein wirst, richtig? Dann bedenke dabei, dass eine Eigenkündigung evtl. eine Sperre nach sich ziehen kann.

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mobbing vom Chef
    Von liebemutter im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.06.2014, 15:32
  2. Mobbing
    Von Jerry im Forum Schule
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 19:13
  3. Wo beginnt Mobbing?
    Von china im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 16:24
  4. Duldung von Mobbing
    Von noknok im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 19:51
  5. Mobbing in der Ausbildung
    Von Miss Penny im Forum Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 14:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •