Kollege ist ständig krank und am Jammern
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Kollege ist ständig krank und am Jammern

  1. #1
    Status: Beamter Array Avatar von Seven
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    156
    Punkte: 1.480, Level: 21
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    Daumen runter Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Guten Morgen,

    ich habe einen Kollegen, der Mitte 20 ist. Seit ich ihn kenne, ist er nur am jammern und lamentieren, weil er ständig ein Wehwehchen hat. Entweder, er hat in der Mittagspause zu viel gegessen und er hat nun ganz schlimme Magenkrämpfe oder er hat sich am Papier geschnitten und das brennt nun ganz schlimm. Beim Fußballspielen ist ihm einer auf den Zeh gestiegen und der wird jetzt ganz blau und tut weh. Ihm ist schwindlig und ihm wird immer mal wieder kurz schwarz vor Augen. Ihm ist schlecht, er hat Schmerzen (an ganz komischen Stellen) und er wirft sich ständig Medikamente ein (zuletzt sogar Hormone wegen irgendwas).

    Wenn einer im Dienst fehlt, dann er. Außer natürlich während seines Urlaubs, da ist er gesund. Krankschreiben weniger als eine Woche gibt's auch nicht, selbst nur wegen Schnupfen oder (wie oben beschrieben) fast 2 Wochen wegen eines blauen Zehnagels (der Kollege sitzt am Schreibtisch im Tagdienst).

    Ich glaub, seine härteste Google-Selbstdiagnose bzgl. Kopfschmerzen lief auf einen Tumor im Kopf hinaus, der ihn dann 3 Wochen "flachlegte". Vermutlich hatte er einfach nur zu wenig getrunken....ach ja, Krebs hatte er sich auch mal diagnostiziert und das sogar (ohne ärztliche Diagnose) seiner Mutter per SMS mitgeteilt. Selbstverständlich ist der Mann kerngesund!

    Ärgerlich an der ganzen Sache ist (mal davon abgesehen, dass dieses ständige Jammern einfach nur nervt), dass er sich grade einfach so durchschummelt. Ob Beförderung, Ernennung, Versetzung in die Heimat, der bekommt einfach alles! Scheinbar scheint das keinen zu kümmern und keiner der Vorgesetzten bemerkt, wie schädlich so etwas für das kollegiale Miteinander ist.

    Kennt ihr so etwas auch und wie geht man denn am besten damit um?
    mfg Seven

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Wow, ein echter Hypochonder...

    Ich kenne so jemanden auch, eine Bekannte von mir. Sie hat auch immer alles und jedes, bricht permanent in Panik aus und pfeift sich ein Medikament nach dem nächsten rein, auch ohne darauf zu achten, dass es vielleicht nicht so klug ist alle möglichen Medikamente gleichzeitig zu nehmen - und natürlich auch gerne in Selbstdiagnose. Ich warte eigentlich nur darauf, dass sie durch das ganze Zeug, was sie sich reinpfeift wirklich mal richtig krank wird.

    Allerdings ist das bei mir rein privat und da kann ich der ganzen Sache natürlich prima aus dem Weg gehen, wenn es nervt und bin davon selbst nicht "betroffen". Bei einem Kollegen betrifft einen das ja dann oft genug auch selbst mit. Gibt es bei der Polizei sowas wie einen Betriebsrat eigentlich? Kenne mich da nicht so aus, aber das wäre vielleicht mal eine Stelle, die da zwischen euch und Vorgesetzten vermitteln könnte - wenn es sowas gibt.
    Wir retten die Welt!

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Was für eine interessante Geschichte... Ich frage mich manchmal, was in der Kindheit solcher Leute passiert, dass sie so werden. Die Gesellschaft ist schuld dass ich so bin...

    Wie auch immer. Wie kam der mit der Physis eigentlich durch diesen Polizeisporttest? Wenn ich die Polizei rufe weil ich angegriffen werde kann der einen wohl kaum verteidigen, oder?

  4. #4
    Status: Beamter Array Avatar von Seven
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    156
    Punkte: 1.480, Level: 21
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    Gibt es bei der Polizei sowas wie einen Betriebsrat eigentlich?
    Einen Personalrat, aber das wäre ja eher ein Fall für den arbeitsmedizinischen Dienst. Diese Initiative muss allerdings vom Vorgesetzten kommen...


    Zitat Zitat von District 9 Beitrag anzeigen
    Wie kam der mit der Physis eigentlich durch diesen Polizeisporttest?
    Gute Frage, spätestens nach seiner Ernennung zum Beamten auf Lebzeit fragen wir uns das alle o.O Es ist wohl so, dass momentan eine enorme Personalknappheit herrscht und man sich 2x überlegt, ob man einen beim ärztlichen Test polizeidienstuntauglich schreibt. Auch die jährlichen Sportabzeichen (im Moment sind es insgesamt 3) müssen wir alle machen und natürlich auch bestehen. Er hat dieses Jahr kein einziges auch nur probiert, da immer krank. Das meinte ich mit "durchschummeln".
    Aber es ist dann schon demotivierend, wenn man immer und pünktlich zum Dienst erscheint, jeden noch so bescheuerten Sondereinsatz mitfährt und im Endeffekt scheinbar schlechter gestellt wird (eine Versetzung in die Heimat - bei ihm im hohen Norden - ist schon Luxus, das trifft nicht viele)
    mfg Seven

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Zitat Zitat von Seven Beitrag anzeigen

    Er hat dieses Jahr kein einziges auch nur probiert, da immer krank. Das meinte ich mit "durchschummeln".
    Äh, wie geht das? Muss er die nicht nachholen? Was würde denn passieren, wenn du einen Test nicht schaffst?

  6. #6
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    2+

    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Beim letzten Arbeitgeber gab es in der Kompanie auch so einen Zeitsoldaten, der das System sehr geschickt ausgenutzt hat.
    In dem Zug gab es im Schnitt über 20 Fehltage pro Soldatn, wenn man ihn rausrechnete, noch 4 oder 5 Fehltage.

    Der Vorteil damals war, dass obwohl der Chef alles versucht hat und keine Chance hatte ihn rauszuschmeißen oder zu bestrafen, er zumindest nur 4 Jahre dabei war. Sein Vertrag wurde selbstverständlich nicht verlängert.

    Wenn dieser kollege schon Beamter ist ist das natürlich schwierig.
    Abgesehen von einem gespräch mit dem Vorgesetzten, wie sehr diese Einstellung die Wache, die Hundertschaft, das Team ... belastet, fällt mir da auch nichts ein.
    Ein bewusstes: "Oh, in den Finger geschnitten? Hast du auch noch Tetanusschutz?"
    "Ein Tumor, da würde ich aber sofort noch schnell aussteigen und eine Weltreise machen, wer weiß wie lange du noch lebst!"
    "Schnupfen? Bist du sicher dass es keine spanische Grippe ist? Am Ende gar Lungekrebs oder TBC!"

    "Du willst mich wohl verarschen!"

    "Wer hat denn angefangen?"
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  7. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei Kp1O für den nützlichen Beitrag:

    skars (27.10.2013), sn00py603 (28.10.2013)

  8. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Zitat Zitat von District 9 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich manchmal, was in der Kindheit solcher Leute passiert, dass sie so werden.
    Ich würde auf mangelnde Aufmerksamkeit tippen...
    Das Problem ist ja, es gibt Leute, die stehen einfach nur gerne mit sowas im Mittelpunkt, werden gerne bedauert etc., aber es gibt auch Leute, bei denen das wirklich ein ernsthaftes psychisches Problem ist.

    @Seven: Kriegen denn eure Vorgesetzten das nicht mit? Oder denkst du eher, dass sie es mitbekommen aber wegen der Personalknappheit nichts unternehmen?

    Stimmt, eigentlich wäre das ein Fall für den arbeitsmedizinischen Dienst. Aber könnte nicht der Personalrat da bei den Vorgesetzten mal was in Bewegung bringen?
    Wir retten die Welt!

  9. #8
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Mich wundert es auch, dass er die Sportkurse nicht nachholen muss? Was, wenn da beim Einsatz etwas passiert, der ist dann doch eigentlich nicht richtig tragbar.
    Ich musste sogar unsere einfache, aber regelmäßige Brandschutz-Schulung nachholen, weil die eben Pflicht war.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  10. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Also ich finde dieser Mensch braucht eine psychologische Behandlung. Ich finde schon dass er krank ist, er leidet an Hypochondrie. Ich habe nicht so das Gefühl dass er andere schädigen will. Er ist so aber für den Job nicht akzeptabel, und das sollte man nicht einfach links liegen lassen sondern da was echt in die Wege leiten. Das wäre meine Meinung dazu
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  11. #10
    Status: Beamter Array Avatar von Seven
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    156
    Punkte: 1.480, Level: 21
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kollege ist ständig krank und am Jammern

    Zitat Zitat von skars Beitrag anzeigen
    @Seven: Kriegen denn eure Vorgesetzten das nicht mit? Oder denkst du eher, dass sie es mitbekommen aber wegen der Personalknappheit nichts unternehmen?
    Also sein direkter Vorgesetzter (der auch lange Zeit der meinige war) ist halt einfach faul. Und für so etwas müsste man ordentlich ins Papier steigen, aber das würde natürlich dem allgemeinen Beamtenklischee widersprechen. Naja, auch in der Behörde guckt man auf's Geld und ihr wollt gar nicht wissen, wie teuer so eine Ausbildung ist. Ein ausgebildeter Beamter muss also mind. 3 Jahre Dienst tun, damit sich die Ausbildungskosten gelohnt haben, so zumindest bei uns. Aber nach drei Jahren wird man halt auch automatisch Lebzeitbeamter, das ist etwas doof gelegt^^ Und einen Lebzeitbeamten feuert man nicht so einfach, deswegen vor allem schon mal gar nicht.

    Ich meine, solche Typen gibt's überall. Wir haben auch schon gesagt, dass er in der freien Wirtschaft schon lange weg wäre. Das würde doch kein AG mitmachen.
    Aber definitiv etwas dagegen unternehmen geht halt schlecht. Wenn er krank ist, dann ist er krank (ist schließlich vom Arzt bestätigt....wie auch immer). Man kann ja gegen niemanden vorgehen in Form einer Abmahnung, Entlassung etc., nur weil er (öfters) krank ist. In der freien Wirtschaft sicherlich, aber hier nicht...

    Der einzige Nachteil, den er davon trägt, ist der Eintrag in der Personalakte. Dort sind ja Fehltage usw. vermerkt. Könnte ja sein, dass dies irgendwann mal einen Vorgesetzten stört, zu dessen Dienststelle er wechseln will. Der kann dann nämlich schon "Nein" sagen. Aber wie gesagt, bis jetzt mogelt er sich eigentlich ganz gut durch....
    mfg Seven

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ständig krank...
    Von Marinchen im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 15:31
  2. Wunsch auf Maßnahme wird ständig abgelehnt
    Von Gori im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 20:23
  3. Chef ändert ständig seine Meinung!
    Von Yummy im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 15:52
  4. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 00:56
  5. Kollege macht ständig Fehler
    Von 3-2-1 im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 10:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •