Kein Verständnis für Alleinerziehende
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Kein Verständnis für Alleinerziehende

  1. #1
    Sue
    Sue ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.10.2013
    Beiträge
    1
    Punkte: 17, Level: 1
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Hallo,

    ich weiß nicht was ich machen soll, ich habe eine Kollegin die es nicht versteht dass ich als Alleinerziehende berücksichtigt werde. Es ist nun mal so, dass ich schon mal die Erlaubnis habe, früher von der Arbeit zu gehen, mein Kind abzuholen oder mal frei bekomme, wenn meine Kleine krank ist. Wenn meine Schwiegermutter Zeit für mein Tochter hat (sie arbeitet in Teilzeit) , dann arbeite ich länger und hole die Zeit wieder auf. Aber meine Kollegin ist total "stinkig" deshalb und meint, dass ich es ausnütze. Aber das stimmt überhaupt nicht. Das Verhältnis ist entsprechend, was kann ich denn machen, dass sie es versteht? Es ist echt nicht schön, wenn meine Kollegin meint, ich würde es ausnützen weil ich alleinerziehend bin. Was tun, das ist wirklich ein Problem für mich. Vielleicht versteht mich jemand von Euch. Wie kann ich sie überzeugen, dass ich meine Pflicht als Mutter und auch meine Arbeit ernst nehme?

  2. #2
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Das ist wirklich nicht leicht... Ich kann sowohl dich, als auch deine Kollegin irgendwie verstehen. Ich begreife, dass die Kollegin sich fragt, warum du früher gehen darfst, sie aber nicht. Was sie aber dabei nicht versteht, ist, dass du heim gehst um die Beine hoch zu legen, sondern um dich um dein Kind zu kümmern.
    Vielleicht kannst du das verständlich machen, also dass du nicht mehr Freizeit hast, sondern eher weniger, auch wenn du mal früher weggehst.

  3. #3
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Hallo Sue,

    schwierige Situation.
    Wenn du genau weißt, was dir die Kollegin vorhält und du entsprechende "Gegenbeweise" hast, solltets du das offenen Gespräch mit ihr suchen, ggf. mit einem Mediator, BR, Chef, o.ä..
    Beispiel:
    Die geht immer früher und schindet Zeit. - Deinen Stundenzettel / dein Gleitzeitkonto welches genauso ausgeglichen ist / Mehrstunden aufweist.

    Da du ja früher gehen darfst, hast du wohl den Chef / Abteilungsleiter auf deiner Seite.
    Sogar Krankenkassen zahlen den Unternehmen Ersatz, wenn die Mitarbeiterin fehlt, falls das Kind krank ist.
    Abgesehen davon hat der Arbeitgeber in dri vermutlich eine loyalere Mitarbeiterin, weil du weißt, was du an dem Arbeitgeber hast.
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Das ist wirklich ein schwieriges Thema, weil jede Seite die andere Seite rücksichtslos findet. Ich würde eigentlich auch erstmal ein klärendes Gespräch in aller Ruhe vorschlagen, in dem du deine Seite erklärst und dir die Seite und Sichtweise der Kollegin anhörst. Dann könnt ihr diese Dinge, die bei euch ja scheinbar nur Missverständnisse sind hoffentlich klären.

    Ich würde dir aber auch mal raten, dir vorab mal diesen Thema hier durchzulesen: Rücksicht auf Kollegen mit Kindern

    Ich will dir nicht unterstellen, dass das bei euch so ist, aber so kannst du vielleicht besser verstehen, wie das bei der anderen Seite ankommen kann. Ich denke es geht bei euch "nur" darum, dass ihr beide die andere Seite besser versteht und so das Verständnis überhaupt mal entstehen kann.
    Wir retten die Welt!

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Ich nehme an dass Deine Kollegin keine Kinder hat, da ist es nicht leicht ihr das verständlich zu machen. Aber versuche es mal mit einem Gespräch, erkläre ihr Deine Situation und sag ihr auch dass Du die Zeit nacharbeitest obwohl Du da frei hättest. Sie kann ja immer pünktlich nachhause gehen.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  6. #6
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Zitat Zitat von Kp1O Beitrag anzeigen
    Sogar Krankenkassen zahlen den Unternehmen Ersatz, wenn die Mitarbeiterin fehlt, falls das Kind krank ist.
    Wow, das wusste ich gar nicht. Das ist natürlich schon irgendwie eine Bevorzugung, das muss man zugeben. Das hast nicht jeder Arbeitnehmer. Das ändert halt nichts daran, dass das Elternteil nicht mehr Zeit zur Verfügung hat, sondern eher weniger, weil die Person sich daheim um ein Kind kümmern muss.

  7. #7
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Kp1O
    Registriert seit
    01.10.2012
    Ort
    OWL
    Beiträge
    303
    Punkte: 2.268, Level: 28
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 32
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    70
    Dankeschöns erhalten
    75
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Je nach Tarifvertrag und Regelung ob das Unternehmen Gelder aus den Umlagen 1 und 2 erhält, abhängig von der Größe des Unternehmens, immerhin zahlt ein Unternehmen in dem Fall Geld in die Umlagen.

    Als Beispiel:
    Kind krank: Zehn Tage für die Kinderbetreuung (S.2) - Gesundheit & Ernährung - Eltern.de
    https://www.tk.de/tk/beratungsangebo...st-krank/40308


    Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

    Väter und Mütter dürfen bei ihrem kranken Kind bleiben, wenn:

    • das Kind jünger als zwölf Jahre ist
    • der Arzt ein Attest ausgestellt hat
    • die Betreuung und Pflege des Kindes aus ärztlicher Sicht erforderlich ist
    • sowohl der entsprechende Elternteil als auch das Kind gesetzlich versichert sind
    • keine anderen im Haushalt lebenden Personen, etwas Großeltern oder ein Au-Pair-Mädchen, das Kind betreuen können.


    Man kann ja auch nicht erwarten, dass ein Vater oder eine Mutter zur Arbeit geht und das kranke Kind allein zu Hause ist.
    Zwei Wege zum Ziel:
    1. Sich gezielt einen Lebens- / Karriereweg aussuchen und alles Weitere genau auf diesen Weg abstimmen.
    2. Sich auf das Leben und die Möglichkeiten einlassen und das Beste daraus machen.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Da das ja eine Sache zwischen euch beiden zu sein scheint, würde ich es auch erstmal mit einem Gespräch zwischen ihr und dir versuchen. Wahrscheinlich kann sie das nicht nachvollziehen, weil sie diese Situation nicht kennt. Dann sieht sie erstmal nur, dass du früher gehst und ist neidisch. Das ist ja sogar irgendwie nachvollziehbar. Ich weiß ja nicht, vielleicht weiß sie auch gar nicht so genau, dass du alleinerziehend bist, warum du manchmal eher gehen musst und vor allem, dass du diese Zeiten wieder rein arbeitest. Normalerweise sollte man ja davon ausgehen, dass sie bei klarem Verstand Verständnis dafür aufbringen wird, wenn sie das alles erfährt.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Also ich finde schon, dass das etwas ist, das der direkte Vorgesetzte wissen sollte. denn das kann schnell bei der Stimmung Schlagseite geben.
    Ich bin ja seit einiger Zeit Teamleiter, und wenn ich überlege: Ich hätte schon gerne, dass die Mitarbeiter zu mir kommen und mich um Mediation bitten würden.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Naja ich finde generell, wenn es um zwischenmenschliche Dinge geht, sollte man zuerst versuchen das untereinander zu regeln bevor man Dritte einschaltet. Wenn es hier um eine Sache gehen würde, die direkt die Firma betrifft, dann würde ich das auch anders sehen. Aber klar kann man es auch mit dem Chef machen, das muss man whl selbst entscheiden, was einem lieber ist. Kommt vielleicht auch ein bisschen auf die Firmengröße etc an.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit 20 kein Schulabschluss
    Von karam0342 im Forum Schule
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 08:56
  2. Kein Ansprechpartner bei Fragen
    Von Cross im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 10:35
  3. Zuschlag für Alleinerziehende?
    Von Yvonne im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 14:25
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 13:08
  5. Kein Kredit für Nachtclub???
    Von A3Turbo im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 16:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •