Kein Verständnis für Alleinerziehende - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Kein Verständnis für Alleinerziehende

  1. #21
    Status: Altenpflegerin Array Avatar von Lagur
    Registriert seit
    31.10.2013
    Beiträge
    165
    Punkte: 1.475, Level: 21
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Ich kenne das Problem leider auch. Ich bin auch alleinerziehend, habe eine Tochter und arbeite als Altenpflegerin, das heißt teilweise sogar Schichtdienst. Glücklicherweise kommen mir meine Chefs und die Pflegedienstleitung usw. da sehr entgegen und nehmen viel Rücksicht auf meine Situation, auch wenn ich versuche so normal zu arbeiten, wie es nur geht. Es gibt auch bei mir Kollegen, die sich dadurch benachteiligt fühlen und das nicht immer so toll finden. Es ist denke ich auch schwer das nachzuvollziehen, wenn man selbst nicht in der Situation ist und ich selbst möchte auch gar nicht immer berücksichtigt werden, nur weil ich in dieser Situation bin.
    Wie ist es denn bei dir weitergegangen? Hast du nochmal mit deiner Kollegen gesprochen?

  2. #22
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Rauswerfen fände ich viel zu hart, ihr alles erklären und Verständnis wecken ist gut. Mich würde auch interessieren, wie es ausgegangen ist.

    Ich verstehe beide Seiten. Es ist nicht leicht, mit einem Kind und ohne Partner alles auf die Reihe zu bekommen.

    Hut ab, wenn man dann noch richtig viel arbeiten geht, wow.

    Ich verstehe aber auch die Seite, die sieht, dass sie jetzt die Arbeit der Kollegin mit machen muss, denn sie kann ja auch nichts für diese Situation und "leidet" indirekt darunter.

    Manchmal ist die gesetzliche Regelung da schon etwas einseitig.

    Ich habe z.B. einen Partner, der lange Zeit chronisch krank war. Jetzt geht es ihm Gott sei Dank (!) wieder besser.
    Wenn er ins Krankenhaus musste (manchmal sogar mit allem Tatü tata), bekam ich dafür keine einzige Extra-Minute, wenn mein Kollege ein Grippe-Kind mit leichtem Fieber zu Hause liegen hatte, konnte er einfach gehen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #23
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Für solche Probleme sollte es wirklich mal eine vernünftige Reglung geben. Ich finde es gut, wenn eine Frau arbeiten will, obwohl sie ein Kind hat. Da sollte man schon Rücksicht nehmen, wenn es zu einem "Ausfall" kommt. Leider haben nicht viele Menschen Verständnis dafür und leider muss man damit klar kommen.

  4. #24
    Status: keine Angabe Array Avatar von Eddard
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    337
    Punkte: 1.914, Level: 26
    Level beendet: 14%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    53
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Je mehr ich über solche Sonderfälle lese, desto mehr fällt mir auf, dass es für sowas auch für alle Angestellte verbindliche Regelungen geben sollte. Auf diese Weise kann man einem schlechten Arbeitsklima von Anfang an entgegen wirken.

    Und ich sage das ohne bisher Mitarbeiter eingestellt zu haben. Mal sehen wie es erst sein wird, wenn ich mich dann wirklich um Mitarbeiter kümmern "darf".
    Winter is coming.

  5. #25
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Zitat Zitat von Eddard Beitrag anzeigen
    Je mehr ich über solche Sonderfälle lese, desto mehr fällt mir auf, dass es für sowas auch für alle Angestellte verbindliche Regelungen geben sollte. Auf diese Weise kann man einem schlechten Arbeitsklima von Anfang an entgegen wirken.
    Stimmt wohl, ist aber in der Praxis denke ich nihct wirklich so einfach umsetzbar. Wie sollte man das machen? Es gibt für jeden jederzeit Ausnahmeregelungen, dann herrscht das pure Chaos. Es gibt nie Ausnahmeregelungen, dann kann das für Alleinerziehende, aber auch für jeden anderen bei bestimmten Situationen wirklich schwierig werden.
    Wir retten die Welt!

  6. #26
    Status: keine Angabe Array Avatar von Eddard
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    337
    Punkte: 1.914, Level: 26
    Level beendet: 14%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    53
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Aber es muss doch einen vernünftigen Mittelweg geben...
    Winter is coming.

  7. #27
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    10
    Punkte: 59, Level: 3
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 50,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Das wäre sehr vernünftig, aber da scheiden sich leider die Geister. Ich bin der Meinung dass es nicht sein kann, dass eine alleinstehende Frau die arbeiten geht "bestraft" wird, weil sie ein Kind hat. Ja, da muss ein vernünftiger Mittelweg her.

  8. #28
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Zitat Zitat von Eddard Beitrag anzeigen
    Aber es muss doch einen vernünftigen Mittelweg geben...
    Den gibt es meistens auch, aber einen Mittelweg festzulegen ist eben schwierig, da es je nach Job, Situation, Firma, etc. so viele verschiedene Dinge zu beachten und berücksichtigen gibt.
    Wir retten die Welt!

  9. #29
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.11.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 42, Level: 2
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 45,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Wenn man eine alleinerziehende Mutter einstellt dann weiß doch auch, was das mit sich bringt. Ein Kind kann immer mal krank werden oder es wird eingeschult oder so. Für den Arbeitgeber müsste es also von Anfang an klar sein. Es wäre vielleicht auch sinnvoll die anderen Mitarbeiter mit einzubeziehen, und sie von dem Kind in Kenntnis zu setzen. Solange sie nur hier und da mal ausfällt aber den Kollegen dadurch keine Extra-Arbeit hinterlässt sollte es eigentlich kein Problem sein, Verständnis aufzubringen.

  10. #30
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Kein Verständnis für Alleinerziehende

    Zitat Zitat von Mietze Beitrag anzeigen
    Wenn man eine alleinerziehende Mutter einstellt dann weiß doch auch, was das mit sich bringt. Ein Kind kann immer mal krank werden oder es wird eingeschult oder so. Für den Arbeitgeber müsste es also von Anfang an klar sein.
    Uah, sei lieber mal vorsichtig, wenn dass die Arbeitgeber spitz kriegen...

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit 20 kein Schulabschluss
    Von karam0342 im Forum Schule
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 08:56
  2. Kein Ansprechpartner bei Fragen
    Von Cross im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 10:35
  3. Zuschlag für Alleinerziehende?
    Von Yvonne im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.12.2012, 14:25
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 13:08
  5. Kein Kredit für Nachtclub???
    Von A3Turbo im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 16:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •