Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

  1. #1
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    22
    Punkte: 2.283, Level: 28
    Level beendet: 89%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    Hallo Kolleginnen & Kollegen,

    wie die Überschrift schon sagt habe ich ein Problem mit meinem Chef. Ich kann nicht wirklich Respekt vor meinem Chef haben....

    Aber um von vorne zu beginnen:
    Vor 2 Jahren habe ich zu meinem aktuellen Unternehmen gewechselt, da ich eine berufliche Veränderung gebraucht habe.
    Den Wechsel habe ich auch nicht bereut und mir macht mein Job auch Spaß. Ich habe mich gut eingearbeitet und auch eine gute
    Reputation und Standing im der Abteilung und den Abteilungen, die mit uns zusammenarbeiten.
    Nach relativ kurze Zeit sind mir aber schon einige Dinge bei meinem Chef aufgefallen, die mir so gar nicht passen. Das hat sich gezeigt als
    noch eine weitere Kollegin angefangen hat
    - Chef kommt morgens als letzter und geht fast immer früher als der Rest der abteilung
    Das ist der neuen Kollegin schon sofort aufgefallen. Sie war bis 18 Uhr da und der Chef ging ganz entspannt um 17 Uhr oder 17.15.
    Freitags haben wir die Möglichkeit alle 14 Tage schon um 13 Uhr Feierabend zu machen und natürlich lässt er pünktlich im 13 Uhr den Stift fallen..
    - Er sollte die Kollegin einarbeiten, aber so richtig um Sie gekümmert hat er sich nicht. Wenn Sie Fragen hatte wurde Sie mit einer kurzen Antwort abgefertigt.
    - Aufgrund einer internen Änderung wurde meinem Chef dann ein operative Aufgabengebiet übertragen und seitdem hört man Ihn nur jammern und seine Stimmung ist sehr gereizt.
    Wenn es nun um die Einarbeitung der neuen MA geht heißt es das er dafür keine Zeit habe, aber trotzdem kann er noch zu den gleichen Zeiten kommen und gehen wie gehabt.
    (Sooo viel zu tun kann er also nicht haben)
    - Informationen werden nur sehr sporadisch weitergegeben
    - Unter seiner Führung haben in den zwei Jahren schon 5 neue MA wieder gekündigt und zu 80% wurde beim Checkout-Gespräch von dem MA sein Verbalten dafür verantwortlich gemacht.

    Vielleicht reagiere ich da etwas empfindlich, aber wenn ich dieses Verhalten mit der Einstellung meines alten Chef vergleiche liegen da Welten dazwischen...
    Das Problem an meinem Chef ist halt, dass er selbst erst 5 Jahre im Unternehmen ist (hat als Praktikant angefangen, dann die Diplomarbeit geschrieben und vor 3 Jahren wurde er dann zum Vorgesetzten
    gemacht) und somit erst 5 Jahre im Berufsleben steht (er ist mittlerweile 32). Ich bin ein paar Jahre Älter und arbeite schon seit gut 18 Jahren, weiß also wie es im BErufsleben läuft.

    Ich habe den Eindruck, dass mein Chef gar nicht weiß was es heißt zu Arbeiten. Er will glaube ich als Chef eine ruhige Kugel schieben und keinen Stress bei der Arbeit haben.
    HALLO, das kann ja wohl nicht sein.
    Mein ehemaliger Chef (und auch andere Vorgesetzte) haben sich quasi immer den "Arsch" aufgerissen und die wussten was Stress ist.
    Ich selbst bin auch Stress gewohnt und weiß definitiv was Arbeiten bedeutet
    Es kann doch nicht sein, dass ein Vorgesetzter übe seine Arbeit jammert und so tut als hätte er den Mega-Stress aber trotzdem nicht länger arbeitet als er unbedingt muss (40h)
    Ich selbst arbeite pro Tag mindestens 30 Minuten länger als er und auch meine Kollegen sind oft länger da.

    Das ganze macht mich teilweise echt wütend und ich kann vor so jemand keinen Respekt haben...!!
    Kennt Ihr so was? Wie geht ihr damit um?

    Grüße

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    EDIT: Keine Ahnung warum, aber gerade nimmt der Beitrag keine Absätze an. Sorry also für den unübersichtlichen Text, ich kann nichts dafür.

    Anmerkung der Moderation: Ich weiß leider nicht woran das lag, aber ich habe jetzt mal ein paar Absätze eingebaut wo sie mir sinnvoll erschienen.

    Hallo Barney_S und willkommen im Forum!

    Das ist dein direkter Vorgesetzter, aber nicht der oberste Chef, oder? Ich bin gerade etwas zwiegespalten nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe. Auf der einen Seite kann ich verstehen, dass es seltsam aussieht und bei euch komisch ankommt, wenn der Vorgesetze immer als erster den Stift fallen lässt und Feierabend macht. Auf der anderen Seite dneke ich, gut, wenn er sein Arbeitspensum in der vorgegebenen Arbeitszeit schafft und nicht jeden Tag zu wenige Stunden arbeitet, dann ist es ja okay, wenn er geht. Oder macht er auch jedesmal Minusstunden?

    Ich habe eine Frage und hoffe du nimmst sie mir nicht übel, denn sie ist keinesfalls böse gemeint. Denkst du es könnte sein, dass du Schwierigkeiten damit hast, dass er noch so jung (und evtl. unerfahren) ist und trotzdem dein Vorgesetzter?
    Und wie stehen deine anderen Kollegen dazu? Stört sie sein verhalten auch oder eher nicht?

    Was die Einarbeitung der Kollegin angeht, da wäre ich an Stelle der Kollegin widerum zum höheren Chef gegangen und hätte etwas gesagt, wenn ich mich nicht gut eingearbeitet und betreut fühle. Denn das ist natürlkich schon seine Aufgabe. Wenn er dafür keine Zeit hat, dann müsste er es wenigstens offiziell an jemand anderen delegieren, aber das hat er ja denke ich auch nicht getan, oder?
    Geändert von lookalike (20.07.2013 um 12:13 Uhr) Grund: Textdarstellung optimiert
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  3. #3
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    22
    Punkte: 2.283, Level: 28
    Level beendet: 89%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    Hallo Green,

    danke für deine Antwort.

    Ja er ist quasi unser Teamleiter also nicht der Abteilungsleiter. (Diese Teamleiterkonstelation gibt es bei uns in diversen Abteilungen) und als Teamleiter obliegt ihm schon auch noch ein operativer Bereich.
    Was die Arbeitszeit und Arbeitsleistung anbelangt: Ich habe natürlich nicht nachgerechnet ob er seine 40h die Woche arbeitet, aber ich glaube das es vereinzelt auch schon mal weniger sind.
    Es sind eben auch so die ein oder andere Äußerung vom Ihm, die für mich den Eindruck aufkommen lassen, dass er nicht gerade aus "Schaffhausen"kommt.. Das hat die neue Kollegin mir auch schon mal im Vertrauen gesagt und bei meinen Kollegen
    kommt der Eindruck auch auf.
    Nur mal ein Bsp:
    Besprechnung an einem Freitag geht bis 11 Uhr, eine Folgebesprechnung von 11.00 - 11.45 ist kurzfristig ausgefallen.
    Aussage des Teamleiters: Hmm, blöd. Was mach ich jetzt noch die Stunde bis Mittag... Auch wenn das etwas spassig gesagt wurde, aber so was kann ich doch nicht vor meinem Team sagen!!

    Zu deiner Frage. Du ich nehm dir die Frage nicht übel, da ich mir genau diese Frage auch schon gestellt habe. Kann ich meinen Chef nicht ernst nehmen da er jünger und unerfahren ist.
    Tja und zum Teil stimmt es... Ich hab schon ein bisschen ein Problem mit seinem Alter...
    Allerdings ist der Respekt meiner Kollegen, die allesamt wesentlich jünger sind als ich (Durchschnittsalter ca 25 Jahre) auch nicht wirklich besser. Das haben mir die Kollegen sogar schon gesagt
    Unser Teamleiter ist für sein Alter und seine Funktion einfach noch nicht reif genug. Ein Kollege hat mir mal gesagt das unser Chef wohl in seiner Unizeit stehengeblieben ist.
    Ich meine es spricht nix gegen eine lockeres Verhältnis zwischen Chef und MA aber wenn der Chef vereinzelt der Initiator des "Blödsinn" ist und sich auch schon mal an Lästereien über andere Kolleginnen&Kollegen beteiligt
    dann bin ich echt im falschen Film

    Was die Einarbeitung anbelangt: Nein natürlich hat er das nicht an andere weiterdeligiert.

    Wie du anhand der Aussagen erkennen kannst wurde zwischen den Kolleginen & Kollegen schon desöfteren über unseren Teamleiter und seine Arbeitseinstellung diskutiert

    Weist du, ich erwarte von einem Chef das er für die Mitarbeiter ein Vorbild darstellt und gerade wenn ich ein so junges Team habe bin ich der Meinung das ich als Chef noch mehr Vorbild sein muss.
    (Ich war schon mal fachlich für Mitarbeiter verantwortlich und hab auch schon SChumlungen besucht, also kenn ich mich etwas mit Mitarbeiterführung aus)
    Was aber bei uns abläuft hat nix mit Mitarbeiterführung zu tun. Da macht hat jeder was er will..

    Grüße

  4. #4
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    Das ist ein Problem, wenn Leute relativ jung ins Studium gehen und dann gleich mehr Geld haben möchten, möglichst ohne den vermehrten Einsatz dafür zu zeigen. Ich verstehe deine Bedenken vollkommen, nicht jede Fachkraft ist eben auch eine Führungskraft und solche Dinge lernt man an der Uni nicht unbedingt. Da wird wohl nur ein Feedback-Gespräch helfen, oder könnt ihr euch an seinen Vorgesetzten wenden? Vielleicht sollte er den Kollegen mal zu einem Führungskraft-Seminar schicken, damit er lernt, mit der neuen Position umzugehen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    Was für ein überaus behämmert Chef ist das denn bitte... Puh, schwierig...

    Wie kam er denn an diese führende Position? Vitamin B?
    Das gilt es erstmal zu klären bevor man was unternimmt. Was könnte man dann unternehmen? Ich würde sagen, dass man als ganze Abteilung vielleicht ein Schreiben an den Vorgesetzten von ihm schreibt und sämtliche Argumente einmal zusammenstellt. Denn das sind ja scheinbar keine Bagatellen...

  6. #6
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    22
    Punkte: 2.283, Level: 28
    Level beendet: 89%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    Wie er zu der Position kam: zur richtigen Zeit am richtigen Ort...
    Zur Schulung: Bevor man bei uns Vorgesetzter wird muss man ein entsprechendes Programm durchlaufen. Also sollte dieser Punkt schon längst behandelt worden sein.
    Jeder der diversen Fluktuationen hat bei der Persoabteilung im Checkout-Gespräch auf das Fehlverhalten des Chef hingewiesen (kümmert sich nicht um die Einarbeitung neuer Kollegen / ist schlecht gelaunt und lässt das die MA spüren bzw zeigt dies den MA)
    Unserem Abteilungsleiter wurde das schon mitgeteilt und er hat schon im letzten Jahr ein Gespräch mit ihm geführt, das Problem ist hat das der Abteilungsleiter Ihn ja zum Chef gemacht hat und die beiden eben gut verstehen...
    Wie bereits geschrieben, unser Teamleiter weiß nicht was arbeiten heißt und ich bin nach wie vor der Meinung er will eigentlich auch nicht wirklich mehr arbeiten als nötig. Lieber nur Chef sein mit mehr Geld und Firmenwagen....
    Hinzu kommt meiner Ansicht nach auch noch das er sich nicht mit dem Unternehmen identifiziert und auch deshalb gar nicht bereit ist länger oder mehr zu arbeiten.
    Nachdem er die letzten Monate immer so gejammert hat das er ja sooo überlastet ist (trotzdem arbeitet man nicht mehr als die verlangten 40h...) wurde ihm der operative Bereich den er die letzten Monate zusätzlich mitbetreut hat wieder entzogen und in einer anderen Abteilung bei anderen Personen angesiedelt.
    Ziel von Ihm wieder erreicht. Wurde wohl damit begründet das er durch die Mehrarbeit nicht die Zeit hatte sich um die MA zu kümmern.
    Ey mal ehrlich wenn er es als Chef nicht schaft operativ zu arbeiten und trotzdem MA zu betreuen, dann ist er sowieso fehl am Platz!!
    Tja nun frage ich mich was macht der Junge den ganzen Tag. Als Teamleiter braucht er nicht wirklich strategische Ansätze verfolgen, dazu gibts ja den Abteilungsleiter.
    Will er den ganzen Tag damit verbringen sich um 6 Mitarbeiter zu kümmern???
    Naja warten wir es ab.

  7. #7
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    Das ist echt eine schwierige Sache, denn immerhin habt ihr ja täglich unter diesem Chef "zu leiden". Es scheint ja nicht so, dass er euch irgendwie geistig-moralisch misshandelt, aber er ist ja, wenn ich das richtig verstanden habe, einfach keine gute Führungskraft.


    Das sollte ja auch die Führung weiter oben interessieren. Ist es denn dort nicht aufgefallen, dass schon 5 Leute gegangen sind und ihn als (Mit-)Grund nannten?

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    Ja aber Barney, es kann doch nicht sein, dass die Firma den quasi nur deswegen mitbezahlt, weil er sich gut versteht mit dem Abteilungsleiter. Das ist ja im höchsten Maße unwirtschaftlich.
    Hast du vor, etwas zu unternehmen, oder willstdu dich lieber nicht in den Mittelpunkt stellen?

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    Zitat Zitat von Barney_S Beitrag anzeigen
    Zu deiner Frage. Du ich nehm dir die Frage nicht übel, da ich mir genau diese Frage auch schon gestellt habe. Kann ich meinen Chef nicht ernst nehmen da er jünger und unerfahren ist.
    Tja und zum Teil stimmt es... Ich hab schon ein bisschen ein Problem mit seinem Alter...
    So wie du es schreibst klingt es aber sehr danach, dass es weniger an seinem Alter liegt als viel mehr an seinem Verhalten. Und das ist durchaus nachvollziehbar. Was ich auch nicht verstehen kann ist, dass das von den Vorgesetzten, also Abteilungsleiter und dann auch oberer Chef so toleriert wird. Denen kann doch auch nicht daran gelegen sein, dass da jemand seine Arbeit nicht gescheit macht.


    Und danke lookalike für das Einbauen der Absätze
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ich habe ein Problem mit meinem Chef (kein Respekt)

    Zitat Zitat von Barney_S Beitrag anzeigen
    Besprechnung an einem Freitag geht bis 11 Uhr, eine Folgebesprechnung von 11.00 - 11.45 ist kurzfristig ausgefallen.
    Aussage des Teamleiters: Hmm, blöd. Was mach ich jetzt noch die Stunde bis Mittag... Auch wenn das etwas spassig gesagt wurde, aber so was kann ich doch nicht vor meinem Team sagen!!

    Weist du, ich erwarte von einem Chef das er für die Mitarbeiter ein Vorbild darstellt und gerade wenn ich ein so junges Team habe bin ich der Meinung das ich als Chef noch mehr Vorbild sein muss.
    Eigentlich traurig, dass ein Vorgesetzter sich so verhält. Denn wie du selbst ja schon schreibst sollte der eigentlich Vorbild für seine Mitarbeiter sein und sie motivieren zu arbeiten und nicht demotivieren durch sein Verhalten. Das muss ja nicht heißen, dass er jeden Tag 3 Überstunden schiebt, sondern einfach seinen Job sowohl im eigentlichen Arbeiten als auch in der Teamleitung vernünftig macht - ohne die Mitarbieter selbst zu demotivieren usw.

    Hast du bzw. habt ihr als Kollegen eigentlich schonmal mit ihm selbst darüber gesprochen? Wie reagiert er dann?
    Wir retten die Welt!

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Azubi hat keinen Respekt
    Von inkognito im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.06.2015, 10:26
  2. Ich habe meinen Chef beleidigt...
    Von Nuschel im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.12.2012, 11:02
  3. Dreister Kollege schickt Mail an den Chef - IN MEINEM NAMEN !!!
    Von Flirtalicious im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 16:04
  4. Wie viel von meinem Privatleben erzählen?
    Von Herr Lein im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 15:34
  5. Angestellter zeigt keinen Respekt
    Von Hubble im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 13:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •