Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden - Seite 9
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 9 von 20 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 19 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 196

Thema: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

  1. #81
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    Hi birdy! Wenn ich dir einen Tipp geben darf: Schreibe dir vorher auf, was du besprechen willst, so dass du nicht zu einem Feuerwerk der Emotionen wirst, wenn du das ganze dann ansprichst. So würde es nämlich mehr gehen, ich würde wahrscheinlich ausrasten und damit die nötige Distanz verlieren, die man einhalten muss um solche Belange sachlich zu besprechen.

    Dass du auf Krawall gebürstet bist, verstehe ich. Hast du einen Ausgleich (Schnee schippen, Spaziergänge, Box-Beutel) um dich abzureagieren? Die Lage ist nämlich höchst frustrierend und es würde mich nicht wundern, wenn ein ausgeglichener, höflicher und ruhiger Mensch wie du da Sachen sagt oder Dinge tut, die er/sie später bereuen würde.

    Für deinen Teamleiter, der in seiner eigenen Welt lebt, empfinde ich neben Abscheu und Unverständnis inzwischen auch Mitleid. Er scheint harte Probleme zu haben, und sich deswegen die Welt so zusammenzureimen, wie es ihm gefällt. Gleiches gilt auch für die FBL, vielleicht nicht im gleichen Maße. Auch wenn man dich in der Firma ein bisschen alleine lässt (dass die MAV so klein beigeben wollte fand ich deftig, ich hatte gehofft, dass dieser eine Mitarbeiter da ein bisschen am Ball bleibt), green, Opel, ich und die anderen Forumsuser haben ein offenes Ohr/Auge für dich. Hoffentlich hilft dir das auch weiter.

  2. #82
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    Wann bekommst du denn wegen deinen beruflichen anderen Möglichkeiten bescheid? Schau, dass du so schnell es geht raus kommst, was sind denn das für Zustände dort... Die Frage WARUM du die Fortbildung nicht anwenden kannst wurde ja wieder nicht beantwortet sondern es wurde lediglich drum herum gelogen. Mir schwill grad derartig der Kamm... Dein Teamleiter kann einem wirklich leid tun, mit deiner Mediatorenweiterbildung steckst du ihn wahrscheinlich aus Gründen der Logik etc jedes mal locker in die Tasche.

  3. #83
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    127
    Punkte: 1.176, Level: 18
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    45
    Dankeschöns erhalten
    26
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 3 Freunde 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    Hallo zusammen,
    wie schön, dass ihr euch weiter so fleißig für die Entwicklung meines Themas interessiert... :)
    Ich gehe noch mal auf eure Beiträge ein, bevor ich euch von den Ereignissen der letzten beiden Tage erzähle:

    @green:
    Danke dir!!! :)
    Ja, auch mir erscheint es so, als wolle man das ganze Thema am liebsten in irgendeiner Schublade verschwinden lassen, und damit jegliche Form der Aufregung vermeiden. Die (Ver)- Meidung einer "unangenehmen" (in jedem Falle aber kritischen) Mitarbeiterin gehört allem Anschein nach dazu.
    Was deine Wände angeht: Vielleicht solltest du die entstandenen Muster patentieren lassen?! :) :)
    Keineswegs nehme ich deine "Sprüche" übel: Ganz im Gegenteil; sie treffen meinen Humor zu 100% !!!

    @ zebrafink
    Auch dir meinen ganz lieben Dank!!! Ja, deine/eure offenen Augen und Ohren helfen mir auf jeden Fall (ich komme mir schon vor wie Günter Wallraff - zumindest inkognito unterwegs) ;)
    Wie du gleich lesen wirst, wird es - zumindest vorerst- kein Gespräch geben; jedenfalls nicht in der geplanten Form.
    Ich stimme dir vollkommen zu, wenn du schreibst, ein Ausgleich wäre sicherlich gut für mich... Zwar habe ich keine Boxsäcke in unserer Wohnung verteilt (wobei... KÖNNTE interessant sein...), aber ich habe zum Glück ein sehr stabiles privates Umfeld, und vor allem einen lieben und starken Partner an der Seite. Außerdem wohne ich sehr ländlich. Ich falle quasi von der Haustüre direkt auf Pferdekoppeln und Felder - also Natur pur mit vielen Möglichkeiten, sich irgendwie zu bewegen...
    Abscheu, Unverständnis und Mitleid ist das, was du wahrnimmst, wenn du an meinen TL denkst...
    Ja, ich denke auch, dass er eine Menge Probleme mit sich herum trägt. Viele seiner Aktionen sind vielleicht auch einfach nur inszenierte Nebenschauplätze, um von seinen eigenen Themen abzulenken. Manches erscheint mir fast krankhaft, und in diesem Zusammenhang natürlich auch boshaft. Das ist eine unangenehme und kaum berechenbare Mischung. Ihm bleibt zu wünschen, dass er in dieser Hinsicht noch die Kurve kriegt.
    Dass die MAV so "klein beigibt" liegt meiner Meinung nach sowohl an den Einschränkungen des Kirchenarbeitsrechts, aber auch an dem Führungsstil unseres Direktors. Das wird ggf. noch deutlicher, wenn du gleich die neue Entwicklung liest.

    @ Opel- Admiral
    Danke für deine Zeilen!!! ;)
    Stimmt genau, alle offenen Fragen blieben unbeantwortet - und das ist enorm nervtötend.
    Ob ich meinen TL fachlich "in die Tasche stecken kann", weiß ich nicht. Zumindest bin ich nicht auf unfaire Dialektik spezialisiert, sondern genau auf das Gegenteil. Aber immerhin gelingt es mir, solche Gesprächstechniken zu "enttarnen" und dem Ganzen mit der Aufdeckung von Fakten entgegen zu wirken...
    Zu meinen beruflichen Optionen schreibe ich gleich noch etwas (ich hatte ja gestern und heute 2 Gespräche).

    @alle:
    Montag, 25. 02.:
    Um 14 Uhr hatte ich ein informelles Gespräch bei meinem favorisierten (neuen) Arbeitgeber. Zur Erinnerung: Es gab keine Stellenausschreibung; ich hatte eine Initiativbewerbung geschrieben, und er wollte mich zumindest einmal "kennen lernen"...
    Gerade, als ich die Wohnung verlassen wollte, um zu dem Gespräch zu fahren, erhielt ich einen Anruf von der Fachbereichsleitung. Sie teilte mir mit, das Gespräch könne sie nur mit mir alleine führen. Der Direktor habe das Beisein der MAV abgelehnt mit der Begründung, seine Mitarbeiter müssten in der Lage sein, Konflikte auch selbstständig zu lösen; also die Dinge "untereinander" zu regeln.
    Sie machte mir deutlich, dass sie die ganze Situation nicht verstehen kann ("Ich bin ja gerade auch erst aus dem langen Krankenschein zurück, dein Teamleiter findet ja auch alles gar nicht so schlimm, und ich bin der Meinung, dass wir das auch alleine schaffen.")
    Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Kein Mensch weiß, wie mein TL und die FBL heute zueinander stehen; die beiden waren vor 20 Jahren mal ein Paar, und heute "wettert" er sehr gegen sie. Aber das kann auch zwischen den beiden abgesprochen sein; so nach dem Motto: Der TL spielt bei seinen Leuten meist den lieben Kumpel, und die FBL die böse "Hexe".

    Nun war ich ja wegen des Termins total in Eile und wollte mich nicht mehr auf ewig lange Diskussionen einlassen. Erst Recht wollte ich vermeiden, in einem völlig üblen Zustand dort aufzutauchen. Also erklärte ich ihr nur kurz, die ganze Lawine sei vor einem Jahr durch das Gespräch mit ihr ausgelöst worden (was sie nicht verstand/nicht nachvollziehen konnte).
    Ich merkte, dass ich vor lauter Fassungslosigkeit und Wut schon wieder einen dicken Kloß im Hals hatte. Also bat ich um Bedenkzeit und vereinbarte mit ihr, dass ich sie morgen früh (also heute) erneut anrufen würde. Darauf ließ sie sich auch bereitwillig ein.

    Das Gespräch in der Institution verlief total positiv (Träger: ev. Kirche).
    Ich traf auf einen fachlich und menschlich (!) kompetenten Chef, hatte ein sehr angenehmes Gespräch, und er war ehrlich interessiert an meiner Ausbildung. Sogar über Kirche/ den Glauben haben wir uns ganz offen unterhalten, und waren auch da auf einer Wellenlänge; gerade, was die sog. "Doppelmoral" anbelangt. :)
    Zum Abschluss sagte er mir, wenn es allein nach ihm ginge, würde er mich sofort einstellen. Ich hätte ihn absolut überzeugt, und die Erwartungen übertroffen. Da aber offiziell keine Stelle ausgeschrieben und eigentlich auch kein zwingender Bedarf da sei, könne er mir erst um die Osterzeit herum mehr sagen.
    Dummerweise war das für mich emotional ein wenig zu viel des Guten und ich musste heulen, was mir wirklich (!) extrem peinlich war (er sagte noch etwas von: "Sie sind so ein wertvoller Mensch").
    Er erklärte mir, die Reaktion müsse mir überhaupt nicht peinlich sein; sein positiver Eindruck sei dadurch überhaupt nicht getrübt, sondern er würde sich bestätigt darin fühlen, dass ich in seinen Reihen richtig sei (Einsatz von Verstand UND Herz usw.).
    Abschließend betonte er noch ein paar mal, er könne zwar nichts Konkretes versprechen, aber alles tun, um mich unterzubringen...

    Dienstag, 26. 02.:
    Heute Morgen rief ich die FBL an und sagte ihr, dass ich das Gespräch definitiv nicht mit ihr alleine führen könne (erklärte noch mal ausführlicher die Hintergründe).
    Nach ihren Aussagen hat sie kaum Informationen über den Hergang. Sie meinte, auch sie müsse sich an die Vorgaben des Direktors halten. Die MAV, wiederum, unterliege der Schweigepflicht und dürfe ihr gegenüber keine detaillierten Angaben machen.
    Wir sind nun so verblieben, dass ich ihr das Schreiben zusende, welches auch die MAV von mir erhalten hat, damit sie sich selbst ein umfassendes Bild machen kann. Nach dem Lesen wird sie sich erneut bei mir melden und mit mir besprechen, wie es weitergehen kann (oder auch nicht weiter gehen kann).

    Anschließend hatte ich ein weiteres positives Vorstellungsgespräch. Die Stelle wäre allerdings vorerst nur auf Honorarbasis (ist mir finanziell zu unsicher). Ab Sommer soll dann eine Festeinstellung daraus werden (wäre eine stellvertetende Leitungsstelle).
    Die Chefin will nun mit ihrem Finanzmenschen besprechen, ob man ggf. ab sofort eine Festanstellung daraus machen könnte; wird sie aber erst in ca. 2 Wochen erfahren und meldet sich dann wieder bei mir.

    Liebe Grüße,
    Birdy
    Geändert von Birdy (26.02.2013 um 14:22 Uhr)

  4. #84
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    1+

    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    Na dann auch von mir viel Erfolg, Birdy.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei sn00py603 für diesen nützlichen Beitrag:

    Birdy (27.02.2013)

  6. #85
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    1+

    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    Auch von mir gilt: Viel Erfolg! Ich hoffe dass diese erste Stelle, bei der du am Ende so gerührt warst, dich vielleicht doch übernehmen kann! Das wäre natürlich der beste Weg!

    Die Sache mit TL und FBL wusste ich nicht, dass es da auch mal privat was gab macht die Sache noch delikater (und dass in der katholischen Kirche...). Ich bewundere dich dafür dass du kein Foto deines ausgestreckten Mittelfingers machst und es TL und FBL per E-Mail zuschickst, bei mir wäre das wahrscheinlich schon längst passiert.

    Die Aussage dass die Mitarbeiter Konflikte alleine, ohne MAV lösen sollen, ist lachhaft. Wofür ist sie dann da?
    Dass du ihr das Schreiben gegeben hast war absolut korrekt, mal sehen, was da jetzt kommt...

    Ohren steif halten! Haltung bewahren! Das wird schon.

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei zebrafink für diesen nützlichen Beitrag:

    Birdy (27.02.2013)

  8. #86
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    1+

    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    Zitat Zitat von Birdy Beitrag anzeigen
    Der Direktor habe das Beisein der MAV abgelehnt mit der Begründung, seine Mitarbeiter müssten in der Lage sein, Konflikte auch selbstständig zu lösen; also die Dinge "untereinander" zu regeln.
    Gedanklich kommen gerade schon wieder neue Muster inmeine Wand...
    Du sollst einen Konflikt lösen, von dem du noch nicht mal genau weißt warum es ihn eigentlich gibt. Erklärungen bekommst du nicht... Und es sieht durch solche Dinge auch wirklich nicht danach aus als sei dein Arbeitgeber wirklich an einer Klärung interessiert. Ich verstehs nicht...

    Es freut mich aber zu lesen, dass du zwei so positive Vorstellungsgespräche hattest und ich drücke dir wirklich die Daumen, dass es klappt mit einem der Jobs (vor allem mit dem ersten)!
    Hast du noch weitere Gespräche in den nächten Tagen/Wochen?
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei green für diesen nützlichen Beitrag:

    Birdy (27.02.2013)

  10. #87
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    1+

    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    Hallo Birdy! Ich habe mich jetzt auch mal durch diesen Thread gewuselt. Da steht ja schon ganz schön was über die Situation drin.

    Was mir jetzt aufgefallen ist dabei: Es scheint, und bitte korrigiere mich, falls ich falsch liege, eine Tendenz zu geben, dass man die Sache "abflauen" lässt. Also wie so eine exponentielle Kurve, die langsam aber sicher gegen 0 gehen soll. Das finde ich deswegen so schlimm, weildir damit im Grunde das Recht genommen wird, gegen Missstände zu sprechen, bzw. deine eigene Sache zu vertreten.


    Dein Verhalten bei den Vorstellungsversprächen (vor allem die Tränen) finde ich nicht negativ. Der Arbeitgeber dort scheint eine ganz andere Einstellung zu haben als die Vorgesetzten bei deiner jetzigen Arbeitsstelle. Da müssen sich deren Kunden auch wirklich besser beraten vorkommen, wenn es okay ist, dass persönliche Schicksale zu solchen Reaktionen rühren. Da darf Mensch noch Mensch sein, und es wird sich nicht "die alte Birdy" hergewünscht.
    Ich liebe mein neues I-Pad

  11. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Nachtfalter für diesen nützlichen Beitrag:

    Birdy (27.02.2013)

  12. #88
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    127
    Punkte: 1.176, Level: 18
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    45
    Dankeschöns erhalten
    26
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 3 Freunde 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    @ snoopy:
    Danke für deine Wünsche! ;)
    Ich hoffe sehr auf meinen Favoriten (1. Gespräch)...

    Hey zebrafink,
    auch ich frage mich nach dem Sinn und Zweck einer Mitarbeitervertretung, wenn diese nicht tätig werden darf. Außerdem wüsste ich gern, ob der Direktor deren Arbeit einfach so untersagen kann...
    Ja, die andere Sache macht es wirklich "delikat"; zumal kaum einzuschätzen ist, wie die beiden zueinander stehen...


    Hallo green,
    also, die Muster würde ich wirklich gerne mal sehen...
    Naja, die FBL SAGTE zumindest, sie sei IMMER an Lösungen interessiert... Aber reden und handeln können ja durchaus 2 verschiedene paar Schuhe sein...

    Es sind noch 2 Bewerbungen offen; ich habe nur noch keinen konkreten Termin für ein Gespräch. Die AG wollen sich voraussichtlich nächste Woche melden...



    Hallo Nachtfalter,
    ganz lieben Dank für deine Mühe!!! Dieser Thread ist inzwischen ja wirklich umfangreich, und ich freue mich sehr darüber, auch deine Meinung zu lesen.

    Dein entstandener Eindruck (die Vorkommnisse sollen "abgeflaut" werden) deckt sich vollständig mit meiner Wahrnehmung.
    Als ich gestern mit der FBL telefonierte, schilderte ich ihr z. B., wie ich mich fühle, wenn ich nur in die Nähe unseres Büros komme (ich beginne zu zittern, habe Magenkrämpfe und Herzrasen). Daraufhin meinte sie: "Das sind ja deutliche Symptome, wie kann es denn dann aussehen, wenn du am Freitag wieder im Dienst bist?" (Ich bin bis einschl. morgen krank geschrieben).
    Allem Anschein nach, werden solche Aussagen von mir konsequent "ausgeblendet". Auch im Schreiben an die MAV, welches ja seit heute Morgen auch der FBL vorliegt, bin ich auf meinen "Zustand" eingegangen.
    Bis jetzt habe ich noch keine Rückmeldung auf meine Stellungnahme erhalten, aber es ist ja noch früh am Tag... ;)

    Liebe Grüße,
    Birdy
    Geändert von Birdy (27.02.2013 um 12:49 Uhr)

  13. #89
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    Oha, das wird ja immer bunter bei dir. Ich kenne das nicht so, dass einem so übel mitgespielt wird, wenn man Krank ist.
    Ist die MAV mit einem Betriebsrat gleichzusetzen? Wenn ja, darf dieser kein Maulkorb verpasst werden. Schließlich hat eine Mitarbeitervertretung sich ja für einen Mitarbeiter einzusetzen. Allem Anschein nach sind in der MAV wohl Mitglieder vertreten, die sich nicht für den Arbeitnehmer, sonder eher für den Arbeitgeber einsetzen. *Ganz Böse an* Vielleicht kassiert die MAV noch eine Prämie, wenn man unliebsame Mitarbeiter loswerden kann*Ganz Böse aus*
    Sorry, aber das kommt mir so vor.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  14. #90
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Inhalte einer finanzierten Weiterbildung dürfen nicht angewendet werden

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    Oha, das wird ja immer bunter bei dir. Ich kenne das nicht so, dass einem so übel mitgespielt wird, wenn man Krank ist.
    Ist die MAV mit einem Betriebsrat gleichzusetzen? Wenn ja, darf dieser kein Maulkorb verpasst werden. Schließlich hat eine Mitarbeitervertretung sich ja für einen Mitarbeiter einzusetzen. Allem Anschein nach sind in der MAV wohl Mitglieder vertreten, die sich nicht für den Arbeitnehmer, sonder eher für den Arbeitgeber einsetzen. *Ganz Böse an* Vielleicht kassiert die MAV noch eine Prämie, wenn man unliebsame Mitarbeiter loswerden kann*Ganz Böse aus*
    Sorry, aber das kommt mir so vor.
    Also dass ssie eine Prämie kassieren will ich jetzt mal nicht unterstellen. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass sie durchaus diesem Abflauvirus anheim gefallen sind und jetzt auch auf Verschiebung und Entzerrung gepolt sind. Birdy schrieb ja vorher schon, das MAV und BR nicht das gleiche ist, zumindest nicht bei dem Träger, bei dem sie ist.

    Ich finde es auch hart, dass Birdys psychosomatische Probleme (Psyche, die dem eigenen Körper Probleme bereitet) quasi nicht erwähnt werden. Vielleicht wartet man darauf dass sie in einer emotionalisierten Phase darauf hinweist und man sie dann mit Kopfschütteln als absonderlich abstempeln kann... Irgendwie ist die ganze Sache zum Himmel schreiend.
    Ich liebe mein neues I-Pad

Seite 9 von 20 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 19 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Online-Weiterbildung gleichwertig zu einer normalen Weiterbildung?
    Von Pebbels im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 14:29
  2. Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?
    Von Priat im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 14:46
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 18:38
  4. kann mich nicht entscheiden was ich mal werden soll!!!!!!
    Von Puff-The-Magic-Dragon im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 14:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •