Aufgebrochener Arbeitsschrank! - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

  1. #11
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Das würde ich mir nicht gefallen lassen. Obwohl, ich wäre wohl auch geschockt gewesen, wenn man mir meinen Schrank aufbricht und Sachen entwendet. Das ist ja ungeheuerlich! Ja, am Besten nimmst Du mal eine Rechtsberatung in Anspruch. Und das Pfandgeld würde ich auf jeden Fall zurück verlangen. Das geht ja garnicht!
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  2. #12
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Zitat Zitat von Rania Beitrag anzeigen
    Du könntest vielleicht mal einen Anwalt befragen.
    Ich weiß nicht ob hier jeder eine Rechtsschutzversicherung hat, aber Rechtsauskünfte sind da wo ich her komme nicht gratis. Wegen einem Streitwert von wenigen Euro einen Anwalt hinzuzuziehen halte ich für arg übertrieben, beinahe kindsköpfisch. Der AG hat hier sicher über die Strenge geschlagen, aber da ja vorallem auch die Vorschrift auch aushing sollte man jetzt nicht unüberlegte Kurzschlusshandlungen ausführen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  3. #13
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Da liegt eindeutig ein Gewahrsamsbruch vor und somit ist da eine Straftat begangen worden, der Arbeitgeber wäre auch verpflichtet gewesen die Öffnung des Spindes vorher Fristgerecht schriftlich anzukündigen.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht ob hier jeder eine Rechtsschutzversicherung hat, aber Rechtsauskünfte sind da wo ich her komme nicht gratis.
    Wenn du eine Rechtschutz hast, kannst du dich natürlich mal beraten lassen. Aber ansonsten wäre auch der Betriebsrat vielleicht mal eine Alternative wenn ihr denn einen habt. Der ist doch auch dafür da bei solchen Sachen zwischen Arbeitgeber und Belegschaft zu vermitteln.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  5. #15
    Status: Zeitarbeiter Array
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    13
    Punkte: 86, Level: 4
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Zitat Zitat von green Beitrag anzeigen
    Wenn du eine Rechtschutz hast, kannst du dich natürlich mal beraten lassen. Aber ansonsten wäre auch der Betriebsrat vielleicht mal eine Alternative wenn ihr denn einen habt. Der ist doch auch dafür da bei solchen Sachen zwischen Arbeitgeber und Belegschaft zu vermitteln.
    Aber nicht wundern, wenn der Betriebsrat für uns Zeitarbeiter nicht so viel Zeit übrig hat. Sollten sie schon, ob sie es wirklich machen ist ne ganz andere Frage.

  6. #16
    Status: Beamter Array Avatar von Seven
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    156
    Punkte: 1.480, Level: 21
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Zitat Zitat von Spoon Beitrag anzeigen
    Da liegt eindeutig ein Gewahrsamsbruch vor und somit ist da eine Straftat begangen worden
    Der Gewahrsamsbruch ist ein Tatbestandsmerkmal des §242 StGB (Diebstahl). Erst wenn alle Tatbestandsmerkmale erfüllt sind, kann eine Straftat beanzeigt werden.
    Einzelne Tatbestandsmerkmale können i.d.R. nicht angezeigt werden.
    mfg Seven

  7. #17
    Status: keine Angabe Array Avatar von Road-Runner
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    7
    Punkte: 126, Level: 5
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Mich würde interessieren, ob sie das öfter machen. Das ist eine Behandlung der Mitarbeiter, wenn auch auf Zeit, die einfach unverschämt ist. Gut dass Du hier geschrieben hast. Ich denke nämlich, dass andere Kollegen, wenn es bei ihnen auch schon vorgekommen ist, lieber den Mund halten und gut ist. Einen Anwalt hinzu ziehen wäre in meinen Augen auch die beste Lösung.

  8. #18
    Status: Zeitarbeiter Array
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    13
    Punkte: 86, Level: 4
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Zitat Zitat von Road-Runner Beitrag anzeigen
    Mich würde interessieren, ob sie das öfter machen. Das ist eine Behandlung der Mitarbeiter, wenn auch auf Zeit, die einfach unverschämt ist. Gut dass Du hier geschrieben hast. Ich denke nämlich, dass andere Kollegen, wenn es bei ihnen auch schon vorgekommen ist, lieber den Mund halten und gut ist. Einen Anwalt hinzu ziehen wäre in meinen Augen auch die beste Lösung.
    Nein das ist da Verhalten mit dem man Leiharbeiter behandelt. Wir haben gestern erfahren, dass die Leiharbeiter in der Firma wo ich arbeite nicht an der Weihnachtsfeier teilnehmen sollten, die in zwei Monaten stattfindet.
    Man darf sich nicht wundern wenn Leiharbeiter sich nicht mit dem Betrieb identifiziern und keine gute arbeitsmoral haben.

  9. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von Pumpkin
    Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    268
    Punkte: 1.729, Level: 24
    Level beendet: 29%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 71
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Zitat Zitat von Backstreet Boy Beitrag anzeigen
    Nein das ist da Verhalten mit dem man Leiharbeiter behandelt. Wir haben gestern erfahren, dass die Leiharbeiter in der Firma wo ich arbeite nicht an der Weihnachtsfeier teilnehmen sollten, die in zwei Monaten stattfindet.
    Man darf sich nicht wundern wenn Leiharbeiter sich nicht mit dem Betrieb identifiziern und keine gute arbeitsmoral haben.
    Bitte? Dasist wirklich eine Frechheit meiner Meinung nach. Zeitarbeiter arbeiten doch nunmal auch für einen Betrieb und haben einen großen Anteil an der geleisteten Arbeit. Dann darf man sie doch nicht als zweitklassige Arbeitskräfte behandeln. Wir haben hier bei uns auch ein paar Zeitarbeitskräfte. Zwar nicht viele, weil die meisten doch noch fest hier angestellt sind. Aber die, die da sind, sind hier ganz normal integriert, nehmen an den Betriebsfeiern teil usw. Ich verstehe das auch von einem Arbietgeber nicht. Ich meine, nur wer richtig im betrieb integriert ist identifiziert sich doch auch damit und kann dementsprechend bessere Arbeit leisten, oder? Das müsste doch auch im Interesse der Arbeitgeber liegen, dass die Zeitarbeitskräfte gleich behandelt werden.

  10. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    28
    Punkte: 478, Level: 11
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 47
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Aufgebrochener Arbeitsschrank!

    Ist man als Zeitarbeiter wirklich ein Mitarbeiter zweiter Klasse? Das darf ja wohl nicht wahr sein. Dass da die Arbeitsmoral irgendwann auf der Strecke bleibt ist gut nachvollziehbar.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •