Check ups verlangen? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51

Thema: Check ups verlangen?

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Check ups verlangen?

    Wenn Du so großen Wert auf Check ups legst, obwohl sich die Mitarbeiter bestimmt bevormundet fühlen, dann versuche es doch mit Prämien, neben der Übernahme der Kosten. Ich könnte mir denken dass das eher ein Anreiz wäre Dir den Gefallen zu tun

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.06.2015
    Beiträge
    10
    Punkte: 85, Level: 4
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Check ups verlangen?

    So etwas gibt es und kann man machen?

    Das wäre dann nicht diskrimierend?

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Check ups verlangen?

    Das machen sogar manche Krankenkassen für ihre Kunden. Und wegen einer Diskriminierung, wenn, dann solltest Du es allen anbieten nicht nur den älteren Mitarbeitern. Du kannst ja dazu erklären dass Dir die Gesundheit Deiner Mitarbeiter nicht unwichtig ist und Du selbst gesundheitsbewusst lebst dann könnte eine zusätzliche Prämie schon ein Anreiz sein. Vielleicht in Form eines verlängerten Wochenendes oder so, kann auch eine Geld- oder Sachprämie sein. Ist nur mal so eine Idee...

  4. #14
    red
    red ist offline
    Status: fleißiger Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    119
    Punkte: 5.316, Level: 46
    Level beendet: 83%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    119
    Dankeschöns erhalten
    22
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Check ups verlangen?

    Hallo,

    Du versuchst die natürlich Selektion zu beschleunigen.

    Gruß RED

  5. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Check ups verlangen?

    Zitat Zitat von Thomas Teufelschalk Beitrag anzeigen
    Wie der aussieht, weiß ich nicht, ich bin kein Arzt. Ich gehe aber seit meinem 35. Lebensjahr regelmäßig zum Arzt, wo ich die Vorsorgeuntersuchungen (Zucker, Blutwerte, EKG, Blutdruck...) mache. Dadurch kann ich mich selbst einschätzen, was meinen Gesundheitsstatus angeht.

    Einige meiner Angestellten können dies aber nicht. Was ich mir erhoffen würde? Dass, wenn die Herren schon nicht aus eigenen Stücken, dann wenigstens mit "sanftem Druck" zum Arzt gehen würden und sich vergegenwärtigen, wo sie gesundheitlich stehen. Wer nicht mehr der Jüngste ist, sollte sich nicht mit Gewalt so verhalten als wäre er noch um die 20.
    Wir hatten hier jemanden, der aufgrund nicht genommer Pausen und damit einhergehender Essensaufnahme ein Zuckerproblem hatte, der kippte uns um. Da stehst du dann als Arbeitgeber blöde da, gleichzeitig willst du ja nur das beste für die Truppe UND den Alten einen Gefallen tun.

    Der Gelackmeierte bin also ich?
    Ich will ja im Interesse der Angestellten handeln, dass ich natürlich auch lieber arbeite als den Notarzt zu rufen versteht sich aber wahrscheinlich auch von selbst.
    Mir kommen zwei Gedanken, wenn ich das lese:

    Zum einen: Es ist natürlich gut, dass du dich regelmäßig durchchecken lässt. Aber deshalb kannst du nicht ausschließen, dass du trotzdem irgendwann mal plötzlich krank wirst. Glaub mir, habe ich in der eigenen Familie hautnah erlebt.
    Zum zweiten (und das finde ich viel entscheidender): Woher willst du als Chef denn bitte wissen, ob deine Mitarbeiter nicht auch regelmäßig zum Arzt gehen und sich checken lassen? Das ist nun wirklich kein Thema, das man mit seinem Chef bespricht.

  6. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.08.2014
    Beiträge
    424
    Punkte: 2.491, Level: 30
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 109
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Check ups verlangen?

    Ja auch ich habe in der Verwandtschaft jemanden der eigentlich kerngesund war und plötzlich schwer krank wurde. Und sie war tatsächlich regelmäßig beim Arzt weil in der Familie eine Krankheit viele Nachfahren betroffen hatte. Ergebnis: kein Befund. Und dann doch, plötzlich (?) Soviel dazu. Ein Check-up ist gut aber so wirklich kannst Du Dich vor einem Ausfall einer Deiner Mitarbeiter nicht schützen, was ja wohl Sinn Deiner Sache ist.

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.06.2015
    Beiträge
    10
    Punkte: 85, Level: 4
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Check ups verlangen?

    Zitat Zitat von destino Beitrag anzeigen
    Mir kommen zwei Gedanken, wenn ich das lese:

    Zum einen: Es ist natürlich gut, dass du dich regelmäßig durchchecken lässt. Aber deshalb kannst du nicht ausschließen, dass du trotzdem irgendwann mal plötzlich krank wirst. Glaub mir, habe ich in der eigenen Familie hautnah erlebt.
    Zum zweiten (und das finde ich viel entscheidender): Woher willst du als Chef denn bitte wissen, ob deine Mitarbeiter nicht auch regelmäßig zum Arzt gehen und sich checken lassen? Das ist nun wirklich kein Thema, das man mit seinem Chef bespricht.
    Zum ersten: Du hast recht. Die Check ups verhindern nicht, dass man nicht überraschend krank wird. Auch ein Kind kann überraschend krank werden, und gerade deshalb gehen die Eltern regelmäßig zum Doktor und lassen es untersuchen. Ich will nicht sagen, dass man nicht krank werden kann, wenn man Check ups macht. Aber ich denke, dass ich nicht erklären muss, dass Vorsorgeuntersuchungen Risiken senken.

    Zum zweiten: Wie eingangs erwähnt haben mir manche Angestellten gesagt, dass sie entweder nicht so alt sind, oder nicht zum Arzt müssen, oder es ihnen gut geht. Ich schließe daraus, dass sie nicht genug für ihre Gesundheit tun.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Check ups verlangen?

    Du meinst jetzt die "U"-Untersuchungen? Das ist richtig die werden pünktlich wahrgenommen. Aber wer schleppt danach sein Kind alle paar Monate zum Arzt um es checken zu lassen? Sicher, auf gesunde Ernährung und gewissenhafte Erziehung (nicht bei Rot über die Ampel gehen - was manche Erwachsene tun weil sie glauben, es sieht ja kein Kind?) sollte man achten, ansonsten das Kind aber nicht verängstigen in dem es regelmäßig zum Arzt muss, soweit es keinen ernsthaften Grund gibt. Und wenn es den Mitarbeitern gut geht, dann glaube ihnen ruhig. Welcher Mensch der sich krank fühlt geht nicht freiwillig zum Arzt?

  9. #19
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Check ups verlangen?

    Kannst du nicht etwas für die Gesundheitsförderung deiner MA tun?

    Sind es denn immer die selben Gründe, also Arbeitsbelastungen oder sind es einfach nur Grippeviren?

    Du könntest z.B. für einen Tag einen Gesundheitsberater zu euch einladen, der euch aufklärt, auch über Diabetes, nötige Check-Ups und evtl. Sport in der Pause oder so. Das kommt sicher besser an, als wenn du das selbst übernimmst und ihnen etwas überstülpst.

    Vielleicht kannst du auch ein Plakat aufhängen, das die Leute dann immer vor Augen haben. Nach dem Motto "Lass es nicht so weit kommen und gib Acht auf dich" etc.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  10. #20
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Check ups verlangen?

    Zitat Zitat von Thomas Teufelschalk Beitrag anzeigen
    Ich schließe daraus, dass sie nicht genug für ihre Gesundheit tun.
    Naja, es ist im Großen und Ganzen auch nicht Sache des Chefs, was genug für die Gesundheit bedeutet und was nicht. Das sollte an sich jedem selbst überlassen sein.

    Und wenn es dir tatsächlich um deine Mitarbeiter geht und deren Gesundheit, dann finde ich, solltest du das nicht vorschreiben, sondern vorschlagen. So wie es Mumin oder auch Darky angesprochen haben.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Möglichkeiten um Weihnachtsgeld zu verlangen?
    Von Lib77 im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 14:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •