Darf ich als Chef MA anrufen?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Darf ich als Chef MA anrufen?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.01.2015
    Beiträge
    3
    Punkte: 39, Level: 2
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Darf ich als Chef MA anrufen?

    Hallo,

    heute trudelte schon wieder eine Krankmeldung eines Mitarbeiters ins Haus. Schon wieder. Leider ist es bei ihm der Fall dass es aufgrund seines erneuten Fehlens inzwischen zu Verzögerungen kommt und es langsam unangenehm wird. Er hat eine Hauptaufgabe für einen wichtigen Auftrag, hat es sozusagen überwiegend in seiner Hand. Er war bis vor ein paar Monaten ein zuverlässiger und vertrauenswürdiger Mitarbeiter. Ich, wir bräuchten dringend einige Details etc. für das Projekt um vorwärts zu kommen. Ich überlege jetzt ob ich ihn zuhause anrufe um mich zu erkundigen wie es ihm geht und wann wir wieder mit ihm rechnen können. Aber ist das überhaupt erlaubt?

  2. #2
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Darf ich als Chef MA anrufen?

    Selbstverständlich ist es erlaubt, dass der Chef seine Mitarbeiter zu Hause anruft und sich nach ihrem Wohlergehen (oder nach ihrer Krankheit) erkundigt.
    Da kannst ihm gerne sagen, wie wichtig er für die Firma und darfst ihm "Gute Besserung" wünschen.
    Auch Fragen nach dem aktuellen Stand des Projekts (oder nach Details) kannst du ihm jederzeit stellen - denn schließlich muss die Arbeit ja weiter gehen.
    Und daher ist auch die Frage zulässig, wann er aller Voraussicht nach wieder verfügbar sein wird - schließlich musst du dich (z.B. bei längerer Krankheit) evtl. um eine Vertretungsregelung kümmern.
    Du solltest allerdings beim Gespräch nicht den Eindruck aufkommen lassen, du wolltest ihn überwachen oder würdest seine Krankheit anzweifeln, sowas kommt nicht gut an ....

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Darf ich als Chef MA anrufen?

    Aber das bringt doch nichts wenn der Auftrag trotzdem nicht ordentlich weiter ausgeführt werden kann. Nach seinen Zugangsdaten z.B. darf der Chef bestimmt nicht fragen. Oder der Mitarbeiter überlässt Details zur weiteren Ausführung einem Kollegen, es muss ja weiter gehen. Wenn er wochenlang krank ist muss er das mitteilen und seinen Part abtreten, finde ich.

  4. #4
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Darf ich als Chef MA anrufen?

    Zitat Zitat von Kettwiesel Beitrag anzeigen
    Aber das bringt doch nichts wenn der Auftrag trotzdem nicht ordentlich weiter ausgeführt werden kann. Nach seinen Zugangsdaten z.B. darf der Chef bestimmt nicht fragen. Oder der Mitarbeiter überlässt Details zur weiteren Ausführung einem Kollegen, es muss ja weiter gehen. Wenn er wochenlang krank ist muss er das mitteilen und seinen Part abtreten, finde ich.
    Aber, aber .... selbstverständlich darf er als Vorgesetzter ALLES fragen, was wichtig ist, um das Projekt weiter zu bringen. Je nachdem, wie lange der Mitarbeiter krank ist, muss er das Projekt vielleicht selbst übernehmen oder an einen anderen Mitarbeiter delegieren, falls die Zeit drängt.

  5. #5
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Darf ich als Chef MA anrufen?

    Ähm, bepe bist du sicher?
    Meines Wissens nach muss der Mitarbeiter keine Auskunft zur Ursache oder länge der Krankheit machen. Wenn man jemadnen zu Hause anruft kann das auch als Überstunden gewertet werden. Oder sehe ich das zu spitzfindig?
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  6. #6
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Darf ich als Chef MA anrufen?

    Die Grenze zwischen "hinterherspionieren" und ehrlicher Fürsorge ist fließend.
    Und so kann es sein, dass ein Mitarbeiter den Anruf seines Chefs (der sich nur nach dessen befinden erkundigen will) als "Überwachung" empfindet.
    Grundsätzlich muss der Arbeitgeber es akzeptieren, wenn ein Mitarbeiter durch einen Arzt krank geschrieben ist, da muss der Mitarbeiter keine weiteren Auskünfte geben.

    Es ist aber trotzdem überhaupt nichts dagegen einzuwenden, wenn ein Vorgesetzter einen kranken Mitarbeiter anruft.
    Als ich früher noch Abteilungsleiter war, habe ich einige meiner Mitarbeiter bei längeren Krankheiten sogar persönlich besucht (nach Voranmeldung).
    Aber ob so etwas sinnvoll ist, das hängt auch mit dem grundsätzlichen Betriebsklima zusammen.

    Etwas anderes ist es aber, wenn der nun kranke Mitarbeiter ein dringendes Projekt bearbeitet und ggf. wichtige Unterlagen in seinem PC oder Schreibtisch unter Verschluss hat.
    Die Arbeit muss weiter gehen und so kann der Vorgesetzte bei voraussichtlich längerer Krankheit die Herausgabe der Unterlagen verlangen (auf Firmen-PC's hat er ja normalerweise sowieso Zugriff), damit das Projekt durch den Chef oder einen Stellvertreter des Kranken fertig gestellt werden kann. Und bei einem Anruf wegen einer solchen Angelegenheit geht es ja nicht um eine Tätigkeit, die der (kranke) Mitarbeiter zu Hause ausführen müsste, daher kann dies auch nicht als Überstunde in Heimarbeit gewertet werden.

  7. #7
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Darf ich als Chef MA anrufen?

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Die Grenze zwischen "hinterherspionieren" und ehrlicher Fürsorge ist fließend.
    Und so kann es sein, dass ein Mitarbeiter den Anruf seines Chefs (der sich nur nach dessen befinden erkundigen will) als "Überwachung" empfindet.
    Grundsätzlich muss der Arbeitgeber es akzeptieren, wenn ein Mitarbeiter durch einen Arzt krank geschrieben ist, da muss der Mitarbeiter keine weiteren Auskünfte geben.

    Es ist aber trotzdem überhaupt nichts dagegen einzuwenden, wenn ein Vorgesetzter einen kranken Mitarbeiter anruft.
    Als ich früher noch Abteilungsleiter war, habe ich einige meiner Mitarbeiter bei längeren Krankheiten sogar persönlich besucht (nach Voranmeldung).
    Aber ob so etwas sinnvoll ist, das hängt auch mit dem grundsätzlichen Betriebsklima zusammen.

    Etwas anderes ist es aber, wenn der nun kranke Mitarbeiter ein dringendes Projekt bearbeitet und ggf. wichtige Unterlagen in seinem PC oder Schreibtisch unter Verschluss hat.
    Die Arbeit muss weiter gehen und so kann der Vorgesetzte bei voraussichtlich längerer Krankheit die Herausgabe der Unterlagen verlangen (auf Firmen-PC's hat er ja normalerweise sowieso Zugriff), damit das Projekt durch den Chef oder einen Stellvertreter des Kranken fertig gestellt werden kann. Und bei einem Anruf wegen einer solchen Angelegenheit geht es ja nicht um eine Tätigkeit, die der (kranke) Mitarbeiter zu Hause ausführen müsste, daher kann dies auch nicht als Überstunde in Heimarbeit gewertet werden.
    Ja gut in dem letzten Fall... Das haben wir hier bei uns nicht.

    Aber die sache mit jemanden einen Krankenbesuch abstatten, das machen wir seit Ende der Neunziger nicht mehr, das wollte dann keiner mehr... Von wegen gute alte Zeit.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Darf ich als Chef MA anrufen?

    Ich schließe mich da bepe an. Natürlich kannst du nachfragen, gerade, wenn er Verantwortung für ein Projekt hat, das weitergehen muss. Schließlich muss eine Lösung her.
    Und genau mit dem Hintergrund solltest du den Anruf auch tätigen - abgesehen natürlich davon, dass du ihm gute Besserung wünschst usw. Frage ihn nach dem Stand der Dinge und frage ihn, wie er das Weiterkommen in dem Projekt sieht usw. Dann müsst ihr gemeinsam die beste Lösung finden. Wenn die heißt, dass ein anderer Kollege das Projekt übernimmt, dann ist das eben so.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Darf ich als Chef MA anrufen?

    Vielleicht wäre es sogar gut, wenn sich ein Kollege mit ihm in Verbindung setzt, wenn der Mitarbeiter damit einverstanden ist. Du kannst ja im Laufe des Telefonats vorsichtig anfragen oder um einen anderen Vorschlag seinerseits bitten.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  10. #10
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Darf ich als Chef MA anrufen?

    Hallo Zusammen,
    einerseits ist der Arbeitnehmer verpflichtet den Arbeitgeber über die voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit zu informieren, andererseits darf der Chef natürlich den Mitarbeiter privat anrufen um Details über den Projektstand in Erfahrung zu bringen.
    Ich denke, dass es hierbei eher um eine arbeitsorganisatorische Grundsatzfrage handelt, als um die ethische oder moralische Frage eines Anrufes des Chefs.

    Stellt euch mal vor, was einem Betrieb an immensen Schäden entstehen können, wenn der Mitarbeiter aufgrund seiner Krankheit sich nicht mitteilen kann? Es kann doch nicht sein, dass Projekte in einzelne Hände gelegt werden, ohne vorher über die Verfahrensweise gesprochen zu haben. Ich kenne das so, dass der Projektstand detailliert festgehalten wird. Jegliche Änderung ist zu erfassen, so dass eine transparente Arbeitskultur gewährleistet wird.

    Dann erübrigt sich auch die Diskussion, wie bei einem Ausfall mit dem entsprechenden Mitarbeiter umgegangen werden soll/kann.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.11.2014, 15:51
  2. Darf man als Chef Emotionen zeigen?
    Von Martina M. im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.09.2014, 13:58
  3. Wann darf der Chef Bildungsurlaub ablehnen?
    Von Bear Grylls im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 11:07
  4. Darf der Sachbearbeiter den Arbeitgeber anrufen?
    Von Jimmy vom Dach im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 16:12
  5. Darf der Chef den Urlaub festlegen?
    Von Scar im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 20:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •