Backgroundchecks
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Backgroundchecks

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.11.2014
    Beiträge
    3
    Punkte: 24, Level: 1
    Level beendet: 94%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Backgroundchecks

    Ich werde demnächst neue Mitarbeiter einstellen, Bewerbungen habe ich reichlich erhalten. Vor den Bewerbungsgesprächen möchte ich aber erst noch mehr über die Kandidaten erfahren. Ist es erlaubt dass ich mich über die Online-Plattformen über die Personen informiere, deren Angaben und private Seiten sind doch jedem zugänglich?
    Ich frage deshalb weil mein Geschäftspartner der Meinung ist dass es gegen den Datenschutz verstößt. Aber ich bin der Ansicht dass man recherchieren darf, und was öffentlich zu lesen ist auch für eigene Informationszwecke genutzt werden darf. Was ist nun richtig?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Eddard
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    337
    Punkte: 1.914, Level: 26
    Level beendet: 14%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    53
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Backgroundchecks

    Hallo Rick, willkommen hier im Forum.
    Ich denke nicht, dass es illegal ist jemanden auf Facebook und Co genau zu begutachten. Immerhin haben die User bei diesen Plattformen ja die Möglichkeit, die Menge und die Tiefe ihrer Angaben selber zu bestimmen. Es ist nicht so, dass man sich dort nicht vor begutachtung nicht schützen könnte. Du wärst auf jeden Fall nicht der einzige, der sich dieser Hilfsmittel zu Nutze macht.

    Etwas anderes wäre es, wenn man Detektive oder sowas auf die Kandidaten ansetzt, davon würde ich wahrlich abraten.
    Winter is coming.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.11.2014
    Beiträge
    3
    Punkte: 24, Level: 1
    Level beendet: 94%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Backgroundchecks

    So weit würde ich nicht gehen einen Detektiv zu beauftragen. Allerdings würde ich auch über Google suchen denn darüber kommt man ja schneller auf die Kandidaten. Das wäre dann auch legal oder?

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Backgroundchecks

    Ja das wäre nicht illegal - illegal wäre aber unter Umständen etwas, das man dort über den Kandidaten findet. Denn viele Daten werden erhoben, ohne dass es die Leute wissen.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Backgroundchecks

    Aber wie kann das geschehen, dass Daten ins Internet kommt die man selbst überhaupt nicht veröffentlicht hat. Ich habe nämlich mal bei google nachgesehen und da war plötzlich die familie namentlich aufgeführt, neben meinem Namen. Woher haben die das? Auch wenn sonst nichts drin stand (da zumindest) ist das doch privat oder?

  6. #6
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Backgroundchecks

    Ich denke das ist eine gute Frage, auch wenn es darauf leider nicht einfach so eine Antwort gibt. Fakt ist: Es werden zu viele persönliche Sachen von jedem ins Internet gestellt -oder so gut wie von jedem- und fakt ist auch, dass sehr viel Daten verkauft und unveruntreut wurden. Das im Nachhinein festzustellen ist schwer, also die Kanäle. Man kann sich aber wehren, in dem man expilizit an die Suchmaschinen schreibt und sagt, dass man das nicht im Netz haben will.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Backgroundchecks

    Aber bis die darauf reagieren dauert, wenn sie überhaupt reagieren. Facebook muss ja inzwischen und das ist wirklich in Ordnung. Ob sie sich wirklich bei JEDEM daran halten ist für mich aber trotzdem nicht so wirklich sicher.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.11.2014
    Beiträge
    10
    Punkte: 51, Level: 3
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Backgroundchecks

    Manche Daten sind ja öffentlich zugänglich. Man nehme das Telefonbuch, das Örtliche oder Branchenbuch, Gelbe Seiten etc. und suche sich Leute heraus. Name, Anschrift und Telefonnummer sind öffentlich. Wie kann man das eigentlich streichen?

  9. #9
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Backgroundchecks

    Man muss nicht im Telefonbuch stehen, wenn man das nicht will. Sprech mal mit deinem Provider.

    Darüber hinaus ist auch die Sache mit "ich kenne ihre Telefonnummer aus dem Telefonbuch" eine andere als "ich weiß wie oft sie auf der Party ihres Freundes Michi einen über den Durst getrunken haben" oder sowas...

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Backgroundchecks

    Alles, was frei zugänglich einsehbar ist, ist nicht verboten. Warum sollte das illegal sein? Es ist ja auch nicht illegal, privat nach irgendwelchen Profilen zu suchen. Verboten ist es dich irgendwo rein zu haken, um Sachen zu sehen, die nicht öffentlich sichtbar sind.
    Aber inwiefern glaubst du, dass dir ein privates Profil viel hilft bei der Beurteilung, ob jemand beruflich zu dir passt?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •