Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion - Seite 4
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49

Thema: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

  1. #31
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Das heißt, sollte dir die Firma wider Erwarten doch einen festen Arbeitsvertrag anbieten, würdest du auch dort weiter arbeiten wollen? Dann drücke ich dir zunächst einmal die Daumen und wünsche dir, dass es dort mit der Festanstellung doch klappt!

    Danke auch euch beiden für die Erklärungen bzgl. NLP. Das ganze klingt ja nicht uninteressant, ich bin allerdings auch skeptisch ob eine Fortbildung in dem Bereich wirklich das ist, was bei dir sinnvoll wäre. Ich denke, dass viele Arbeitgeber das zwar für einen netten Zusatz halten könnten, aber ob das in deinem Bereich wirklich wichtig wäre? Ich weiß nicht so recht.

    Mir fällt momentan allerdings auch nichts anderes ein, zumindest nichts, was auf deine, meiner Meinung nach sehr guten Qualifikationen, aufbauen würde.

  2. #32
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Zitat Zitat von marcus Beitrag anzeigen
    das ist u.a. ein Bestandteil des NLP. Wobei ich grundsätzlich offen bin, was eine Weiterbildung betrifft. Es muss nur einen Sinn ergeben und diese auf meine vorherigen Qualifikationen aufbauend wirken. Deshalb bin ich da auch etwas skeptisch, ob die Ausbildung im Bereich NLP mir wirklich einen Schub verpasst. Das war eben das einzige, was mir spontan einfiel.
    Ja, das verstehe ich. Ich hatte ja auch schon geschrieben, dass ich das ein bisschen kritisch sehe. Würde es denn in diese soziale Richtung noch etwas anderes als NLP geben? Weil du meintest, dass das ein Bereich ist, in dem du noch nichts gemacht hast und deshalb auf NLP gekommen bist?

  3. #33
    Status: Angestellter Array
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    66
    Punkte: 3.803, Level: 39
    Level beendet: 2%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 147
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Guten Morgen,

    es tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde! Wir zogen um.

    Zitat:"Das heißt, sollte dir die Firma wider Erwarten doch einen festen Arbeitsvertrag anbieten, würdest du auch dort weiter arbeiten wollen?".

    Sagen wir es mal so. Er ist der Einzige, der mir eine Chance gibt! Auch wenn ich nicht wollte, muss ich diesen auch schon wegen meiner Familie annehmen. Mir bleibt an sich nichts anderes übrig.

    Selbst im Bereich Hamburg ist für mich leider nichts zu holen. Zig Firmen angeschrieben...

    Wie gesagt, das einzige, was mir einfiel war das NLP. Ich könnte vielleicht noch den Projektleiter IHK machen, aber ob dies so sinnvoll wäre? Projekte gibt es genügend, bei denen ich unter Beweis stellen muss(te), dass ich in der Lage dazu bin (siehe Hauskauf, Umzug, Organisation). Beruflicherseits auch immer. Hoch lebe die Improvisation .

    Etwas weiteres wäre die Weiterbildung zum "Wirtschaftsmediator IHK". Aber auch hier sind durch meine Tätigkeit als Fachbereichsleiter Erfahrungen vorhanden, etc...

    Viele Grüße
    Marcus

  4. #34
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Hallo Marcus, ist es nicht so dass man als Projektleiter immer irgendwie Arbeit findet, weil man sich nicht unbedigtn auf eine Branche spezialisiert?

  5. #35
    Status: Angestellter Array
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    66
    Punkte: 3.803, Level: 39
    Level beendet: 2%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 147
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Hallo Opel-Admiral,

    als Projektleiter habe ich auch schon einige Stellenausschreibungen gesehen. Jedoch näher betrachtet habe ich mir diese bisher nicht.

    VG
    Marcus

  6. #36
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Zitat Zitat von marcus Beitrag anzeigen
    Ich könnte vielleicht noch den Projektleiter IHK machen, aber ob dies so sinnvoll wäre? Projekte gibt es genügend, bei denen ich unter Beweis stellen muss(te), dass ich in der Lage dazu bin (siehe Hauskauf, Umzug, Organisation). Beruflicherseits auch immer. Hoch lebe die Improvisation .

    Etwas weiteres wäre die Weiterbildung zum "Wirtschaftsmediator IHK". Aber auch hier sind durch meine Tätigkeit als Fachbereichsleiter Erfahrungen vorhanden, etc...
    Ich weiß nicht genau, was den Projektleiter IHK ausmacht, aber es klingt auf den ersten Blick nicht schlecht. Projektleitungen werden was ich so mitbekomme ständig gesucht.

    Was wäre denn Wirtschaftsmediator IHK? Ist das so eine Art Unternehmensberatung oder sowas? Wie wäre es denn wenn du dich im Bereich Personalberatung weiterbildest? Du hast ja in Sachen Personal schon viel gemacht? Gibt es da vielleicht etwas? Das fiel mir jetzt gerade so ein als ich Unternehmensberatung geschrieben habe

  7. #37
    Status: Angestellter Array
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    66
    Punkte: 3.803, Level: 39
    Level beendet: 2%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 147
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Guten Morgen Destino,

    Der Projektleiter ist für die operative Planung und Steuerung des Projektes verantwortlich. In diesem Zusammenhang trägt er die Verantwortung für das Erreichen von Sach-, Termin- und Kostenzielen im Rahmen der Projektdurchführung. Im Bereich der Planung legt er Ziele sowie benötigte Resourcen für deren Erreichung fest.

    Die (Wirtschafts-) Mediation ist ein strukturiertes freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes. Die Konfliktparteien – teilweise auch Medianten oder Medianden genannt – wollen mit Unterstützung einer dritten „allparteilichen“ Person (dem Mediator) zu einer gemeinsamen Vereinbarung gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht. Der Mediator trifft dabei keine eigenen Entscheidungen bezüglich des Konflikts, sondern ist lediglich für das Verfahren verantwortlich.

    Im Bereich Personalberatung... Was mich da persönlich interessieren würde, wäre das Erstellen einer Potentialanalyse. Welche Tools verwendet werden, und welches Zusammenspiel sich durch die Kombination dieser tools ergibt. Aber einen adäquaten "Lehrgang" habe ich da auch noch nicht gefunden. Das Internet hält sich da auch etwas bedeckt.

    Viele Grüße
    Marcus

  8. #38
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Zitat Zitat von marcus Beitrag anzeigen
    Guten Morgen Destino,

    Der Projektleiter ist für die operative Planung und Steuerung des Projektes verantwortlich. In diesem Zusammenhang trägt er die Verantwortung für das Erreichen von Sach-, Termin- und Kostenzielen im Rahmen der Projektdurchführung. Im Bereich der Planung legt er Ziele sowie benötigte Resourcen für deren Erreichung fest.

    Die (Wirtschafts-) Mediation ist ein strukturiertes freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes. Die Konfliktparteien – teilweise auch Medianten oder Medianden genannt – wollen mit Unterstützung einer dritten „allparteilichen“ Person (dem Mediator) zu einer gemeinsamen Vereinbarung gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht. Der Mediator trifft dabei keine eigenen Entscheidungen bezüglich des Konflikts, sondern ist lediglich für das Verfahren verantwortlich.

    Im Bereich Personalberatung... Was mich da persönlich interessieren würde, wäre das Erstellen einer Potentialanalyse. Welche Tools verwendet werden, und welches Zusammenspiel sich durch die Kombination dieser tools ergibt. Aber einen adäquaten "Lehrgang" habe ich da auch noch nicht gefunden. Das Internet hält sich da auch etwas bedeckt.

    Viele Grüße
    Marcus
    Guten Morgen Marcus

    Dieser Wirtschaftsmediator klingt interessant, aber ich kann mir das Arbeitsverhältnis nicht vorstellen: Ist man fest angestellt oder ist man freier Mitarbeiter? Ist man Angestellter der IHK und steht auf Abruf bereit? Wie generiert sich dein Gewinn?

    Personalberatung klingt sehr interessant. Wäre ich damals nicht Handwerker geworden hätte ich mich gerne in diese Richtung ausbilden lassen. Das finde ich nicht nur sehr modern, sondern auch sehr wichtig in der heutigen Zeit.

  9. #39
    Status: Angestellter Array
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    66
    Punkte: 3.803, Level: 39
    Level beendet: 2%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 147
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Guten Morgen Opel-Admiral,

    ich könnte mir vorstellen, dass ein Wirtschaftsmediator entweder in Unternehmensberatungen oder in Konzernen beschäftigt ist. Bei der Unternehmensberatung könnte man dies einem "Mandanten" bei Bedarf anbieten. In großen Konzernen könnte ich mir vorstellen, dass der Wirtschaftsmediator in "betriebsfremde" Abteilungen eingesetzt werden kann. Mit betriebsfremd ist nicht branchenfremd gemeint, sondern, dass der WM nicht in dieser Abteilung arbeitet, bzw. keinen Kontakt zu dieser Abteilung hat. (Dies ist rein subjektiv).

    Was sagt die Arbeitgeberfraktion zu einem QM (Qualitätsmanager)?

    Viele Grüße
    Marcus

  10. #40
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Eine Frage an die Arbeitgeberfraktion

    Okay, den Projektleiter habe ich mir so vorgestellt. Im Grunde sagt das der Name ja schon aus. Finde ich auf jeden Fall keine schlechte Möglichkeit. Aber braucht man dafür eine Weiterbildung? Ich hätte gedacht, dass man einfach als Projektleiter eingesetzt werden kann, wenn man eine gewisse Erfahrung hat usw.

    Diese Mediationsgeschichte klingt tatsächlich ganz interessant. Allerdings bin ich mir da nicht ganz sicher wie es mit den Jobmöglichkeiten so aussieht. Ich frage mich ob das wirklich oft gesucht wird, so dass man recht schnell und sicher einen Job bekommt. Andererseits, mit den Gesamtqualifikationen, die du dann hättest wär es eine Möglichkeit.

    Was die Personalberatung angeht. Das finde ich wirklich interessant. Es gibt da ganz sicher Weiterbldungsmöglichkeiten, welche davon für dich jetzt konkret in Frage kommen weiß ich leider auch nicht. Vielleicht kannst du da ja mal gezielt bei der IHK nachfragen?!

    Qualitätsmanagement finde ich schon sehr wichtig und ich kenne eigentlich keine große Firma, die das nicht macht.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Als Selbstständiger verpflichtet eine Krankenversicherung abzuschließen?
    Von butterbrot im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 16:24
  2. Pokern bei Frage nach Gehaltsvorstellung?
    Von Mister Wong im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2011, 19:05
  3. Erfolgreich eine Band managen
    Von Metallica1986 im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 15:28
  4. Wie finde ich heutzutage am besten eine Arbeit?
    Von klammeraffe82 im Forum Jobsuche
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 10:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •