Dumme Mitarbeiter - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Dumme Mitarbeiter

  1. #11
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Anstatt jetzt Spitzfindigkeiten rauszupacken solltest du mal sehen was ich geschrieben. Da ist von Kündigung keine Rede. Im Gegenteil, ich denke hier ist dem AG und dem AN erstmal geholfen wenn man die Lage aufklärt.

    In die Richtung kommt von dir ja so gut gar nichts (Abmahnung? Wie willst du das Begründung? Ablehnung wegen groben Unfugs?), aber kritisieren kannst du schon. Das hilft niemanden.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  2. #12
    Status: Arbeitsloser Ü50 Array Avatar von Unwissender
    Registriert seit
    13.12.2013
    Beiträge
    126
    Punkte: 1.331, Level: 20
    Level beendet: 31%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Mein Schreiben bezieht sich auf Colonias Aussage.Der AG möchte ihm den Laufpass geben , da der AN hat alle Minuspunkte die er nur haben kann.Wenn das kein Grund zur Abmahnung wäre , was wären dann Gründe.Und ich schliesse mich Darkys Aussage an.Also kommt doch was in dieser Richtung.Bitte genauer Lesen.
    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein." Albert Einstein

  3. #13
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Zitat Zitat von Colonia Beitrag anzeigen
    ...
    . ein.. Mitarbeiter... fällt .negativ... Er steht sich selbst und auch ihnen im Weg, macht alles langsam, ungeschickt ...oftmals muss nachgearbeitet werden.... ... Größere Schäden verursacht er ...nicht ....
    Zitat Zitat von Colonia Beitrag anzeigen
    ... hat Kollegen an seiner Seite, die ...manchmal an die Decke gehen wollen.
    Vielleicht sollte ich mit ihnen reden, es kann ja sein, .. den Grund erfahren, warum er sich in letzter Zeit "so anstellt".
    Wenn man nur mal deine beschreibende Leistungen deines MA betrachtet, hättest du schon Gründe genug, um auf diesen als AG einzuwirken.
    Seine Arbeitsleistung scheint mangelhaft zu sein, Sein Teamfähigkeit ungenügend, zudem scheint er unbelehrbar zu sein und in der Ausübung seiner Tätigkeiten mehr als unbeholfen. Zudem verursacht er deinem Unternehmen zusätzlich Kosten. Wieviel Gründe braucht eine AG noch, um einen AN abzumahnen? Würde er durch seine ständige Fahrlässigkeit noch hohe Kosten verursachen, wäre eine fristlose Kündigung gerechtfertig. Dies hierzu.

    Aber richtig. Als guter Arbeitgeber, s. akt. Thread, solltest du ein eindringliches Gespräch mit deinem, zuvor vielleicht recht tollen, MA führen und auf die Punkte einmal hinweisen. Ggf. seine evtl. Probleme anhören und ihm Zeit geben, wie er bzw. ihr gemeinsam dieses Problem ohne Hammerschlag lösen könnt.
    Geändert von Prostan (14.02.2014 um 15:41 Uhr)

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Vielleicht kann man ihm ja andere Arbeiten zuweisen, mit denen er besser klar kommt? Oder es macht ihm einfach nur keinen Spaß mehr. Also ich finde wirklich, da muss mal ein Gespräch her, vor einer Abmahnung. Die kann dann ja noch folgen wenn sich danach nichts geändert hat, er weiterhin so arbeitet und seine Kollegen zur Weißglut bringt.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Naja, das Wort "dumm" ist vielleicht nicht so gut gewählt, aber belassen wir es jetzt halt mal dabei.

    Der erste Punkt für mich ist: Es muss ja einen Grund gehabt haben, warum du den mitarbeiter trotzdem eingestellt hast. Das heißt etweder bist du bei deiner Auswahl auchschon nicht sehr schlau vorgegangen oder der Mitarbeiter hat sich im laufe der Zeit verändert bzw. seine Arbeitseinstellung oder sonst was. Dafür müsste es dann aber auch Gründe geben und die gilt es herauszufinden.

    So wie ich das bisher verstanden habe, macht er keine groben Fehler, mit welcher Begründung sollte es dann eine Abmahnung geben?

    Wie lange arbeitet der Mitarbeiter bereits für dich? Seit wann arbeitet er schlechter oder ist das schon immer so? Machst du als Arbeitgeber Feedbackgespräche und wenn ja, wie oft?

    Generell sehe ich das so wie Darky. Such das Gespräch, konfrontiere ihn mit den Problemen die es gibt (aber bitte ohne ihn dumm zu nennen oder Ähnlches!) und dann kann man sehen welche gründe es gibt und wie man weiter vorgeht.

  6. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.02.2014
    Beiträge
    5
    Punkte: 39, Level: 2
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 42,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Dumm ist wirklich ein bisschen harsch ausgedrückt. Aber wie soll man es sonst beschreiben? Ja er war okay am Anfang nur hat er wirklich total nachgelassen. Vielleicht wäre die Ausdrucksweise "dumm stellen" besser? Und zu den Feedbackgesprächen, die haben wir nicht, wir reden zwar miteinander aber so was wie Konferenzen oder ähnliches, das gibt es bei uns nicht.

  7. #17
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Dann solltest du vielleicht mal darüber nachdenken sowas einzuführen, denn es ist immer gut den Mitarbeitern regelmäßige Feedbacks zu geben und auch welche zu bekommen.

    Auf jeden Fall solltest du aber mit diesem einen Mitarbeiter ein Gespräch führen, in dem du ihn auf die Probleme hinweist und ihm auch sagst,d ass er nachgelassen hat und es entsprechend ja auch definitiv besser kann. Frage ihn, worin er dafür die Gründe sieht etc. Dann könnt ihr gemeinsam an einer Lösung arbeiten.

  8. #18
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Über die genaue Bezeichnung kann man streiten, ob jetzt dumm oder unfähig oder denkfaul. Jedenfalls muss ein bisschen frischer Wind wehen. Du solltest wirklich einmal so ein Gespräch in Betracht ziehen, bei uns gibt es die inzwischen einmal pro Halbjahr, und jedes einzelne ist eigentlich sehr aufschlussreich und interessant.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.09.2014
    Beiträge
    2
    Punkte: 187, Level: 6
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Zitat Zitat von Colonia Beitrag anzeigen
    Hallo, vielleicht ist dumm ein bisschen hart zu lesen, aber anders kann ich einen meiner Mitarbeiter wirklich nicht beschreiben. Nicht nur mir fällt er negativ auf sondern auch seinen Kollegen, die sich ständig ärgern müssen. Er steht sich selbst und auch ihnen im Weg, macht alles langsam, ungeschickt und oftmals muss nachgearbeitet werden. Er meint im Gegenzug aber immer besser zu sein als die anderen und nimmt keine Belehrung, Erklärung an. Ich würde ihm gerne den Laufpass geben, aber das ist ja schlecht möglich, welchen Grund könnte ich nennen? Wegen Dummheit entlasse ich...? Größere Schäden verursacht er ja nicht aber allgemein geht es jedem gehörig auf die Nerven...
    @ Colonia: Wie bist Du zu diesen Mitarbeiter gekommen? Zwischen den Zeilen lese ich dass er sich im laufe der Zeit „entwickelt“ hat, oder hast Du den „Dummen“ so eingestellt…? Bist Du von Dir selbst zutiefst davon überzeugt dass DU das beste Arbeitstier im Unternehmen bist, alles weißt und bestens ausführst? Läuft Deine "Mitarbeiterführung" so ab dass Du jedem zwanghaft erklärst wie welcher Arbeitschritt auszuführen ist, generell alles zu langsam geht, pauschal alles zu teuer ist? Beispiel: Zeigst Du dem handwerklichen Mitarbeiter wie er den Zollstock zu Bedienen und abzulesen hat? Hat der Zollstock seine 2 Meter Länge oder ist er "abgebrochen mit nur noch1,65 m", ist die Skala gut lesbar oder soweit abgenutzt, dass sie nur schwer bis gar nicht ablesbar ist? Stellst Du vernünftiges Handwerkzeug zur Verfügung? Ist das Werkzeug an einem festen Standort oder musst der "DUMME MITARBEITER" immer Suchen? Fühlst Du Dich verpflichtet zu erklären wie das Werkzeug nach Deinem Ermessen in der Hand zu halten sei? Erklärst Du ihm er solle erst so und so die Maße ermitteln und eine halbe Stunde später hat er in Deinen Augen „alles falsch“ gemacht und soll doch ganz, ganz anders messen? Erklärst Du unmissverständlich die Arbeiten im Zusammenhang oder gibst Du eher Bröckchenweise Informationen heraus? Was äußerst bedenklich wäre: Erteilst Du die Arbeitsaufträge (un)bewusst so dass etwas/alles schief gehen muss? Kann es sein, dass in der Unternehmensführung etwas grundsätzlich schief läuft? Zwischen dem was man zu seien glaubt und dem was man von sich gibt liegen oftmals Welten. Aus welchen Gründen hat sich der AN so entwickelt? Was hat Dein Unternehmen dazu beigetragen, dass sich der Mitarbeiter so ändert? Mir scheint, als würdest Du im Unternehmen am liebsten alles selbst erledigen, schneller, besser, effizienter, kostengünstiger. Zwangsläufig wird Dein Mitarbeiter als "Dumm" hingestellt und es ist nur logisch wenn dieser im laufe der Zeit auf Durchgang schaltet - er kann ja machen was er will, lassen was er will - in DEINEN AUGEN ist alles was er macht IMMER falsch. .....Dies ist keine Kritik - nur eine Meinung! 001 Problem – 100 Personen – 100 Meinungen

  10. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Dumme Mitarbeiter

    Es ist richtig was Du schreibst. Schnell hat man jemanden einen Stempel aufgedruckt und den bekommt der dann nicht mehr los. Sich selbst zu fragen, habe ich denn auch verständlich erklärt was er machen soll, wäre schon richtig. Und wenn jemand als Dumm hingestellt wird gewöhnt er sich daran und interessiert sich auch nicht mehr für eine erneute Einweisung, falls sie mal wirklich gründlich stattgefunden hat.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Frust der Mitarbeiter
    Von Jing im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 10:37
  2. Mitarbeiter wie Roboter
    Von Lobbyist im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 14:53
  3. Kfz-Stellplätze für Mitarbeiter
    Von Matthes im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.04.2013, 08:37
  4. Nur Dumme gehen arbeiten
    Von Bernd das Brot im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 09:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •