Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    2
    Punkte: 18, Level: 1
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Hallo Zusammen,

    wir sind ein relativ kleines Unternehmen und im Moment haben wir Probleme mit einem Mitarbeiter. Wir achten sehr auf soziale Ausgewogenheit und gestehen unseren Mitarbeiter auch zu, sich um private Dinge zu kümmern und räumen daher eine Menge Freiheiten ein. In dem Zusammenhang hatten wir einen Kollegen, welchem wir von der Aufnahme in unser Unternehmen, über familiäre und private Probleme wirklich geholfen und unterstützt haben. Unser Geschäft selbst kann schon mal ein wenig stressig sein, aber das ist durchaus normal.
    Dieser Mitarbeiter ist nun leider seinen Aufgaben nicht gewachsen. Es äußert sich teilweise auch in bockigen Antworten gegenüber Kollegen und Vorgesetzten, aber selbst vor Kunden macht er nicht halt. Er wählt seine Formulierungen allerdings immer so "geschickt", dass wir ihn alle missverstanden haben. All dieses führte dann zu einem persönlichen 4-Augen Gespräch mit seinem direkten Vorgesetzten. In diesem Gespräch (eingepackt in ein Feedbacksandwich) wurde ihm klar und deutlich gesagt, was seine Defizite sind und wo er sich verbessern muss. Zum Ende des Gesprächs wurde dann noch versucht eine Zukunftsperspektive zu schaffen.
    Das Problem ist, dass dieser Mitarbeiter sehr emotional ist (um es vorsichtig auszudrücken) und sehr empfindlich reagiert hat. Uns war bewusst, dass dieses Gespräch zwei mögliche Reaktionen auslösen kann. Gehofft hatten wir, dass er sich das Feedback zu Herzen nimmt und versucht daran zu arbeiten, die zweite nun eingetretene Alternative war und ist, dass er jetzt nur noch stur und bockig reagiert. Vom leisen Stöhnen und Seufzen, wenn man ihm eine Aufgabe gibt, bis zu endlosen Diskussionen ist alles dabei. Er fühlt sich plötzlich nicht mehr integriert (was absolut nicht stimmt), verdient zu wenig Geld (da frage ich mich mittlerweile, wie er das denn rechtfertigt, da sein Gehalt nun wirklich nicht schlecht ist) und und und. Die Antworten werden immer frecher und unverfrorener. Ich möchte diesem Mitarbeiter eigentlich nicht kündigen, allerdings wird er langsam auch für das Team nicht mehr tragbar. Er vergiftet teilweise die komplette Stimmung innerhalb des Unternehmens und es kommt in keiner Weise eine positive Reaktion.
    Er hat sicherlich auch private Probleme, welche mit hineinspielen. Ich bin jetzt wirklich am überlegen, wie ich weiter verfahren soll. In meinem Kopf schwirren da die unterschiedlichsten Möglichkeit herum. Was meint Ihr?

  2. #2
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Willkommen im Forum Apfelbaum,

    das ist eine schwierige Situation, zumal der Mitarbeiter nicht nur sehr emotional zu sein scheint, sondern scheinbar auch nicht besonders gut mit Kritik umgehen kann.

    Es ist löblich, dass deine Firma sich so für die Mitarbeiter einsetzt und großen Wert auf soziale Ausgewogenheit und solche Dinge legt. Allerdings kann es in meinen Augen auch nicht Sinn und Zweck sein, dass aufgrund der Eigenheiten (seien sie nun bedingt durch private Probleme oder schlichtweg Charakterzüge) eines Mitarbeiters das ganze Team leidet. Ein wenig Kompromissbereitschaft und Rücksicht sollte jeder zeigen. Zudem kann es natürlich überhaupt nicht sein, dass der Mitarbeiter Kunden bockig angeht oder Ähnliches, im schlimmsten Fall würde unter so etwas ja der ganze Ruf der Firma leiden.

    Ich denke ich persönlich würde so verfahren, dass ich noch einmal ein Gespräch suchen würde zwischen Mitarbeiter, direktem Vorgesetzten und evtl. auch dem Chef der Firma, in dem ich ihm klar machen würde, dass es so nicht weiter geht, notfalls sogar mit einer Art Ultimatum. Allerdings bin ich mir nicht so sicher, wie das bei diesem Mitarbeiter fruchten würde, wenn er schon bei einem normalen Gespräch so bockig reagiert.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    2
    Punkte: 18, Level: 1
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Danke für die Antwort.Direkter Vorgesetzter und Chef des Unternehmens bin ich selber und auch schon einige Gespräche. Es endet meist in einer Uneinsichtigkeit. Den Tag kann ich dann auch abschreiben, da dann von einer Produktivität seitens meines Mitarbeiters nicht mehr auszugehen ist.
    Ein mündlich ausgesprochenes Ultimatum wird an der Stelle auch nicht viel bringen. Derzeit überlege ich, ob ich dieses "Ultimatum" mit einer Abmahnung einhergehen lasse. Die Folge könnte dann sein, dass er die Arbeit komplett verweigert und wieder das arme Opfer des achsobösen Chefs spielt. Leider ist es mittlerweile soweit, dass sich auch schon andere Kollegen weigern mit ihm zusammen zu arbeiten. Das Tischtuch ist noch nicht zerschnitten, aber es könnte sehr bald dazu kommen

  4. #4
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Hallo Apfelbaum, blöde Frage: Habt ihr einen Betriebsrat?
    Wenn du schon mehrfach mit ihm gesprochen hast würde ich auch eine Abmahnung in Erwägung ziehen.

    Wahrscheinlich wirst du dich mittelfristig von ihm trennen müssen, auch wenn es nicht schön ist.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Nachdem, was du bisher so geschrieben hast, ist es denke ich an der Zeit da mal härter durchzugreifen. Auch wenn der Mitarbeiter vielleicht sehr emotional ist, kann es nicht sein, dass er dir und den anderen Mitarbeitern auf der Anse rumtanzt, wenn es nicht nach seinem Kopf geht.

    Wenn du wie du ja schriebst schon mehrfach Gespräche mit ihm geführt hast, dann ist es Zeit für eine Abmahnung. Vielleicht braucht er das um endlich zu kapieren, dass es so nicht weiter geht und es nicht nur nach seinem Kopf gehen kann. Was du so schreibst klingt nach einem kleinen Kind, dem man das Spielzeugauto weg genommen hat. Und wenn er es dann immer noch nicht kapiert, dann solltest du wirklich ernsthaft in Erwägung ziehen getrennte Wege zu gehen in Zukunft, auch wenn das sicherlich nicht sie schönste Lösung ist.

  6. #6
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Zitat Zitat von Apfelbaum Beitrag anzeigen
    Danke für die Antwort.Direkter Vorgesetzter und Chef des Unternehmens bin ich selber und auch schon einige Gespräche. Es endet meist in einer Uneinsichtigkeit. Den Tag kann ich dann auch abschreiben, da dann von einer Produktivität seitens meines Mitarbeiters nicht mehr auszugehen ist.
    Solche Gespräche hatte ich früher immer auf einen Freitag-Nachmittag gelegt - und zwar kurz vor Feierabend. Da kann der betreffende Mitarbeiter dann ein Wochenende lang darüber nachdenken und seinen Frust zu Hause ausleben. Bis zum Montag haben sich die Meisten dann auch wieder beruhigt.

    Zitat Zitat von Apfelbaum Beitrag anzeigen
    Ein mündlich ausgesprochenes Ultimatum wird an der Stelle auch nicht viel bringen. Derzeit überlege ich, ob ich dieses "Ultimatum" mit einer Abmahnung einhergehen lasse. Die Folge könnte dann sein, dass er die Arbeit komplett verweigert und wieder das arme Opfer des achsobösen Chefs spielt. Leider ist es mittlerweile soweit, dass sich auch schon andere Kollegen weigern mit ihm zusammen zu arbeiten. Das Tischtuch ist noch nicht zerschnitten, aber es könnte sehr bald dazu kommen
    Bei der Abmahnung ist es wichtig, dass das Fehlverhalten des Mitarbeiters KONKRET benannt wird (Vorfall, Datum und Uhrzeit, evtl. Folgen), ansonsten hat die Abmahnung vor einem Arbeitsgericht keinen Bestand. Und selbstverständlich muss sie schriftlich erfolgen (soweit vorhanden im Beisein des Betriebsrats). Vor der Abmahnung sollte der Mitarbeiter darauf hingewiesen werden, dass er mit einer schriftlichen Abmahnung zu rechnen hat, falls er sein Verhalten nicht ändert. Auch dies kann man schriftlich machen (was gerade in diesem Fall vorteilhaft ist), weil sich der Mitarbeiter ja wohl nicht ein schwerwiegendes Verhlverhalten erlaubt, sondern eher eine fortlaufende Reihe kleinener Macken, die jede für sich wohl keine Abmahnung rechtfertigen. Also sollte möglichst die ganze Chronologie einmal schriftlich festgehalten werden.

    Auch hier ist es gut, ein Gespräch am Freitagnachmittag zu führen, dabei dem Mitarbeiter klar zu sagen, was man von ihm künftig erwartet und auch gleich noch ein Folgegespräch mit ihm am drauffolgenden Montag festzulegen. Und in diesem Folgegespräch soll der Mitarbeiter sich dazu äußern, wie er sich die weitere Zusammenarbeit vorstellt. Er bekommt also übers Wochenende sozusagen die "Hausaufgabe" sich intensivst Gedanken zu machen. Das kann sehr wirkungsvoll sein ....
    Geändert von bepe0905 (17.10.2013 um 16:18 Uhr)

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    destino (18.10.2013)

  8. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Auch hier ist es gut, ein Gespräch am Freitagnachmittag zu führen, dabei dem Mitarbeiter klar zu sagen, was man von ihm künftig erwartet und auch gleich noch ein Folgegespräch mit ihm am drauffolgenden Montag festzulegen. Und in diesem Folgegespräch soll der Mitarbeiter sich dazu äußern, wie er sich die weitere Zusammenarbeit vorstellt. Er bekommt also übers Wochenende sozusagen die "Hausaufgabe" sich intensivst Gedanken zu machen. Das kann sehr wirkungsvoll sein ....
    Diesen Vorschlag von bepe0905 finde ich super! Das ist eine wirklich gute Idee, weil der Mitarbeiter sieht, hoppla, die wollen ja durchaus auch langfristig noch mit mir, aber er auch merkt, dass es momentan sehrim Argen liegt.

  9. #8
    Status: keine Angabe Array
    4+

    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    15
    Punkte: 148, Level: 5
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Hallo Apfelbaum. Ich spreche vielleicht das Offensichtliche aus, wenn ich dies sage, gleichzeitig ist es nicht besonders bequem, aber ich denke jeder, der das bisher gelesen hat weiß was jetzt kommt:

    Ihr habt schon alles versucht, was ihr versuchen könnt. Jetzt wird es in der Tat Zeit für ein Ultimatum. Egal ob dies mündlich oder schriftlich erfolgt. Der Mitarbeiter muss verstehen, dass er hier nur weiterarbeiten kann, wenn er seine Einstellung stark ändert.

  10. die folgenden 4 Benutzerbedanken sich bei Finnegan für den nützlichen Beitrag:

    destino (18.10.2013), Physicus (18.10.2013), Seven (17.10.2013), sn00py603 (18.10.2013)

  11. #9
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Wahrscheinlich hat Finnegan recht, aber es gilt hier verschiedene Punkte zu beachten. Nicht zuletzt wegen einer möglichen Kündigung sollte man einen möglichen Betriebsrat nicht außer Acht lassen. Ist keiner vorhanden, hat man es ein bisschen leichter, es fehlen dann aber eine Kollegenschaft, die den Mitarbeiter noch zum Umlenken bringen könnte.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  12. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Unfreundlicher und bockiger Mitarbeiter

    Ich finde den Vorschlag gut das Gespräch am Freitag zu führen. Und darin dann einerseits deutlich zu machen, dass man eigentlich gerne langfristig mit dem Mitarbeiter weiterarbeiten will, aber eben nur, wenn gewisse Dinge sich ändern, da das ansonsten nicht weiter tragbar ist. Und dann am Montag darauf nochmal ein Gespräch um zu schauen, wie der Mitarbeiter die Sache sieht, nachdem er darüber nachdenken konnte.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kfz-Stellplätze für Mitarbeiter
    Von Matthes im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.04.2013, 08:37
  2. Mitarbeiter verleihen
    Von schwarzberry im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 14:26
  3. Urlaubsgeld für die Mitarbeiter
    Von Calla im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 15:20
  4. Catering für die Mitarbeiter?
    Von Georg im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 12:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •