Rolle des Betriebsrats
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Rolle des Betriebsrats

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    1
    Punkte: 17, Level: 1
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Rolle des Betriebsrats

    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine für Euch vielleicht etwas seltsame Frage, und zwar zum Betriebsrat. Ich weiß dass der Betriebsrat dazu gebildet wurde um den Arbeitgebern bei unangenehmen Dingen und Problemen weiter zu helfen, bzw. für Gespräche dieser Art für sie da zu sein. Wie wäre das im umgekehrten Fall? Könnte ich auch den Betriebsrat ins Boot holen, wenn es von meiner Seite aus Proble gibt oder Unangenehmes zu besprechen ist? Oder würde das bei den Mitarbeitern ein schlechts Bild von mir erzeugen, und mich vielleicht sogar als schwach erscheinen lassen?

    Was meint Ihr?

  2. #2
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Rolle des Betriebsrats

    Hallo Dirk und herzlich willkommen im Forum.

    Ich weiß ja nicht, wer dir da so einen Quatsch erzählt hat.
    Ich weiß dass der Betriebsrat dazu gebildet wurde um den Arbeitgebern bei unangenehmen Dingen und Problemen weiter zu helfen
    Also, da bin ich nicht ganz deiner Meinung. Meines Wissens wird der Bertriebsrat generell von der Belegschaft gewählt und nicht von der Chefetage. Somit ist deine Aussage, das der BR für den AG da sein soll, nicht richtig. Ein BR ist von vielen AG´s unerwünscht.
    Könnte ich auch den Betriebsrat ins Boot holen, wenn es von meiner Seite aus Proble gibt oder Unangenehmes zu besprechen ist? Oder würde das bei den Mitarbeitern ein schlechts Bild von mir erzeugen, und mich vielleicht sogar als schwach erscheinen lassen?
    Wenn du Problem mit deinem AG hast, solltest du auf alle Fälle den BR ins Boot holen. Da sitzen mit Sicherheit Leute, die sich mit deinem Problem befassen wollen und müssen. Bei deinen Kollegen sollte das keineswegs ein schlechtes Bild erzeugen, denn du zeigst ja damit, wenn du den BR einspannst, dass du dir nicht alles gefallen lässt.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Rolle des Betriebsrats

    Hi Dirk, ich finde Deine Frage zwar etwas ungewöhnlich aber interessant Soviel ich (bisher) weiß, ist der Betriebsrat nur für die Mitarbeiter zuständig. Ich kann mich zwar irren, aber ich glaube dass der Chef mit seinen Problemen selbst klar kommen muss.

  4. #4
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Rolle des Betriebsrats

    Zitat Zitat von Kettwiesel Beitrag anzeigen
    Hi Dirk, ich finde Deine Frage zwar etwas ungewöhnlich aber interessant Soviel ich (bisher) weiß, ist der Betriebsrat nur für die Mitarbeiter zuständig. Ich kann mich zwar irren, aber ich glaube dass der Chef mit seinen Problemen selbst klar kommen muss.
    So isses. Der Betriebsrat ist ein Gremium, welches sich aus Arbeitnehmern zusammensetzt. Dazu gehört auch die Jugendvertretung und die Schwerbehindertenvetretung.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Rolle des Betriebsrats

    Und das ist ja auch Sinn der Sache. Bevor ein Chef zum Diktator wird, greift die Belegschaftsdelegaton ein. Zumindest sollte es so sein, dass der Betriebsrat hinter den Angestellten steht. Ich würde es komisch finden, wenn mein Chef zu Betriebsrat rennt, dort jammert und um Hilfe bittet. Das würde irgendwie nicht passen.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  6. #6
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    2+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Rolle des Betriebsrats

    Hallo Dirk, Willkommen im Forum.

    Da ich selbst Mitglied des Betriebsrates war, kann ich dir wohl weiter helfen. Zunächst möchte ich Dich mal vom Irrglauben befreien, dass der Betriebsrat für den Chef unangenehme Dinge mittragen soll. Der Betriebsrat ist Interessensvertreter der Belegschaft und seine Aufgaben sind im Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) festgelegt. Im öffentlichen Dienst ist es genau so, jedoch ist hierfür das Personalvertretungsgesetz heran zu ziehen.

    Die Aufgaben des Betriebsrates sind in §80 BetrVG verankert. Darin heißt es:
    1) Der Betriebsrat hat folgende allgemeine Aufgaben:
    1. darüber zu wachen, dass die zugunsten der Arbeitnehmer geltenden Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen durchgeführt werden;
    2. Maßnahmen, die dem Betrieb und der Belegschaft dienen, beim Arbeitgeber zu beantragen;
    2a. die Durchsetzung der tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern, insbesondere bei der Einstellung, Beschäftigung, Aus-, Fort- und Weiterbildung und dem beruflichen Aufstieg, zu fördern;
    2b. die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit zu fördern;
    3. Anregungen von Arbeitnehmern und der Jugend- und Auszubildendenvertretung entgegenzunehmen und, falls sie berechtigt erscheinen, durch Verhandlungen mit dem Arbeitgeber auf eine Erledigung hinzuwirken; er hat die betreffenden Arbeitnehmer über den Stand und das Ergebnis der Verhandlungen zu unterrichten;
    4. die Eingliederung Schwerbehinderter und sonstiger besonders schutzbedürftiger Personen zu fördern;
    5. die Wahl einer Jugend- und Auszubildendenvertretung vorzubereiten und durchzuführen und mit dieser zur Förderung der Belange der in § 60 Abs. 1 genannten Arbeitnehmer eng zusammenzuarbeiten; er kann von der Jugend- und Auszubildendenvertretung Vorschläge und Stellungnahmen anfordern;
    6. die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer im Betrieb zu fördern;
    7. die Integration ausländischer Arbeitnehmer im Betrieb und das Verständnis zwischen ihnen und den deutschen Arbeitnehmern zu fördern, sowie Maßnahmen zur Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit im Betrieb zu beantragen;
    8. die Beschäftigung im Betrieb zu fördern und zu sichern;
    9. Maßnahmen des Arbeitsschutzes und des betrieblichen Umweltschutzes zu fördern.
    (2) ………..
    (3) ………..
    (4) ………..

    In den §§ 84 ff. BetrVG sind Beschwerderecht und Behandlung von Beschwerden durch den Betriebsrat geregelt. Selbst im Urlaubsrecht hat der Betriebsrat eine Regelungsfunktion. Der Betriebsrat hat, soweit eine gesetzliche oder tarifliche Regelung nicht besteht, in folgenden Angelegenheiten mitzubestimmen: Aufstellung allgemeiner Urlaubsgrundsätze und des Urlaubsplans sowie die Festsetzung der zeitlichen Lage des Urlaubs für einzelne Arbeitnehmer, wenn zwischen dem Arbeitgeber und den beteiligten Arbeitnehmern kein Einverständnis erzielt wird. (§87 (1) Ziff. 5 BetrVG).

    Ansonsten würde ich bei Personalgesprächen ein Mitglied des Betriebsrates hinzuziehen. Zum einen zur Unterstützung und zum anderen als Zeuge. Ob das bei Deinen Kollegen als Schwäche ausgelegt wird, hängt davon ab, welches Ansehen Euer Betriebsrat genießt. Für Dich persönlich kann es nur zum Vorteil sein, egal was die Kollegen denken.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  7. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei Erdenmensch für den nützlichen Beitrag:

    Physicus (23.03.2013), S H I E L D (25.08.2015)

  8. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Rolle des Betriebsrats

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen

    Ich weiß ja nicht, wer dir da so einen Quatsch erzählt hat.
    Also, da bin ich nicht ganz deiner Meinung. Meines Wissens wird der Bertriebsrat generell von der Belegschaft gewählt und nicht von der Chefetage. Somit ist deine Aussage, das der BR für den AG da sein soll, nicht richtig.
    Wenn ich Dirks Beitrag so lese würde ich fast mal sagen, dass er sich einfach verschrieben hat und im ersten Satz eigentlich Arbeitnehmer statt Arbeitgeber stehen sollte. Dann würde das ganze nämlcih auch wirklich Sinn ergeben.

    @Dirk Wie die anderen schon geschrieben haben ist der Betriebsrat in erster Linie eine Vertretung der Mitarbeiter. Wie Erdenmensch bin ich aber auch der Meinung, dass man ihn auch als Arbeitgeber durchaus bei bestimmten Dingen ins Boot holen kann.

  9. #8
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Rolle des Betriebsrats

    Also ein Betriebsrat wird ja von den Arbeitnehmern gewählt. Dennoch finde ich auch als Arbeitgeber sollte man den Betriebsrat "benutzen". Wenn ankündigungen gemacht werden kann man den Betriebsrat anweisen, sicher zu gehen, dass auch alle Mitarbeiter informiert wurden. Man kann den Betriebsrat auch anweisen, bei Sachen die das Betriebsklima angehen, zhu einem zu kommen. Man darf halt nicht gleich einen Betriebsrat als Feind sehen (musste ich auch erstmal lernen).
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  10. #9
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Rolle des Betriebsrats

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Also ein Betriebsrat wird ja von den Arbeitnehmern gewählt. Dennoch finde ich auch als Arbeitgeber sollte man den Betriebsrat "benutzen". Wenn ankündigungen gemacht werden kann man den Betriebsrat anweisen, sicher zu gehen, dass auch alle Mitarbeiter informiert wurden. Man kann den Betriebsrat auch anweisen, bei Sachen die das Betriebsklima angehen, zhu einem zu kommen. Man darf halt nicht gleich einen Betriebsrat als Feind sehen (musste ich auch erstmal lernen).
    Dem würde ich so zustimmen, gerade dem letzten Satz. Ich weiß nicht, aber wenn ich höre, dass Arbeitgeber ein Problem damit haben, dass die Mitarbeiter einen Betriebsrat gründen wollen macht mich das schon immer sehr hellhörig. Denn ich bin der Meinung, dass dann irgendetwas in der Firma nicht koscher sein kann. Warum sollte der Betriebsrat von Grund auf der Feind des Arbeitgebers sein? Man sollte ihn doch vielmehr als das betrachten was er ist. Eine Hilfe, vermittlungsinstanz usw. falls es tatsächlich einmal zu Problemen kommen sollte.

  11. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Rolle des Betriebsrats

    Ich sehe den Betriebsrat auch eher als Vermittler bei schwer lösbaren Problemen seitens der Arbeitnehmer. Wenn der Chef sich auf bestimmte Probleme nicht ansprechen lässt, ist der Betriebsrat dazu da, eine Lösung zu finden wie man da heran gehen kann.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •