Ersten Mitarbeiter einarbeiten
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

  1. #1
    Ulf
    Ulf ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    1
    Punkte: 17, Level: 1
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Unternehmen aufgebaut und es läuft noch besser als erwartet. Die Auftragslage ist super und ich hatte in der letzten Zeit so viel zu tun, dass ich mich entschlossen habe, mir einen Mitarbeiter zu suchen. Ich habe mich für einen patenten Kandidaten entschieden den ich in Kürze einarbeiten will und muss.

    Es ist mein erster Angestellter und für mich stehen da noch einige Fragen offen. Was muss ich bei der ersten Einarbeitung ansprechen, und was ist nicht so sehr wichtig und hat noch Zeit bis später? Was ist ein absolutes Muss, was darf ich auf keinen Fall vergessenf?

    Sicher sind einige unter Euch, für die es schon Routine geworden ist, und ich würde mich freuen, wenn Ihr mir etwas von Euren Erfahrungen abgebt. Ich freue mich auch über jeden Rat von Euch,

    danke schon mal im Voraus!

    Ulf

  2. #2
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    Also das wichtigste finde ich sind erstmal die Benimmregeln. Du hast zwar keine anderen Angestellten und deswegen wird es noch nicht so heiß hergehen. Aber ich finde du solltest klären, dass im Unternehmen gesiezt wird (wird es?), dass du der Chef bist und die Arbeitsabläufe kennst, versteht und verteilst, dass Vorschläge konstruktiv und früh gemacht werden, bevor man als Angstellter unzufrieden wird.
    Wichtige Fragen sind, unternehmensabhängig, auch Sachen wie Kundenumgang. Aber da ich nicht weiß, wie viel Kundenkontakt der Angestellte haben wird muss ich dazu noch nichts erschöpfendes schreiben.
    Wichtig auch: Welche Aufgaben gibt es jetzt? Welche kommen bald dazu (das Unternehmen scheint ja am Wachsen zu sein).
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    Ja so würde ich auch vorgehen und mit ihm einen Rundgang durch die Firma machen, alles Wesentliche zeigen und auch erklären.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    17
    Punkte: 98, Level: 4
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 54,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    Falls Du mit Maschinen und Geräten arbeitest würde ich ihm das alles genau erklären und auch mal selber machen lassen. Je nachdem was für ein Unternehmen Du hast. Mache ihn mit allem vertraut mit dem, was seine zukünftige Arbeit betrifft.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    Ich würde sagen eine erste Einarbeitung muss im Grunde aus zwei großen Punkten bestehen. Erstens muss der Mitarbeiter generell über die Firme und die Arbeitsabläufe informiert werden und zweitens natürlich über seine konkreten Aufgaben und seine eigenen Arbeitsabläufe.

    Als ich damals zum ersten Mal eine Kollegin von mir einarbeiten musste (damals war ich noch nicht Chef, aber sollte diese Aufgabe eben für meinen Chef übernehmen), habe ich mir vorab eine Liste gemacht, damit ich einfach nichts wichtiges vergesse. Ich habe mir notiert welche Punkte wichtig sind und die Liste dann mehr oder weniger abgearbeitet. Natürlich klingt das jetzt theoretischer als es in Wirklichkeit dann ist, aber mir hat das sehr weiter geholfen. Zumal man diesen, nennen wir es mal Einarbeitungsplan, ja für jeden weiteren neuen Mitarbeiter auch anwenden kann und nur in einigen Punkten dann individuell abstimmen muss.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    Zitat Zitat von Ulf Beitrag anzeigen
    Was muss ich bei der ersten Einarbeitung ansprechen, und was ist nicht so sehr wichtig und hat noch Zeit bis später?
    Das ist natürlich sehr individuell, aber grob gesagt würde ich mal sagen, dass bei der ersten Einarbeitung auf jeden Fall ein grober Überblick über die Firma gegeben werden sollte und eine Einführung in die Aufgaben, die der Mitarbeiter als erstes bearbeiten muss. Dann kann man ja sagen, dass auch noch weitere Aufgaben dazu kommen, man die Einarbeitung aber ein paar Tage später vornimmt wenn es soweit ist, damit es einfach auch nicht zu viel auf einmal wird. Denn ich denke das kann ein Problem werden. Wenn der Mitarbeiter am ersten Tag nur input, input, input bekommt, dann ist man irgendwann ja auch überfordert.

  7. #7
    IBO
    IBO ist offline
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    547
    Punkte: 4.370, Level: 42
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 180
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    16
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    So sehe ich das auch. Wenn es gleich am ersten Tag zu viel wird, kann es den neuen Mitarbeiter ziemlich verunsichern. Ich würde auch erstmal ein wenig das Sich-kennen-lernen vorziehen und dann alles zeigen und erklären. Am ersten Tag würde ihn, für das was zu seiner Hauptaufgabe wird, sachlich einarbeiten. Alles andere kann dann noch nach und nach kommen. Er soll ja mit Freude an die Arbeit kommen und nicht mit dem Gedanken "oje werde ich das alles richtig machen?"

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei IBO für diesen nützlichen Beitrag:

    Justin-time (11.02.2013)

  9. #8
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    Zitat Zitat von IBO Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch. Wenn es gleich am ersten Tag zu viel wird, kann es den neuen Mitarbeiter ziemlich verunsichern. Ich würde auch erstmal ein wenig das Sich-kennen-lernen vorziehen und dann alles zeigen und erklären. Am ersten Tag würde ihn, für das was zu seiner Hauptaufgabe wird, sachlich einarbeiten. Alles andere kann dann noch nach und nach kommen. Er soll ja mit Freude an die Arbeit kommen und nicht mit dem Gedanken "oje werde ich das alles richtig machen?"
    Super Beitrag, IBO! Das Einarbeiten ist ja nicht nur ein Tag, sondern meistens eine gewisse Zeit, in der man dem Mitarbeiter den Betrieb und die Arbeit zeigt. Ich denke es ist wichtig, dass man ihm zum Beispiel in der ersten Woche wissen lässt, dass es nicht so schlimm ist, sollte er noch ein paar Fehler machen.
    Falls Werkstücke oder sowas kaputt gehen und das der Firma mehr Geld als normal kosten würde, sollte man bei solchen Sachen länger verweilen als ihm mitzuteilen, dass der Kaffeeautomat kein Wechselgeld ausspuckt. Das wird er schon von selbst lernen. Wenn er aber am ersten Tag 10 Werkstücke verhunzt und das die Firma Geld kostet, sollte der Einarbeitende noch etwas länger beim Einzuarbeitenden bleiben, um sowas zu verhindern.

  10. #9
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    Wo ich noch meine kleine Baustelle hatte und den neuen Kollegen bekam, hab ich mir viel Zeit genommen, um ihn auf den Bereich einzuarbeiten. Der erste Tag ging vorwiegend um das persönliche Gespräch, das Gelände, welches wir zu betreuen hatten, Arbeitssicherheit, etc.etc. Kleinere Störungen haben wir dann gemeinsam behoben. Erst am Zweiten Tag habe ich dann mit dem Kollegen angefangen richtig in diie Arbeit einzusteigen. Meine Meinung: Zuviel am Anfang kann sich hinderlich in der späteren Zusammenarbeit auswirken.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  11. #10
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ersten Mitarbeiter einarbeiten

    Wenn ich einen neuen Mitarbeiter einstelle zeige ich ihm zunächst die Firma, stelle ihn oder sie den Kollegen vor und bespreche interne Regelungen wie Pausen, Raucherpausen, Urlaubsplanung usw. Als letztes zeige ich den vorgesehenen Arbeitsplatz und fange dort mit der Einarbeitung in den eigentlichen Aufgabenbereich an. Ich denke hierzu haben meine Vorschreiber schon genügend gesagt.

    Was ich wichtig finde ist, dass die neuen Mitarbeiter sich Notizen machen. Allerdings habe ich schon selbst bemerkt, dass viele es nicht tun. Ich nehme an weil sie befürchten dadurch vergesslich zu wirken oder Ähnliches. So kam es auch oft vor, dass Mitarbeiter bereits besprochene Dinge wiede rund wieder anchgefragt haben. Deshalb habe ich mir angewöhnt als allererstes von mir aus darauf hinzuweisen, dass sie sich Notizen machen sollen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie überbrücken bis zum ersten Lohn?
    Von fine im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 13:59
  2. Wie viel Zeit von der Idee zum ersten Geld
    Von Mire im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 13:53
  3. Neue Arbeit, den ersten Monat überbrücken?
    Von Tomtom77 im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.06.2012, 00:44
  4. Was zum ersten Arbeitstag mitbringen?
    Von Sleezy im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 12:28
  5. ZWeite Ausbildung nach Abbruch der ersten
    Von Zwecki im Forum Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 09:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •