Mitarbeiter ohne Gehalt
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Mitarbeiter ohne Gehalt

  1. #1
    Status: Selbständiger Array
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    11
    Punkte: 71, Level: 3
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 33,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Mitarbeiter ohne Gehalt

    Hallo, für meine neue Gründung (Ladengeschäft) wollte ich einen jungen Bekannten bei mir einstellen. Er hat mir zugesichert, dass es ihm für die ersten 1-2 Monate nicht so wichtig sei, ob es Lohn gibt oder nicht, und ich habe ihm dann gleich gesagt, dass ich ihm nach dem hoffentlich gut laufenden Weihnachtsgeschenk entsprechend korrekt einstelle und wenn möglich ein schönes Weihnachtsgeld gebe.

    Was kann man machen, dass er doch bei mir gemeldet ist und idealerweise irgendwie sozialversichert wäre? Gibt es da was? Kann man zum Beispiel einen Prakitkanten ohne Gehalt einstellen?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mitarbeiter ohne Gehalt

    Hallo DaniSahne, ein (freiwilliges) Praktikum ohne Entgeld ist, glaube ich, sozialversicherungsfrei. Erst wenn Dein Bekannter bei Dir Geld verdient muss er versichert sein. Wenn Du ihm als Dankeschön etwas zu Weihnachten schenken willst, ist es auch ein freiwilliges Geschenk. Sobald Du ihn anmeldest und er Geld verdient muss er versichert sein. Ich bin keine Fachfrau aber so hatte ich es mal erlebt als Schüler ein Praktikum gemacht haben. Ob sich da was an Gesetzen oder so geändert hat, weiß ich leider nicht. Es ist ja auch schon länger her

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Mitarbeiter ohne Gehalt

    Was macht denn dein Bekannter? Wenn er zum Beispiel studiert wäre er ja darüber krankenversichert eigentlich.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 254, Level: 8
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mitarbeiter ohne Gehalt

    Versichert sein muss er ja sowieso, ist nur die Frage ob der junge Bekannte vielleicht noch mit in einer Familienversicherung ist. Eltern? Oder ist er arbeitslos gemeldet?

  5. #5
    Status: Selbständiger Array
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    11
    Punkte: 71, Level: 3
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 33,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Mitarbeiter ohne Gehalt

    Also nochmal langsam zum Mitschreiben:

    Wenn ich ihn einstellen will dann am besten mit Praktikumsvertrag. Da kann ich ihm ein 2 monatiges Praktikum geben und ihn später dann richtig einstellen (vielleicht auf 400 Euro basis). Das ist so das wichtigste, oder?

    Er ist denke ich bei seinen Eltern versichert, also krankenversichert und so weiter. Er ist 19 und wohnt noch zu hause, deswegen denke ich das. Was wäre denn, wenn ihm während der Arbeit ein Unfall oder so passiert, wie würde man denn das korrekt machen?

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Mitarbeiter ohne Gehalt

    Lies dir mal das hier durch bitte.

    Es wäre wirklich wichtig zu wissen was dein Bekannter momentan macht und ob die Beschäftigung bei dir (das Praktikum) ein Pflichtpraktikum wäre oder nicht. Bei einem Pflichtpraktikum, zum Beispiel im Rahmen der Schule oder eines Studiums wäre es möglich keine Vergütung zu bezahlen. Dann wäre der Praktikant selbst für seine KV und PV verantwortlich und du müsstest du einen kleinen Betrag an die RV und AV zahlen wenn ich das richtig sehe.
    Aber bei freiwilligen Praktika muss eine Vergütung gezahlt werden. So steht es jedenfalls auf der verlinkten Seite. Und so wie ich das verstehe wäre es ein freiwilliges Praktikum, oder nicht?

  7. #7
    Status: Selbständiger Array
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    11
    Punkte: 71, Level: 3
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 33,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Mitarbeiter ohne Gehalt

    Zitat Zitat von destino Beitrag anzeigen
    Lies dir mal das hier durch bitte.

    Es wäre wirklich wichtig zu wissen was dein Bekannter momentan macht und ob die Beschäftigung bei dir (das Praktikum) ein Pflichtpraktikum wäre oder nicht. Bei einem Pflichtpraktikum, zum Beispiel im Rahmen der Schule oder eines Studiums wäre es möglich keine Vergütung zu bezahlen. Dann wäre der Praktikant selbst für seine KV und PV verantwortlich und du müsstest du einen kleinen Betrag an die RV und AV zahlen wenn ich das richtig sehe.
    Aber bei freiwilligen Praktika muss eine Vergütung gezahlt werden. So steht es jedenfalls auf der verlinkten Seite. Und so wie ich das verstehe wäre es ein freiwilliges Praktikum, oder nicht?
    Ja, ich denke es wäre ein freiwilliges Praktikum, das als Pflichtpraktikum zu der Zeit zu verbuchen ist schwer.

    Er ist Schüler und würde an Nachmittagen hier im Laden sein. Mit 19 Jahren sollte das auch kein Problem sein. Kann man ihm ein symbolisches Gehalt zahlen? Also ein paar Euro pro Monat, vielleicht 50 oder som einfach für idiese Zeit?

  8. #8
    Status: Selbstständig Array
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    168
    Punkte: 1.265, Level: 19
    Level beendet: 65%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 35
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Mitarbeiter ohne Gehalt

    Er ist denke ich bei seinen Eltern versichert, also krankenversichert und so weiter. Er ist 19 und wohnt noch zu hause, deswegen denke ich das. Was wäre denn, wenn ihm während der Arbeit ein Unfall oder so passiert, wie würde man denn das korrekt machen?
    Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.
    Wenn du jemanden einstellst musst du das bei der Berufgenossenschaft angeben. Du zahlst dann einen xy Beitrag und dein Bekannter ist dadurch z.B. auch auf dem Weg zur Arbeit versichert.

  9. #9
    Status: Selbständiger Array
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    11
    Punkte: 71, Level: 3
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 33,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Mitarbeiter ohne Gehalt

    Ihr merkt schon ich bin ein totaler Anfänger im Anstellen von Leuten.

    Ich merke auch selber, dass es gar nicht so einfach ist... Der Staat will scheinbar einfach, dass den Angestellten was gezahlt wird.

    Also nochmal: Wenn ich ein Pflichtpraktikum anbieten kann, dann ist es gar kein Problem. Sobald es aber ein Freiwilliges ist, muss er ein Gehalt bekommen und es kommt zu allerhand Eintragungen bei Berufsgenossenschaften etc?

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Mitarbeiter ohne Gehalt

    Ich glaube bei der Berufsgenossenschaft musst du ihn so oder so melden.

    Wegen der Vergütung: Auf der Seite, die ich weiter oben verlinkt hatte steht ja, dass die Vergütung angemessen sein muss, aber deutlich niedriger sein kann als bei eigentlichen Angestellten. Außerdem kann es Unterhaltsbeihilfe oder Aufwandsentschädigung bezeichnet werden. Deshalb denke ich schon, dass es grundsätzlich okay wäre, wenn man vielleicht 100 Euro im Monat oder so zahlt. Vielleicht kannst du das auch nochmal bei der IHK direkt erfragen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gehalt wird gepfändet, Probleme?
    Von Nelson im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 12:48
  2. Privatentnahme oder Gehalt
    Von Spiegelein im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 15:49
  3. Gehalt für Übersetzungen
    Von Kev im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 15:30
  4. Gehalt für einen Lehrer
    Von jojo im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 12:54
  5. Sozialarbeiter - Gehalt - Anstellungsmöglichkeiten
    Von Feierfuchs im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 18:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •