Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

  1. #1
    IBO
    IBO ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    547
    Punkte: 4.370, Level: 42
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 180
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    16
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Hallo liebe Forum-User,

    seit Kurzem wissen wir, dass eine Mitarbeiterin schwanger ist. Natürlich freuen wir uns mit ihr.
    Inzwischen ist es aber so, dass sie dazu neigt, Arbeiten zu verteilen, weil sich sich so kraftlos fühlt.
    Dann legt sie zwischendurch mal die Beine hoch, okay, wenn es für einen Moment ist.
    Irgendwie fühlen sich die Kollegen jetzt irgendwie unsicher, ob das okay ist oder ob sie ihre Schwangerschaft
    dafür benutzt, eine Sonderbehandlung zu "genießen".

    Es ist schon ein kleines Ärgenis, denn sie ist ja nicht die einzigst Schwangere auf der Welt.
    Früher sind die Bäuerinnen noch kurz bis vor der Entbindung aufs Feld gegangen, und sie ist nun irgendwie überfordert.

    Wie gehen wir alle damit am Besten um? Sie war bisher eine von unseren besten Mitarbeiterinnen...

  2. #2
    Moderator Status: keine Angabe Array Avatar von Melike
    Registriert seit
    21.03.2012
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    773
    Punkte: 6.768, Level: 54
    Level beendet: 9%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 182
    Aktivität: 66,0%
    Dankeschöns vergeben
    22
    Dankeschöns erhalten
    63
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Arm des Gesetzes

    AW: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Hallo IBO,

    wenn Ihr erst seit Kurzem erfahren habt, dass die Mitarbeiterin schwanger ist, dann wird sie sicher noch nicht hochschwanger sein, denke ich mal. Wir haben ja alle im Ohr, Schwangerschaft ist keine Krankheit, es sei denn sie ist dadurch gesundheitlich angegriffen, wie Übelkeit, Kreislaufprobleme oder ähnliches. Dann sollte sie ihren Arzt aufsuchen. Andererseits ist man in der Schwangerschaft auch nicht viel weniger belastbar, solange es keine schwere körperlichen Arbeiten sind. Vielleicht setzt sie sich den Status, ich muss jetzt gehegt und gepflegt werden - oder lässt einfach ihre Unlust jetzt mal ausleben, auch wenn sie früher eine der Besten war. Ein Gespräch würde ich hier auf jeden Fall empfehlen, fragen, was ihr "fehlt".
    Das Gesicht eines Menschen erkennt man bei Licht, seinen Charakter im Dunkeln.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Alle Beiträge von Mitgliedern des Gigajob-Teams in diesem Forum sind rein privater Natur -- auch dieser hier!
    Sie geben grundsätzlich nur die Meinung des Verfassers, nicht aber die des Unternehmens Netzmarkt Internetservice GmbH & Co. KG (Betreiber von Gigajob) wieder.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    17
    Punkte: 252, Level: 8
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Vielleicht fehlt ihr die Aufmerksamkeit zuhause, kann ja sein, dass es zwar schön ist, dass sie schwanger ist aber eben nichts Besonderes für ihre Angehörigen. Man kann ja nicht jeden (All-)tag Freudensprünge machen. An der Arbeit versucht sie es dann vielleicht ein bisschen "herauszukitzeln". Oder habt Ihr sie selbst am Anfang anders behandelt, sodass sie glaubt dass es so weitergehen müsste? Mal untereinander reden, so von Kollegin zu Kollegin oder so. Dann wird vielleicht einiges anders?

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    12
    Punkte: 432, Level: 10
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Neee, nä? das kann ich garnicht glauben. Gut, es gibt Schwangerschaften die einen von Anfang an zum "Leisertreten" zwingen. Aber im Allgemeinen fühlt sich die werdende Mama wohl. Mütter, die zuhause schon Kinder und Haushalt versrgen, und ein weiteres Baby erwartet, kann sich ja auch nicht auf die Couch legen. Zwischendurch schon mal, aber die Arbieten jemand anderen zu übertragen? Und so sollte es auch im Job sein, dass man weiterhin so arbeitet, dass man den Kollegen nicht zusätzliche Arbeit aufbrummt. Und wenn es ihr schlecht gehen sollte, dann ab zum Doc.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Ich würde als Chef auf jeden Fall mal mit ihr sprechen. Es könnte ja schon sein, dass sie wirklich gesundheitlich angeschlagen ist durch die Schwangerschaft. Es kann aber auch sein, dass sie einfach gerne im Mittelpunkt steht und das würde natürlich dann so ein Verhalten nicht entschuldigen. Red mit ihr und finde heraus was das soll. Je nachdem was dabei raus kommt solltest du ihr dann auch sagen, dass du zwar Verständnis dafür hast, wenn sie als Schwangere vielleicht mal hier und da 5 Minuten Auszeit nimmt, aber sie nicht in der Position ist ihre Arbeiten an andere zu delegieren.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 135, Level: 5
    Level beendet: 70%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Genau so würde ich auch vorgehen. Wenn sie schon in den ersten Monaten ihre eigenen Arbeiten nicht mehr richtig erledigen kann, wie würde es dann später aussehen? Dann müsstest Du vielleicht damit rechnen, dass sie öfter mal auf Krankenschein eine Auszeit nimmt? Ich würde so shcnell wie möglich mal ein (nettes) Gespräch mit ihr führen um der Sahce auf den Grund zu gehen.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.04.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 67, Level: 3
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Man sollte Schwangere nicht gleich in Watte packen. Einfach mal fragen ob sie keine Lust mehr hat zu arbeiten. Vielleicht fällt es ihr selbst ja garnicht auf, dass sie sich jetzt so anders benimmt. Vielleiht sind es die Hormone? Ich hab da leider keine Ahnung, aber ich finde es nicht gut anderen die Arbeiten zu überlassen um sich ruhen zu können.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    15
    Punkte: 113, Level: 5
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 37
    Aktivität: 28,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Du solltest unbedingt mit ihr sprechen. Ihr Verhalten wird über Kurz oder Lang sicherlich auch zu Unmut bei ihren Kollegen führen und dann ist womöglich die ganze Stimmung in der Firma vergiftet. Du musst also zunächst heraus finden, warum sie sich so benimmt. Wenn es Gründe dafür gibt, zum Beispiel gesundheitliche, muss eine Lösung gefunden werden. Sollte es aber keine driftigen Gründe dafür geben, ist ihr Verhalten so nicht angebracht und das musst du als Chef ihr dann auch klar machen.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.04.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 120, Level: 5
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 30
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Vielleicht sollte man einfach den Spies umdrehen, indem man sie fragt: Sollen wir Dir helfen, wir sehen, Du schaffst das nicht mehr allene. Allerdings in dem Moment wo sie ihre eigenen Aufgaben erledigt. Ist zwar "gehässig" aber könnte bewirken, dass sie merkt wie sie sich gibt. Hilfsbedürftig weil schwanger. Vielleicht wäre das ja mal einen Versuch wert?

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.04.2012
    Beiträge
    15
    Punkte: 113, Level: 5
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 37
    Aktivität: 28,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Sonderbehandlung wegen Schwangerschaft?

    Zitat Zitat von Ascona-B Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man einfach den Spies umdrehen, indem man sie fragt: Sollen wir Dir helfen, wir sehen, Du schaffst das nicht mehr allene. Allerdings in dem Moment wo sie ihre eigenen Aufgaben erledigt. Ist zwar "gehässig" aber könnte bewirken, dass sie merkt wie sie sich gibt. Hilfsbedürftig weil schwanger. Vielleicht wäre das ja mal einen Versuch wert?
    Ich bin mir da nicht ganz sicher, aber könnte so etwas nicht unter Umständen als Diskriminierung oder etwas in der Art ausgelegt werden? Nicht, dass man als Arbeitgeber dann selbst noch Probleme bekommt.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bewerben trotz Schwangerschaft?
    Von Maren im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 15:02
  2. Kann Mann wegen Schwangerschaft Firma übernehmen?
    Von flaemmchen im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 14:14
  3. Schichtarbeit und Schwangerschaft
    Von Lueb224 im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 17:02
  4. Schwangerschaft und Bewerbung
    Von bulma im Forum Bewerbung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 19:56
  5. Schwangerschaft und Hartz4 - was steht mir zu?
    Von anna-lina im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 22:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •