Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    16
    Punkte: 102, Level: 5
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert Hyperaktiv! 100 Erfahrungs-Punkte

    Frage Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Hallo zusammen!

    Ich wundere mich mittlerweile über die ständigen Beschwerden darüber, dass es in Deutschland zu wenig Arbeit für Arbeitswillige gibt. Nicht erst seit ein paar Wochen, sondern seit einem halben Jahr suche ich nach Mitarbeitern für mein kleines Unternehmen. Zwar kann ich keine Vollzeitstellen anbieten, sondern "nur" 400€-Jobs, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es nur daran liegt, dass sich in dieser langen Zeit gerade 5 Leute dazu bequemt haben, ein Vorstellungsgespräch bei mir auszumachen. Noch dazu warte ich nicht bloß darauf, dass sich jemand bewirbt sondern such selber bei den Stellenbörsen im Internet nach Leuten, die in Frage kämen. Ihr fragt euch jetzt sicher, was mit den 5 Leuten passiert ist, die ein Vorstellungsgespräch zugesagt haben. Zwei davon hatten schon nach dem Vorstellungsgespräch keine Lust auf eine Probearbeit, die ich ihnen angeboten hätte. Zwei sagten den Probearbeitstermin zu, sind dann aber nicht gekommen. :mad: Und einen musste ich selbst abweisen, weil er für die Arbeit nicht tauglich war.
    Ich frag mich deshalb, warum die Leute nicht arbeiten wollen??? Ein geregelter Minijob ist doch allemal besser, als gar keinem Job nachzugehen, würde ich mir als Arbeitsloser denken.

    Da ich es wirklich nicht verstehen kann, wollte ich euch hier fragen, welche Jobs ihr nicht annehmen würdet. Gibt es schlagende Kriterien? Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen, oder sagt mir, was ich falsch mache!!!

    Danke schon mal,
    Peter

  2. #2
    Status: Im Außeneinsatz Array
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Unabhg. Kgr. Unterfranken
    Beiträge
    28
    Punkte: 487, Level: 11
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 38
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Dann äußer ich mich mal aus ArbeitNEHMERsicht dazu:

    Klingt jetzt eher unwahrscheinlich, aber von beiden Seiten her. Leute, die Arbeit suchen, gibt'S eigentlich schon genug, aber sicher wollen manche auch nciht "unter ihrem Niveau" arbeiten. Wenn jetz einer vollqualifizierte Fachkraft ist, dann geht der natürlicht nicht automatisch zur Gebäudereinigung. Also da versteh ich das, da würd ich einen Job auch nur machen, wenn es um Leben oder Sterben geht.

    Es ist aber schon komisch, dass gleich zwo Mann nach dem Vorstellungsgespräch keine Lust merh haben - da liegt ja dann ein Missverständnis vor: Die stellen sich unter dem Job was Anderes vor, als er dann ist. SChonmal überlget, ob evtl. die Ausschreibung missverständlich ist und den Leuten was Anderes anbietet, als sie dann bekommen?

    Klar, Chef ist Chef und kann und darf alles, aber deswegen muss er auch nicht den Großen Massa raushängen zwecks "Arbeit geben ist seeliger als Arbeit nehmen". Ich hab in meinem Beruf mit genügend Leuten zu tun, denen es mal absolut egal ist, was ihre Angestellten von ihnen denken - aber das macht nicht unbedingt ein tolles Betriebsklima. Ich komm mit meinem Chef super zurecht, weil man mit dem Mann reden kann. Anders würd ich's aber auch net machen.
    Geändert von AußenSeiter (28.04.2011 um 09:12 Uhr)
    Überlebensregel Nr.01: Absolut nichts ist idiotensicher genug für einen ausreichend talentierten Volltrottel.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    16
    Punkte: 102, Level: 5
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert Hyperaktiv! 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Es gibt genug unqualifizierte Leute in Deutschland und bei mir braucht auch keiner studiert haben, die brauchen bloß ihre Arbeit gescheit machen, deswegen ist es mir sogar lieber, wenn die ihren Kopf bei der Arbeit haben und nicht zu lang auf der Schule vertrödelt haben. Die Arbeit geht halt hier und da mal etwas mehr auf die Knochen, aber das schadet auch keinem, wenn er mal etwas schwerer hebt.

    In der Ausschreibung steht auch alles normal drin, da fällt mir auch nix ein, was ich da noch schreiben könnt.

    Als Chef lasse ich mir natürlich nicht auf der Nase herumtanzen, aber schikanieren tu ich meine Arbeiter ganz sicher auch nicht, daran kanns nicht liegen!

  4. #4
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    24
    Punkte: 139, Level: 5
    Level beendet: 78%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Ich habe da ein ganz anderes Problem: Bei mir Bewerbern sich die Leute und ich kann vielleicht EINEN von fünf Bewerbern überhaupt in die engere Wahl ziehen, weil sie den Mindest-Standards einfach nicht genügen - und das scheint mir bei dir auch der Fall zu sein, Peter.

    Bei mir tauchen Bewerber auf, die sich sonstwas auf ihre Qualifikation und ihre Arbeitszeugnisse einbilden und alles schon gesehen und gehört haben. Die lassen sich nichts sagen und haben sehr detaillierte Vorstellungen davon, wie ihre Arbeit laufen soll und was sie dafür bekommen möchten. Als ob ihnen der Laden gehören würde.
    Und die 400-Euro-Jobber sind da keinesfalls besser - die wollen schonmal gar nicht alles machen, weil es ja keine Vollzeitarbeit sei und man ihnen das gar nicht zumuten könne und dann meinen manche auch noch, dass man ja wohl Anrecht auf freie Arbeitszeiteinteilung haben müsse.

    Und das dürfte wohl auch der Grund sein, Peter, warum du so viele Probleme hast, Arbeitwillige aufzutreiben: Weil die alles sind, aber nicht willig. Und richtig arbeiten wollen die schon gleich zweimal nicht.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    16
    Punkte: 102, Level: 5
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert Hyperaktiv! 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Zitat Zitat von Der Uwe Beitrag anzeigen
    Und das dürfte wohl auch der Grund sein, Peter, warum du so viele Probleme hast, Arbeitwillige aufzutreiben: Weil die alles sind, aber nicht willig. Und richtig arbeiten wollen die schon gleich zweimal nicht.
    So sehe ich das auch, Uwe, danke! Aber trotzdem würde es mich interessieren, was hier die Arbeitnehmer denken... Ich BRAUCHE ja wirklich jemanden zur Unterstützung.

  6. #6
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    24
    Punkte: 139, Level: 5
    Level beendet: 78%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Gut, Peter, du willst die Arbeitnehmersicht. Soweit ich das sehe, hat sich bereits einer geäußert. Was sagst du denn zu Außenseiters Meinung? Gibt es da hinsichtlich der Asschreibung Optimierungsbedarf?

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    16
    Punkte: 102, Level: 5
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert Hyperaktiv! 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Das kann ich so nicht genau sagen. Ich meine was ist bei diesem Fahrerjob schon groß dabei. Sollen mit einem einem LKW Stahl ausfahren und dann bei den Kunden müssens meistens beim Abladen mithelfen. Der Trägerstahl hat schon ein gutes Gewicht, aber einen Spargeltarzan such ich ja eh nicht. 6,50€ die Stunde wärens dann und ich meine im Sommer springt dabei auch hier und da bei einem Kunden eine Brotzeit raus, ein Seidl Bier oder Trinkgeld, wenn sie etwas mehr mithelfen müssen beim Abladen.

  8. #8
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    04.05.2011
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    18
    Punkte: 141, Level: 5
    Level beendet: 82%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Dann melde ich mich mal - entspannt aus meiner Frühstückspause - auch als Arbeitnehmer: Sag mal, geht's noch?! 6,50 und dann sollst du Stahlträger ausfahren? Und am besten gleich noch 40 Stunden die Woche, oder? Kann ich schon verstehen, dass da keiner wirklich anspringt - immerhin braucht man schonmal einen LKW-Führerschein und zählt so prinzipiell als qualifizierte Fachkraft. Und für so 'nen Knochenjob auf maximal 400 Euro? Nein danke, da würde ich auch ablehnen.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Unterhaching
    Beiträge
    16
    Punkte: 102, Level: 5
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert Hyperaktiv! 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Das hält doch fit, spart ma sich gleich den Weg ins Fitnesstudio. Und das Geld dafür. Ist ja nicht Akkordarbeit Stahlträger herumtragen sondern manchmal halt, je nach Auftrag. Ist doch besser als arbeitslos!!

  10. #10
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    24
    Punkte: 139, Level: 5
    Level beendet: 78%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?

    Peter, da stimme ich vollkommen mit dir überein. Lieber nur auf 400-Euro-Basis als gar kein Geld verdienen. Ich habe auch ein paar 400-Euro-Kräfte, die arbeiten allerdings auch nur dann, wenn was anfällt. Manchmal den ganzen Tag, manchmal auch nur stundenweise, je nach Auftragslage.

    Was dann zu überlegen wäre: Kannst/willst du denen irgendwann eine Festanstellung bieten? Ich denke, das würde potentielle Fahrer eher motivieren, wenn du sie zumindest nach einem halben Jahr auf Teilzeitbasis übernimmst. Muss natürlich die entsprechende Qualität und v.a. der Arbeitswille vorhanden sein. Der Kollege Tom hat da eindeutig die falsche Einstellung - wer nach oben will, muss erstmal Gras fressen. Ganz einfach.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •