Familienfreundliches Unternehmen?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Familienfreundliches Unternehmen?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.08.2016
    Beiträge
    5
    Punkte: 30, Level: 2
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Familienfreundliches Unternehmen?

    Ich habe ein Unternehmen gegründet und benötige jetzt doch schon Mitarbeiter um die Aufträge zu bewältigen. Die Mitarbeiterführung dürfte für mich kein Problem sein. Was mich aber interessiert, wie leitet man ein familienfreundlichen Unternehmen? Diese stehen scheinbar hoch im Kurs. Ich weiß, es soll Beruf und Familie unter einen Hut bringen aber wie genau ist das zu verstehen was kann ich meinen Mitarbeitern bieten um familienfreundlich zu sein?

    Und würde so ein Unternehmen besser dastehen als eben „nur“ ein Unternehmen? Arbeitet jemand von Euch in so einem Betrieb, kennt oder leitet eins selbst?

  2. #2
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Familienfreundliches Unternehmen?

    MMMM!

    Ich bin zwar nur im Berufsbildungswerk in der Ausbildung, aber erlaube mir bitte dennoch, meine Überlegungen dazu zu äußern.

    Eine Frage zuerst: Von wie vielen Mitarbeitern sprechen wir hier?
    Der Gedanke dahinter ist, dass du als derzeitiger Einzelunternehmer in punkto Familienfreundlichkeit lediglich wenige Optionen hast. Wirklich große Unternehmen bieten unter anderem innerbetriebliche Kindergärten an und haben Mitarbeiter, die die Arbeiten des ausfallenden Elternteils notfalls übernehmen können, wofür ich dein Budget aktuell als zu gering einschätze.
    Genauso bringt es dir nicht viel, wenn die wenigen Mitarbeiter, die du einstellst, nach kurzer Zeit kollektiv in Elternzeit, bzw. Mutterschutz verschwinden und du gegebenenfalls für fehlende Arbeitsleistung zahlen musst. Darum würde ich anfangs darauf achten, möglichst unverheiratete Arbeitskräfte einzustellen ohne Ambitionen für eine Familiengründung. Falls aber dann doch Personen mit realen Kindeswünschen ankommen, hast du ein Problem, besonders infolge Mutterschutzes (Elternzeit ist für dich glücklicherweise nicht zu bezahlen). Schließlich ist es unzulässig, Bewerber allein aufgrund ihrer Familienplanungen abzulehnen.

    Stellst du dann doch welche ein, die bereits Kinder haben oder in naher Zukunft haben könnten, sehe ich abseits des gesetzlich vorgeschriebenen Mutterschutzes folgende Möglichkeiten:

    1. Du erlaubst Kinder auf der Arbeit, musst aber dann mit gelegentlichen Arbeitsunterbrechungen leben, wenn nicht gar gestörter Arbeitsatmosphäre (Lärm, Beschädigungen des Firmeninventars, usw.).

    2. Du übernimmst die Kosten für Baby-/Kindersitter, damit die Mitarbeiter sich nicht gezwungen sehen, Elternzeit beanspruchen zu müssen. Wie gesagt, Elternzeit ist eine unbezahlte Freistellung von der Arbeit, aber ich glaube an der Stelle, dass du die Leute nicht nur zum Spaß einstellst, sondern um dich selber zu entlasten (und hoffentlich die Arbeitsmarktsituation zu verbessern).

    3. Home-Office, also das Arbeiten von Zuhause aus. Inwiefern das für dich allerdings eine Alternative ist, zumal du den Heimarbeitsplatz unter Umständen für teures Geld einrichten lassen musst, bleibt dir überlassen.

    4. Teilzeitkräfte. Sie arbeiten nur einen halben Tag, sagen wir von Morgen bis Mittag, erhalten dafür allerdings auch weniger Geld.


    Also um deine Frage nach meinem eigenen Verständnis zu beantworten:
    Familienfreundlichkeit beschreibt in dem Fall die Vereinbarkeit zwischen Arbeit und Familie. Man kennt ja die Problematik, dass viele Menschen heutzutage zugunsten ihrer Karriere keine Familie gründen wollen oder so lange außer Haus sind, dass sie viel zu wenig Zeit mit ihren Sprösslingen verbringen. Bietest du den Arbeitskräften also Möglichkeiten an, in ihren Rollen als Elternteile nachzukommen, giltst du als familienfreundlich.
    Pass nur auf, dass dir zu viel Freundlichkeit nicht zu sehr an den Geldbeutel geht.

    Sollte ich irgendwo Unsinn erzählt haben, dann möge mich bitte jemand korrigieren.
    Geändert von GAZ Vodnik (14.08.2016 um 12:10 Uhr)
    If world had wanted God to create love, he would not transform my ass into a box of cupcakes!

    Mah boi! This DINNER is what all true warriors strive for!

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.08.2016
    Beiträge
    5
    Punkte: 30, Level: 2
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Familienfreundliches Unternehmen?

    Deine Überlegungen waren für mich sogar aufschlussreich. Ich denke ich bräuchte etwa 3 Mitarbeiter, wobei ich darunter eine Büro-Allroundkraft bräuchte. Da hast Du mir auch schon einen wertvollen Tipp gegeben, Homeoffice. Wenn ich zum Beispiel eine Mutter finde die gelernte Bürokauffrau ist und in der Nähe wohnt um täglich Unterlagen zu holen bzw. wieder abzugeben, nachdem sie sich ein paar Tage in meinem Büro eingearbeitet hat wäre eine super Option! Sie könnte sich die Zeit auch einteilen, meinetwegen Man hat ja Internet um Daten zu übermitteln und so weiter, wenn sie auch die Möglichkeit hat Anrufe zu erledigen das wäre für mich schon eine Entlastung. Wäre natürlich gut wenn sie einen Arbeitsplatz hat in dem Kinder nicht gerade am spielen sind. Aus den anderen zwei könnte ich, auch eine gute Idee, vier machen, in Teilzeit. Darüber werde ich ernsthaft nachdenken.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Familienfreundliches Unternehmen?

    Ich finde die Idee mit dem Homeoffice auch ganz gut, aber ist dann Dein Büro im Betrieb überhaupt nicht besetzt? Es muss auch einen Ansprechpartner im Unternehmen geben? Oder bist Du da und gibst nur die kaufmännischen Arbeiten außer Haus?

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Familienfreundliches Unternehmen?

    Unter familienfreundliches Unternehmen verstehe ich eine gute Organisation gerade für Mütter und Väter. Ich kenne jemanden die in so einem Unternehmen arbeitet. Man hat ihr die Arbeitszeit so eingeräumt dass sie erst ihr Kind in den Kindergarten bringen kann, dann arbeitet, und Mittags wieder pünktlich ihre Kleine abholen kann, obwohl die normale Arbeitszeit früher beginnt.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

Ähnliche Themen

  1. Franchise Unternehmen im Vergleich?
    Von mr_roboto im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 22.07.2016, 13:30
  2. Gute Unternehmen
    Von Switch88 im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 11:00
  3. Fußballturnier für Unternehmen
    Von Mr Carter im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.04.2013, 12:15
  4. Unternehmen Börse gesucht
    Von klaus66 im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 09:45
  5. Was kann man so mit kleinen Kindern unternehmen?
    Von Mumin im Forum Plauderecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 08:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •