Umgang mit schwierigen Mitarbeitern mit Kündigungsschutz? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Umgang mit schwierigen Mitarbeitern mit Kündigungsschutz?

  1. #11
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umgang mit schwierigen Mitarbeitern mit Kündigungsschutz?

    Zitat Zitat von GAZ Vodnik Beitrag anzeigen
    Was passiert dann eigentlich, wenn derjenige dann vors Arbeitsgericht geht, weil er entsprechend seinem Arbeitsvertrag bezahlt und beschäftigt werden will, obwohl er insgeheim keine Ahnung hat?

    Also um wieder das Programmierer-Beispiel aufzugreifen, wird der Arbeitnehmer dann dazu verdonnert, nur noch Excel-Listen zu führen und erhält entsprechend weniger Gehalt. Das findet er jedoch doof und geht vor Gericht, um sich sein ursprüngliches Gehalt mitsamt Stelle einzuklagen. Was würde dabei rauskommen?
    Erstens gibt es eine Probezeit (meistens 1/2 Jahr), die auch für behinderte Menschen gilt. Und der Arbeitgeber ist nun mal (auch im Eigeninteresse) gehalten, den Mitarbeiter in dieser Zeit entsprechend anzuleiten, ihn besonders gut zu beobachten und Maßnahmen zu ergreifen, wenn er merkt, dass der neue Mitarbeiter nicht "in die Pötte" kommt.
    Stellt der Arbeitgeber in dieser Zeit fest, dass der neue Mitarbeiter die Anforderungen nicht erfüllt, so kann er ihm kündigen oder ihm eine andere, besser geeignete Tätigkeit (evtl. auch bei geringerem Gehalt) anbieten. Erst nach der Probezeit gilt der volle Kündigungsschutz.

    Aber Schwerbehinderte sind nicht generell "unkündbar", sie haben lediglich einen erweiterten Kündigungsschutz. Und wer bei der Bewerbung falsche Angaben macht (z.B. falsche Zeugnisse vorlegt oder Fähigkeiten und Kenntnisse angibt, die er in Wirklichkeit nicht hat), liefert damit den Kündigungsgrund gleich mit (auch bei Schwerbehinderten). Nur ist eine solche Kündigung halt manchmal etwas langwieriger und nervenaufreibender....

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.01.2016
    Beiträge
    4
    Punkte: 29, Level: 2
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Umgang mit schwierigen Mitarbeitern mit Kündigungsschutz?

    Das wäre für jeden Arbeitgeber eine Fußfessel wenn er einen Mitarbeiter mit Handicap beschäftigen will oder muss. Die Behinderung ist kein Freibrief für den Mitarbeiter also Ehrlichkeit zählt da genau so wie bei Menschen ohne Behinderung. Auch wenn es ein langwieriger Prozess ist, gefallen lassen muss sich das der Arbeitgeber nicht.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    53
    Punkte: 430, Level: 10
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Umgang mit schwierigen Mitarbeitern mit Kündigungsschutz?

    Dass Menschen mit Handicap je nach Beruf und Behinderung gleich gestellt werden finde ich völlig in Ordnung. Aber dass sie automatisch mehr Rechte haben als die Kollegen in gleicher Stellung das ist nicht rechtens. Wenn sie dann auch noch zu wenig Ahnung haben und eine Stelle besetzen dürfen wo ein anderer wirklich die Kenntnisse besitzt und auf der Strecke bleibt, finde ich es noch ungerechter.

  4. #14
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    1+

    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Umgang mit schwierigen Mitarbeitern mit Kündigungsschutz?

    Zitat Zitat von Chaos-Tubby Beitrag anzeigen
    Wenn sie dann auch noch zu wenig Ahnung haben und eine Stelle besetzen dürfen wo ein anderer wirklich die Kenntnisse besitzt und auf der Strecke bleibt, finde ich es noch ungerechter.
    Wenn, ja wenn es so wäre. So ist es aber nicht.

    Ein schwerbehinderter AN ist gleichfalls bzgl. seiner im Arbeitsvertrag festgelegten Arbeitsleistung gestellt, wie jeder andere AN.

    Er hat keine Sonderschutz bzgl. seiner mangelhaften Arbeitsleistung, sondern in erster Linie bei Überstunden, Urlaubsanspruch bzw. besonderen Kündigungsablauf.

    Nochmal für alle Anderen. Ein Schwerbehinderter muss pünktlich sein, seine vertragliche Arbeitsleistung erfüllen und kein verhaltensbedingte Verstöße begehen.
    Entspricht dies nicht nach den vorgegebenen Regeln, nutzt ihm auch der Kündigungsschutz nicht.

    P.S.: Jetzt kann wieder von vorne diskutiert werden. aber ohne mich.

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei -a bacus für diesen nützlichen Beitrag:

    Chaos-Tubby (27.01.2016)

  6. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.01.2016
    Beiträge
    53
    Punkte: 430, Level: 10
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Umgang mit schwierigen Mitarbeitern mit Kündigungsschutz?

    Ja nee, ich denke es ist geklärt. Und ich weiß jetzt auch Bescheid

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen
    Von treat im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.10.2015, 14:39
  2. Bewertung von Mitarbeitern
    Von roonny im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.05.2015, 09:19
  3. Umgang mit schwierigen Kunden
    Von JJ2 im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 16:01
  4. Kündigung von Mitarbeitern
    Von Dieter im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 09:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •