Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

  1. #11
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Belangt - inwiefern? Evtl. Schadenersatz?
    Reintheoretisch wäre dies denkbar, wenn der gekündigte Mitarbeiter nun nachträglich noch sein Gehalt bis zum Ablauf der regulären Kündigungsfrist einklagen möchte.
    Ja, wenn ihm ein Schaden bzgl. ausstehenden Entgelte etc. entstanden ist, schon möglich. Gehaltsnachzahlung bis zur regulären Kündigungsfrist halte ich jedoch auch für etwas Utopisch, da er ja übergangslos in einem neuen Job arbeitet.

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    hätte er auch vor einem Arbeitsgericht keine guten Karten, zumal er die Kündigung akzeptiert hat.
    Da müsste er wohl einen besonders "arbeitnehmerfreundlichen Richter" finden ......
    Bei betriebsbedingten Kündigungen, langjährige Beschäftigung und weiteren Entgelten, muss der Richter nicht einmal so arbeitnehmerfreundlich sein. Schließlich hat er ohne Klageweg einzuschlagen, sich somit einvernehmlich abgefunden...
    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Aber dies geht natürlich nur in beiderseitigem Einvernehmen.
    ... und nun geht er völlig leer aus. Hätte für ihn evtl. besser laufen können.

    Was ich mich jedoch frage, warum @treat diese Frage so in den Raum stellt.
    Ist es schlechtes Gewissen, ein wach gewordener Arbeitnehmer oder eine nicht ganz so abgelaufene Absprache?

    Wenn all dem nicht so ist, warum weckt man dann "schlafende Hunde" auf?

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    7
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 67,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Ich gebe es gerne zu: Ich habe ein schlechtes Gewissen.
    Ich wünsche meinen Mitarbeitern, neuen, alten, gehenden, kommenden, lange daseienden, nach der Probezeit, während der Ausbildung, in Altersteilzeit, im Vertrieb, im Außendienst, im Büro, in der Produktion, eigentlich überall, das beste.

    Deswegen frage ich hier. Da ich aber nicht vollends dumm bin sondern lediglich das beste für die Mitarbeiter will, mich dabei aber absichern will, wollte ich diese Frage hier anonym stellen.

    Bei uns geht es nicht permanent darum, dass alle das Maximum aus allem rausziehen und ein Arbeitskampf stattfindet. Wir versuchen, an einem Strang zu ziehen.

  3. #13
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Dann ist es doch so gut und wenn den Ex-MA genauso denkt, kannst du es dabei belassen.

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Das denke ich auch. So wie ich es sehe ist in Deiner Firma das Arbeitsklima bestens und Du als Arbeitgeber ein sehr korrekter Mensch. Dein ehemaliger Mitarbeiter sieht das sicher auch so und wird da nichts gegen Dich unternehmen. Auch wenn er es erfährt, aus moralischer Sicht wird er es auch ad Acta legen

  5. #15
    Status: Unternehmer Array Avatar von Ideenreich
    1+

    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    196
    Punkte: 769, Level: 14
    Level beendet: 69%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 31
    Aktivität: 99,2%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Ich denke, du könntest es jetzt dabei belassen.

    Rechtlich gesehen hat er natürlich schon die Möglichkeit, etwas einzuklagen.
    Aber wir sehen an diesem Thema, warum ich als Chef immer versuche, ein "friedliches" Ende mit meinen Mitarbeitern zu haben.

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Ideenreich für diesen nützlichen Beitrag:

    Theo Retisch (30.09.2015)

  7. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Wenn die Frist verstrichen ist kann er auch nichts mehr einklagen. Lobenswert dass Du bemüht bis ein friedliches Arbeitsverhältnis-Ende zu haben, es gibt da auch andere Chefs

  8. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    7
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 67,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Von welcher Frist sprichst dzu hier, Theo Retisch?

  9. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Die Kündigungsfrist, die rechnet sich nach Jahren der Betriebszugehörigkeit. So wie ich es verstanden habe wurde ihm doch vorher gekündigt? Und die restliche Zeit die in diese Frist fällt hätte er die Möglichkeit Widerspruch einzulegen.

  10. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    7
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 67,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Und was hat die mit der Einklagbarkeit zu tun?

  11. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Kündigungsschutz/-frist aus versehen außer Acht gelassen

    Er hat drei Wochen Zeit um der Kündigung zu widersprechen. Das würde bedeuten dass Du ihm noch Lohn hättest fortzahlen müssen und zwar nach der gesetzlichen Kündigungsfrist, je nachdem wie lange er bei Dir angestellt war. Aber Ihr habt im beidseitigen Einvernehmen das Arbeitsverhältnis beendet, da denke doch er da nicht um sein Recht nach-klagt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frist um sich auf Vermittlungsvorschlag zu bewerben
    Von ZackZack im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 14:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •