Bedenken wegen Gründungsplanung
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Bedenken wegen Gründungsplanung

  1. #1
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    24.03.2014
    Beiträge
    8
    Punkte: 82, Level: 4
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Bedenken wegen Gründungsplanung

    Hallo,
    ich hoffe ich bin hier mit meinem Anliegen im richtigen Teil des Forums gelandet.
    mein Mann möchte sich gerne Selbstständig machen. Das war schon immer sein Wunsch und jetzt wäre eigentlich ein guter Zeitpunkt. Wir haben Erspartes, die Kinder sind groß genug, also eigentlich würde es passen.
    Ich möchte ihn auch sehr gerne bei seinem Vorhaben unterstützen, aber es gibt in meinen Augen leider einen entschiedenden Haken. Wir wohnen in einer Kleinstadt und hier haben in den letzten Jahren wirklich sehr viele Läden geschlossen und viele Ladenräume usw. stehen einfach leer. Klar, viele Leute kaufen im Internet ein, viele fahren in die Großstädte und wenn es um Dienstleister geht, dann wird eben auch der günstigste gewählt und nicht unbedingt der, der um die Ecke sitzt.
    Aber gerade das macht mit Angst. Für die Gründung würde ein Großteil unseres Ersparten drauf gehen, vielleicht sogar alles und was, wenn es dann nicht klappt? Was, wenn er dann auch nach kurzer Zeit wieder schließen muss?
    Ich habe meinen Mann darauf auch schon angesprochen, aber er sieht momentan nur seine Chance und möchte von den Gefahren nichts hören.
    Ich weiß jetzt einfach nicht, was ich machen soll. Soll ich ihm vertrauen und ihn unterstützen? Soll ich versuchen ihm das auszureden? Sehe ich das zu schwarz?
    Vielleicht gibt es hier ja Leute, die ähnliche Erfahrungen haben oder Selbständige, die mir Tipps geben können, was man machen kann.

  2. #2
    Status: Arbeitgeber Array
    1+

    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bedenken wegen Gründungsplanung

    Deine Bedenken kann man schon verstehen, wenn es in eurer Stadt so viele leerstehende Geschäfte gibt. Viele kleine Städte und Orte haben damit ja sehr zu kämpfen.

    Pauschal ist es allerdings schwer hier einen sinnvollen Rat zu geben, da wir den Ort nicht kennen, die Struktur dort nicht und ja auch nicht wissen um welche Art von Geschäft es bei euch gehen soll. Theoretisch wäre es ja denkbar, dass genau das dort gebraucht wird.

    Was aber natürlich generell sinnvoll und wichtig ist, ist ein Businessplan, der auch eine Zielgruppenanalyse und Standortanalyse etc. beinhaltet. Dadurch kann man durchaus einen ganz guten Einblick gewinnen, ob sich ein Geschäft tragen kann oder nicht. Hat dein Mann so etwas schon gemacht?

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Poseidon für diesen nützlichen Beitrag:

    SuseH (01.04.2014)

  4. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    10
    Punkte: 70, Level: 3
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 20,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Bedenken wegen Gründungsplanung

    Wichtig ist es erst einmal zu wissen, um was für ein Unternehmen es sich handelt, welches Dein Mann aufbauen will. Ist es etwas womit man im Internet nicht "bedient" werden, oder kaufen kann? Passt es in eine Marktlücke bei Euch vor Ort? Habt Ihr auch schon darüber gesprochen?

  5. #4
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bedenken wegen Gründungsplanung

    Dein Mann arbeitet jetzt in einem festen Verhältnis, richtig? Ist er denn dort unzufrieden oder möchte er sich einfach "nur" selbst verwirklichen?

    Ansonsten kann man überlegen, erst mal nebenberuflich etwas aufzubauen und dann zu wechseln, wenn es tragfähig genug ist.

    Es wäre gut, etwas mehr über die Pläne bzw. Situation zu wissen, wenn wir helfen sollen (was wir natürlich gerne versuchen).
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  6. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bedenken wegen Gründungsplanung

    Den Vorschlag finde ich sehr gut, wenn es möglich ist. Die ersten Schritte zum eigenen Unternehmen nebenberuflich machen, und wenn sich der gewünschte Erfolg einstellt, komplett in die Selbständigkeit wechseln. Das wäre der sicherste Weg.

  7. #6
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    1+

    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bedenken wegen Gründungsplanung

    Nur weil viele leere Läden im Ort sind heißt es nicht, dass sein Unternehmen direkt zum Scheitern verurteilt ist. Ihr seid grade in einer kritischen Phase, in der wir uns auch einmal befunden haben. Unsere Ehe hat erst gelitten, und ist dann gestärkt daraus hervorgegangen.

    Vorneweg: Du willst, sollst und musst ihn unterstützen. Das kann manchmal auch sein, eine schwere Wahrheit zu sein.
    Sprich offen mit deinem Mann über deine Bedenken. Winkt er ab, sage ihm, dass du das Gefühl hast, er Weiche aus, aber wenn die Gründung so sicher ist, gäbe es doch keinen Grund.
    Geht gemeinsam den Businessplan durch und plant notfalls nochmal nach.
    Überlegt euch ob ihr bei eurem Ersparten vielleicht eine Sperre machen wollt, nach dem Motto: Wir nehmen 66%, und nicht mehr.
    Haltet zusammen! Ihr habt jetzt schon die Kinder aus dem Haus, ihr müsst euch also darum schon mal keine Srogen machen, jetzt ist durchaus die Zeit in der man sowas angehen kann - aber nicht mit dem Kopf durch die Wand.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Physicus für diesen nützlichen Beitrag:

    SuseH (01.04.2014)

  9. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    1+

    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Bedenken wegen Gründungsplanung

    Dir jetzt konkrete Tipps zu geben ist tatsächlich schwierig bis unmöglich. Dazu müssten wir mehr von euch, dem Ort und der Planung wissen.

    Generell würde ich erstmal nur dazu raten bedacht zu sein, und zwar dir und deinem Mann. Das heißt weder solltest du dich aus Angst sofort komplett gegen die Planungen sträuben, noch sollte dein Mann unbedacht einfach gründen.
    Sowas muss man generell immer gut planen, nicht nur, wenn die Situation vor Ort auf den ersten Blick nicht so toll aussieht, sondern wirklich immer. Und das sollte dein Mann unbedingt tun, wenn er es nicht schon getan hat. An der Stelle solltest du dann unbedingt auf ihn einwirken und vielleicht kannst du dich daran auch beteiligen, damit du einen guten Einblick hast, wie riskant das ganze wirklich wäre oder vielleicht auch nicht.

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei destino für diesen nützlichen Beitrag:

    SuseH (01.04.2014)

  11. #8
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bedenken wegen Gründungsplanung

    Hast du denn schon den Businessplan gtesehen? Hast du ihn dir erklären lassen und dir selber ein Urteil gebildet? Oder siehst du hier nur das Geld schwinden?

    Weißt du, weshalb die anderen Läden geschlossen haben? Ist das ein strukturelles Problem?

    Steigt dein Mann in den Internethandel ein?

  12. #9
    Status: Angestellte Array
    Registriert seit
    24.03.2014
    Beiträge
    8
    Punkte: 82, Level: 4
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Bedenken wegen Gründungsplanung

    Hallo,
    ich werde mal versuchen alle eure Fragen zu beantworten.
    Warum die Läden im einzelnen geschlossen haben weiß ich nicht. Von dem ein oder anderen hat man es so mitbekommen und ansonsten sieht man an der Masse doch schon sehr, dass das das ein generelles Problem ist finde ich. Es war eben nicht nur ein Laden oder zwei, sondern viele in den letzten Jahren und zwar aus allen Bereichen. Das waren Bäcker, Metzger, Bekleidungsgeschäfte, auch Dienstleister.
    Mein Mann ist Kfz-Mechatroniker und arbeitet momentan noch in einem Anstellungsverhältnis, allerdings muss er jeden Tag recht weit pendeln. Er möchte jetzt gerne hier vor Ort eine eigene Werkstatt aufmachen. Das ist der Plan und davon hat er immer geträumt.
    An dem Konzept oder Plan sitzt er gerade. Gezeigt hat er mir das noch nicht weiter, weil er auch noch nicht fertig damit ist. Ich bin ja schon froh, dass er nicht völlig planlos da ran gehen will. Allerdings habe ich von sowas ja auch keine Ahnung und kann ihm da nicht wirklich weiterhelfen oder einschätzen wie das uz bewerten ist.
    Mir geht es ganz bestimmt nicht nur darum, dass ich das Geld schwinden sehe. Sicher ist es auch ein Punkt, denn ich möchte auch ungern, dass unser jahrelang Erspartes innerhalb von wenigen Monaten den Bach runter geht. Mir geht es aber auch um die Sache an sich. Wenn das nicht klappt wird mein Mann sicherlich in ein Loch fallen, zudem wäre er dann ja auch noch arbeitslos.
    Unsere Kinder sind aber noch nicht aus dem Haus, sondern nur alt genug, dass sie keine ständige Betreuung brauchen.
    Über eine nebenberufliche Selbständigkeit haben wir noch nie gesprochen. Ich weiß aber auch nicht, ob das bei ihm so sinnvoll wäre. Denn eine Werkstatt nur halbtags zu öffnen ist nicht gut, oder? Und dann mit der Pendelzeit, die er hat.
    Ich hoffe ich habe alles beantwortet, was gefragt war.

  13. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    1+

    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Bedenken wegen Gründungsplanung

    Macht dein mann das alles alleine mit dem Konzelpt und dem Businessplan? Als Kfz-Mechatroniker wird er davon ja jetzt nicht die super tiefgehende Ahnung haben nehme ich mal an?! Da wäre es vielleichta uch nicht verkehrt mal ein Gründerseminar zu besuchen oder (vielleicht noch besser) sich dauerhaft von einem Gründerberater dabei begleiten zu lassen. Sicher, das kostet auch was (dafür kann man auch Unterstützung bekommen), aber das Geld istmeiner Erfahrung nach gut angelegt. Und so ein Gründerberater kann ihn dann auch nochmal unabhängig auf Gefahren hinweisen, bzw. wird das tun, wenn es welche gibt.

  14. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei destino für diesen nützlichen Beitrag:

    SuseH (01.04.2014)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung wegen Renovierung
    Von MarCon im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 07:34
  2. Arbeitsplatzwechsel wegen Kollegen?
    Von Frauke im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.01.2013, 14:24
  3. Wohnungskündigung wegen Arbeitslosigkeit
    Von fassungslos im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 11:45
  4. Wie fragt man wegen Gehaltserhöhung
    Von eragon im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 13:01
  5. Überqualifizierung wegen Abitur
    Von milchgeld im Forum Jobsuche
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 15:39

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •