Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 63, Level: 3
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Ich bin gelernter Gas- und Wasserinstallateur und ich bin momentan fest angestellt, die Firma ist aber seitdem der Junior übernommen hat nicht mehr so der Bringer wie sie mal war als ich dort anfing. Das war unter dem Vater des jetzigen Chefs der mich auch ausgebildet hat.
    Naja wie auch immer ich habe mit meiner Familie (Ehefrau, Vater) geredet und ich finde es schon etwas krass. Es ging darum: Da mir die Firma eh nicht mehr so passt und ich auch das Gefühl hab dass sie den Bach runter gehen wird wollte ich mich selbständig machen. Ich hab das Know How, Werkzeug und bin fleißig, fang früh an und arbeite bis spät wenn es sein muss.
    Ich denke, dass für unabhängige Gas- und Wasserinstallateure eigentlich ein Markt besteht weil viele Leute heute nicht mehr so das große Geld haben aber Qualität wollen, und da komm ich ins Spiel weil ich als kleiner einzelner selbständiger weniger ausgaben habe als einer der einen Furhpark, große Werkstätten und so weiter bezahlen muss. Naja und außerdem kennen mich auch schon viele Langzeitkunden die mit dem jetzigen Juniorchef nicht zufrieden sind (er hat sich mit einer Hausgenossenschaft oder wie man da sagt angelegt und die suchen händeringend nach jemand neuem für die Arbeiten). Wer weiß ob sich da nicht langfristig was entwickeln könnte. Es wird auch wieder mehr gebaut (Neubaugebiete in der Gegend, zwei Siedlungen ausgewiesen) und auf der andern Seite einiges renoviert, wie ich finde.

    Meine Familie sagt aber, aus verschiedenen Gründen dass ich das nicht machen sollte. Mein Vater sagt dass prinzipiell Leute die sich ohne Meister selbständig machen zum Scheitern verurteilt sind. Man kann nicht einfach ein Gewerbe anmelden und loslegen (ist mir schon klar). Ich will mich jetzt einfach mal schlau machen und fragen ob das stimmt - und wenn nicht (was ich denke) ob es ein Grund sein sollte mich nicht selbständig zu machen. Mein Vater hat auch gemeint ich wäre für das Leben als Arbeitgeber nicht gemacht, aber das kann man so einfach ja auch nicht sagen.
    Meine Frau sagt, dass es nicht klug ist dass ich aus einer relativ (relativ!!!) sicheren Arbeitsstelle raus die Selbständigkeit wagen will. Es macht keinen Sinn findet sie dass man ein gemachtes Nest aufgibt einfach um den Traum der Selbständigkeit nachzugehen. Und wenn ich ehrlich bin hab ich den Traum schon länger. Sie hat auch Angst dass ich dann eher weniger als mehr daheim bin auch wenn ich das nicht begründet finde.

    Jetzt zerreißt es mich natürlich weil ich nicht ohne meine Familie so einen Schritt wagen kann. Auf der anderen Seite ist mit der Arbeit nicht mehr viel los (also nicht mehr soooo viel). Ich will halt nicht der Familientyranne sein der die Entscheidungen gegen die Familie trifft. Auch wenn man zwei Leute in der Familie hat die einem sowas sagen... Man wird sehr nachdenklich und fragt sich ob man sich echt selbständig machen soll oder ob man in den sauren Apfel beißt und den Traum aufgibt. Es fällt mir nicht leicht das zu schreiben weil man will ja nicht gegen die Familie wettern. Ich liebe sie auch sehr und habe ein inniges Verhältnis zu meinem Vater, aber so kans auf Dauer nicht weitergehen.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Willkommen standardideal,

    das ist tatsächlich eine schwierige Situation, in der du da bist. Denn eine Gründung, ohne, dass die wichtigsten Menschen in deinem Leben hinter dir stehen ist schwierig, trotzdem solltest du deshalb nicht einfach deinen Traum aufgeben.

    Zu den Argumenten deines Vaters: Abgesehen davon, dass du deinen Meister ja auch noch machen könntest, gibt es auch Möglichkeiten sich ohne Meistertitel selbständig zu machen. Wenn es in deiner Branche diese Möglichkeit gibt, dann ist das sicherlich nicht das Kriterium, wonach man es von vornherein zum Scheitern verurteilen muss. Da gibt es ganz andere Dinge, die wichtig sind.
    Ob du für eine Selbständigkeit gemacht bist, das kann ich nicht beurteilen.

    Zu deiner Frau: Ihre Meinung ist ja nachvollziehbar und auch nicht ganz falsch. Klar, du begibst dich aus einem (vermeindlich - so wie du schreibst hältst du es ja gar nicht mehr für so sicher) sicheren Arbeitsverhältnis in eine ganz neue Situation. Aber bevor du das machst, solltest du mit Konzept, Businessplan und guter Kalkulation sowieso erstmal prüfen und planen, wie sicher oder unsicher dein Vorhaben wäre. Es ist ja nicht so, dass du dich da einfach mal so unüberlegt reinstürzen würdest (das hoffe ich jedenfalls ).

    Und das ist auch der Ansatz, den ich dir jetzt empfehelen würde. Erkläre deiner Familie, dass du nichts unüberlegt tust, sondern alles gut planen wirst. Das machst du natürlich auch, während du deine feste Anstellung noch hast. Und sag ihnen auch, dass du dir ihre Unterstützung dabei wünschst. Und wenn deine Pläne dann gut sind, dann kannst du sie damit dann hoffentlich auch vollständig überzeugen.

  3. #3
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Ich stimme destino zu! Gründung ohne Rückhalt der Familie ist schwer bis unmöglich.

    Ich würde ehrlich gesagt noch etwas warten und die Ehefrau weiterhin darauf vorbereiten, was du machen willst. Sie ist in alledem wichtiger als dein Vater, denn du hast ja scheinbar schon eine eigene Familie gegründet.
    Arbeite jedenfalls weiterhin und wenn dein Vertrag es nicht verbietet rede auch mal mit Kunden.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    132
    Punkte: 3.098, Level: 34
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 102
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Da möchte ich beipflichten, ohne Rückhalt der Familie kann es nicht gut gehen. Vor Allem wenn es Anfangsschwierigkeiten gibt, wenn es noch nicht so läuft und nur wenig Einkommen zu erwarten ist. Eine Familie muss ja auch ernährt werden können. Ein Risiko ist immer dabei. Auf der anderen Seite finde ich den Vorschlag gut, die Zeit für Dich arbeiten zu lassen und alles mit Deiner Frau zu besprechen, sie einbeziehen. Setzt Euch öfter zusammen, und sage ihr dass Du ohne ihre Zustimmung den Schritt nicht machen möchtest aber eine große Chance entgehen könnte, zählt die Vor- und Nachteile auf. Sie braucht auch ihre Zeit sich an den Gedanken zu gewöhnen, mit Dir Neuland zu betreten. Was ich auch wichtig finde, dass Kunden zu Dir kommen würden, Aufträge zu erwarten sind. Abwerben darfst Du nicht, aber beiläufig erwähnen, was Du vor hast wäre sicher kein Vergehen. Auch davon würde ich dann Deiner Frau erzählen, welche Reaktionen von den Kunden kamen.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 63, Level: 3
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Ja, also meinem Vater muss ich nicht "zuhören", das ist klar. Er hat halt mehr Erfahrung in solchen Dingen als ich, deswegen war ich jetzt erstmal baff.
    Bei meiner Frau/Kinder ist das natürlich etwas anderes.
    Deren Unterstützung will ich nicht nur, die brauche ich.

    pittiplatsch: Vor- und Nachteile aufzählen ist nicht schlecht. Aber für meine Frau überwiegt der Vorteil "Relative Sicherheit" alles andere. Da ist es schwierig dagegen zu argumenteiren.

    Physicus: In der Atmosphäre hier in der Arbeit traue ich mich ehrlich gesagt nicht, Kunden anzusprechen. Wer weiß, was mir blüht, wenn das raus kommt. Natürlich werde ich weiterhin die Idee bei meiner Frau "beliebt" machen, aber ob das was bringt...?

    destino: Einen Businessplan habe ich noch nicht, aber schon erste Kalkulationen. Und die sehen nicht schlecht aus, selbst wenn ich nicht von anfang an viele Kunden habe. Meine Ausgaben werden recht gering sein und das ist mein Vorteil.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Zitat Zitat von standardideal Beitrag anzeigen
    pittiplatsch: Vor- und Nachteile aufzählen ist nicht schlecht. Aber für meine Frau überwiegt der Vorteil "Relative Sicherheit" alles andere. Da ist es schwierig dagegen zu argumenteiren.

    destino: Einen Businessplan habe ich noch nicht, aber schon erste Kalkulationen. Und die sehen nicht schlecht aus, selbst wenn ich nicht von anfang an viele Kunden habe. Meine Ausgaben werden recht gering sein und das ist mein Vorteil.
    Deshalb meinte ich eben, dass du vielleicht mal versuchen solltest sie mit Fakten zu überzeugen. Also nicht nur die Vorteile und Nachteile mit ihr besprechen, sondern ihr anhand deiner Kalkulationen und im Laufe der Zeit auch eines Businessplans klar die Vorteile und Fakten zeigen. Zum einen kann sie so deine Begeisterung für diese Sache evtl. besser nachvollziehen und zum anderen kannst du ihr so zeigen, vorausgesetzt die Fakten sehen gut aus, dass eine Selbständigkeit die gleiche "relative Sicherheit" bedeuten würde, wie du sie jetzt auch hast.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 63, Level: 3
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Zitat Zitat von destino Beitrag anzeigen
    Deshalb meinte ich eben, dass du vielleicht mal versuchen solltest sie mit Fakten zu überzeugen. Also nicht nur die Vorteile und Nachteile mit ihr besprechen, sondern ihr anhand deiner Kalkulationen und im Laufe der Zeit auch eines Businessplans klar die Vorteile und Fakten zeigen. Zum einen kann sie so deine Begeisterung für diese Sache evtl. besser nachvollziehen und zum anderen kannst du ihr so zeigen, vorausgesetzt die Fakten sehen gut aus, dass eine Selbständigkeit die gleiche "relative Sicherheit" bedeuten würde, wie du sie jetzt auch hast.
    Das ist ja das Problem. So ganz weiß man das vorher doch eh nie. Natürlich hab ich schon ein paar Zahlen aufgestellt...
    Aber es stimmt schon, mit einer knallharten Kalkulation komm ich wahrscheinlich eher weiter.
    Besonders gut bin ich nicht, denkt ihr ich soll mal meine Frau fragen? Sie hat Kauffrau gelernt, auch wenn es schon etwas her ist.
    Oder sollte ich lieber nicht damit zu ihr kommen, nicht, dass ich mir die Blöße gebe...

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Ich finde es ganz im Gegenteil nicht als Blöße sondern ideal wenn Du sie einbeziehst, weil sie Ahnung davon hat. Besser gehts doch nicht? Wenn die Kalkulation steht und sie selbst sieht, dass es nicht wirklich so wackelig ist, dann stimmt sie auch eher zu. Wenn Deine Frau Kauffrau ist, dann kann sie doch auch für Dich mitarbeiten? Innerhalb der Familie könnte sie sich sogar die Zeit einteilen. Ich würde sie auf jeden Fall fragen.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  9. #9
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Zitat Zitat von standardideal Beitrag anzeigen
    Das ist ja das Problem. So ganz weiß man das vorher doch eh nie. Natürlich hab ich schon ein paar Zahlen aufgestellt...
    Aber es stimmt schon, mit einer knallharten Kalkulation komm ich wahrscheinlich eher weiter.
    Besonders gut bin ich nicht, denkt ihr ich soll mal meine Frau fragen? Sie hat Kauffrau gelernt, auch wenn es schon etwas her ist.
    Oder sollte ich lieber nicht damit zu ihr kommen, nicht, dass ich mir die Blöße gebe...
    Das hat mit Blöße geben nicht das geringste zu tun. Eher im Gegenteil, es zeugt doch von Stärke sich gewisse Schwächen einzugestehen und sich dafür Unterstützung zu suchen. Viele Selbständige haben gerade für Buchhaltung und solche Dinge Leute, die sie unterstützen.

    Zudem, und da gebe ich Turbolady recht, könnte das bei deiner Frau evtl. die Skepsis weiter nehmen. Wenn sie sieht, dass du sie mit einbeziehen möchtest und dann im Zuge der gemeinsamen Arbeit auch sieht, dass deine Pläne nicht so unrealistisch und unsicher sind, dann wird sie das womöglich am ehesten überzeugen. Du hast sicherlich Recht, ganz sicher weiß man es nie, aber das betrifft ja nun leider nicht nur die Selbständigkeit, sondern auch ein Angestelltenverhältnis.

    Frag sie einfach einmal, ob sie nicht Lust und Interesse hätte als gelernte Kauffrau einmal mit dir zusammen die Kalkulationen anzuschauen und gegebenenfalls noch bestimmte Punkte zu finden, die verbessert werden können.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 63, Level: 3
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Familie will nicht, dass ich mich selbständig mache

    Toll wie ihr das seht. Dann werde ich sie mal mit einbeziehen. Hoffentlich ändert sie ihre Meinung.

    Gestern abend waren mein Vater und ich zusammen gesetzt und wir haben mal ein Bierchen getrunken. Er merkt, dassich es wirklich ernst meine mit der Selbständigkeit. Auch wenn ich sein Amen dazu nicht brauche, ist es doch etwas anderes, wenn er mir helfen würde. Er ist nach wie vor skeptisch, aber immerhin sieht er ein dass ich es ernst meine. Man beginnt sich an jeden Strohhalm zu klammern.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nebenher selbständig und nicht immer erreichbar
    Von Tristan im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 11:55
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 15:00
  3. Was mache ich nur Verkehrt?
    Von bernhard im Forum Plauderecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 14:58
  4. Frau versteht nicht dass ich selbständig bin
    Von Rotkehlch im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 13:48
  5. kann mich nicht entscheiden was ich mal werden soll!!!!!!
    Von Puff-The-Magic-Dragon im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 14:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •