Existenzängste
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 8 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80

Thema: Existenzängste

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 116, Level: 5
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Existenzängste

    Hallo liebe Mitgründer und Firmeninhaber
    Ich habe mich hier angemeldet, da ich ein absolues Tabuthema in Unternehmerkreisen ansprechen will. Es geht um Existenzängste, die man verspürt.

    Bevor ich jetzt aber mal in die Tiefe gehe, wollte ich noch kurz in die Runde werfen, wie er mit dem Thema umgeht, ob ihr Existenzängste habt oder hattet und was man dagegen machen kann.

  2. #2
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Existenzängste

    Natürlich kenne ich das. Es wäre auch eigenartig, wenn man sich ohne Bedenken in sowas stürzen würde. Ich habe es selbst in hohen Jahren noch, wenn größere Investitionen anstehen. Vor einiger Zeit zum Beispiel haben wir eine neue Werkstatthalle gebaut, und natürlich hofft man, dass die Auftragslage zumindest so weiter geht und es sich auszahlt.
    Womit du recht hast: Es ist ein Tabuthema, niemand will sich die Blöße geben!
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  3. #3
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Existenzängste

    Also, Existenzängste kenne ich auch, obwohl ich "nur" angestellt bin. Das ist wohl menschlich und gerade in Deutschland ist die Angst vor dem Abstieg weit verbreitet. Als Arbeitgeber kommt natürlich noch das Wissen/der Druck hinzu, dass ich Verantwortung für meine Mitarbeiter trage.

    Man muss das beachten, darf sich davon nicht verrückt machen lassen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Existenzängste

    Wirkliche Existenzängste hatte ich bisher nicht. So lange habe ich die Firma ja noch nicht und bisher läuft alles sehr gut und reibungslos. Solche Gedanken "Was wäre wenn?" und "Wird es wirklich immer weiter so gut laufen?" etc. kenne ich aber natürlich auch. Ich denke das ist auch ganz normal und auch nicht unbedingt schlecht. So weiß man wenigstens auch immer, dass es gewisse Gefahren gibt.

    Ich sebst finde es ist wichtig einen Mittelweg zu finden einerseits solche Ängste, Gedanken, Bedenken etc. nicht völlig wegzuschieben, sondern sich mit ihnen auseinanderzusetzten, sich aber gleichzeitig auch nicht davon übermannen zu lassen. Mir hilft es dann auf der einen Seite darüber zu sprechen und auf der anderen Seite dann einen Ausgleich zu finden und wieder einen ganz freien Kopf zu bekommen.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 116, Level: 5
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Existenzängste

    Danke euch dreien für die Antworten.

    Also ich habe meine Firma auch nicht lange, aber bei mir läuft nicht alles reibungslos und sehr gut. Die Konkurrenz schläft nicht, ich selbst auch nicht mehr und man muss aufpassen, dass man jeden Euro auch drei- bis viermal umdreht bis man ihn ausgibt. Das macht einem schon zu schaffen. Wie Physicus schreibt ist das aber auch normal bis zu einem gewissen Grad - der Planungsaufwand und die Materie, in die man sich reinbohren muss, machen es einem nicht leicht.

    Dann kommt noch die von Darky angesprochene Angst vor dem sozialen Abstieg hinzu. Schafft man es, schafft man es nicht, was sagen andere, wenn man es nicht schafft. Das ist nicht leicht, da baut sich Druck und Angst auf.

    destino: was hilft dir, der du ja scheinbar angstfrei bist, solche Bedenken und Ängste beiseite zu schieben? Wie sehen deine Strategien as?

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Existenzängste

    Zitat Zitat von Superstrat Beitrag anzeigen
    destino: was hilft dir, der du ja scheinbar angstfrei bist, solche Bedenken und Ängste beiseite zu schieben? Wie sehen deine Strategien as?
    Im Grunde hatte ich das ja im vorherigen Beitrag schonmal erwähnt. Ich will auf der einen Seite diese Gedanken nicht komplett verdrängen, denn ich finde es durchaus wichtig, dass man nicht immer denkt alles läuft jetzt und immer perfekt, sondern sich gewisser Gefahren oder Schwierigkeiten bewusst ist. Wenn es also mal Momente gibt, in denen ich solche Gedanken habe, dann habe ich meine zwei Leute (Freundin und bester Kumpel) mit denen ich darüber spreche. Das finde ich wichtig, denn es ist schwierig immer nur alles mit sich selbst ausmachen zu wollen. Um mich dann aber auch nicht von negativen Gedanken übermannen zu lassen brauche ich einen Ausgleich zum Beruf, bei dem ich den Kopf frei kriege und das ist bei mir Fußball.

  7. #7
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Existenzängste

    Ich denke jeder Selbständige wird dir das bestätigen können: Du brauchst für eine Vielzahl an Gründerproblemen einen Ausgleich. Das können Stress, Überarbeitung oder wie in deinem Fall Ängste sein. Du solltest dir wie destino es schrieb, als Ausgleich etwas suchen, das dir den Kopf frei macht. Konzentration auf nichts/was anderes ist hier die Devise. Fußball, ein Hobby, oder auch solche Sachen wie Sport/Wandern/Rudern - was dich auspowert.
    Und wenn du mal Physicus fragst, der redet permanent von seiner Familie - sowas hilft sicherlich auch, sicher, es gibt mehr Stress bzw. Verantwortung.

  8. #8
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Existenzängste

    Zitat Zitat von Superstrat Beitrag anzeigen
    Ich habe mich hier angemeldet, da ich ein absolues Tabuthema in Unternehmerkreisen ansprechen will. Es geht um Existenzängste, die man verspürt.
    In meinen Augen sprichst du hiermit schon den wichtigsten Punkt an. Solche Ängste und Befürchtungen hat vermutlich jeder schon einmal gehabt und gerade wenn man selbständig und sogar noch verantwortlich für Mitarbeiter ist, kann das in schwierigeren Phasen schnell zu einem Problem werden. Ich halte es für besonders wichtig, das man darauf kein Tabu macht, sondern sich diesen Ängsten und damit auch dem Problem stellt, wenn nötig gerne auch mit Hilfe. Denn nur so kann das Problem behoben werden und die Ängste nachhaltig bekämpft.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    12
    Punkte: 116, Level: 5
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Existenzängste

    Wieder mal gilt: Danke euch dreien für eure Beiträge.
    Ich finde es einfach falsch, wenn man vorneherum so tut als wäre alles super, aber hinten rum zum Psychiater rennen muss, weil man mit Angst und Druck nicht mehr zurecht kommt.
    Eigentlich sehr schade, denn grade in heutigen Zeiten ist die Lage alles andere als sicher, und Ängste durchaus begründet. Wenn ich aber zum Beispiel Phyiscus' Beiträge lese merke ich, dass das auch zu Zeiten seiner Gründung so war.

    Dass ein Ausgleich her muss, ist richtig, das merke ich auch so langsam. Auch wenn man rein auf Effizienz bedacht ist, kann man sagen: Wer den Ausgleich hat, leistet mehr, ist weniger am Maximum sondern hat noch Headroom nach oben offen.

    Was Poseidon aber aufgegriffen hat, ist mir persönlich sehr wichtig. Das Tabuisieren dieses Problems macht keinen Sinn, ist schädlich und viel zu verbreitet.

    Gibt es eigentlich von staatlicher Seite Hilfe für Leute, die dem Staat ja durch Gründung einen Gefallen tun, aber dabei psychische Probleme haben?
    Für Arbeitslose scheint es ja ein großes Programm zu geben, wie ist das für Gründer?

  10. #10
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Existenzängste

    Zitat Zitat von Superstrat Beitrag anzeigen
    Wenn ich aber zum Beispiel Phyiscus' Beiträge lese merke ich, dass das auch zu Zeiten seiner Gründung so war.
    So etwas hat es immer gegeben und wird es immer geben. Sicherlich sind manche mehr betroffen als andere, denn Gedanken und Befürchtungen hat vermutlich jeder irgendwann einmal, richtige begründete Existenzängste hoffentlich nicht.

    Ob es staatliche Hilfen gibt, kann ich dir nicht sagen. Ich kann es mir jedoch ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Seite 1 von 8 1 2 3 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •