Sabbatical als Arbeitgeber
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Sabbatical als Arbeitgeber

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 84, Level: 4
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 37,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Sabbatical als Arbeitgeber

    Ich habe im Jahr 2002 gegründet und bin inzwischen mit meinem Unternehmen erfolgreich. Ich muss jedoch zugeben, dass die letzten zehn Jahre ihre Spuren hinterlassen haben. Urlaub habe ich mri eigentlich nur einmal gegönnt, das war nach vier Jahren Gründung, als ich endlich im Plus war. .

    Inzwischen frage ich mich ob es vielleicht nicht mal an der Zeit wäre, ein Sabbatical Jahr einzulegen. Es ist nicht so, dass ich faul wäre, im Gegenteil. Ich habe wirklich viel reingesteckt. Auch will ich die Firma nicht verlassen, verkaufen oder schließen. Ich würde sie nur gerne für 9-12 Monaste aus den Händen geben und am liebsten unverändert weiter übernehmen.

    Hat jemand schon mal in einer ähnlichen Position wie ich ein Sabbatical Jahr gemacht?

  2. #2
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Entschuldige aber, wie soll das gehen? Eine Firma braucht doch nun mal ihren Geschäftsleiter/Chef. Ohne geht es einfach nicht.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Machen kann man das schon, aber man muss eben wirklich vorab dafür sorgen, dass in der Zeit die Firma problemlos weiterlaufen kann. Man braucht einen Vertreter (Geschäftsführer oder so), der in der Zeit die eigenen Aufgaben übernimmt, Ansprechpartner für die Mitarbeiter und Kunden ist und auch Handlungsvollmacht hat. Da muss man sich schon überlegen, dass man viel Verantwortung an jemanden überträgt, der dann die eigene Firma zumindest mal für eine Zeit in der Hand hat. Es sollte also jemand sein, dem man wirklich vertraut und bei dem man weiß, dass er die Firma so führt, dass man damit selbst leben kann. Hast du so jemanden? Oder wie hast du dir gedacht soll dir Firma in der Zeit weiter laufen?

  4. #4
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Ich sehe das wie destino. Es kommt auf den richtigen Interimsnachfolger an. Da würde ich mir auch lieber zu viel Zeit beim Einarbeiten lassen als zu wenig. Wenn du so eine Person gefunden hast, kann es immer noch ein gutes Stück dauern, bis du die Firma dann übergangsweise übergeben kannst.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Wäre es denn nicht auch eine OPtion nicht kompeltt auszusteigen, sondern einfach nur generell etwas kürzer zu treten. Du kannst ja gewisse Aufgaben fest an Mitarbeiter delegieren und dich zumindest für einige Zeit nur auf die wichtigsten Sachen selbst konzentrieren. So hättest du auch mehr Freizeit, hättest aber nicht diesen kopletten Schnitt.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Also, wenn ich es richtig verstehe fühlst Du Dich zur Zeit "ausgebrannt". Dann ist es wirklich wichtig dass Du eine Auszeit machst, um Dich zu erholen. Allerdings würde ich an Deiner Stelle nicht für eine lange Zeit aussteigen. Auch ich würde sagen, dass Du Dich nach Mitarbeitern umschaust, denen Du Aufgaben übertragen kannst, um mehr Luft zu haben. Was nicht schlecht wäre, einen Stellvertreter an Deiner Seite zu haben, dem Du auch mal für längere Zeit Deine Position anvertrauen könntest.

  7. #7
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Im Allgemeinen etwas kürzer zu treten wäre sicherlich eine Alternative. Wenn das aber für dich nicht in Frage kommt und du wirklich eine lange komplette Auszeit nehmen möchtest, dann muss wirklich vorab dafür gesorgt sein, dass die Firma währenddessen gut weiter geführt wird. Da du ja auch zurück kommen willst, sollte sie auch in deinem Sinne weiter geführt werden. Das ist nicht mit einer kurzen Übergabe getan, denn es geht hier ja nicht um eine kleine Urlaubsvertretung. Plane also genügend Zeit ein einen Ersatz bzw. Vertreter für dich zu finden wenn du noch keinen hast und diesen dann auch vernünftig einzuarbeiten.

  8. #8
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Baldr Beitrag anzeigen
    ... Auch will ich die Firma nicht verlassen, verkaufen oder schließen. Ich würde sie nur gerne für 9-12 Monaste aus den Händen geben und am liebsten unverändert weiter übernehmen.
    Berufliche Auszeit bei Arbeitnehmern, sind ja hier und da schon mal möglich, da hier relativ schnell der AG einen Ersatzmann freischaufeln kann. Auch braucht sich der Auszeitnehmer, vereinbarungsgemäß, keine großen Gedanken mehr um das Unternehmen machen. Aber als Arbeitgeber/Unternehmer, kaum vorstellbar, aber wohl nicht unmöglich. Die Powerness die du schilderst, sind ja in den ersten Jahren normal. Unternehmergeist hast du und scheinst es auch behalten zu wollen. Stellt sich die Frage:

    Wie sind die Umstände?
    Bist du Arbeitgeber oder nur ein Einzelunternehmer? Ich geh mal davon aus, dass du ein Arbeitgeber bist, wie du es vorgibst. Dann könnte das Sabbatical relativ einfach sein. Nachdem du einen Interimsgeschäftsführer gefunden hast, wird dieser ein paar Monate eingearbeitet. Hier wird festgelegt, ob und wie die Geschäftsabläufe von dir noch kontrolliert werden, ob neue Ziele avisiert werden sollen bzw. der Betrieb nur weiterlaufen soll. Wenn dein Geschäft dann, fremd geführt, laufen würde, wäre es theoretisch egal, ob unter deiner oder der Interimsgeschäftsführerleitung.

    In deiner beruflichen Auszeit, solltest du nach der Erholungsphase zusehen, was du tun kannst, damit du gestärkt die Geschäftsführung wieder aufnehmen kannst und dies dein erstes/letztes Sabbatical war.
    Die finanzielle Angelegenheit, spreche ich hier nicht an, ich gehe einmal davon aus, das die rundum abgesichert ist.

    Wenn du dies gleichfalls so durchdacht hast, sollte dein Sabbatical schon in Ordnung gehen.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 84, Level: 4
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 37,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Danke für die Antworten, ich hoffe ich kann ihnen allen gerecht werden, da sie alle wirklich valide Punkte sind.
    Wo fängt man am besten an?

    Ich bin Arbeitgeber, das heißt, in meiner Firma arbeiten inzwischen ein paar handverlesene, wirklich sehr brauchbare, sehr gute Mitarbeiter, denen ich vertraue und die ein eingeschworenes Team sind. Wenn ich denen jemand brauchbares vorsetze, geht die Firma auch weiter. Freilich, jemand wie Phyiscus sagt dazu: Die Firma braucht einen Geschäftsführer. Richtig. Muss das aber ich sein?
    Jemand wie bAse sagt: Schalte einen Gang runter. Das will ich auch. Ich habe auch versucht Urlaub zu machen, aber glaube mir, ich komm nicht runtr. Schon am zweiten Tag habe ich in der Firma angerufen, über das Wochenende war ich in der Firma. Ich kommt mit dem Kopf dort nicht raus wenn ich nicht lange davon weg bin und die Firma in guten Händen weiß.
    Jemand wie Poseidon sagt trete allgemein kürzer. Das will und werde ich, aber das heißt nicht, dass ich jetzt nicht eine längere Auszeit nehmen will.

    Ich will auch, wie Prostan schrieb, derartig gestärkt (und idealerweise weitergebildet) aus dem Sabbatical kommen, dass meine Unternehmung danach noch mehr florieren kann.

    Natürlich würde ich schon eine E-Mail-Adresse oder Postadresse hinterlassen, wo in Notfällen bzw. in Zeiten einer Krise Kontakt mit mir möglich ist.

    Wie würdet ihr denn das Rekrutieren eines Interimnachfolgers angehen? Gibt es für sowas auch Vertragsvorlagen?

  10. #10
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Baldr Beitrag anzeigen
    Wie würdet ihr denn das Rekrutieren eines Interimnachfolgers angehen? Gibt es für sowas auch Vertragsvorlagen?
    Für die Suche gibt es div. Möglichkeiten. Kostenpflichtig und nicht Kostenpflichtig, kommt jetzt auch darauf an, wie schnell du deine Auszeit beginnen willst. Und Vertragsvorlagen, wie hast du dir die Basis vorgestellt?

    Befristeter Angestellter mit absoluter Prokura, Übergangspartner der in den 12 Mon. sein Gehalt selber reinwirtschaftet oder auf Gehaltsbasis, Verantwortungsbereich mit Regressanspruch, diese Basisvorgaben u.a. nimmt dir wohl keiner ab.

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Freistellung durch Arbeitgeber
    Von mamacita im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 13:33
  2. Identifikation mit dem Arbeitgeber
    Von skars im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 14:36
  3. Tattoo. Arbeitgeber fragen?
    Von racing im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 10:54
  4. Arbeitsagentur als Arbeitgeber???
    Von Kilian im Forum Jobsuche
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 14:39
  5. Schufaauskunft an Arbeitgeber?
    Von Mustermann im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 19:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •