Sabbatical als Arbeitgeber - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: Sabbatical als Arbeitgeber

  1. #21
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 84, Level: 4
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 37,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Danke euch für den Input. Langsam wächst in mir so ein Gefühl an... Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll.

    Also rechtlich und "machbar" - das ist ein Sabbatical als Arbeitgeber sicherlich. Aber ob es wirklich das beste ist weiß ich inzwischen nicht mehr. Auf der einen Seite hat man vorher erstmal einen großen Haufen Arbeit. Wie arbeitet man einen neuen MA ein, der meine Aufgaben übernehmen soll? Wie kann man dann den Kopf gut abschalten lassen, während man weg ist? Wir reden hier über langfristige Prozesse, die ja ein sehr ungewisses Ende nehmen können. Die Frage ob es mir wirklich etwas bringt oder ob ich mich damit nur auf Dauer verrückt mache kann ich mir selbst nur schwer beantworten.

    Das soll jetzt nicht GEGEN ALLE SABBATICALS im Allgemeinen gehen. Es ist wirklich meine persönliche Situation und meine persönliche Einstellung.
    Die Idee, längeren Urlaub zu nehmen und vorher darauf hinzuarbeiten, dass es möglich ist, 2 Wochen am Stück auszuspannen, oder auch ein paar Tage mehr, die finde ich sehr gut.

  2. #22
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Wenn du so unsicher bist, dann solltest du es vielleicht wirklich erstmal nicht machen oder zumindest solltest du es dir dann gut überlegen bis du dir wirklich sicher bist. bAse hat schon recht, solange du nicht lernst abzuschalten und dich zu entspannen, ist es wahrscheinlich egal ob Sabbatical, Urlaub oder sonst was, mit dem Kopf wirst du immer in der Firma sein. Vn daher wäre es vielelicht nict verkehrt, dir da erstmal einen Ausgleich zu schaffen. Vielleicht hilft dir da einfach schon ein stinknormales Hobby, Sport zum Beispiel. Das powert aus, man kann sich abreagieren, kriegt den Kopf frei. Vielelicht brauchst du aber auch gezielt Entspannungsübungen und so Sachen. Probier das einfach mal aus.

  3. #23
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Es schadet ja nichts, einen Sekretär oder einen Mitarbeiter, der dir zur Seite steht anzustellen und so anzulernen, dass er dir viele Sachen abnehmen kann. Dadurch hast du ja auch schon eine gewisse Entlastung, die dir helfen wird. Ob du dich dann für Urlaub oder so eine Auszeit entscheidest, das ist dir dann überlassen. Der Mitarbeiter kann dann unter Umständen beides.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  4. #24
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Wie hast du das denn eigentlich bisher gemacht, wenn du mal Urlaub hattest? Hast du dann jemanden bestimmt, der zumindest teilweise deine Aufgaben solange vertritt oder haben deine Arbeiten dann für diese Zeit komplett geruht?

  5. #25
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 84, Level: 4
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 37,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Bisher habe ich das so geregelt, dass ich Abläufe minutiös geplant habe und dann nicht mehr als ein paar Tage weg war. Ich war auch immer erreichbar und habe mit den verschiedenen Mitarbeitern im Schnitt einmal pro Tag aus Kontrollgründen und einfach wegen des Nachfragens wie es läuft telefoniert. Dass das nicht erholsam war, ist ja klar.


    Also wie schon gesagt: Im Prinzip sollte ein Sabbatical auch für Arbeitgeber möglich sein. Aber ich bin immer mehr am nachdenken ob es wirklich das richtige für mich persönlich ist.
    Schon 2 Wochen mal wegzufahren wäre ja ein Fortschrtitt - vorallem wenn ich es komplett aus der Hand gebe und niemanden anrufe etc.

  6. #26
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Mit so wenig Urlaub musst du dich nicht wundern, wenn du ausgebrannt bist. Meistens ist es so, dass die Gründer und Arbeitgeber am meisten reinstecken, auch emotional, und am wenigsten ausspannen. Langfristig ist das Gift für die Firma.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  7. #27
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 84, Level: 4
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 37,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Mit so wenig Urlaub musst du dich nicht wundern, wenn du ausgebrannt bist. Meistens ist es so, dass die Gründer und Arbeitgeber am meisten reinstecken, auch emotional, und am wenigsten ausspannen. Langfristig ist das Gift für die Firma.
    Ja, das merke ich auch, ich verstehe was du meinst.
    Du rätst ja auch von einem Sabbatical ab.

    Was war denn das längste, was du an Urlaub genommen hast bisher?

  8. #28
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Du hattest weiter vorne mal geschrieben, ob es sein könnte, dass das Sabbatical nur das Symptom bekämpfen würde und nicht das eigentliche Problem und je länger ich das hier lese, desto mehr glaube ich, dass du damit völlig richtig liegst.

    Dein ausgebrannt sein ist nicht das eigentliche Problem, sondern nur das Syptom. Als Problem sehe ich zwei Punkte, nämlich erstens, dass du nicht abschalten kannst, das hatten wir vorher schon, aber zweitens auch, dass du deinen Mitarbeitern nicht ausreichend vertraust. Wenn du es nicht schaffst auch nur einen einzigen Tag nicht mit der firma zu telefonieren, dann klingt das für mich so, als würde da etwas nicht stimmen. Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber entweder bist du wirklich ein Kontrollfreak und musst lernen da mal richtig loszulassen und zu vertrauen oder bei deiner Belegschaft stimmt etwas nicht, dass dich dazu veranlasst ihnen nicht zu vertrauen.

  9. #29
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Na also ich war schon mal 3 Wochen weg. Das haben wir dann so geregelt, dass die Vorarbeiter verantwortlich waren und eine Woche nach meiner Abfahrt Betriebsurlaub war. Ich hab an dem Samstag bei einem der Betriebsleiter kurz angerufen ob alles gepasst hat, ja passt, wackelt und hat Luft, gut war's.

    Mein Tipp: Organisier mal eine Woche so, dass du ein langes Wochenende hast. Oder fang bei noch weniger an, lass mal einen deiner Mitarbeiter absperren und gehe eine Stunde vor ihm.

    Dann musst du auch kein solches Sabbatsjahr machen, das ist doch total unnatürlich.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  10. #30
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 84, Level: 4
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 37,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    HAllo Phyicus, Hallo destino

    Danke euch erstmal für die Hilfe. Ich denke, ich würde mich schon als Workaholic bezeichnen und die Vorstellung 3 Wochen wegzubleiben, also normalen Urlaub, macht irgendwie mehr Panik in mir als ein halbes Jahr Sabbatical. Da merkt man ja schon, dass etwas nicht stimmt.

    Den Tipp, ein langes wochenende so zu organisieren, dass ich nichts für die Firma machen muss finde ich sehr interessant. Das kann ich wirklich einmal probieren.

    destino du hast mir regelrecht die Augen geöffnet. Ich denke ich vertraue den Mitarbeitern nicht genug - dabei habe ich sie selbst handverlesen und eingestellt. Da muss ich definitiv noch nachjustieren, und zwar an meiner Einstellung.

    Es gibt hier im Forum auch einen Beitrag über Arbeiten, die man abgeben kann. Da werde ich jetzt auch mal reinschreiben.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Freistellung durch Arbeitgeber
    Von mamacita im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 13:33
  2. Identifikation mit dem Arbeitgeber
    Von skars im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 14:36
  3. Tattoo. Arbeitgeber fragen?
    Von racing im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 10:54
  4. Arbeitsagentur als Arbeitgeber???
    Von Kilian im Forum Jobsuche
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 14:39
  5. Schufaauskunft an Arbeitgeber?
    Von Mustermann im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 19:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •