Sabbatical als Arbeitgeber - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Sabbatical als Arbeitgeber

  1. #11
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Befristeter Angestellter mit absoluter Prokura mit Regressanspruch
    So würde ich das machen. Und den Angestellten aus den eigenen Reihen nehmen. Wenn deine Leute so handverlesen und gut sind, dann wissen die um so eine Chance.
    Gesetzt den Fall, dass du noch etwas durchhalten kannst: Gib Bekannt, dass du Bewerbungen annimmst für Leute, die sich vorstellen können für die Zeit deine Vertretung zu machen. Dann hast du ja erstmal einen gesunden Konkurrenzkampf. Lass durchschimmern, dass wenn du zurück kommst, dass du dem Mitarbeiter in leitender Position einstellen wirst. ISt ja auch wahr, du willst ja nicht alle paar Sabbatical machen, sondern lieber ein paar Sachen abgeben. Auf die Weise schlägst du mehrere Fliegen mit einer Klappe.

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 84, Level: 4
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 37,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Das sind ja schon mal, auch vom rechtlich-vertraglichen Aspekt her, sehr gute Vorschläge! Danke euch beiden sehr! Die Idee, dass man einen Mitarbeiter nimmt finde ich nicht schlecht... Aber meint ihr nicht, das könnte auch zu bösem Blut und Neid führen? Auf der anderen Seite...Natürlich belebt Wettbewerb das Geschäft, das gilt ja auch innerhalb eines Unternehmens... Schwierig, schwierig...

  3. #13
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Baldr Beitrag anzeigen
    ...Die Idee, dass man einen Mitarbeiter nimmt finde ich nicht schlecht... Aber meint ihr nicht, das könnte auch zu bösem Blut und Neid führen? ....Natürlich belebt Wettbewerb das Geschäft, das gilt ja auch innerhalb eines Unternehmens...
    Die Idee, dass man einen Mitarbeiter nimmt finde ich gannicht mal so gut. Konkurrenz im eigenen Unternehmen?
    Sicherlich wäre das die einfachste Lösung, was die Interimsnachfolge betrifft, wäre dies die Beste?
    Und, wer sollte der Mitarbeiter sein? Wer ist der fähigste? Wird er von seinen Ex-Kollegen voll akzeptiert und unterstützt? Wie sieht es mit der Zurückstufung aus. Hat der eigene Mitarbeiter auch Unternehmerqualitäten?
    Wenn das alles passt, dann ist alles ok.

    Klar ist eine Fremdnachfolge etwas schwieriger umzusetzen und wohl auch teuer. Aber wie gesagt, es hängt ja auch davon ab, was du am Ende deiner Auszeit von deinem Unternehmen, als Wiedereinstieg, für eine Erwartung hast.
    Will einfach nur da anfangen, wo ich aufgehört habe?
    Oder mehr?


  4. #14
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Baldr Beitrag anzeigen
    Jemand wie Poseidon sagt trete allgemein kürzer. Das will und werde ich, aber das heißt nicht, dass ich jetzt nicht eine längere Auszeit nehmen will.
    Ich habe ja nicht gesagt, dass du die Auszeit nicht nehmen sollst. Wenn du das möchtest, dann ist das vollkommen in Ordnung, es muss aber, wie weiter oben bereits geschrieben gut geplant werden.

    Was deine Frage nach dem passenden Nachfolger und der Rekrutierung angeht, hat das Prostan denke ich gut zusammengefasst. Ein Mitarbeiter aus den eigenen Reihen wäre für den Moment die einfachste Variante. Die Frage ist, hast du einen Mitarbeiter, der diese Aufgabe übernehmen kann und will, dem du voll und ganz vertraust, der der Sache gewachsen ist und der sich auch gegen die derzeitigen Kollegen durchsetzen kann? Ist das so nicht der fall, ist die Variante unter Umständen nämlich nicht mehr so einfach. Andere hier haben die eventuellen Schwierigkeiten (Neid etc.) bereits genannt.

    Die Schwierigkeit dabei, einen neuen, extrenen Geschäftsführer zu suchen, ist, dass es die langwierigere Variante ist. Denn hier muss erst einmal jemand gefunden werden, der zu deiner Firma passt und die Aufgaben in deinem Sinn weiter führt, der von den Mitarbeitern als dein Vertreter akzeptiert wird und selbst akzeptiert, dass sein Posten nur übergangsweise sein wird. Das wird nicht von einem Tag auf den anderen gehen.

    Der Idealfall wäre wahrscheinlich, wenn du außerhalb deiner Firma bereits den passenden Kandidaten kennen würdest. Ich nehme aber an, dass dies nicht der Fall ist, sonst hättest du wohl kaum nach der Rekrutierung gefragt. Solltest du dich für einen externen Vertreter entscheiden, dann wird es denke ich über normale Rekrutierungswege (Stellenanzeige usw.) laufen müssen.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Baldr Beitrag anzeigen
    Jemand wie bAse sagt: Schalte einen Gang runter. Das will ich auch. Ich habe auch versucht Urlaub zu machen, aber glaube mir, ich komm nicht runtr. Schon am zweiten Tag habe ich in der Firma angerufen, über das Wochenende war ich in der Firma. Ich kommt mit dem Kopf dort nicht raus wenn ich nicht lange davon weg bin und die Firma in guten Händen weiß.
    Aber bist du dir wirklcih sicher, dass das anders sein wird, wenn du eine längere Auszeit nimmst? Vielleicht musst du da auch generell mehr an dir arbeiten, dass du loslassen kannst und im Urlaub komplett abschalten kannst. Auch selbst wenn es bei einer langen Auszeit funktioniert, irgendwann kommst du ja zurück und machst wieder nromal Urlaub usw., wenn du das dann wieder nicht kannst, hast du die Überlastung nach deiner Auszeit ganz schnell wieder. Und du kannst ja schlecht jedes zweite Jahr ein Sabbatical machen.

  6. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    11
    Punkte: 84, Level: 4
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 37,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Prostan:
    Die Frage ob Fremdnachfolge oder innerhalb des Betriebs ("Rechte Hand") ist wirklich sehr schwierig. Auf der einen Seite: Wenn du jemanden von Außerhalb nimmst fragt sich die Belegschaft warum keiner von ihnen berücksichtigt wurde. Nimmt man jemanden von innerhalb kann es extrem zu Neid führen. Ich bin mir sehr unsicher, was hier die weiseste Variante wäre, merke aber: Den Idealfall gibt es wohl nicht.

    Poseidon: In meinem Betrieb gäbe es charakterlich einen Menschen, der gut auf die Stelle passen würde - zumindest für eine gewisse Zeit. Die Frage ist, ob die Person auch fachlich wirklich in der Lage ist. Was wäre euch hier wichtiger?

    Wie würde man - für jemanden von außerhalb - eine Stellenanzeige formulieren? Sollte man gleich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen ums Eck kommen oder eher die Stelle als solche in den Vordergrund stellen?

    bAse: Du machst mich sehr nachdenklich. Denkst du, dass das Sabbatical nur das Symptom bekämpfen würde und nicht das Problem selbst? Würdest du denn dann von einem Sabbatical absehen?

  7. #17
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Baldr Beitrag anzeigen
    Poseidon: In meinem Betrieb gäbe es charakterlich einen Menschen, der gut auf die Stelle passen würde - zumindest für eine gewisse Zeit. Die Frage ist, ob die Person auch fachlich wirklich in der Lage ist. Was wäre euch hier wichtiger?

    Wie würde man - für jemanden von außerhalb - eine Stellenanzeige formulieren? Sollte man gleich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen ums Eck kommen oder eher die Stelle als solche in den Vordergrund stellen?
    Es sollt ebeides gegeben sein, also sowohl die charakterliche als auch die fachliche Eignung. Wenn nur eines davon passt und das andere nicht, dann wird es vermutlich nicht funktionieren, zumindest wird es nicht zu deiner ZUfriedenheit funktionieren.

    Bei der Stellenanzeige würde ich die rechtlichen Aspekte erst einmal heraus lassen und in der Anzeige erst einmal formulieren wen du wofür suchst und welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen dieser jemand mitbringen sollte. Alles weitere kann man dann in einem persönlichen Gespräch klären.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat Zitat von Baldr Beitrag anzeigen
    bAse: Du machst mich sehr nachdenklich. Denkst du, dass das Sabbatical nur das Symptom bekämpfen würde und nicht das Problem selbst? Würdest du denn dann von einem Sabbatical absehen?
    Ob es wirklich so ist kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber wenn du schreibst, dass du im Urlaub oder an freien Tagen überhaupt nicht abschalten kannst, sondern trotzdem ständig mit deiner Firma beschäftigt bist, fällt es mir schwer zu glauben, dass das bei einer längeren Auszeit plötzlich gar nicht mehr so sein soll.

    Ich würde deshalb nicht gänzlich von einer längeren Auszeit abraten, aber du solltest die Zeit dann auch nutzen zu lernen abzuschalten. Du musst dafür einen Weg finden wie du das kannst, vielleicht Sport oder Yoga oder irgendsowas. Außerdem muss natürlich die Vertretung zu deiner vollsten Zufriedenheit geregelt sein. Wenn das beides nicht gegeben ist, dann kannst du dir die Auszeit glaube ich sparen, denn die bringt nichts, wenn du doch ständig die Firma im Kopf, das Telefon am Ohr usw. hast.

  9. #19
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Zitat von Baldr .... Ich bin mir sehr unsicher, was hier die weiseste Variante wäre, merke aber: Den Idealfall gibt es wohl nicht.
    Hier sprichst du ein wahres Wort gelassen aus. Was wissen wir bzgl. deines Denkansatzes zur beruflichen Auszeit.

    Du bist wohl ein ambitionierter Unternehmer. Du bist mittlerweile ausgepowert. Du hast keinen konkreten Plan bzgl. der Vorgehensweise, welche mit dem Sabbatical im Zusammenhang steht. Weder vor der Zeit, in der Zeit und nach derZeit. Fast alle Dinge wurden bereits besprochen und nichts so richtig, im Ansatz, geklärt.

    Dass du ruhiger treten muss, steht wohl ausser Frage. Wie lange willst du dann noch warten.Ist daher ein absolutes Sabbitcal für dich die richtige Lösung. Dann könnte das noch recht lange dauern, bis es soweit möglich wäre.

    Ich denke, ein ultima ratio ist ein Sabbatical unter den gegebenen Umständen wohl nicht.
    Wenn du einen geeigneten Mitarbeiter deines Vertrauens hast, wie wäre es dann, wenn du ihn in den nächsten Wochen an deiner Seite einweist. Wenn er soweit ist, machst du ein Teilsabbatical und schöpfst wieder Kraft. Gewisse Teilaufgaben deiner Firma kannst du ggf. nebenher machen und du wärest ansprechbar, falls es erforderlich wäre. Das wäre wohl am schnellsten umsetzbar.

    Wenn das jedoch für dich so nicht möglich ist, fängt der Stress für dich vor dem Sabbatical noch so richtig an. Somit kann man deinen obigen Leitsatz so stehen lassen.

  10. #20
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sabbatical als Arbeitgeber

    Hallo Baldr, ich weiß, dass du es mit Urlaub schon versucht hast.

    Probiere es aber noch einmal. Ohne Handy, ohn E-Mails, ohne gar nichts.
    Deine Firma ist dir wichtig, das versteht jeder. Ich könnte nicht einfach ein halbes oder ganzes Jahr weg sein. Da würde es mir nicht zwingend besser gehen, egal wie sehr ich der Vertretung vertraue.

    Ich denke wenn du nochmal Urlaub machst und wirklich abschaltest, sind 2 Wochen genug. Wohl wissend, dass in den 2 Wochen nicht viel schief gehen kann (Vielleicht betriebsurlaub?) bzw. dass die Mitarbeiter einfach die Aufträge weiter bearbeiten, nach Schema F, schwierige Sachen auf nach den Urlaub verschieben und du dadurch den Rücken frei hast. Währenddessen arbeitest du Vorarbeiter, Teamleiter, Handlanger oder wie auch immer man es heutzutage nennt, an, damit du in Zukunft Sachen abgeben kannst. Dazu haben wir hier im gleichen Forum auch ein Thema, was Sinn macht und was nicht (zumindest finden wir das gerade).

    Überlege es dir mal. Denn ich denke deine Unsicherheit so ein Sabbatical zu machen kommt auch daher, weil du dir nciht sicher sein kannst, dass in der Zeit, in der du die Auszeit nimmst, die Firma auch entsprechend weiter gehen wird.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Freistellung durch Arbeitgeber
    Von mamacita im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 13:33
  2. Identifikation mit dem Arbeitgeber
    Von skars im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 14:36
  3. Tattoo. Arbeitgeber fragen?
    Von racing im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 10:54
  4. Arbeitsagentur als Arbeitgeber???
    Von Kilian im Forum Jobsuche
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 14:39
  5. Schufaauskunft an Arbeitgeber?
    Von Mustermann im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 19:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •