Was wird aus der Firma? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Thema: Was wird aus der Firma?

  1. #11
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Was wird aus der Firma?

    Das klingt doch schon ganz gut, ich bin gespannt, was heraus kommt.

    Eine GmbH ist gut, da kannst du den Mitarbeiter als Geschäftsführer einsetzen.
    Sollte es deinem Mann besser gehen, kann er die Firma wieder übernehmen.

    Es ist für den Mitarbeiter auch eine gute Chance, so dass er sich sicher anstrengen wird.

    Kontrollieren sollte ihn dennoch jemand. Vielleicht legt ihr euch einen Steuerberater zu, der die Zahlen checken kann?

    Zudem ist die Haftung beschränkt, das ist gut Somit ist wenigstens nicht alles weg, was ihr habt, wenn es schief läuft.

    Bei 12 Mitarbeitern ist die Entscheidung nicht leicht, denn es sind ja auch 12 Arbeitsplätze, die betroffen sind.

    Ich wünsche euch so sehr alles Gute.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Was wird aus der Firma?

    Wenn alles zusammen halten, dann wird es sicher gut gehen. Vielleicht rufst Du sie mal alle zusammen und besprichst das Problem? Wenn die Mitarbeiter mit einbezogen werden, dann fühlen sie sich auch mitverantwortlich für die Firma und werden ihren Teil gerne dazu tragen. Vielleicht finden sie auch mit Dir gemeinsam noch andere Lösungen, wie es reibungslos weiter gehen kann?
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  3. #13
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Was wird aus der Firma?

    Also die gesamte Aufgabe an sich ist ja wirklich schwer zu bewältigen.
    Man muss ja auch mal die Arbeitnehmer einzeln unter die Lupe nehmen. Was hält denn dein Mann davon, diesen einen Mitarbeiter als Geschäftsführer einzusetzen? Ich meine immerhin ist es ja die Firma deines Mannes und letzten Endes damit seine entscheidung.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Was wird aus der Firma?

    Zitat Zitat von Grit Beitrag anzeigen
    Da wäre der Vorschlag, dass dieser Mitarbeiter und ich es gemeinsam übernehmen evtl. die beste Lösung.
    Das klingt für mich auch nach einer ganz guten Möglichkeit. So hättest du nicht die gesamte Verantwortung alleine, sondern hättest noch jemanden an deiner Seite, der die Führung der Firma scheinbar ja auch schon kennt wenn er deinen Mann schon öfter vertreten hat. Auch Darkys Idee mit dem zusätzlichen Steuerberater um die Zahlen im auge zu behalten klingt gut.

    Die Firma jetzt komplett abzugeben wäre vielleicht wirklich nicht gut. Bei meinem Chef war das nochmal was anderes. Da war klar, dass er das auch nach überstandener Krankheit nicht mehr machen könnte, außerdem war er bereits in einem Alter, in dem man in Rente gehen kann. Es klingt für mich so als sei dein Mann da noch weiter von weg und da wäre es nicht richtig die Firma jetzt zu verkaufen wenn die Chance besteht, dass er wieder weiter arbeiten kann. Und so hat er ja auch noch einen weiteren Anreiz wieder gesund zu werden. Wenn ihr die Firma verkauft wirft ihn das womöglich nur noch weiter zurück.

    Wissen denn eure Mitarbeiter eigentlich von der Situation? Bzw. wollt ihr sie einweihen?

  5. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Was wird aus der Firma?

    Ich möchte gerne, nach etwas Überlegung, auch eine andere Sache anbringen, die es zu bedenken gilt:

    Es gibt ja durchaus die Chance, dass dein Mann wieder genesen wird, aber nicht zu einem Grade wo es ihm möglich sein wird, die Firma wieder zu übernehmen. Anders ausgedrückt: Es gibt die Chance, dass dein Mann die Krankheit überwindet, aber wie er sich dann fühlen wird, das kannst du noch nicht sagen. Fühlt er sich aber richtig gut, könnte er diese Firma wieder übernehmen, oder an Neugründung denken.

    Nimmt man jetzt in Anbetracht, dass die momentane Firma wahrscheinlich jetzt gerade beim Verkauf am meisten einbringen würde, würde ich dafür plädieren, die Firma so wie sie ist jetzt zu verkaufen, und im Falle, dass es deinem Mann wieder so gut geht wie jetzt ein neues Gewerbe zu gründen. Dadurch maximiert ihr den Gewinn, den ihr generieren könnt. Sollte dein Mann einfach nicht mehr im Stande sein, dann habt ihr am wenigsten verloren.

    Ist der Gedankengang so nachvollziehbar? In meinem Kopf macht er Sinn, ihn aufs Papier zu bringen ist schwer.
    Ich liebe mein neues I-Pad

  6. #16
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Was wird aus der Firma?

    Das ist nachvollziehbar und auch gut überlegt.

    Es ist aber ein sehr hohes Risiko, denn man fängt danach bei Null an.
    Die Mitarbeiter sind weg, die Kunden meist auch und es ist die Frage, ob man dann noch die Kraft hat, etwas Neues zu beginnen.

    Dann müsste man auf jeden Fall etwas ganz anderes machen als bisher.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  7. #17
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Was wird aus der Firma?

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    Das ist nachvollziehbar und auch gut überlegt.

    Es ist aber ein sehr hohes Risiko, denn man fängt danach bei Null an.
    Die Mitarbeiter sind weg, die Kunden meist auch und es ist die Frage, ob man dann noch die Kraft hat, etwas Neues zu beginnen.

    Dann müsste man auf jeden Fall etwas ganz anderes machen als bisher.
    Das ist wahr, ich finde es auch etwas heftig, das ganze Lebenswerk ihres Ehemannes auf einen Schlag so loszuwerden... Das wären ja rein kurzfristige Gründe, wer weiß ob es sich nicht rechnen würde in zwei oder drei Jahren wieder die Geschäfte in die Hand zu nehmen und letztenendes viel mehr zu erwirtschaften als heute, um mal rein ökonomisch zu denken.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Was wird aus der Firma?

    Ich würde es mir sehr lange durch den Kopf gehen lassen und erstmal nach anderen Möglichkeiten suchen. Wie die Option einen vertrauenswürdigen Mitarbeiter als Vertretung einzusetzen. Nicht gleich veräußern, das wäre der allerletzte Schritt, den ich in diesem Fall machen würde.

  9. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Was wird aus der Firma?

    Aber wäre das nicht einfach nur das unausweichliche hinausschieben?
    Vorallem: Die Sorgen über die Firma würden dennoch weiterhin auch während der Zeit der Krankheit den Kranken und seine Frau belasten. Das ist ja wie eine Art Damoklesschwert, das neben der Krankhet noch über einem lastet.
    Ich liebe mein neues I-Pad

  10. #20
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Was wird aus der Firma?

    Das ist richtig.

    Aber es ist gefährlich, nur aus Angst vor Sorge eine ganze Existenz zu vernichten.

    Die Familie muss weiterhin von etwas leben und gerade Pflege kann sehr, sehr teuer werden.

    Da wäre ein Standbein schon hilfreich. Wenn man einen guten Steuerberater hat und der Mitarbeiter das schon länger macht, ist es doch kein Problem.
    Zudem bin ich bei einer GmbH haftungsbeschränkt, also was soll passieren?

    Letztendlich muss sich jeder mit der Entscheidung wohlfühlen, wir können nicht in Grit hineinsehen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wird man Barista?
    Von Cappu im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 10:26
  2. Schiedsrichter, wie wird man das?
    Von Raimund im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 17:48
  3. App für eigene Firma?
    Von Dyamo im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 10:03
  4. wie wird man politiker
    Von magnesium im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 09:39
  5. Wie wird berechnet ??????
    Von Geistesblitz im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 13:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •