Umschlagshäufigkeit
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Umschlagshäufigkeit

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    5
    Punkte: 42, Level: 2
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 77,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Umschlagshäufigkeit

    Hallo, wer kann einem Anfänger der Wirtschaft erklären was Umschlagshäufigkeit ist? Bei Wiki werde ich nicht richtig schlau weil es keinen Eintrag dafür gibt.
    Wer kann mir kurz helfen?

  2. #2
    Status: Freiberufl Selbstständig Array Avatar von Saturn
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    68
    Punkte: 2.432, Level: 29
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    19
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umschlagshäufigkeit

    Zitat Zitat von Peng Peng Beitrag anzeigen
    Wer kann mir kurz helfen?
    Ganz kurz erklärt ist eine Umschlagshäufigkeit der Quotient aus einer bestimmten unternehmerischen Gesamtheit bezogen auf die unternehmerisch wirtschaftlichen und im Durchschnitt betrachteten Einzelheiten.

    Dies mag sich jetzt etwas umständlich anhören, da es je nach Unternehmung wichtig ist entweder dies auf die Forderungen, die Lagerbestände oder auch Verbindlichkeiten seinen können.

    Je höher der Quotient, desto besser fürs Unternehmen z.B. der Lagerkosten, Liquidität, etc. ( USH = GU)/(EL+EF) kann man auch pro Tag umrechnen.
    “Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher“... (Voltaire)

  3. #3
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umschlagshäufigkeit

    Saturn, beim besten Willen, auch als kaufmännischer Auszubildender, der recht fit in dem Bereich ist (behaupte ich mal), würde ich bei deiner Erklärung nur da sitzen und Fragezeichen in die Luft starren.

    Zitat Zitat von Peng Peng Beitrag anzeigen
    Hallo, wer kann einem Anfänger der Wirtschaft erklären was Umschlagshäufigkeit ist? Bei Wiki werde ich nicht richtig schlau weil es keinen Eintrag dafür gibt.
    Wer kann mir kurz helfen?
    Ganz ganz kurz erläutert: Das beschreibt schlicht, wie oft innerhalb eines Jahres das Lager aufgefüllt und dann geleert wird. Hatten wir gestern noch im Unterricht besprochen, glücklicherweise.
    If world had wanted God to create love, he would not transform my ass into a box of cupcakes!

    Mah boi! This DINNER is what all true warriors strive for!

  4. #4
    Status: Freiberufl Selbstständig Array Avatar von Saturn
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    68
    Punkte: 2.432, Level: 29
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    19
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umschlagshäufigkeit

    Zitat Zitat von GAZ Vodnik Beitrag anzeigen
    Ganz ganz kurz erläutert:
    Das beschreibt schlicht, wie oft innerhalb eines Jahres das Lager aufgefüllt und dann geleert wird.
    Nun, ich weiß nicht das ist wirklich sehr einfach beschrieben, wie soll den darauf jemand die Umschlagkennzahl, hier Lagerhaltung, errechnen?

    Ok, es war evtl. etwas sehr allgemein gehalten, dafür recht kurz.
    Das gleiche noch einmal am Bsp. Lagerumschlagshäufigkeit:
    d.h.
    50.000 Stk.
    --------------- = 3,33 = Lagerumschlagshäufigkeit
    15.000 Stk.

    auf Tage bezogen
    mit Lagerdauer gleich

    unten in der Formel eingesetzt.

    Dies kann jedoch nicht für die Forderungsumschlagshäufigkeit verwendet werden.

    Hier wäre für ein durchschn. Forderungsaufkommen und einem Jahresgesamtumsatz wie folgt zu rechnen:

    2.500.000 €
    ----------------- = 11,9 = Forderungumschlagshäufigkeit
    210.000,00 €

    Nun ist es etwas länger, aber immer noch nicht vollständig.

    Sagen wir mal 3+, wobei deine Erklärung eher 4- wäre. oder habt ihr tolle Pauker?
    “Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher“... (Voltaire)

  5. #5
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umschlagshäufigkeit

    Ich weiß gerade nicht, wo das Problem ist.

    Er hat einfach gefragt, was eigentlich die Umschlagshäufigkeit ist und (noch) nicht, wie das berechnet wird.

    Jepp, ich halte unsere Lehrer für ziemlich kompetent und sie gehen erst in die Tiefe, wenn die Grundlagen sitzen.

    Sogar das Wirtschaftslexikon und Wikipedia (@Peng Peng: Bist du dir sicher, dass du auf Wikipedia geguckt hast?) bestätigen meine Erklärung:

    "Die Umschlagshäufigkeit gibt an, wie oft der durchschnittliche Lagerbestand eines Unternehmens innerhalb eines bestimmten Zeitraums, z.B. innerhalb eines Jahres, verkauft wird."

    "Die Lagerumschlagshäufigkeit ist für Industrieunternehmen eine Kennzahl der Materialwirtschaft. Sie gibt an, wie oft der durchschnittliche Lagerbestand eines Produktes in einer festgelegten Periode komplett aus einem Lager entnommen und ersetzt wurde."
    Geändert von GAZ Vodnik (17.07.2015 um 23:37 Uhr)
    If world had wanted God to create love, he would not transform my ass into a box of cupcakes!

    Mah boi! This DINNER is what all true warriors strive for!

  6. #6
    Status: Freiberufl Selbstständig Array Avatar von Saturn
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    68
    Punkte: 2.432, Level: 29
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    19
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umschlagshäufigkeit

    Zitat Zitat von GAZ Vodnik Beitrag anzeigen
    Ich weiß gerade nicht, wo das Problem ist.

    Er hat einfach gefragt, was eigentlich die Umschlagshäufigkeit ist und (noch) nicht, wie das berechnet wird.

    "Die Lagerumschlagshäufigkeit ist für Industrieunternehmen eine Kennzahl der Materialwirtschaft. Sie gibt an, wie oft der durchschnittliche Lagerbestand eines Produktes in einer festgelegten Periode komplett aus einem Lager entnommen und ersetzt wurde."
    Das könnte, wenn überhaupt, ein Problem deinerseits sein.

    Wenn ihr bei euch im Unterricht so weit seid, wirst du auch wissen, dass sich jede Umschlagshäufigkeit durch eine eindeutige Formel definiert und nicht nur die Lagerumschlagshäufigkeit.

    Deine aus Wiki entnommene Definition der LU z.B., was wäre in dem Fall, wenn nicht der komplette Lagerbestand/P entnommen wird? Dann ist könnte man ja keine LU ermitteln. Deshalb meine zuvor allgemein gehaltene Erklärung.

    Ich habe aber noch ein Mindmap zur UH gefunden ohne Berechnung:
    “Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher“... (Voltaire)

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    5
    Punkte: 42, Level: 2
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 77,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Umschlagshäufigkeit

    Wow, also das ist schon sehr ausführlich! Ich finde beide Ansätze gut, also sowohl die einfach Erklärung als auch diese tiefgehende.

    Prinzipiell gilt ja: Das Lager soll nicht lange voll sein, oder?

  8. #8
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umschlagshäufigkeit

    Gern gemacht.

    Das ist richtig, sonst schießen die Lagerkosten in die Höhe, wenn der ganze Kappes zu lange im Lager rumgammelt. Daneben kann es auch passieren, dass verderbliche Waren... nun ja, verderben und Computerteile werden so alt, dass man sie nimmer loswird.
    If world had wanted God to create love, he would not transform my ass into a box of cupcakes!

    Mah boi! This DINNER is what all true warriors strive for!

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.07.2015
    Beiträge
    5
    Punkte: 42, Level: 2
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 77,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Umschlagshäufigkeit

    Es ist schon interessant, auf welche Weisen man so ein Thema betrachten kann, jetzt wo ich mich ein bisschen einlese. Es hat halt wirklich beides seine Vor- und Nachteile.

  10. #10
    Status: Freiberufl Selbstständig Array Avatar von Saturn
    Registriert seit
    03.03.2013
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    68
    Punkte: 2.432, Level: 29
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    19
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umschlagshäufigkeit

    Zitat Zitat von Peng Peng Beitrag anzeigen
    Es ist schon interessant, auf welche Weisen man so ein Thema betrachten kann,
    Genau und wie du im Mind Map siehst, noch weiter als nur die LU. Die für sich betrachtet, ist schon recht umfangreich, da ein Lager für die LU nicht stets komplett aufgefüllt sein muss. Dies Betrachtungsweise wäre zwar einfacher, wenn es sich nur um ein Stückgut handeln würde.

    Denn in jedem Fall sollte Kriterien der Materialwirtschaft wie Sicherheitsbestand, optimale Bestimmung der Losgröße, nach Andler, für die LU mit berücksichtigt werden. Dieser so ermittelte fluktuierende Lagerbestand wäre eine gute Grundlage für die LU.

    Aber jetzt würde es schon recht weit in die Tiefe gehen.
    “Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher“... (Voltaire)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •