Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.10.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 37, Level: 2
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Leider bin ich momentan nicht in einer festen Anstellung und habe mir gedacht, ich probiere es nmal auf gut Glück als Selbständiger. Jetzt könnte ich einen Auftrag einer Firma bekommen, aber ich bin mir sehr unschlüssig über meine Bezahlung. Ich habe kein Problem damit, stundenweise bezahlt zu werden. Je mehr Arbeit man reinsteckt, desto mehr Lohn sollte rauskommen.

    Aber woher weiß ich, wieviel ich veranschlagen kann? Ich muss ja auch Krankenversicherung und so weiter bezahlen, wo ist da die Schmerzgrenze für mich und den Auftraggeber?

    Bin sehr neu in diesem Gebiet und wäre für alle Tipps dankbar.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Hallo Galeasse, welche Art Auftrag hast Du bekommen, ich meine was machst Du genau? Es kommt nämlich auch auf die Tätigkeit an, die Du ausübst. So pauschal lässt sich das nämlich nicht sagen.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Also ich finde es auch schwierig, dir da irgendwas zu raten ohne zu wissen, worum es eigentlich geht.

    Ganz generell als Idee könntest du natürlich mal überlegen, ob du Preise von ähnlichen Dienstleistern/Dienstleistungen kennst, weil du sie selbst mal in Anspruch genommen hast.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.10.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 37, Level: 2
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Die Sache ist die: Ich will ja davon leben. Wenn der Einsatz quasi meine gesamte Arbeitszeit in Anspruch nehmen sollte, kann ich ja auch nicht einen normalen Angestellten unterbieten, ich muss ja immer noch von etwas leben. Der Vorteil des Auftraggebers ist ja, dass er mich nur für die Zeit des Auftrags bezahlen und in Anspruch nehmen muss, danach muss er mich ja nicht wieder beauftragen.

    destino: sollte man also doch zum Beispiel den Monatslohn eines Angestellten nehmen und durch 38,5h teilen oder sowas?

  5. #5
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Zitat Zitat von Galeasse Beitrag anzeigen
    ......sollte man also doch zum Beispiel den Monatslohn eines Angestellten nehmen und durch 38,5h teilen oder sowas?
    Nun, ich weiß nicht, ob es nur mir so ergeht. Ich habe noch nie bei einem Arzt angerufen und gesagt, "Herr Dr. ich habe Bauchweh, was kann kann ich tun?"

    So geht es mir bei dir Galeasse. Ich weiß nicht was du machst, was du bist, welche Bereich du aversiert, wie groß die Konkurenz ist, ob du Dienstleistend oder gewerblich eine Selbständigkeit durchführen möchtest?

    Also gehe ich einmal von einer Dienstleistung als Freiberufler aus. Wie generell spielen für die Kalkulation deine Betriebskosten, dein Gewinn, Steuern und Versicherung, sowie dein Arbeitseinsatz und Arbeitswet für die Kalkulation eine Rolle. Hier einmal eine Grunderechnung mit einem Nettoeinkommen von 3000€ als Vorgabe. Dies kannst du ja anpassen.
    Stundensatzkalkulation
    Kalkulation-FB.jpg
    Mit dieser Ausgangsbasis kannst du recht gut bestimmen, wieviel du verdienen mußt. Ich keinen Fall so "Angestelltenlohn/38,5h", das wohl von vorn herein in die Hose.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Zitat Zitat von Galeasse Beitrag anzeigen
    sollte man also doch zum Beispiel den Monatslohn eines Angestellten nehmen und durch 38,5h teilen oder sowas?
    Das würde ja zum Beispiel deshalb schon nicht funktionieren, weil du als Selbständiger deine Sozialversicherungen komplett selbst zahlen musst und bei einem Angestellten die Hälfte der Arbeitgeber zahlt. Bei deiner Rechnung würde allein da schon ein Teil fehlen.

    Man kann sich sicher an so einem Gehalt orientieren, aber einfach nehmen und teilen das funktioniert nicht.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.10.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 37, Level: 2
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Zitat Zitat von bAse Beitrag anzeigen
    Man kann sich sicher an so einem Gehalt orientieren, aber einfach nehmen und teilen das funktioniert nicht.
    Was funktioniert dann? Man müsste das Gehalt ja nur brutto betrachten, dann wäre man ja wieder in der Rechnung richtig, oder?



    Mensch Prostan, das ist ja eine super Tabelle!! Wo hast du die denn aufgetrieben!

    Ich habe mich bisher halt nicht mit dem Thema Selbständigkeit auseinander setzen müssen, weil ich immer gedacht habe, ich werde mal angestellt werden. Leider ist das nicht der Fall, und das ist ganz schön zum Kotzen, wenn ich ehrlich bin.
    Ich will im Bereich IT freiberuflich unterwegs sein, spezialisiert auf Datenbanken, Webadministration und Lösungen für Kundenlogins, -datenbanken etc.

    Inzwischen finde ich die Idee als Freelancer unterwegs zu sein auch nicht mehr so schlecht, weil man auch, scheinbar flexibler ist.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    4
    Punkte: 43, Level: 2
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 18,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Das größte Problem, das Freiberufler mit festem Stundensatz haben, ist dass sie davon leben müssen, auch wenn du als Freiberufler mal weniger Aufträge hast. Hier zu kalkulieren kann durchaus zu einem Glücksspiel werden, deswegen muss man sich gut überlegen, für wen freiberufliche Tätigkeiten etwas sind. Ideal sind die etwas für Partner von Leuten, die ein festes Gehalt haben, und auf das Zusatzeinkommen nicht angewiesen sind.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    446
    Punkte: 2.649, Level: 31
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    27
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Zitat Zitat von Galeasse Beitrag anzeigen
    Was funktioniert dann? Man müsste das Gehalt ja nur brutto betrachten, dann wäre man ja wieder in der Rechnung richtig, oder?
    Eigentlich nicht, denn im Bruttogehalt ist ja nur dein Anteil mit drin, nicht aber der des Arbeitgebers. Als Freiberufler oder Selbständiger musst du aber alles zahlen.

    Aber schau mal hier habe ich etwas gefunden, da geht es zwar um eine andere Branche, aber vielleicht hilft es dir von der Sache her ja weiter.

  10. #10
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Berechnung eines Stundensatzes für Selbständige

    Zitat Zitat von Galeasse Beitrag anzeigen
    ...Mensch Prostan, das ist ja eine super Tabelle!! Wo hast du die denn aufgetrieben!
    ...
    Ich will im Bereich IT freiberuflich unterwegs sein, spezialisiert auf Datenbanken, Webadministration und Lösungen für Kundenlogins, -datenbanken etc. .....
    Nun Galeasse, dann habe ich mal richtig geraten, dass sich deine Selbständigkeit im Bereich der frei beruflichen Tätigkeit bewegt. Somit ist die Tabelle genau die richtige Kalkulationsbasis, so wie man sie z.B. zuvor bei jeder Existenzgründung in einem Gründerseminar u.v.a. vermittelt bekommt. Auch kann ich nun mit der Angabe deines Tätigkeitsbereiches, jetzt mehr anfangen.

    Pauschal würde ich sagen, wenn du dich günstig anbietest, sind 40€ ok, im guten Schnitt liegst du, leistungsbezogen, bei 70€. Alles weitere kannst du relativ genau mit so einer Kalkulationstabelle berechnen. Hierzu, zur persönlichen Anpassung der Link.

    Zitat von Regina.... Hier zu kalkulieren kann durchaus zu einem Glücksspiel werden, .. gut überlegen, für wen freiberufliche Tätigkeiten etwas sind.
    ....Ideal sind die etwas für Partner von Leuten, die ein festes Gehalt haben, und auf das Zusatzeinkommen nicht angewiesen sind.
    Nun Regina, bei deinem Post haben sich bei mir schon etwas spiralförmig die Augen verdreht. durch welche Erkenntnis kommst du dazu, dass die Stundensatzkalkulation eines Freiberuflers einem Glückspiel analog ist bzw. werden kann? Sollte ein freiberuflicher Single, der 8h beschäftigt ist, diese Tätigkeit nebenberuflich machen und hauptberuflich als Angestellter arbeiten? Sorry, aber dass ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Sicher ist jede Selbständigkeit mit einem Risiko verbunden, daher wird ja auch alles einkalkuliert, wie z.B. die Auslastung (z.B. 70%). Wer jedoch das Risiko scheut, nicht kalkuliert und weitere unternehmerische Fähigkeit fehlen, der sollte lieber seine berufliche Aktivitäten als Festangestellter fristen.

    Bei dir Galeasse, mit deinem Berufsausbildung als IT-Experte, hast du die besten Voraussetzungen für den Arbeitsmarkt. Solltest jedoch noch an deinen unternehmerischen Backround noch einen grundlegenden unternehmerischen Algorithmus entwickeln und dem nachgehen.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. private Krankenversicherung als Selbständige
    Von Gaby im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 11:15
  2. Altersvorsorge für Selbständige
    Von Wespe im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.07.2013, 15:13
  3. 400 Euro Job als Selbständige?
    Von E.La im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 13:52
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 17:06
  5. Berechnung von ALG I
    Von sause im Forum ALG I
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 18:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •