Sind Notebooks von der Steuer absetzbar?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sind Notebooks von der Steuer absetzbar?

  1. #1
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Hubble
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    93
    Punkte: 798, Level: 14
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    Sind Notebooks von der Steuer absetzbar?

    Hallo,
    in meinem Betrieb nutze ich einen PC. Der gibt aber so langsam aber sicher seinen GEist auf. Jetzt habe ich gehört, dass man auch Notebooks von der Steuer absetzen kann. Gibt es da irgendwelche Beschränkungen? Schließlich gibts da ja ziemliche Preisunterschiede. Oder hängt das vom Modell ab?

  2. #2
    Status: Personaler Array
    Registriert seit
    01.06.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    7
    Punkte: 126, Level: 5
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Sind Notebooks von der Steuer absetzbar?

    Als Arbeitgeber bist Du selbstständig oder?
    Dann kannst Du das Notebook (oder Computer) über einen Zeitraum von 3 Jahren absetzen.
    Dafür musst Du es in Deine Afa (Abschreibungsaufstellung) mit aufnehmen und dem Finanzamt mit der Einkommensteuer melden, jedes Jahr fließt dann 1/3 des Anschaffungspreises zurück.
    Solche einfachen Sachen sollte man als Arbeitgeber aber eigentlich wissen.

  3. #3
    Status: Personaler Array
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    5
    Punkte: 87, Level: 4
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Sind Notebooks von der Steuer absetzbar?

    Zitat Zitat von Christian Beitrag anzeigen
    Solche einfachen Sachen sollte man als Arbeitgeber aber eigentlich wissen.
    Leider ist das total unübersichtlich, wann und wo und wie lange man etwas absetzen kann/muss/soll. Ich kann dich verstehen, Hubble! Ist doch viel wichtiger, dass man fachlich kundig ist!

  4. #4
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    3+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Sind Notebooks von der Steuer absetzbar?

    Wird das Note- oder Netbook beruflich genutzt, kann man es als so genanntes Arbeitsmittel in der Steuererklärung angeben und durch die daraus resultierende Verminderung des zu versteuernden Einkommens auch an Steuern sparen. Zur Vereinfachung bietet sich der Einsatz von speziellen Programmen wie beispielsweise die Wiso 2011 Steuersoftware an.

    Was gibt es bei der Absetzung eines Notsbook oder Netbooks zu beachten?
    · 1. Erstens einmal bezieht sich die Möglichkeit nicht nur auf neue Geräte, sondern auch auf gebrauchte.
    · 2. Darüber hinaus lässt sich auch sämtliches Zubehör wie Bürostuhl, Drucker, Druckerpapier sowie Tintenpatronen und Toner oder beruflich benötigte Software absetzen.
    · 3. Die berufliche Nutzung muss bestätigt werden, beispielsweise ist über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten eine Aufstellung über die Nutzung des Note- bzw. Netbooks zu führen, ähnlich wie ein Fahrtenbuch bei einem Auto.
    · 4. Festgehalten wird dabei, wann man wie lange welche Tätigkeit am Rechner ausgeführt hat und ob diese beruflicher oder privater Natur war.
    · 5. Anhand dieser Angaben kann später das Verhältnis von beruflicher zu privater Nutzung errechnet werden.
    · Ohne eine derartige Aufstellung geht das Finanzamt von einer 50:50 Aufteilung aus.
    · 6. Hat das Gerät weniger als 410 Euro gekostet, so kann man es direkt vollständig von der Steuer absetzen. Liegt der Anschaffungspreis über 410 Euro, erfolgt die Absetzung gestaffelt über drei Jahre hinweg.


    Wer also Freiberufler ist, der kann die Anschaffungskosten für sein Notebook oder Netbook steuerlich geltend machen. Über eine Nutzungsdauer von drei Jahren verteilt kann jeweils ein Drittel des Preises von der Steuer abgesetzt werden.
    Den vollständigen Kaufpreis bekommt man zwar nicht zurück erstattet, aber unterm Strich kann sich das Absetzen von Note- oder Netbook durchaus lohnenswert sein. Im Zweifel sollte man sich einfach einmal an seinen zuständigen Finanzbeamten oder Steuerberater wenden.

  5. die folgenden 3 Benutzerbedanken sich bei Erdenmensch für den nützlichen Beitrag:

    bepe0905 (11.01.2013), Hubble (30.07.2011), lookalike (15.07.2011)

Ähnliche Themen

  1. Sind eure Gehälter auch so niedrig?
    Von Crooker im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 15:26
  2. Welche Zeitarbeitsfirmen sind seriös?
    Von Oberbuxe im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 11:07
  3. Wie wichtig sind Softskills?
    Von Minchen im Forum Bewerbung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 12:52
  4. wie viele km zur Arbeit sind zumutbar?
    Von Sprotte im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 19:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •