Lager im Wohnhaus - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Lager im Wohnhaus

  1. #11
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Lager im Wohnhaus

    Was den Versicherungsschutz angeht bin ich der Meinung das es vom Warenwert abhängt, mir wurde mal bei einem Kelleraufbruch ein hochwertiges Fahrad gestohlen und es hat einen gewissen Wert überschritten und war deshalb nicht mit versichert. Das du den Keller auch als Lager nutzen kannst denke ich schon, ich bin in meinem neuen Job auch viel in Wohnhäusern unterwegs und sehe in vielen Kellern Akten oder andere Dinge die nichts mit dem normalen Lebensbedarf zu tun haben.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  2. #12
    Sam
    Sam ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    60
    Punkte: 1.322, Level: 20
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Lager im Wohnhaus

    Ich denke auch dass das ohne Weiteres möglich ist. Es ist ja eigentlich in dem Sinne auch ein Lagerraum. Was man dort lagert, dürfte keine Rolle spielen, solange es im "Nomalbereich" liegt. Die Waren sind Eigentum des Mieters und der Keller gehört zur Wohnung. Also kann er da auch seinen Bestand lagern, meine ich.

  3. #13
    Status: Selbstständig Array
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    168
    Punkte: 1.265, Level: 19
    Level beendet: 65%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 35
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Lager im Wohnhaus

    @Albatros, Mama-Mia, Magu und Teckleberry: Ihr seid ja nun der Meinung, dass wir ohne Porbleme den Kellerraum als Lager nutzen könnten. Also spielt eurer Meinung nach so ein Paragraph im Mietvertrag keine Rolle und wir müssten das gar nicht mit dem Vermieter absprechen (selbst wenn im Mietvertrag sowas stehen würde)?
    Wenn im Mietvertrag steht das es nicht erlaubt ist, dann würde ich doch besser noch einmal mit dem Vermieter das besprechen.
    Ich habe Wohneigentum von daher kenne ich solche Klauseln nicht. Kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen warum es verboten sein sollte gewisse Dinge, wie zB Kleidung in Mengen lagern zu dürfen. Würde man beispielsweise 20 Kartons mit seiner eigenen Kleidung im Keller lagern, dass könnte man doch nicht unterscheiden.
    Solange es sich nicht um gefährliche Dinge handelt, kann ich mir einfach nicht vorstellen das man nicht lagern kann was man möchte.

  4. #14
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Lager im Wohnhaus

    Zitat Zitat von Albatros Beitrag anzeigen
    Kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen warum es verboten sein sollte gewisse Dinge, wie zB Kleidung in Mengen lagern zu dürfen. Würde man beispielsweise 20 Kartons mit seiner eigenen Kleidung im Keller lagern, dass könnte man doch nicht unterscheiden.
    Es geht in solchen Klauseln ja auch nicht um ein Verbot der Lagerung im speziellen. Diese Klauseln besagen, dass die Nutzung der Mieträume nur für private Zwecke erlaubt ist! Ein Grund dafür ist zum Beispiel (wie ich schonmal geschrieben hatte), dass Vermieter vermeiden wollen, dass beispielweise ein Büro eingerichtet wird und tagtäglich zich Kunden ein- und ausgehen. Die Lagerung der Waren wäre im Grunde auch eine geschäftliche Nutzung. Zwar kann es gut sein, dass ein Vermieter damit kein Problem hat, aber das sollte man dann erst einmal abklären, damit es nicht irgendwann zu Problemen kommt!

  5. #15
    Status: Arbeite in Eigenregie Array Avatar von yasmim
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    275
    Punkte: 1.588, Level: 22
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    17
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Lager im Wohnhaus

    Dazu möchte ich auch etwas sagen. Als ich angefangen habe mich selbständig zu machen, hatte ich am Anfang auch keine geeigneten Lagermöglichkeiten und so habe ich zum Teil meine Wohnung genutzt und auch ein Teil meines Kellers. Ich kann mich gar nicht daran erinnern das eine solche Klausel in meinem Mietvertrag stand und ehrlich gesagt habe ich auch gar nicht darüber nachgedacht, dass dies nicht erlaubt sein könnte. Was ist denn wenn gar nichts im Mietvertrag steht, gelten dann auch diese gesetzlichen Regelungen?

    Yasmim
    Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt. (Marie Curie)

  6. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Lager im Wohnhaus

    Ist denn mit der Miete nicht abgegolten, die Räume so zu nutzen wie man möchte? Natürlich nicht gegen das Gesetz, das ist klar. Wie zum Beispiel Hanf anbauen Aber ansonsten? Diese Waren verursachen doch nichts Schlimmes?

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    22.08.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 45, Level: 2
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 35,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Lager im Wohnhaus

    Guten Morgen,

    nochmal vielen Dank für eure weiteren Antworten.

    Ich habe inzwischen unseren Vermieter kontaktiert um das abzuklären, denn wir wollen natürlich keine Probleme deswegen bekommen. Er hat nichts dagegen wenn wir unseren Kellerraum als Lager für unsere Waren benutzen.

    Irgendjemand hatte auch gefragt ob sich der Keller überhaupt als Lager eignet und nicht womöglich feucht ist usw. Das ist denke ich kein Problem. Der gesamte Keller ist ausgebaut. Früher waren in den Räumen zusätzliche kleine Mietwohnungen und dementsprechend ist da alles trocken und man kann Sachen da problemlos lagern.

    Jetzt müssen wir nur noch abklären inwieweit man das steuerlich absetzen kann und wie das mit der Versicherung ist, denn da konnte uns der Vermieter leider auch nicht sicher weiter helfen. Am besten kontaktiere ich da wohl wirklich mal die Versicherung selbst.

  8. #18
    Status: Restaurantbesitzerin Array Avatar von Rania
    Registriert seit
    12.08.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    238
    Punkte: 1.151, Level: 18
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    27
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Monate registiert Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Lager im Wohnhaus

    Zitat Zitat von Kettwiesel Beitrag anzeigen
    Ist denn mit der Miete nicht abgegolten, die Räume so zu nutzen wie man möchte? Natürlich nicht gegen das Gesetz, das ist klar. Wie zum Beispiel Hanf anbauen Aber ansonsten? Diese Waren verursachen doch nichts Schlimmes?
    Das muss man aber noch einmal klar sagen, dass es absolut gesetzeswidrig ist und man sich strafbar macht wenn man bestimmte Pflanzen anbaut.

    Ich könnte mir vorstellen das es auch nicht erlaubt ist, Lebensmittel zu lagern. Ich habe im Restaurant entsprechende Kühlhäuser. Ich glaube ich würde ganz schön Ärger bekommen, wenn ich meine Steaks in meinem Keller daheim aufbewahre.
    Dat Wasser vun Kölle es jot...

  9. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Lager im Wohnhaus

    Zitat Zitat von Rocky Beitrag anzeigen

    Jetzt müssen wir nur noch abklären inwieweit man das steuerlich absetzen kann
    Ich würde sagen, dass das anteilig zur Miete absetzbar ist. Also wenn ihr den Kellerraum seperat bezahlt eben diese Kosten absetzen als Betriebsausgabe. Wenn der Keller in der normalen Miete beinhaltet ist müsst ihr die Miete verrechnen mit den Quatradmetern des Raumes und das absetzen. Ansonsten fragt einfach nochmal euren Steuerberater.

  10. #20
    Status: Selbstständig Array
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    168
    Punkte: 1.265, Level: 19
    Level beendet: 65%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 35
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Lager im Wohnhaus

    Ich habe inzwischen unseren Vermieter kontaktiert um das abzuklären, denn wir wollen natürlich keine Probleme deswegen bekommen. Er hat nichts dagegen wenn wir unseren Kellerraum als Lager für unsere Waren benutzen.
    Rocky, das ist erfreulich. Dann steht deinem Unternehmen nichts mehr im Weg. Aber vorsichtshalber würde ich mir das dann auch schriftlich geben lassen, sicher ist sicher. Es kann immer mal etwas sein zum Beispiel irgendein Schaden passiert, Rohrbruch und du hast einen Wasserschaden. Nicht das hinterher der Vermieter sagt, es war nicht gestattet. Dann hast du es schwer das Gegenteil zu beweisen. Jedenfalls würde ich das so machen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Online-Shop. Eigenes Lager notwenidig?
    Von schwarzer Panther im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 11:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •