Umsatzsteuer abführen obwohl man nicht Umsatzsteuerpflichtig ist? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Umsatzsteuer abführen obwohl man nicht Umsatzsteuerpflichtig ist?

  1. #11
    Status: Kleinunternehmer Array
    Registriert seit
    15.06.2011
    Ort
    meine Hütte
    Beiträge
    15
    Punkte: 222, Level: 7
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 28
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umsatzsteuer abführen obwohl man nicht Umsatzsteuerpflichtig ist?

    Ich habe mich mittlerweile, auch durch eure Ratschläge, ohnehin dazu entschlossen das bleiben zu lassen. Vermutlich habt ihr Recht und ich habe mich da unnötig in meine Gedanken verrannt. Danke für eure Hilfe.

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    597
    Punkte: 4.621, Level: 43
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 129
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    156
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umsatzsteuer abführen obwohl man nicht Umsatzsteuerpflichtig ist?

    hallo
    kommt auch darauf an wer deine Kunden sind, Sind es Privatpersonen hast du bei einem Verkaufspreis von zb 119 € eine Einnahme von 119 €
    Mit UST-Pflicht hast du 100 € und 19 € UST die du an das Finanzamt weiterleitest.
    Ein Nachteil als UST -Frei kannst du keine Vorsteuer ziehen , ebenso derjenige der als Käufer bei dir als Unternehmer auftritt

  3. #13
    red
    red ist offline
    Status: fleißiger Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    119
    Punkte: 5.316, Level: 46
    Level beendet: 83%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    119
    Dankeschöns erhalten
    22
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umsatzsteuer abführen obwohl man nicht Umsatzsteuerpflichtig ist?

    Ein Nachteil als UST -Frei kannst du keine Vorsteuer ziehen

    Das ist so nicht richtig.

    Die Idee vom Finanzamt war folgende : Selbstständige ohne Angestellten und anderen Voraussetzungen erhalten auf Antrag eine Befreiung von der MwSt. gegenüber Firmen nicht Privatleuten.
    Selbstständige sind vorsteuerabzugsberechtigt

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    597
    Punkte: 4.621, Level: 43
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 129
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    156
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umsatzsteuer abführen obwohl man nicht Umsatzsteuerpflichtig ist?

    sogenannte kleinunternehmer bis 17500 € brauchen keine USt abführen is § 19 USTG und dürfen sie in den Renungen auch nicht ausweisen
    damit fällt auch auch § 15 USTG (Vorsteuerabzug) aus
    das wär ja lustig ,ich hab bei meinen Verkäufen keine UST-Schuld und kauf mir ein Wagen für 23800 € inkl 3800 € UST und bekomme die dann beim Fimanzamt im Rahmen meiner UST-Erklärung wieder
    sowas gehts nur in Griechenland

  5. #15
    red
    red ist offline
    Status: fleißiger Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    119
    Punkte: 5.316, Level: 46
    Level beendet: 83%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    119
    Dankeschöns erhalten
    22
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Umsatzsteuer abführen obwohl man nicht Umsatzsteuerpflichtig ist?

    Regelung gilt für das Baugewerbe, funktioniert so : SS oder Subunternehmer hat MwSt Befreiung, schreibt Rechnung an Auftragnehmer(Bauleistung)Firma,ohne MwSt zu nennen. UstG muß auf der Rechnung deutlich lesbar sein. AG überweißt für SS die MwSt an das FA. Dort entsteht ein Guthaben des SS. Gutgeschriebene MwSt wird mit zu erwartende Einkommenssteuer des SS verrechnet, der Überschuß wird an den SS durch das FA überwiesen. Feine Sache vom FA, Vorteile für jeden. Was der SS an MwSt für seinen Betrieb ausgegeben hat wird gegengerechnet. Geschäfte mit Endkunden immer mit MwSt(Verpflichtung zur Erhebung der MwSt.
    Ziel der lang ersehnten Gesetzesänderung:Prepaidselbständige und Nichtbezahler die denken Sie sitzen am längeren Hebel, kriegen es nun direkt mit dem FA zu tun.
    Geändert von red (09.10.2011 um 22:33 Uhr)

  6. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    597
    Punkte: 4.621, Level: 43
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 129
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    156
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umsatzsteuer abführen obwohl man nicht Umsatzsteuerpflichtig ist?

    der sogenannte kleinunternehmer is § 17 hat nichts mit umsätzen aus is § 13 b zu tun . Dieser 13 b, gilt im baugewerbe für subunternehmer (eigentlich jetz auch im reinigungshandwerk und teilweise schrotthandel)
    zusammenfassend heisst es da nur umsätze wo der auftraggeber die ust schuldet und abführen muss (SIE fällt aber beim Subunternehmer an, und taucht auch in der rechnung auf,mit dem Zusatz 13b, nur der Auftaggeber muss die USt eben abführen und schuldet sie dem FA)
    das hat aber nichts mit kleinunternehmer is § 17 zu tun , in 17 können sich lediglich unternehmer bis 17500 € umsatz im jahr von der ust befreien lassen, mit den genannten nachteilen
    Geändert von Bill (09.10.2011 um 22:41 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •