Mahnung/Zahlungsaufforderung
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Mahnung/Zahlungsaufforderung

  1. #1
    Status: Internetshop Array
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 58, Level: 3
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Mahnung/Zahlungsaufforderung

    Gibt es einen Unterschied zwischen Mahnung u Zahlungsaufforderung?

    Ich habe nämlich im Vorweihnachtsgeschäft ordentlich Ware verkauf aber jetzt droh ich gleich nach wenigen Monaten pleite zu gehen weil viele Leute mir noch nicht überwiesen haben! Ich habe jetzt viele E-Mails verschickt, aber ich habe das Gefühl, dass die Leute da nicht recht drauf reagieren. Werde es also bald auf dem Postweg probieren.

    Was muss denn in die Zahlungsaufforderung rein?
    Habe mir auch überlegt, dass man ja bei Zahlung auf Rechnung innerhalb von 30 Tagen zahlen muss. Setzt man dann eine neue Frist oder gilt die Alte?

    Ich bin grade echt etwas überfordert bzw geschockt weil so wenige gezahlt haben hätte das echt nicht gedacht.

  2. #2
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Hubble
    Registriert seit
    14.06.2011
    Beiträge
    93
    Punkte: 798, Level: 14
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 27,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mahnung/Zahlungsaufforderung

    Bei Zahlungsaufforderungen gibt es zum Beispiel in der Regel keine Mahnkosten. Das sit der deutlichste Unterschied finde ich.

  3. #3
    Status: Internetshop Array
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 58, Level: 3
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Mahnung/Zahlungsaufforderung

    Ehrlich gesagt kenne ich den normalen vorgang nicht ganz, auch wenn es mir ein bisschen peinlich ist.
    Also zuerst setzt man eine frist, wie lange, macht man die?
    Und wenn die immer noch nicht zahlen dann kommt die Aufforderung mit Mahngebühr? Wie hoch ist die?

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Mahnung/Zahlungsaufforderung

    Ich dachte eigentlich immer, dass Mahnung und Zahlungsaufforderung oder -erinnerung das gleiche sind. Der Unterschied wird doch eher gemacht zwischen 1. Mahnung/Zahlungsaufforderung (ohne Mahngebühren) und 2. Mahnung/Zahlungsaufforderung (mit Mahngebühren), oder?
    Und naja, der Ablauf. In der Rechnung wird ja angegeben bis wann die ausstehende Summe beglichen werden muss. Danach kommt man in Zahlungsverzug und eine Mahnung kann geschrieben werden. Darin wird eine neue Frist fest gesetzt. Wenn die wieder nicht eingehalten wird gibt es eine zweite Mahnung. Du kannst dir auch mal den Wiki-Artikel dazu durchlesen. Da steht das eigentlich ganz gut drin.
    Es gibt im Internet auch so Musterschreiben. Da kannst du dir auch nochmal ein paar Infos für den Inhalt einer Zahlungsaufforderung holen - oder einfach mal in den eigenen Unterlagen gucken ob du selbst mal eine bekommen hast.

  5. #5
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mahnung/Zahlungsaufforderung

    Deine Auftraggeber sind nach Abschluss des Auftrages oder Erhalt der Ware zahlungspflichtig innerhalb von 30 Tagen nachdem er die Rechnung bekommen hat. Alles darüber hinaus ist Kulanz deinerseits.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    597
    Punkte: 4.621, Level: 43
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 129
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    156
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mahnung/Zahlungsaufforderung

    nach 30 tagen kommt man automatisch in verzug, es sei denn, es ist eine andere frist genannt
    email als zahlungsaufforderung ist etwas wacklig
    in der neuen zahlungsaufforderung ist eine neue frist zu benennen, auch mit dem hinweis das danach verwaltungskosten hinzukommen
    wenn nichts geschieht, dann gerichtliches mahnverfahren einleiten

  7. #7
    Status: Internetshop Array
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 58, Level: 3
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Mahnung/Zahlungsaufforderung

    Wow, ein gerichtliches Mahnverfahren einleiten... Das lohnt sich ja bei mir gar nicht, einen Anwalt einzuschalten wegen Rechnungen die jeweils 50 Euro kosten... Oder kann man das auch selber machen?

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    597
    Punkte: 4.621, Level: 43
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 129
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    156
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mahnung/Zahlungsaufforderung

    gerichtliches mahnverfahren heisst nicht gleich anwalt,
    die macht man beim amtsgericht und hat gleichzeitig/Zusätzlich den effekt 30 jahre verjährungsfrist , ansonsten gilt die allgemeine verjährung 3 jahre
    das kann jeder machen der schreiben u sprechen kann, da muss man kein anwalt zu sein

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    597
    Punkte: 4.621, Level: 43
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 129
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    156
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mahnung/Zahlungsaufforderung

    bis 900 € Forderung kostet das gerichtliche Mahnverfahren 23 € und kann bei dem jeweiligen Amtsgericht beantragt werden, also ohne Anwalt usw

  10. #10
    Status: Internetshop Array
    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 58, Level: 3
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 17
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Mahnung/Zahlungsaufforderung

    Danke Bill! Du kennst dich ja voll aus, hast du Erfahrung in solcherlei Sachen?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •