Existenzgründung - wie Logo richtig machen?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Mit einem Bekannten von mir, der Grafiker ist (oder bald sein wird) hatte ich vor kurzem ein langes und intensives... Naja nennen wir's mal Streitgespräch.

    Ich habe ihm nämlich von meiner Geschäftsidee erzählt und ich habe ihm dann auch gesagt, dass ich ein eigenes Logo haben will mit Schriftzug und vielleicht einer Art Piktogramm. Er hat dann gemeint dass sowas Grafiker oder Designer schon machen, aber dass das teilweise richtig lange dauern kann und viele Schritte in Anspruch nimmt.

    Jetzt habe ich mich mal schlau gemacht und wollte im Zuge meiner baldigen Existenzgründung auch hier mal fragen, schließlich sollte ein Logo ja teil des ganzen Konzeptes sein und dient gewissermaßen auch der Kundengewinnung.
    Wenn man zum Beispiel an McDonalds denkt, denkt man ja auch an dieses große gelbe M, und umgekehrt auch, das M steht ja in den Köpfen für McDonalds.

    Worauf muss man bei einem Logo achten? Es soll sich ja schon über Jahre hinweg etablieren, was macht es wiedererkennbar, wie sieht ein gutes Logo eures Erachtens nach aus?
    Kann man Logos so machen, dass sie sowohl auf Firmenschild, Visitenkarte, Briefpapier usw. gut aussieht, oder sollte man da lieber individuell für jedes Medium etwas haben?
    Wie hoch liegen die Kosten in etwa für so ein Logo?

  2. #2
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Für ein Firmenemblem und entsprechendes Briefpapier, Flyer, Visitenkarten etc. muss ein möglichst zeitloser Entwurf gewählt werden. Ich halte den Momentanen Trend alles irgendwie mit "My" und "I" und "Facebook" zu versehen für eine kurzlebige Sache. Lieber sollte etwas gewählt werden, was in 5-10 Jahren, oder länger noch, wenn nicht genauso weiterübernommen, dann doch wenigstens als ähnlich und ausbaufähig anzusehen ist. Ein Logo präsentiert ja die Firma auf den ersten Blick. Dabei ist es dann branchenabhängig, ob es eher edel, oder professionell, oder eher sportlich aussehen sollte. Eine allgemeingültige Aussage ist da schwer zu treffen.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  3. #3
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Zitat Zitat von jubilee Beitrag anzeigen
    Worauf muss man bei einem Logo achten? Es soll sich ja schon über Jahre hinweg etablieren, was macht es wiedererkennbar, wie sieht ein gutes Logo eures Erachtens nach aus?
    Kann man Logos so machen, dass sie sowohl auf Firmenschild, Visitenkarte, Briefpapier usw. gut aussieht, oder sollte man da lieber individuell für jedes Medium etwas haben?
    Wie hoch liegen die Kosten in etwa für so ein Logo?
    Ich würde mich da Physicus anschließen. Außerdem würde ich auf jeden Fall dazu raten ein Logo für alles zu wählen und nicht unterschiedliche für die verschiedenen Medien. Denn nur so bekommst du eine Corporate Identity. Das von dir angesprochene goldene M kennt nur deshalb jeder, weil es überall auftaucht und somit eindeutig für diese Firma steht. Wenn McDonald's unterschiedliche Logos hätte, würde auch jeder ein anderes Logi mit dem Unternehmen verbinden und dann geht der Schuss nach hinten los.

  4. #4
    Status: arbeitssuchend Array
    Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    6
    Punkte: 44, Level: 2
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 40,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Ich finde bei einem Logo ist es wichtig, dass es ein Eyecatcher ist, es einem also auffällt (ok vielleicht nicht in einer Firma, die sehr seriös sein soll, aber zum Beispiel irgendwelche flippigen, neuen Sachen braucehn schon so eins). Und ich finde, dass man dann auch überall dieses Logo verwenden sollte und nicht immer ein anderes. Man soll ja mit diesem Logo auch gleich deine Firma in Verbindung bringen. Ich finde so ein Logo echt wichtig und dann ist es doch bestimmt auch das Geld wert, das von Profis machen zu lassen.

  5. #5
    Status: grade Arbeit gefunden Array
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    10
    Punkte: 120, Level: 5
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 30
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Ich muss hier mal Physicus widersprechen. Er scheint mir ein guter Firmenleiter zu sein, aber ich finde wer nicht erkennt, was die Stunde geschlagen hat, der wird frei nach Gorbatschow vom Leben bestraft. Die modernen Firmen wie Myspace oder die Marke I-Pod/Pad/Phone sind ausgeklügelte, inzwischen viel kopierte Marken. Das ist einfach der heutige Zahn der Zeit. Wer den Apple-Apfel sieht, einfach nur ein angebissener Apfel, der assoziiert das heutzutage mit Apple und dem I-Pod. Auf diese Art und Weise werden heutzutage Marken oder Firmen benannt.

    Früher mochte man das Kofferwort wie z. B. Adidas, oder Osram, oder Persil. Heutzutage wird schon im Firmennamen auf die Individualität im Konzept hingewiesen. Das wird sich nun auch auf Jahre, Jahrzehnte hin so einbürgern, ein kurzlebiger Trend ist das meines Erachtens nach nicht.

    Wir haben in unserer Firma viel mit Existenzgründungen zu tun. Es ist wirklich so, dass ein Großteil der Firmen personalisierte und Individualisierte Produkte vermarkten. Der Massenmarkt wir schon längst in Fernost "fabriziert". Wir auf der andern Seite haben eben den Vorteil, dass wir auf die mehr und mehr individualisierten und personalisierten Tendenzen ansprechen können.
    Langer Rede kurzer Sinn! Ein Firmenname, -Logo und -Konzept sollten der heutigen Zeit angepasst sein. Auffallen um jeden Preis, im Gespräch bleiben. Das muss man machen wenn man erfolgreich sein will.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Ein Logo lässt man am besten von einem Grafiker oder Designer des Vertrauens entwerfen. An entsprechenden Vorentwürfen sollte man auch beteiligt sein, das hält für ihn den Stress niedrig und für dich unter Umständen die Rechnung. Das Logo sollte zum Firmenkonzept passen. Ist es eine Firma, die seriös erscheinen will, dann wähle ein seriöses Logo! Ist eine moderne, technische Existenzgründung? Dann sollte dies berücksichtigt werden. Du weißt, was ich hier meine.


    Wichtig ist, den Vertrag mit dem Grafiker genau zu kennen und ich weiß das weil ich in unserer Firma für das Logo und die Vermarktung eine zeitlang zuständig war. Da muss man gut aufpassen weil manche Designer in ihre Verträge schreiben dass nach einem Jahr nochmal eine Zahlung fällig ist, also immer schön Vertrag lesen und auf dem "neuesten Stand" bleiben.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    4
    Punkte: 61, Level: 3
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Wow danke da gibt es ja schon einiges worauf man achten kann.

    Nur so als Frage, und es kann sein, dass das niemand (mehr) weiß, aber wieviel kostet denn so ein Logo, passend zur eigenen Firma?

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    54
    Punkte: 759, Level: 14
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    9
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Für ein Firmenemblem und entsprechendes Briefpapier, Flyer, Visitenkarten etc. muss ein möglichst zeitloser Entwurf gewählt werden. Ich halte den Momentanen Trend alles irgendwie mit "My" und "I" und "Facebook" zu versehen für eine kurzlebige Sache. Lieber sollte etwas gewählt werden, was in 5-10 Jahren, oder länger noch, wenn nicht genauso weiterübernommen, dann doch wenigstens als ähnlich und ausbaufähig anzusehen ist. Ein Logo präsentiert ja die Firma auf den ersten Blick. Dabei ist es dann branchenabhängig, ob es eher edel, oder professionell, oder eher sportlich aussehen sollte. Eine allgemeingültige Aussage ist da schwer zu treffen.

    Also in Zeiten von bezahlbaren Laserdruckern und modernen Schreibprogrammen noch Briefpapier selber machen finde ich ehrlich gesagt etwas überflüssig. Jedem das seine, aber das kann man sich wirklich sparen, und immer noch professionell sein.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nigiri
    Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    13
    Punkte: 80, Level: 4
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Nur so als Frage, und es kann sein, dass das niemand (mehr) weiß, aber wieviel kostet denn so ein Logo, passend zur eigenen Firma?
    Also wenn du das von einer professionellen Firma gestalten lässt, kann das schon in den Tausenderbereich gehen. kommt natürlich immer auf die Bekanntheit und Exklusivität der Designer an, aber damit muss man schon rechnen. Du kannst das aber auch von kleineren oder selbständigen machen lassen, dakommt es bestimmt billiger. Lass dir doch einfach mal ein paar Kostenvoranschläge geben!

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Nachtfalter
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.851, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    40
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Existenzgründung - wie Logo richtig machen?

    Zitat Zitat von Nigiri Beitrag anzeigen
    Also wenn du das von einer professionellen Firma gestalten lässt, kann das schon in den Tausenderbereich gehen. kommt natürlich immer auf die Bekanntheit und Exklusivität der Designer an, aber damit muss man schon rechnen. Du kannst das aber auch von kleineren oder selbständigen machen lassen, dakommt es bestimmt billiger. Lass dir doch einfach mal ein paar Kostenvoranschläge geben!
    Das ist korrekt aber so viel muss es nicht kosten. Es gibt, auch wenn das jetzt vielleicht komisch klingt, tausende Designstudenten da draußen die gerne loslegen wollen. Dein Bekannter könnte ja für dich arbeiten, wenn du schon jemanden hast der Grafiker/Designer ist. Den kannst du dann als freier Mitarbeiter o. ä, kurzzeitig anstellen.

    Es ist eher selten dass du dein Logo von einem sehr exklusiven, bekannten Grafiker machen lässt. Macht ja auch wenig Sinn, wenn dein Kunde ja eh nie wirklich weiß, wer das Logo gemacht hast. Wirbst du mit "Musterfirmenname - Unser Logo wurde von Louis Vitton gemacht" wirst du wohl einige Kopfschüttler ernten.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Existenzgründung mit T-Shirt-Onlineshop
    Von Simon im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.03.2017, 12:09
  2. Zuschuss für Existenzgründung auch ohne arbeitslos zu sein?
    Von laura im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 12:50
  3. Mietvertrag: Für WG den Hauptmieter machen?
    Von Pinky im Forum Plauderecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 09:02
  4. muss ich die eingliederungsmassnahme machen?
    Von Sofakartoffel im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 19:37
  5. Kosten bei Existenzgründung?
    Von destino im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 15:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •