Familienbetrieb übernehmen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Familienbetrieb übernehmen

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.07.2015
    Beiträge
    4
    Punkte: 42, Level: 2
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 72,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Familienbetrieb übernehmen

    Ich habe kürzlich erfahren dass ein alteingesessener Betrieb aus gesundheitlichen Gründen verkauft werden soll. Der Inhaber hat das Geschäft von seinem Vater übernommen aber dessen Sohn lebt in Amerika und will nicht zurück. Es gibt also keinen Nachfolger und ich bin sehr an diesem Unternehmen interessiert. Die vielen Stammkunden wären für mich ein großer Vorteil, weil das Geschäft schon sehr lange existiert und auch über die Stadtgrenze hinaus bekannt ist. Allerdings habe ich Zweifel ob die Kundschaft auch dann noch kommt wenn ein nicht Angehöriger der Familie die Firma übernimmt. Es bleibt zwar alles fast beim Alten aber kann es doch sein, dass es einen Einbruch der Stammkunden gibt?

  2. #2
    IBO
    IBO ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    547
    Punkte: 4.370, Level: 42
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 180
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    16
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Familienbetrieb übernehmen

    Hallo Pfeffer, ich denke es kommt nicht darauf an wer der neue Chef sein wird sondern ob es interne Änderungen gibt. Du schreibst dass fast alles beim Alten bleibt. Also ist es dann nicht mehr ganz so wie es war? Damit wäre ich vorsichtig, zumindest was die Gewohnheiten der Kunden betrifft. Ein Fehler kann es schon sein wenn Du umgestaltest und die Kunden sich neu orientieren müssen. Und noch einer wäre wenn Du ältere Mitarbeiter durch jüngere ersetzen würdest. Ich glaube es liegt viel an Dir, Deinen Vorstellungen und Deiner Gestaltung ob die Kunden bleiben oder enttäuscht woanders hingehen.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Familienbetrieb übernehmen

    Deine Gedanken sind wahrscheinlich die, dass der Inhaber stadtbekannt ist und auch den größeren Kundenkreis kennt. Kann das sein? Du müsstest sowieso Kontakt aufnehmen, bevor Dir jemand das Geschäft wegschnappt und mit ihm reden. Ein Vorschlag meinerseits wäre dass die Übergabe in der Zeitung veröffentlicht wird, wobei er Dir sinnbildlich den Schlüssel überreicht und Dir Vertrauen zusagt, oder so ähnlich. Die Kunden sind dann nicht mehr so überrascht...

  4. #4
    Status: Unternehmer Array Avatar von Ideenreich
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    196
    Punkte: 769, Level: 14
    Level beendet: 69%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 31
    Aktivität: 99,2%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Familienbetrieb übernehmen

    Hey Pfeffer, die beiden Vorredner gaben schon gute Denkanstöße.
    Was ich noch anmerken will: Ich denke, bei einer Geschäftsübernahme gehen fast immer einige Stammkunden verloren, das muss man mit einkalkulieren, was vielleicht nicht leicht ist, weil man nicht weiß, wie viel Prozent ausbleiben werden.

    Was ich aber in dem Fall sehr, sehr wichtig finde: Gleich werben, werben, werben und die verlorenen Stammkunden ausgleichen, indem man neue hinzugewinnt.

    Bei Geschäftsübernahmen ist es manchmal interessant zu sehen, wie viel Geld die neuen Inhaber für die Firma zahlen, und dass sie dann dennoch bei der PR sparen.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Familienbetrieb übernehmen

    Vielleicht kannst du in dem Fall sogar dieses Thema nutzen um zu werben: A la - neuer Name, alter/gewohnter Inhalt oder sowas.

    Hast du denn schonmal Kontakt zu dem jetzigen Inhaber aufgenommen?

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Familienbetrieb übernehmen

    Es ist schon etwas anders wenn der alte Geschäftsführer wechselt. Das hatten wir auch mal. Der alte Chef war immer im Laden und hatte Kontakt mit den Kunden, ohne dass es direkt mit Verkauf zu tun hatte, dafür waren seine Angestellten da. Man konnte ihn auch fragen, wenn man was gesucht hat und nicht wusste wo es zu finden ist und er ist sogar mitgegangen und hat es gezeigt. Dann kam der Wechsel und der neue Chef glänzte mit Abwesenheit. Man hat zwar trotzdem noch dort gekauft, aber es fehlte etwas. Nach und nach ging man jedoch zur Konkurrenz, auch wenn dort kein Chef im Geschäft anwesend war, das war jedoch egal.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Familienbetrieb übernehmen

    Zitat Zitat von Tante Emma Beitrag anzeigen
    Es ist schon etwas anders wenn der alte Geschäftsführer wechselt.
    Klar ist es das. Aber nicht nur bei Familienbetrieben, sondern generell. Ich habe ja damals auch die Firma meines Chefs übernommen, da er krankheitsbedingt nicht weitermachen konnte (und ich mich ohnehin selbständig machen wollte). Natürlich gab es da auch Kunden, die sich gewundern haben, manche waren unsicher usw. Das bleibt nicht aus. Wobei mich viele natürlich auch schon kannten, da ich vorher schon lange da gearbeitet habe. Das war natürlich nochmal ein Vorteil. Nichtsdestotrotz muss so eine Übernahme nicht automatisch schlecht sein. Das kann man pauschal denke ich gar nicht beantworten.

  8. #8
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Familienbetrieb übernehmen

    Werbe damit, dass die Geschäftsführung neu ist und dennoch alles beim alten bleibt. Bei der Gelegenheit kann man aber eh mal schauen, ob Innovationen notwendig sind, die dann aber idealerweise nicht den Charakter des Unternehmens verändern.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Familienbetrieb übernehmen

    Werben auf jeden Fall, den Leuten bekannt machen dass da ein Wechsel stattgefunden hat. Sie wollen informiert sein Wenn es was zu erneuern gibt, weiß ja nicht, Regale oder Möbel oder so dann würde ich es tun aber nicht alles komplett umstellen sodass sich die Kunden nicht mehr zurecht finden.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.07.2015
    Beiträge
    4
    Punkte: 42, Level: 2
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 72,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Familienbetrieb übernehmen

    Ich dachte da tatsächlich an einen Zeitungsartikel. Nunja, und ein bisschen frischen Wind wollte ich schon reinbringen. Aber ich denke doch darüber nach nicht alles auf einmal zu ändern, nachdem ich Eure Ansichten gelesen habe. Ich schau mal was ich als erstes in Angriff nehmen würde. Mit dem Inhaber habe ich schon Kontakt aufgenommen, wir werden diese Woche noch einige Details besprechen.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 20:55
  2. Sohn will Firma nicht übernehmen. Alternativen?
    Von Morkad im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 14:35
  3. Kann Mann wegen Schwangerschaft Firma übernehmen?
    Von flaemmchen im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 14:14
  4. Kneipe übernehmen
    Von Lambada im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 22:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •