Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.05.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3
    Punkte: 37, Level: 2
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    Hallo an ALLE !!!

    Ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken eine (private ?) Kinderkrippe zu eröffnen. Ich besitze KEINE pädagogische Ausbildung, bin Mutter einer Tochter und meine Frage lautet daher : kann ich als Leitung ohne spezifische Ausbildung, also "nur" mit angestellten Erzieher/innen dieses Vorhaben starten ? Meine Recherchen im Internet haben mir leider noch keine definitive Antwort darauf geben können. Ich lebe in NRW.
    Danke für Eure Antworten !!!

  2. #2
    Status: Super GAZ 64 Array Avatar von GAZ Vodnik
    1+

    Registriert seit
    25.11.2013
    Beiträge
    204
    Punkte: 3.478, Level: 36
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 71,0%
    Dankeschöns vergeben
    29
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    MMMM!

    Ich habe mal kurz gegoogelt und das hier gefunden:

    So gründen Sie die eigene Kita - Familie.de

    Nach kleinen Ausflügen zum Duden und Wikipedia zur Bedeutungsfindung habe ich zwar festgestellt, dass Krippe und Kita nicht ganz dasselbe sind, eine Gründung dürfte meines Erachtens nach aber nahezu identisch ablaufen.

    Also wenn du das wirklich durchziehen willst, darfst du dich auf den Horror unserer Bürokratie mit allem dazugehörigen Behördenwahnsinn und Papierkrieg "freuen". Mit pädagogischer Ausbildung dauert es zwar nicht so lang, weil sie wissen, dass du über staatlich abgefragtes und relevantes Wissen verfügst, aber es dauert eine Weile. Die Mühlen der Bürokratie mahlen laaaaaaaaangsaaaaaaam... zzzZZZ...

    Ich bin zwar keine Frau und möchte ein Singleleben führen, aber wenn ich an der Stelle höre, dass du nicht pädagogisch ausgebildet bist, so frage ich: Warum sollte man sein Baby oder Kleinkind in die Hände von jemanden geben, der - ohne dir was unterstellen zu wollen, ich kenne dich ja nicht - von Pädagogik keine Ahnung hat? Es ist wie mit Hundeschulen: Jeder kann sich Hundetrainer nennen, weil es keine geschützte Berufsbezeichnung ist und eine Hundeschule aufmachen. Ob er dann tatsächlich etwas von seinem Handwerk versteht, ist eine ganz andere Frage.

    Mein Vater zum Beispiel hatte versucht, einen lukrativen Briketthandel zu eröffnen und ist mit Pauken und Trompeten untergegangen, weil er sich erstens keine Gedanken über die Konkurrenz und die Marktsituation gemacht und zweitens keinerlei Erfahrung hatte. Nicht mal die Ausbildung hatte er dafür.

    Gut, manche Chefs haben von bestimmten Themen auch keinen blassen Schimmer und beschäftigen extra Mitarbeiter dafür, aber trotzdem finde ich, dass man mindestens mit einer Ausbildung in die Selbstständigkeit gehen sollte. Dann weiß der Kunde, dass sein Gegenüber kompetent ist und das nötige Wissen dazu hat.
    Klar bedeutet eine Ausbildung nicht gleich, dass man automatisch ein Experte ist, aber es gibt Sicherheit.

    Wie gesagt, nichts gegen dich, schließlich weiß ich nichts von dir und es ist toll, dass da jemand ist, die der Krisensituation in Deutschland entgegenwirken will. Jedoch würde ich ohne entsprechende Ausbildung nicht damit anfangen.
    Geändert von GAZ Vodnik (04.05.2014 um 17:52 Uhr)
    If world had wanted God to create love, he would not transform my ass into a box of cupcakes!

    Mah boi! This DINNER is what all true warriors strive for!

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei GAZ Vodnik für diesen nützlichen Beitrag:

    wenke (04.05.2014)

  4. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.05.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3
    Punkte: 37, Level: 2
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    Danke für Deine Antwort !!! In gewisser Weise gebe ich Dir ja Recht... Obwohl ich selber Mutter bin, heißt das noch lange nicht, das ich etwas von Erziehung verstehen muss Selbstverständlich möchte ich den Beruf des staatl. anerkannten Erziehers voll anerkennen, daher würden die Kleinen ja auch nicht von MIR, sondern ausschließlich von Pädagogen beaufsichtigt werden. Ich würde hier "nur" als Leitung fungieren. Habe auch überlegt den Tagesmutter-Kurs zu besuchen. Schliesslich würde man dann auch, täglich.... für mehrere Stunden..... auf die Kleinen "losgelassen werden. Werde mich nun doch beim hiesigen Jugendamt erkundigen was möglich ist. Ist schon ein großes Risiko, das weiss ich. Natürlich soll nicht jeder auf Kinder oder Jugendliche losgelassen werden. Und das ist auch richtig so !!! Und nochmals DANKE für deinen Rat !!!

  5. #4
    Status: eingespannt Array Avatar von Frankenfreund84
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Freundliches Franken
    Beiträge
    830
    Punkte: 7.100, Level: 55
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 50
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    168
    Dankeschöns erhalten
    161
    Errungenschaften:
    Empfehler Stichwortvergeber 3 Freunde Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    Hallo wenke
    Ich habe das Thema in Existenzgründung verschoben, weil es hier besser passt.
    Ich hoffe, dass es hier viel Aufmerksamkeit bekommt und alle Beteiligten viel Freude am Diskutieren haben werden! Viel Erfolg für deine Vorhaben!
    Einen Franken soll man sich zum Freund, aber nicht zum Nachbarn wünschen.

  6. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    Wenn Du die Krippe nur leiten willst und dann nur ausgebildete Erzieherinnen für die Kinder zuständig sind, dürfte das kein Problem sein. Nur muss es auch finanziell machbar sein, denn Du musst ja neben allen anderen Ausgaben Deinen Mitarbeiterinnen ein Gehalt zahlen. Als Leiterin wäre es wichtig, dass Du Dich auch kaufmännisch gut auskennst. Aber dafür gibt es ja auch Kurse.

  7. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    Grundsätzlich hat GAZ Vodnik da schon recht. Für dich alleine wäre eine Gründung mehr als schwer.
    Aber klar, die Option du als Leiterin mit Angestellten ist da - wenn du dir das leisten kannst, denn die Angestellten wollen natürlich auch bezahlt werden
    Aber wenn das geht, warum nicht. Dann solltest du das aber auch in deiner Werbung später so rüberbringen, eben, dass da ausgebildetes Personal ist etc.

    Und ansonsten finde ich es schon sinnvoll, wenn du zumindest eine grundlegende Ausbildung, also irgendeinen Lehrgang machen würdest oder sowas. Das sieht einfach besser aus und ist sicherlich auch für dich sinnvoll. Fremde Kinder sind ja doch nochmal was anderes als die eigenen (behaupte ich als kinderloser jetzt mal so).

  8. #7
    Status: Selbstständig Array
    Registriert seit
    22.11.2013
    Beiträge
    14
    Punkte: 573, Level: 12
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 27
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    Hallo Wenke,

    die Idee klingt gut. Es gibt in Deutschland auch viel zu wenig Kinderkrippen und häufig sind die staatlichen Institutionen ausgelastet. Neue Anlaufstellen sind also willkommen. Es gibt für ein solches Vorhaben eventuell auch staatliche Fördermittel. Wenn man Arbeitslosengeld bezieht, kann man zum Beispiel einen Gründungszuschuss beantragen, wenn die Selbstständigkeit zur neuen Hauptbeschäftigung werden soll. Es gibt kostenlose telefonische Beratungen zu möglichen Fördermitteln im Internet. Du kannst es zum Beispiel hier mal versuchen: Gründungsberater helfen Gründern | Initiative Deutschland startet.

    Viel Erfolg mit dem neuen Unternehmen !

  9. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von Eddard
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    337
    Punkte: 1.914, Level: 26
    Level beendet: 14%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    53
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    Hast du dir denn schon mal überlegt durch ein Praktikum in einem Kindergarten oder eine Krippe entsprechend Erfahrung zu sammeln? Denn du weißt ja bisher noch gar nicht richtig ob das wirklich was für dich ist, oder?
    Winter is coming.

  10. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    Die Idee finde ich sehr gut. Auch schon dafür um zu testen ob Du auch "belastbar" bist, bei mehreren Kindern, täglich zusammen. Sie sind ja alles keine Püppchen die still in der Ecke sitzen. Aber da Du selbst Mutter bist, weißt Du das ja auch. Bei vielen Kindern kann es da schon mal recht turbulent werden und laut

  11. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Eddard
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    337
    Punkte: 1.914, Level: 26
    Level beendet: 14%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    53
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Existenzgründung einer Kinderkrippe in NRW

    Was ich ja schon immer interessant finde wäre eien Art Franchisegründung in diesem Bereich. Mit höheren als den staatlich vorgesehenen Standards, dann erstmal in drei, vier größeren Städten starten, und schließlich versuchen deutschlandweit auszudehnen. Wenn man es schafft, sich eine entsprechende Reputation anzueignen könnte man damit wirklich Erfolg haben. Wundert mich, dass damit noch kein andere ankam.
    Winter is coming.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fehler bei Existenzgründung
    Von Bastian im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.07.2014, 13:40
  2. Kosten für Existenzgründung - Kaution
    Von Kahtarina im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 17:23
  3. Kleinstkredit zur Existenzgründung?
    Von loopzone im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.07.2013, 07:57
  4. Existenzgründung mit Campingplatz
    Von Stelle im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.12.2012, 20:54
  5. Kosten bei Existenzgründung?
    Von destino im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 15:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •