Blitzkurier der besonderen (noch schnelleren) Art? - Seite 4
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Blitzkurier der besonderen (noch schnelleren) Art?

  1. #31
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Blitzkurier der besonderen (noch schnelleren) Art?

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    Bepe, du wolltest doch nicht mehr dazu schreiben? Du hast jetzt ja deine Ansichten deutlich gemacht .

    Also bei unseren Speditionen sind immer Last- und Leerkilometer auf der eigentlichen Strecke im Kalkulationspreis enthalten. Wenn der Spediteur zulädt, ist das gut für ihn, uns aber egal. Für Leerkilometer müssen ja z.B. auch Mautgebühren bezahlt werden, das wird durchgereicht. Ich würde es eventuell nach Aufwand staffeln, das zumindest durchrechnen. (... ) Da gibt es also schon aufwandsgerechte Berechnungen, mit denen ein Kurier kalkulieren kann (wenn er denn will).
    Ja, eigentlich wollte ich hierzu nichts mehr sagen.
    Als ich aber gerade zu einem anderen Thread etwas schrieb, sah ich, dass hier von Prostan noch eine Berechnung vorgestellt wurde, und dazu musste ich dann doch etwas schreiben.

    Ich denke, es ist alles schön und gut, welche Vorschläge hier zur Kalkulation gemacht werden und wie hoch (rein theoretisch) der Gewinn sein kann (oder "könnte").
    "Könnte" - der der Marktpreis ergibt sich in erster Linie aus Angebot und Nachfrage - und nur in zweiter Linie aus der Kalkulation!

    Und da ist es bestimmt nicht der schlechteste Weg, mal im Internet zu schauen, wie es die anderen Anbieter machen.
    Das sind dann nämlich die Konditionen, die im Markt bekannt sind, nach denen also die Wettbewerber anbieten und nach denen sich auch die möglichen Kunden orientieren.
    Da macht es also gar keinen Sinn, sich irgendwas Tolles zurecht zu kalkulieren, denn wenn man zu teuer ist, dann gibts keine Aufträge und man fliegt raus.,
    Das gilt besonders für "Neulinge" in der Branche, die noch niemand kennt und deren Leistung man nicht beurteilen kann.
    Und wenn man der "Billigheimer" sein will, der alle anderen preislich unterbietet, dann kommt man nicht auf seine Kosten und landet früher oder später ebenfalls im "Aus".

    Denn die Leistungen der verschiedenen Anbieter sind letzten Endes doch mehr oder weniger ähnlich und daher vergleichbar.
    Man kann sich zwar durch Marketing, Werbung, Leistungen, Argumentation, Beziehungen und Auftreten durchaus etwas differenzieren und von der Allgemeinheit abheben,
    aber trotzdem muss man grundsätzlich preislich und in den anderen Konditionen etwa auf dem Niveau des Wettbewerbs liegen.

  2. #32
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Blitzkurier der besonderen (noch schnelleren) Art?

    Das sehe ich aus Sicht eines BWL'lers nicht ganz so hart.

    Man kann sich durchaus mittels Positionierung im Premiumsegment wirksam vom Wettbewerb abgrenzen, auch in einem gut besetzen Markt und den gewünschten Marktpreis erzielen, auch in der Logistik-Branche. Wenn das Angebot teuer ist, wird die Nachfrage sinken, aber die Marge kann dennoch ausreichend sein.

    Man denke an die 4 PL's (Forth Party Logistics Provider, also Anbieter, die auch Beratungsleistungen anbieten und die komplette Lieferkette im Blick haben) und die VAS (Value Added Services, also Zusatzleistungen wie Etikettierung, Kommisionierung, Software-Unterstützung), das wird die Zukunft in der Logistik sein. Die klassischen TUL's (Transportieren, Umschlagen, Lagern) werden sicher weniger werden. Das mal so grundsätzlich, auch wenn das hier sicher nicht in Frage kommt.

    Meine Ansätze waren schon aus der Praxis, denn ich arbeite jeden Tag mit vielen, auch großen Speditionen (Schenker, DHL, TNT, Kühne + Nagel, Rhenus etc. etc.), aber auch kleinen Kurieren zusammen und die kalkulieren bei uns eben auf diesem Wege.

    Aber das ist schon im Endeffekt ganz richtig, du hast recht.

    Der TE muss entscheiden, ob es sich für ihn lohnt, denn wir tragen ja hier nicht das Risiko, sondern können gemütlich überlegen, wie es denn wäre und was man berechnen könnte.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #33
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Blitzkurier der besonderen (noch schnelleren) Art?

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    Das sehe ich aus Sicht eines BWL'lers nicht ganz so hart.
    Man kann sich durchaus mittels Positionierung im Premiumsegment wirksam vom Wettbewerb abgrenzen, .....
    Man denke an die 4 PL's (Forth Party Logistics Provider, also Anbieter, die auch Beratungsleistungen anbieten und die komplette Lieferkette im Blick haben) und die VAS (Value Added Services, also Zusatzleistungen wie Etikettierung, Kommisionierung, Software-Unterstützung), ........
    Da hast du sicherlich Recht und zeigst genau diese Differenzierungsmöglichkeiten, die ich oben mit "Marketing, Werbung, Leistungen .... etwas pauschal gemeint habe.
    Aber ich bezweifle sehr stark, dass ein 24-jähriger Existenzgründer in dieser Branche, der nicht gerade auf einen gut gefüllten Kapitaltopf zugreifen kann, in der Lage sein wird, solches anzubieten.
    Sonst hätte er es wohl kaum nötig, hier in diesem Forum um Ratschläge nachzufragen...

  4. #34
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Blitzkurier der besonderen (noch schnelleren) Art?

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    ..Da sind .noch nicht berücksichtigt: der Bruttolohn für den Fahrer (incl. Steuern, Sozialversicherung) , Kosten (Miete, Internet, Ausstattung usw...) für ein Büro.
    Wenn dann etwas Unvorhergesehenes passiert (Unfall), wird das ganz schnell das "Aus" für die Firma bedeuten.
    Finde, die Diskussion wird mittlerweile recht interessant. Bepe, klar wurden von mir nicht die Gesamtkosten aufgeführt, denke aber dass meine Bedenken, im Hintergrund, durchgeschienen sind. Wollte ja auch keinen Businessplan erstellen.
    Man könnte jedoch sagen, ich habe nur die Fahrt, positiv, berücksichtig, deine umfassende Kostenaufstellung eher vom negativen Kostenaufwand.(z.B. 50¢ für'n Gebrauchtwagen, Fahrer bei Eigenleistung mit Brutto/Sozialabgaben, usw.) Bei jeder Fahrt einen Unfall -Aber so sind Rhetoriker-

    Bei 700€ Hamburg - München, würde ich einen Flug buchen, das ist billiger und geht schneller.

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    ..... Positionierung im Premiumsegment .. abgrenzen, ...
    ..denke an die 4 PL's .. und die VAS ..., das wird die Zukunft in der Logistik sein...
    ..
    Aber das ist schon im Endeffekt ganz richtig, du hast recht. ...
    Und Darky, klar kommt marv-man aus dem Logistikbereich, aber hat er daher schon im Premiumsektor einen Namen? 4PL u. VAS hört sich zwar gut an, wenn er dann noch als Neugründer auf diesem Gebiet die gesamten Inhalte der Supply Chain Kette für sich beanspruchen kann, dann wäre das wieder ein ganz anderer Ansatz.

    Aber nehmen wir mal realere 50¢ - 70¢ Cent an und dann noch, aber schon, etwas bessere Kostenwerte als die von Bepe, sieht die Sache als Einzelunternehmer auch nicht ganz so rosig aus.

    Gönnen tue ich es marv-man und/aber Kleinvieh kann auch Mist machen.

  5. #35
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Blitzkurier der besonderen (noch schnelleren) Art?

    Das habe ich ja auch gesagt, dass das für ihn nicht in Frage kommt, genau richtig. Ein 4PL braucht eine breite geografische Abdeckung, sonst wird das nüx.

    Es war eher ein allgemeiner Hinweis auf Bepes Antwort, die selbst ein wenig verallgemeinert hat, dass sich eine Positionierung im Transportbereich generell nicht lohnen würde.

    Ich wollte einfach verschiedene Möglichkeiten der Preiskalkulation aufzeigen.

    Der TE muss das sicherlich anders anpacken, wenn er es denn noch machen will (er hat sich dazu nicht mehr geäußert?).
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  6. #36
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Blitzkurier der besonderen (noch schnelleren) Art?

    Finde die Diskussion auch sehr interessant.

    Die Marge ist sehr hypothetisch, man kann nicht davon ausgehen dass (vorallem von Anfang an) wirklich zeitdeckend Aufträge eingehen. Idealerweise wäre es ja wenn er einen Auftrag hätte, der ihn von M nach HH führt und dann einen zweiten der ihn zeitgenau von HH nach M führt.
    Die Chance dafür ist aber verschwindend gering. Und da wird es schwer, weil es sich nicht rechnet.

    Ich kenne mich in der Logistik selbst nicht besonders gut aus, aber ein gutes bisschen im Marketing. Der Marketingaufwand der für einen derartig übersättigten Bereich notwendig wäre um sich abzusetzen und zu profilieren (also im Sinne von ein Profil anbieten) wäre immens und muss mit der Zeit erarbeitet werden. Und das macht die ganze Unternehmung so schwierig. Wenn man viel mit Ruf agieren will und anfangs mit viel Werbung, dann kann man das ganze eigentlich nur starten wenn man einen Kundenstamm hat, der sich sehen lassen kann und sehr aktiv Aufträge verteilt.

    Die Sache mit dem Flugzeug, Prostan, sehe ich anders. Es gibt nämlich genug Fälle (Nachtfahrt, ungünstiger Auftragszeitpunkt) in denen der PKW schneller ist als Flugzeug, Flughafen, Fahrt von Flughafen zum Kunden. Auch ist nicht immer ein Flug zeitlich passend verfügbar.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Mit 50+ noch studieren?
    Von Tessa im Forum Studium
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.08.2017, 00:40
  2. Und noch mehr Arbeitslose!!!
    Von inselbaer im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 13:30
  3. Auszug mit 17 (noch Azubi)
    Von Candice Babe im Forum Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 15:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •