Onlineshop für Lebensmittel
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Onlineshop für Lebensmittel

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 48, Level: 2
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Onlineshop für Lebensmittel

    Ich würde gerne einen Onlineshop aufmachen, der mit Lebensmitteln handelt. Also an den Endkunden.

    Gibt es Auflagen oder was das ich beachten muss? Kann ja nicht sein, dass man das daheim aus dem stillen Kämmerlein heraus machen kann oder?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    445
    Punkte: 4.435, Level: 42
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 115
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Onlineshop für Lebensmittel

    Hallo gringo, auf jeden Fall weiß ich, dass es eine Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung gibt, das heisst, dass Fertigverpackungen nur verkauft werden dürfen, wenn auf der Verpackung selbst oder einem beigefügten Etikett die betreffenden Angaben zu lesen sind. Ebenso gilt das für die Zusatzstoffe. Ich gehe davon aus, dass Du Fertigverpackungen verkaufen willst, oder aus eigener Herstellung? I

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von destino
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.006
    Punkte: 8.890, Level: 63
    Level beendet: 47%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 160
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    108
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran 3 Freunde

    AW: Onlineshop für Lebensmittel

    Diese Kennzeichnungspflicht besteht ab 2014 nicht nur auf den Verpackungen, sondern auch im Shop selbst. Also man muss dann auch im Shop selbst all diese Angaben gut sichtbar hinterlegen. Habe ich gerade zufällig gelesen, als ich nach Infos für dich gesucht habe.

    Außerdem habe ich da gerade auch noch gelesen, dass es bei Lebensmitteln da teilweise Besonderheiten zu der Widerrufsbelehrung mit Rückgaberecht gibt. Ist eigentlich auch logisch. Generell gilt bei Lebensmitteln schon auch ein 14-tägiges Rückgaberecht, aber nicht, wenn es leicht verderbliche Sachen sind oder Sachen, die individuell für den Käufer gemacht wurden.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Onlineshop für Lebensmittel

    Ich würde in einem Lebensmittel-Onlinshop auch nur das verkaufen, wo ich sicher sein kann dass der Kunde gescheite Ware bekommt. Eine Leberwurst in der Dose ja, aber nicht im Darm zum Beispiel. Aber ich glaube das ist ja auch nicht der Fall. Dass die Kennzeichnung auch in der Artikelbeschreibung vorkommen muss, finde ich übrigens völlig okay. Es gibt Menschen die das eine oder andere nicht vertragen und dann ist es besser, sie lesen es bevor sie bestellen.

  5. #5
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    524
    Punkte: 3.890, Level: 39
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 60
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    12
    Dankeschöns erhalten
    58
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Onlineshop für Lebensmittel

    Es ist dabei generell wichtig alles richtig zu deklarieren, also nicht zum Beispiel Orangensaftkonzentrat als Saft anzupreisen oder Ähnliches.
    Außerdem muss beachten werden, dass die Waren gut verpackt versendet werden, damit nicht verdirbt oder kaputt geht. Ich habe vor einiger Zeit etwas bestellt, dass kam dann in einem Trockeneisbehälter.

  6. #6
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Onlineshop für Lebensmittel

    Wie kommst du auf diese Idee, einen Onlineshop für Lebensmittel aufzumachen, gringo?

    Ich frage, weil ich letztens gelesen habe, dass der Marktanteil da sehr klein ist und sich dieser Trend nicht wirklich durchgesetzt hat.

    Hast du da ebenfalls schon Marktforschung ebtrieben?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Onlineshop für Lebensmittel

    Wieso nicht? Also, ich möchte für Silvester (endlich mal nach Jahren) T-Bone Steaks kaufen, also bestellen und habe da einen Shop gefunden. Das Steak wird gefrostet geschickt, bei uns gibt es sowas in der Provinz nicht einfach so, leider, deshalb finde ich es gut, dass es da Anbieter gibt. Und da bin ich froh, den Shop gefunden zu haben. Aber das ist ja nun auch speziell, irgendwie. Für Tee und Co gibt es ja schon unzählig viele Online-Shops, aber das würde ich aber lieber hier im Laden kaufen, weil es halt einfacher und ohne Versandkosten billiger ist. Was genau willst Du denn über Deinen Shop verkaufen?

  8. #8
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Onlineshop für Lebensmittel

    Es bezog sich in der Studie jetzt eher auf Supermarkt-Lebensmittel.

    Feinkost läuft sicher gut, bei normaler Ware bin ich da eher skeptisch.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 48, Level: 2
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Onlineshop für Lebensmittel

    Oh wer hätte mit so viel Antworten gerechnet, ich sicher nicht.

    Meine Frau und ich sind sehr gute Einwecker, Einmacher, Einköche. Wir haben Streuobstwiesen und Beerenbüsche aus einer Landwirtschaft übernommen und wollen diese in Marmeladen, Gelees und so weiter verarbeiten. Dieses Jahr hatten wir so viele, dass wir sie beim Markt nicht losgeworden sind. Jetzt sind wir halt am überlegen. Denn wenn wir die Ware direkt über das Internet verkaufen entfallen Zwischenhändler, die ihre eigene Marge brauchen. Auf die Weise können wir selbstgemachte, selbstgeerntete und selbstvertriebene Produkte an den Mann bringen, zumindest die Theorie lautet so. Deswegen jetzt die Frage. Wenn es nämlich so viel Auflagen gibt, dass es sich nicht lohnt, die Sache anzuleiern, dann sollten wir das lieber vorher wissen.

    Zusatzstoffe muss man also angeben, das ist auch klar. Danke für den Hinweis, dass das auch im Onlineshop stehen muss. Leicht verderblich in dem Sinne sind sie auch nicht, destino. Müssen wir dann ein 14-tägiges Rückgaberecht einräumen?

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Onlineshop für Lebensmittel

    Ich bin da eigentlich auch nicht so bewandert was das betrifft aber ich glaube ganz sicher dass Ihr da erst mal zum Gesundheitsamt gehen müsst, für so einen Gesundheitspass oder wie das heißt. Mit dem Rückgaberecht ...wenn man was zu reklamieren hat dann hat man das Glas bereits geöffnet. Wenn man sich vorher genau durchliest was man bestellt müsste doch jeder wissen was er bekommt. Es sei denn es wird eine falsche Ware geliefert, z.B. statt Erdbeermarmelade Stachelbeermarmelade oder die Marmelade ist verdorben (evtl. nicht richtig verschlossen) dann würde ich dann doch auf ein Rückgaberecht bestehen.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Existenzgründung mit T-Shirt-Onlineshop
    Von Simon im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.03.2017, 12:09
  2. Quereinsteiger Lebensmittel
    Von Schragger im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.07.2013, 12:51
  3. Abgelaufene Lebensmittel in den Müll?
    Von Muttchen im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 13:09
  4. Selbstständigkeit mit Onlineshop sinnvoll?
    Von bandido im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 16:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •